137

Affäre vs Ehefrau - der ehrlichste Post meines Lebens

Verliebter82


Manche Wendungen gehen doch zum Glück!

Der Weg war elendlich hart, es tat manchmal beidseits sehr weh, aber unsere Liebe und Ehe war und ist stärker als die eigene Selbstverachtung, die uns zu solchem Unsinn hintreibt.

Die Konsequenzen in jedweder Form muss man tragen, aber gerade dieser Schnitt lässt einen auch sich selbst kritisch besehen und man erkennt, was man hat, was man ist, woran es hinkt. Sicherlich ist das nicht unbedingt der Regelfall, aber an alle Paare, die eine schwere Zeit haben:

Gebt euch nicht leichtfertig auf. Kämpft!

Was ihr gewinnt ist an unschätzbarem Wert.

Ich bin so glücklich wie ewig nicht mehr. Ich bin froh diese fadenscheinliche Person hinter mir gelassen zu haben und spüre Liebe, geliebt zu werden und freue mich über jeden Tag.

Damit verabschiede ich mich von hier und wünsche allen alles von Herzen Gute!

28.02.2012 13:43 • #241


Alena-52


ich wünsche euch einen glücklichen weg - den weg der ehrlichkeit, aufrichtigkeit und reflektion, damit könnt ihr tragende pfeiler schaffen!

alles gute!

28.02.2012 13:47 • #242



Affäre vs Ehefrau - der ehrlichste Post meines Lebens

x 3


LifeSense


25
1
12
Hallo,
Einige Monate sind ins Land gezogen, und ich empfinde es als fair diejenigen die damals schon intensiv an diesem Post teilgenommen haben kurz zu beschreiben wie es weiter gegangen ist.

Mittlerweile ist natürlich die ganze Geschichte rausgekommen. Anfang Februar habe ich ein eindeutiges Indiz nicht vernünftig entsorgt, so dass ich die Affäre nicht mehr leugnen konnte. Ich habe bis zu diesem Zeit Punkt nicht den Mut gehabt die Affäre meiner Frau zu beichten, wahrscheinlich hätte ich es bis heute nicht gepackt.

Als es raus war, war es aber unglaublich befreiend. Ich habe meiner Frau erzählt was gelaufen ist. Daraufhin brach Sie natürlich in Tränen aus. Zu diesem Zeitpunkt wurde mir erstmals bewusst, wie naiv ich eigentlich an diesem ganzen Thema heran gegangen bin. Keine Ahnung was ich wirklich erwartet habe. In diesem Moment habe ich mich unheimlich geschämt das ich Ihr so viel Leid zu füge.

Nach einem Moment kündigte meine Frau sofort an um unsere Ehe wie eine Löwin zu kämpfen, weil Sie das alles nicht aufgeben wollte. Und natürlich an die Kinder denken würde ...
Irgendwie hat mich diese Situation total überfordert, da ich gedanklich schon meine Koffer gepackt habe. Also bin ich erst mal zu Hause geblieben.

Natürlich ging die Affäre munter weiter. Obwohl ich meiner Frau gesagt habe das ich es beenden wolle. Doch ich konnte es nicht. Ich hatte es mir öfters vorgenommen, doch ich habe es nicht geschafft.

Es kam also wie es kommen musste. Meine Frau lauerte uns letzte Woche auf, und stellte mich zur Rede. Ergebnis war eigentlich das gleiche wie beim 1. Mal: Entschuldigungen und ein angeblicher Neuanfang, natürlich läuft die Affäre aber weiter....

Ich bin also genau so weit wie vor 4 Monaten.

Noch immer sitz ich zwischen den Stühlen, und beide Seiten zerren an mich.

Ich habe mir alle Posts noch einmal durchgelesen, und sehe das ganze jetzt in einem anderen Licht.
Ich habe mich besonders mit dem Vorwurf des Narzissmus auseinander gesetzt und muss erkennen dass ich wohl eine über das Normalmaß hinaus gelebte Selbstliebe lebe. Dafür bin ich aber noch lange kein gewissenloser Narzisst, der nicht fähig ist Mitleid für andere zu empfinden.

Ich empfinde schon Mitleid für meine Frau und Kinder, doch im Moment wo ich fremdgehe - keine Spur, dann ist es mir einfach egal. Über die Konsequenzen bin ich mir durchaus bewusst, deshalb tue ich mir ja auch so schwer mit der Entscheidung wie es denn jetzt weiter gehen soll....

Dass es so nicht weiter gehen kann ist ja eigentlich seit dem ersten Post klar. Meinungen und Tipps sind ja genügend aufgeführt, jetzt muss eine Entscheidung getroffen werden.

Meine Affäre beenden .. kann ich nicht
Meine Frau / Kinder verlassen ... kann ich nicht
Ich liebe Sie alle, und alle beteuern auch mir gegenüber Ihre Liebe ….

Ich bin in der verdammten Hölle gelandet.

14.03.2012 01:07 • #243


Alena-52


Zitat von LifeSense:
Als es raus war, war es aber unglaublich befreiend. Ich habe meiner Frau erzählt was gelaufen ist.

Natürlich ging die Affäre munter weiter.

Es kam also wie es kommen musste. Meine Frau lauerte uns letzte Woche auf, und stellte mich zur Rede. Ergebnis war eigentlich das gleiche wie beim 1. Mal: Entschuldigungen und ein angeblicher Neuanfang, natürlich läuft die Affäre aber weiter....

Ich bin also genau so weit wie vor 4 Monaten.


Ich empfinde schon Mitleid für meine Frau und Kinder, doch im Moment wo ich fremdgehe - keine Spur, dann ist es mir einfach egal.

Meine Affäre beenden .. kann ich nicht
Meine Frau / Kinder verlassen ... kann ich nicht
Ich liebe Sie alle, und alle beteuern auch mir gegenüber Ihre Liebe ….
Ich bin in der verdammten Hölle gelandet.


hallo LifeSence

in der hölle warst du vorher schon, es war dir nur nicht so bewusst - sonst hättest du dein leben locker weitergelebt - bis es aufgeflogen wäre.

was hast die andere so besonderes an sich - dass du sie nicht lassen kannst.
was ist es, dass du ihrentwegen frau, kinder und alles was du dir erschafft hast riskierst ?

sei jetzt bitte ehrlich zu deiner frau - steige aus aus deinem lügengerüst - sage ihr ehrlich wie es um dich steht.

auf dauer werden das sicher beide frauen nicht mitmachen - dann bist du alles los - was dir wichtig ist und am herzen liegt!

es ist durachaus möglich, das man eine offene beziehung führen kann - mit einem festen dritten partner an der seite - es kommt darauf an wieviel eigenes ego jeder hat und wieviel freiheit die liebe zulassen kann.

14.03.2012 01:38 • #244


LifeSense


25
1
12
Zitat von Alena-52:
was hast die andere so besonderes an sich - dass du sie nicht lassen kannst.
was ist es, dass du ihrentwegen frau, kinder und alles was du dir erschafft hast riskierst ?

sei jetzt bitte ehrlich zu deiner frau - steige aus aus deinem lügengerüst - sage ihr ehrlich wie es um dich steht.


Ich weiss das das Lügengerüst zur absoluten Katastrophe führen wird.

Was mich bei der Affäre hält, warum ich alles für Sie aufgeben würde:
Wir sind auf einer Wellenlänge, wir lieben Partys, sind unpünktlich, unordentlich, chaotisch, s.uelle Menschen, teilen die gleichen Ansichten, wir haben den gleichen Humor, ... die Liste könnte noch ewig weitergehen. ....

14.03.2012 01:59 • #245


Alena-52


Zitat von LifeSense:
Ich weiss das das Lügengerüst zur absoluten Katastrophe führen wird.

Was mich bei der Affäre hält, warum ich alles für Sie aufgeben würde:
Wir sind auf einer Wellenlänge, wir lieben Partys, sind unpünktlich, unordentlich, chaotisch, s.uelle Menschen, teilen die gleichen Ansichten, wir haben den gleichen Humor, ... die Liste könnte noch ewig weitergehen. ....


es ist oft so - einer kann uns niemals all das geben können - was wir brauchen, nur annähernd.

wenn du dich nicht entscheiden kannst - wird das bald eine andere für dich tun. besser wäre es, wenn du es selbst kannst.

ich kann dich nur nochmal ermutigen ganz offen mit deiner frau darüber zu sprechen, sonst kommst du nie raus aus der hölle.

ihr könnt versuchen eine gemeinsame lösung zu finden.
ich weiss nicht wie sie eingestellt ist, ob sie sich auf eine offene beziehung zu dritt einlassen kann.

eine brave, treusorgende frau zu hause, die heim und kinder hütet
und eine natürliche offenheit lebende, mit leichtigkeit durchs leben gehende frau - sind gegensätzlicher als sie nicht sein könnten.
du scheinst beides zu brauchen.

14.03.2012 02:09 • #246


LifeSense


25
1
12
Zitat von Alena-52:

eine brave, treusorgende frau zu hause, die heim und kinder hütet
und eine natürliche offenheit lebende, mit leichtigkeit durchs leben gehende frau - sind gegensätzlicher als sie nicht sein könnten.
du scheinst beides zu brauchen.


In der ganzen Misere muss ich echt lachen, das trifft den Nagel sowas von auf den Kopf ...........

14.03.2012 02:15 • #247


Alena-52


beides hat ja durchaus einen reiz - wer im realen leben dir mehr halt geben kann - ist für mich keine frage. und ich glaube, du weisst es auch ...

wenn du jetzt gehst und dich trennst - könnte es sein - das du bald allein da stehst - weil bei aller leichtigkeit und lockerheit und partyspass ein heisser S.. auch die bodenständigkeit fehlt - damit man das alles auf dauer durchziehen kann. was geschieht dann ?
ist die beziehung dann immer noch das, was sie vorher war - oder fliegen dann auch die schmetterlinge, die spannung raus ?

14.03.2012 02:21 • #248


Marsmänchen


Fast ein Jahr später: wie ist nun die Bilanz?

21.02.2013 17:58 • #249


Sisserli


173
11
34
Wuerde mich auch interessieren, denn ich habe in Lifesense genau meinen Ex wiedererkannt....und endlich weiss ich: ich haette nie was aendern koennen. Ich haette jemand anderes spielen muessen all die Jahre um ihn eventuell zu halten und seine vielzaehligen Seitenspruenge zu vermeiden. Aber das ist ja nicht der Sinn einer Beziehung.
Ich kann mir nur vorstellen: seine 20 -jaehrige muss einen unglaublichen S.stress haben, will sie nicht das gleiche Ende nehmen, wie dessen Ehefrau. Ich stelle es mir halt so bei meinem Ex und seiner jungen S. vor. Das ist nicht mehr reiner Spass, das kann schon fast in Arbeit ausarten und das ewige Misstrauen (weil die Geliebte weiss ja meistens mit was fuer einem Kaliber Mann sie es zu tun hat)..... na, ich weiss nicht.

23.02.2013 17:40 • #250


ohne dich1


147
2
42
Wie es weiterging?
Ich denke mal LifeSense sitzt bei seiner Frau daheim,und seine Geliebte brav im Hintergrund. Kann mich aber auch irren.Nur,hab heut wieder so ein bespiel von meinem Arbeitskollegen erfahren. Echt zum Kotzen. Bin ich froh,das ich meinen Mann resycelt hab. Der arme ist nun alleine,und will noch immer zurück.will Eheberatung. Tja to Late. Halte nichts davon,Würde derweil die Beratung rennt funktionieren,und mit der zeit kommt wieder der Alltag. Nein danke.

25.02.2013 16:59 • #251


hh84


Das wurde mich mal auch interessieren...

05.03.2013 00:15 • #252


LifeSense


25
1
12
Hallo. Entschuldigt bitte die verspätete Antwort. Weil hier danach gefragt wurde möchte ich darauf Antworten. Nach einigem Hick Hack bin ich dann in eine eigene kleine Wohnung gezogen. Habe alle alten Sachen hinter mir gelassen bzw. Meiner Frau überlassen. Mittlerweile wohne ich mit meiner Freundin zusammen. Die Wogen haben sich sofern geglättet da auch meine mittlerweile Exfrau einen neuen am Start hat. Die entscheidende Frage wäre dann noch, ob ich es genau so nochmal machen würde. Und hier ist meine deutliche Meinung UM GOTTES WILLEN NEIN. Besonders wegen den Kindern. Die können im Endeffekt für diesen ganzen Mist recht wenig und müssen doch am meisten darunter leiden. Dazu kommt das man, besonders gesellschaftlich sich mit solch einer Geschichte quasi selbst hinrichtet. Meine Erfahrung ist das man besser seine Torpedos weiter unter Wasser geschossen hätte, also ehrlich sich zu seine Gefühlen zu bekennen. Traurig aber wahr, so tickt halt die Welt. Also falls es irgendwelche armen Geschöpfe gibt die in der gleichen Klemme wie ich damals steckte dann entscheidet euch bloß für eure Familie, denn das was auf euch zukommt wird schlimmer als alles was man sich vorstellen kann.

13.08.2013 23:27 • x 1 #253


nina83


Also für mich bist du nur ein triebgesteuertes Ar..l..! und sowas hat Kinder! willst du deinen Kinder solche Werte weitergeben?

Ich konnte kotzen, bei der schei. die du schreibst!

Aber es gibt ja Karma und irgendwann wirst du mit deiner Fresse auf den Boden landen! hoffentlich bald


Bestimmt hat deine Frau jetzt mal einen echten Kerl und nicht so einen Waschlappen wie du! Vielleicht kann er deine Kinder adoptieren und die müssen nie mehr deine Loserfresse wiedersehen!

14.08.2013 00:51 • #254


LifeSense


25
1
12
Meine Kinder leben bei mir... Warum dieser Hass und Beleidigung. Ich habe doch wie hier oft gewünscht mit offenen Karten gespielt. Alle Beteiligten kennen jetzt die Wahrheit und ich habe lediglich meine Meinung im Nachhinein dazu geäußert...

14.08.2013 01:14 • x 3 #255



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag