153

Affäre und das Ende

caramell


10
1
9
Zitat von Bones:

Doch.Indem du dich ihm gegenüber etwas zusammenreißt,wenn du schon nicht ehrlich sein kannst.Es geht nicht nur um dich.Du wirkst auf mich wenig mitfühlend deinem Mann gegenüber.

Was soll ich denn tun? Vorspielen es wäre Nichts? Gleich mit ihm in die Kiste springen und ihm erzählen, dass es ach so toll war? Dafür kennt er mich zu gut.

21.08.2019 16:43 • x 1 #31


6rama9

6rama9


6639
4
11634
Zitat von caramell:
Ich kann und will jetzt nicht einfach weitermachen wie bisher. Ich weiß nicht warum.

Sag ich doch... eure Ehe ist durch. Er wird das auch noch realisieren, spätestens dann wenn du ihn wieder lustlos ran lässt. Es ist doch offensichtlich, dass du bei ihm nie zu einer Rakete im Bett wirst. Vielleicht ist dein Mann so bedürftig, dass er das geringere Überl an deiner Seite statt eines Lebens alleine vorzieht. Das ist dann die kommenden 30 Jahre nahe an der Höchststrafe für euch beide.

Zitat von caramell:
Total fies, er ist derjenige den ich verletzte habe und nicht umgekehrt, aber es geht einfach nicht. Am liebsten würde ich abhauen für 1-2 Wochen.

Du warst und bist halt immer noch auf einem Ego-Trip. Ich denke du wirst nach der Trennung kleinere Brötchen backen.

Zitat von Gartenfee17:
Warum hast du deinen EM geheiratet, wenn du ihn nicht attraktiv findest?

Durm prüfe wer sich ewig bindet...

Zitat:
Ich hätte auch lieber, dass er tobt.

Das reinigende Gewitter wird es nicht geben. Ich vermute mal, dein Mann hat subtilere Mittel im Köcher.

Zusammenfassend muss man echt sagen: Du hast sowohl Affäre als auch Ehe ganz schön an die Wand gefahren. Da frage ich mich wirklich, ob du dein Hirn die letzten Monate völlig ausgeschaltet hattest. Irgendeinen Plan sollte man in Leben schon immer haben.

Zitat:
Was soll ich denn tun? Vorspielen es wäre Nichts? Gleich mit ihm in die Kiste springen und ihm erzählen, dass es ach so toll war? Dafür kennt er mich zu gut.

Vorher das Hirn einschalten wäre sinnvoller gewesen. Jetzt geht es nur noch um Schadensbegrezung und wahrscheinlich um eine faire und saubere Trennung.

21.08.2019 16:45 • x 3 #32



Affäre und das Ende

x 3


Bones


74132
Zitat von caramell:
Was soll ich denn tun? Vorspielen es wäre Nichts? Gleich mit ihm in die Kiste springen und ihm erzählen, dass es ach so toll war? Dafür kennt er mich zu gut.


Nein,aber deinen Herzschmerz nicht so präsentieren, dass er sich auch noch darum kümmern muss.

21.08.2019 16:46 • x 2 #33


Andy17


2176
3811
@caramell
Immerhin kannst du schon so klar denken, dass dein AM nichts für die Zukunft ist.
Was du mit deinem Ehemann machst, ist brutal grausam. Eine Trennung wäre das beste für ihn.

21.08.2019 16:48 • x 1 #34


6rama9

6rama9


6639
4
11634
Zitat von Andy17:
Eine Trennung wäre das beste für ihn.

Also die Entscheidung müssen wir schon ihm überlassen. Vielleicht ist er auch mit einer ehemals untreuen Ehefrau, die ihm zur Widergutmachung ab jetzt immer willig zur Verfügung stehen muss, durchaus auch zufrieden.

21.08.2019 16:56 • x 1 #35


unbel Leberwurs.


12124
1
14054
Zitat von Selbstliebe:

Krass! Er scheint echt Leidensdruck zu haben.


Finde ich auch. Es läuft genau falschrum.
Nicht der Betrüger hat hier Angst um die Beziehung sondern der Betrogene.
Sehr un6y.

21.08.2019 16:56 • x 1 #36


Bones


74132
Zitat von 6rama9:
Also die Entscheidung müssen wir shcon ihm überlassen. Vielleicht ist er auch mit einer ehemals untreuen Ehefrau, die ihm zur Widergutmachung ab jetzt immer willig zur Verfügung stehen muss, durchaus auch zufrieden.


Was für ein Zustand.

21.08.2019 16:57 • x 1 #37


6rama9

6rama9


6639
4
11634
Zitat von unbel Leberwurst:

Finde ich auch. Es läuft genau falschrum.
Nicht der Betrüger hat hier Angst um die Beziehung sondern der Betrogene.
Sehr un6y.

Das ganze ist doch erst 3 Tage her. Der ist noch völlig im Schock und daher kann man (A) nicht für voll nehmen, was er gerade sagt und (B) die hormongeschwängerte Interpretation der TE auch erstmal nicht für bare Münze nehmen. Sie sagte selbst, dass seine erste Reaktion war, sich zu trennen.

Da wird sich noch einiges an Dynamik entwickeln. Spätestens wenn er den obligatorischen Jobwechsel und tabulosen 6 von ihr fordert, kommt's zum Schwur.

21.08.2019 16:59 • x 2 #38


unbel Leberwurs.


12124
1
14054
Zitat von Bones:

Doch.Indem du dich ihm gegenüber etwas zusammenreißt,wenn du schon nicht ehrlich sein kannst.Es geht nicht nur um dich.Du wirkst auf mich wenig mitfühlend deinem Mann gegenüber.



Das erinnert alles sehr an das Verhalten von @chrissy s Frau im Parallelstrang.
Die TE braucht einfach Zeit, um sich emotional von der Affäre zu lösen und sich wieder auf ihren Mann einzulassen.

Das wurde in dem anderen Strang schon nicht verstanden und hier versteht es offenbar auch fast niemand...

Die Situation ist natürlich für den Betrogenen sehr bescheiden.
Der erwartet ja zurecht, dass der Betrüger alles unternimmt, um ihn zurückzugewinnen. Er kann es aber nicht.

21.08.2019 17:03 • x 1 #39


unbel Leberwurs.


12124
1
14054
Zitat von 6rama9:

Da wird sich noch einiges an Dynamik entwickeln. Spätestens wenn er den obligatorischen Jobwechsel und tabulosen 6 von ihr fordert, kommt's zum Schwur.


Für beide Forderungen scheint mir der Mann aber nicht der Typ zu sein.
Der ist einfach zu lieb

21.08.2019 17:06 • x 1 #40


Rakaton


1061
1607
Naja ich würd hier alleine schon zur Trennung raten, weil auch der Mann extrem unschöne Tendenzen aufweist. Er reagiert auf Dinge mit Kontaktentzug und beide haben anscheinend keine normale Gesprächsbasis. Hier müsste man nicht nur das Liebesleben neu beleben, sondern eigentliche die gesamte Paardynamik im zwischenmenschlichen Umgang. Sie hat ja die Aufarbeitung ihrer eigenen persönlichen Probleme auch verweigert wie die Mobbingerfahrung und die eigene negative Körpersicht.

Genauso wie die Beschreibung, das er ihr bei ihren Problemen geholfen hat und dann waren sie zusammen. Danach schnell schwanger geworden. Also das ist für mich zumindest kein gesunder Kennenlernprozess.

21.08.2019 17:06 • x 1 #41


Bones


74132
Man kann einfach unter den Umständen erwarten,dass wenigstens noch soviel Respekt da ist,um wenigstens jetzt Rücksicht zu nehmen.
Die TE hat eine Entscheidung getroffen und ist entsprechend ihren Weg gegangen. Der Ehemann hatte dazu keine Chance.
Es ist doch, neben dem Betrug,nochmal ein weiterer Schlag, wenn man erkennt,dass man all die Jahre Rücksicht auf die gehemmte Frau genommen hat und sie dann bei einem anderen Mann die Rakete geben kann.Ich bin zwar kein Mann,stelle mir aber vor,dass dies den Schock vergrößert und die Erniedrigung nochmal vertieft.
Es ist erst 3 Tage her,dass wahre Gesicht der Gattin muss erst wirklich ankommen.

21.08.2019 17:07 • x 1 #42


Bones


74132
Zitat von unbel Leberwurst:


Das erinnert alles sehr an das Verhalten von @chrissy s Frau im Parallelstrang.
Die TE braucht einfach Zeit, um sich emotional von der Affäre zu lösen und sich wieder auf ihren Mann einzulassen.

Das wurde in dem anderen Strang schon nicht verstanden und hier versteht es offenbar auch fast niemand...

Die Situation ist natürlich für den Betrogenen sehr bescheiden.
Der erwartet ja zurecht, dass der Betrüger alles unternimmt, um ihn zurückzugewinnen. Er kann es aber nicht.


Ich rede nicht von Rückeroberung, ich rede von mehr Rücksichtnahme.

21.08.2019 17:08 • x 1 #43


6rama9

6rama9


6639
4
11634
Zitat von unbel Leberwurst:
Für beide Forderungen scheint mir der Mann aber nicht der Typ zu sein.
Der ist einfach zu lieb

Zu lieb? Glaube ich nicht. Er hat auch genug Ego gehabt, seine erste Frau warmzuwechseln.

21.08.2019 17:12 • x 1 #44


unbel Leberwurs.


12124
1
14054
Zu lieb? Glaube ich nicht. Er hat auch genug Ego gehabt, seine erste Frau warmzuwechseln. [/quote]

Dass er noch nicht geschieden war bedeutet ja nicht, dass er noch eine Beziehung mit seiner Ex hatte

21.08.2019 17:17 • x 1 #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag