107

Affäre vor 30 Jahren loslassen

frechdachs1


1738
1
1937
Zitat von 6rama9:
So denkt und schreibt niemand, der seelisch gesund ist.

Warum denn nicht? Denn wenn du das Zitat komplett zuende führst, ergibt es wieder Sinn
Zitat von pT1:
Meine Gedanken kreisen sich nur noch darum und um sie. Ich bin völlig und total irritiert. Vielleicht sind es Schuldgefühle, denn ich denke ich habe ihre Briefe nicht beantwortet, weiss aber nicht mehr genau alle Einzelheiten und wie der Kontakt abgebrochen ist. Ich fühle mich wahnsinnig schlecht.

Er hat ein schlechtes Gewissen. Damals als er nicht antwortete, hat er sich nichts dabei gedacht. Jetzt 30 Jahre später, da er als Mensch sicher auch schon Enttäuschungen hat hinnehmen müssen und Verletzungen erlitten hat, wiegen ihre Worte vllt. schwerer. Er kann sie vllt. besser nachvollziehen und das macht ihn verrückt. Das er damals einen Menschen eben so sehr verletzt hat. Wenn ich heute Briefe lesen würde, dass ich in der Vergangenheit einen Menschen vllt. sehr schlimmes seelisches Leid zugefügt habe, dann würde mich das auch wahnsinnig machen. Ich bin kein Mensch der mit solch einem Gewissen leben könnte.

Man sollte auch nicht soviel Wert drauf legen, was in dieser westlichen Gesellschaft richtig oder falsch ist. Wenn mich ein alter Schulkamerad über Facebook anschreibt und fragt: Hey wie gehts dir? Kennste mich noch... Zeige ich dem auch nicht den Vogel.... Es haben sich sogar mal alte Spielkameraden aus der Kindheit bei meinen Eltern nach meiner Adresse und Telefonnummer erkundigt. Soll ich die jetzt einweisen lassen?

25.07.2020 17:15 • x 5 #31


Julika

Julika


54
136
Hallo @pt1, ich hoffe, du liest hier noch und kommunizierst mit uns. Ich würde mich sehr gern direkt mit dir austauschen.

Und nicht über dich in der 3. Person schreiben.

Zitat von 6rama9:
Jemand ohne seelische Schieflage würde sagen: Wäre toll ich hätte mich damals entschuldigt, aber jetzt ist längst Gras drüber gewachsen. Jemand in seelischer Schieflage grübelt sich da rein wie der TE.


In eine seelischen Schieflage dürfte jeder sein, der hier einen Strang eröffnet, zumindest zeitweise. Deshalb schreibt derjenige ja hier und wünscht sich, mit seinem Problem ernstgenommen und ohne Vorbehalte wahr- und angenommen zu werden.

Zitat von 6rama9:
Äh doch. Das ist eine sehr schlechte Idee und jenseits unserer gesellschaftlichen Norm. Aber wie gesagt, nicht die Idee sich nochmal zu melden ist das Problem, sondern der zwanghafte Umgang damit.


Die Umsetzung seiner Idee mag deiner Norm nicht entsprechen, meiner schon. Und seiner auch.
Könnte man denn deine Versuche, auf der Basis von Pt1`s Beiträgen ein seelisches Kranksein zu diagnostizieren, nicht auch als "zwanghaft" ansehen? Als einen "zwanghaften Umgang" mit seinem Thema?

Zitat von 6rama9:
So denkt und schreibt niemand, der seelisch gesund ist.

25.07.2020 18:36 • x 3 #32



Affäre vor 30 Jahren loslassen

x 3


Debby

Debby


314
470
Zitat von 6rama9:
So denkt und schreibt niemand, der seelisch gesund ist.


Ui, ui, ui ...sehr gewagte These, so nach 3-4 Statements ...meine größere Sorge wäre hier, dass man stigmatisiert wird ...

25.07.2020 18:49 • x 1 #33


Olivier88


169
181
Naja, um mal fair zu bleiben: im Grunde sind hier bestimmte Thesen nicht gewagter als andere. Auch der Ratschlag, sich doch einfach mal zu melden, birgt ungeahnte Risiken. Man sollte mit sowas auch extrem vorsichtig sein. Persönlich empfinde ich es auch eher seltsam, dass einen das nach 30! Jahren immer noch so mitnimmt.

25.07.2020 19:18 • x 1 #34


Debby

Debby


314
470
Zitat von Olivier88:
sich doch einfach mal zu melden, birgt ungeahnte Risiken.


Hmmh, ... was für ungeahnte Risiken? Würde mich interessieren...

25.07.2020 19:26 • x 1 #35


Irrlicht

Irrlicht


780
1125
Seit seinem letzten Beitrag am 26.6. war TE nicht mehr online.
Hat sich für ihn wohl erledigt.
Schade eigentlich, ich hätte gerne erfahren wie es nun weiterging....

25.07.2020 19:27 • x 2 #36


Julika

Julika


54
136
Zitat von Debby:
Hmmh , was für ungeahnte Risiken? Würde mich interessieren...


Mich auch.

25.07.2020 19:28 • x 1 #37


Debby

Debby


314
470
Zitat von Irrlicht:
Schade eigentlich, ich hätte gerne erfahren wie es nun weiterging....


Geht mir genauso ...Aber, ich kann es auch sehr gut nachvollziehen, warum er es nicht tut ...

25.07.2020 19:30 • x 2 #38


Olivier88


169
181
Zitat von Debby:

Hmmh, ... was für ungeahnte Risiken? Würde mich interessieren...

Huh? Seine Ehefrau nachhaltig zu vergraulen und seine bestehende Ehe zu schrotten? Die Ehe und das Leben dieser Ex zu schrotten?

25.07.2020 19:45 • x 3 #39


Julika

Julika


54
136
Zitat von Olivier88:
Persönlich empfinde ich es auch eher seltsam, dass einen das nach 30! Jahren immer noch so mitnimmt.


Nun ja, wir kennen die Hintergrundgeschichte hierzu nicht. Vielleicht erscheint dir @pT1 `s Bedürfnis gar nicht mehr so seltsam, wenn du mehr Hintergrundwissen hättest. Aber welcher TS mag sich schon einer Community offenbaren, wenn sein Ansinnen von vornherein pathologisiert wird. Das ist übergriffig und forenregelwidrig.

25.07.2020 19:50 • x 3 #40


Julika

Julika


54
136
Zitat von Olivier88:
Huh? Seine Ehefrau nachhaltig zu vergraulen und seine bestehende Ehe zu schrotten? Die Ehe und das Leben dieser Ex zu schrotten?


Ist das dein Ernst? Sich zu erkundigen, wie es einer Affärenfrau von vor 30 Jahren geht, könnte zur Eheschrottung führen? Wenn das möglich wäre, ist die Ehe doch ohnehin nicht mehr zu retten.

Ich sehe es andersherum: Die Unterdrückung seines dringenden Bedürfnisses, Kontakt aufzunehmen, könnte auf Dauer eine Ehekrise herbeiführen. So nagt doch alles Ungeklärte und vielleicht auch Verklärte weiterhin ungehindert in seinem Inneren und gärt, bis es vielleicht irgendwann mal explodiert...

25.07.2020 20:17 • x 2 #41


Olivier88


169
181
Naja, viele haben durchaus Verständnis geäussert. Denen hätte er sich doch zumindest erklären können. Ich wäre dem auch nicht abgeneigt. Die anderen kann man ja ignorieren, so man will.

Zum Rest: kann keiner genau wissen, was dann wie passiert. Wie gesagt, ungeahnte Risiken so oder so.

25.07.2020 20:17 • #42


nimmermehr

nimmermehr


607
2
1162
Zitat von Julika:


Ist das dein Ernst? Sich zu erkundigen, wie es einer Affärenfrau von vor 30 Jahren geht, könnte zur Eheschrottung führen? Wenn das möglich wäre, ist die Ehe doch ohnehin nicht mehr zu retten.

Ich sehe es andersherum: Die Unterdrückung seines dringenden Bedürfnisses, Kontakt aufzunehmen, könnte auf Dauer eine Ehekrise herbeiführen. So nagt doch alles Ungeklärte und vielleicht auch Verklärte weiterhin ungehindert in seinem Inneren und gärt, bis es vielleicht irgendwann mal explodiert...


Na, da er seine Frau schon von seinem emotionalen Dilemma erzählt hat, dürfte der Wunsch und die Ausführung desselben, die Frau zu kontaktieren, wohl jetzt unweigerlich zu einer Ehekrise führen, selbst wenn die andere nicht drauf antwortet. Ich würde meinem Mann jedenfalls was erzählen, wenn er auf so eine Idee käme.

Schade, ich wüsste auch gern, wie die Geschichte weitergegangen ist.

25.07.2020 20:22 • #43


Olivier88


169
181
Ich erachte es als dringend notwendig, dass der TE mal in sich geht. Solange er selber nicht mal weiss, was für Motive hinter seinem plötzlichen Bedürfnis stehen, kann er sich weder seiner Ehefrau noch der anderen Frau stimmig erklären. Das kommt nie gut. Und einfach so aus Gründen in das Leben einer inzwischen völlig Fremden zu walzen ist rücksichtslos.

25.07.2020 20:30 • #44


Debby

Debby


314
470
Zitat von nimmermehr:
Na, da er seine Frau schon von seinem emotionalen Dilemma erzählt hat, dürfte der Wunsch und die Ausführung desselben, die Frau zu kontaktieren, wohl jetzt unweigerlich zu einer Ehekrise führen, selbst wenn die andere nicht drauf antwortet. Ich würde meinem Mann jedenfalls was erzählen, wenn er auf so eine Idee käme.



Zitat von Olivier88:
Ich erachte es als dringend notwendig, dass der TE mal in sich geht. Solange er selber nicht mal weiss, was für Motive hinter seinem plötzlichen Bedürfnis stehen, kann er sich weder seiner Ehefrau noch der anderen Frau stimmig erklären. Das kommt nie gut. Und einfach so aus Gründen in das Leben einer inzwischen völlig Fremden zu walzen ist rücksichtslos.



Viel Zuviel Be - Verurteilung und Wertung einer Sachen ...und da soll man emotional noch auf machen wollen ...!?

25.07.2020 20:44 • x 1 #45



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag