50

Alle guten schlechte Dinge sind drei ?!

dennis786

43
4
8
Soviel schon einmal vorab, ein drittes Mal wird die Beziehung von mir nicht überleben, ich bin kein Fußabtreter! Zwei mal hat es meine Frau schon getan, beide Male habe ich ihr verziehen aber nicht vergessen!
Ihrem Verhalten und der Situation geschuldet spricht viel dafür das es gerade ein drittes Mal passiert. In unserer Beziehung krieselt es schon länger, immer wieder die selben Themen um die es Streit gibt (Eifersucht, Freiheiten, Freunde, Hobbys etc.).
Am vergangenen Samstag war meine Frau gemeinsam mit mir zu einem Geburtstag bei Ihrer Freundin eingeladen, hier waren auch ehemalige Schulfreunde und die ehemaligen Schwiegereltern in Spe anwesend von meiner Frau. Ich habe ihr jedoch schon vor drei Wochen gesagt das ich nicht mitkommen kann da ich an diesem Tag zu einem Geschäftsessen eingeladen bin. So kam es dann auch, meine Frau geht zu dem Geburtstag und ich auf meinen Termin, natürlich wieder mit Diskussionen verbunden aber alles in allem unproblematisch. Seit Sonntag verhält sich meine Frau sehr komisch, spricht nicht mehr als das nötigste mit mir, hat Angst am Sonntag geblitzt worden zu sein (wo seit Jahrzehnten kein Blitzer steht ), schaut stundenlang auf ihr Handy auch abends vor dem Schlafen gehen etc.
An diesem Freitag möchte sie sich abends mit ihrer besagten Freundin treffen (Valentinstag)
Kurz um, dieses Verhalten erinnert mich doch nur zu gut an das Verhalten der vergangenen zwei Seitensprünge. Hier habe ich jedoch spätestens beim zweiten Fremdgehen den Absprung schlicht und ergreifend verpasst - ein drittes Mal wird mir das definitiv nicht passieren.
Ich benötige euren Rat, bilde ich mir hier etwas ein, auch aufgrund der Vergangenheit, oder sind meine Befürchtungen realistisch?
Vielen Dank für eure Mithilfe. ,

12.02.2020 09:56 • x 2 #1


bekloppt

bekloppt


91
1
185
Du kennst deine Frau und kannst das eher einschätzen. Für mich liest es sich zumindest so, als sei das was nicht ganz in Ordnung.

Waren die Seitensprünge mit demselben Mann?

12.02.2020 10:11 • x 2 #2



Alle guten schlechte Dinge sind drei ?!

x 3


Kummerkasten007

Kummerkasten007


9270
4
11539
Hast Du versucht, mit ihr zu reden?

Und was ist genau der Grund für die Streitigkeiten? Wer ist eifersüchtig? Wer will mehr Freiheiten, Freunde, Hobbys?

12.02.2020 10:11 • #3


SweetCookie

SweetCookie


264
1
395
Hy Dennis,

du hast es erkannt: Den rechtzeitigen Absprung hast du verpasst. Jetzt scheint es bei euch in einer verquickten Dauerspirale zusammen nur noch bergab zu gehen. Einmal Fremdgehen...ich will das nicht rechfertigen, aber das kann passieren. Da muss man dann aber direkt als Paar auch ansetzen und daran arbeiten, warum das so gekommen ist...aber dann nochmal betrogen werden...da hättest du die Reißleine ziehen müssen. Warum hast du es nicht?

Zitat von dennis786:
Hier habe ich jedoch spätestens beim zweiten Fremdgehen den Absprung schlicht und ergreifend verpasst - ein drittes Mal wird mir das definitiv nicht passieren.
Ich benötige euren Rat, bilde ich mir hier etwas ein, auch aufgrund der Vergangenheit, oder sind meine Befürchtungen realistisch?


Das kann dir niemand sagen, ob du dir das einbildest, aber das Vertrauen zw. euch scheint zutiefst zerrüttet. Was hält euch beide noch in der Beziehung? Warum nicht Trennen?

12.02.2020 10:12 • x 2 #4


T4U

T4U


10222
13307
Zitat von dennis786:
An diesem Freitag möchte sie sich abends mit ihrer besagten Freundin treffen

Och investiere zwei, drei Euros und jag ihr einen Detektiven hinterher

12.02.2020 10:15 • x 1 #5


SweetCookie

SweetCookie


264
1
395
Zitat von T4U:
Och investiere zwei, drei Euros und jag ihr einen Detektiven hinterher


Das kann er sich doch sparen. Soll er doch selber hinterherfahren...

12.02.2020 10:16 • #6


unbel Leberwurs.


8774
1
8735
Zitat von dennis786:
Kurz um, dieses Verhalten erinnert mich doch nur zu gut an das Verhalten der vergangenen zwei Seitensprünge. Hier habe ich jedoch spätestens beim zweiten Fremdgehen den Absprung schlicht und ergreifend verpasst -.


Wie sind die letzten beiden Male denn aufgearbeitet worden?
Was waren die Gründe dafür?
Hat sich in eurer Beziehung seither deswegen etwas verbessert?
Wie ist euer Umgang normalerweise miteinander?

12.02.2020 10:18 • x 1 #7


T4U

T4U


10222
13307
Zitat von SweetCookie:

Das kann er sich doch sparen. Soll er doch selber hinterherfahren...

Du bist heute ganz schön auf Krawall gebürstet. Wenn er selber hinfährt, wird er doch erkannt.

12.02.2020 10:18 • x 1 #8


Trust_him


Zitat von dennis786:
bilde ich mir hier etwas ein, auch aufgrund der Vergangenheit, oder sind meine Befürchtungen realistisch?


Meiner Erfahrung nach hat das Bauchgefühl immer recht. Klar bist du aufgrund deiner Erfahrungen sensibler, dennoch... Ich würde an deiner Stelle wahrscheinlich prüfen (lassen), ob sie tut, was sie sagt.

12.02.2020 10:20 • x 3 #9


Bones


5082
8930
Wenn dich das Verhalten an ihre zwei Seitensprünge erinnert,dann würde ich es ansprechen. Selbst wenn noch nichts passiert ist, kann es sein,dass du fühlst,dass sie sich in einem ähnlichen Zustand befindet,wie vor den letzten Malen.
Wie habt ihr denn ihre Seitensprünge aufgearbeitet? Oder waren es Affären?Ist sie jedes Mal aufgeflogen oder hat sie gebeichtet? Was hat sie als Gründe angegeben, hast du das Gefühl, sie hat die letzten Male Verantwortung für ihre Entscheidungen übernommen?

12.02.2020 10:22 • x 4 #10


Chrisi

Chrisi


707
1
847
Du schreibst von deiner Frau. Also seid ihr verheiratet?
Manchmal scheut man den finalen Schlussstrich. Meine Erfahrung heute: Sich auf erst mal unbestimmte Zeit räumlich trennen. Dann kann man sich sortieren. In sich spüren wie es einem geht. Garnicht auf den anderen schauen.
Zweimal einen untreuen Partner zu verzeihen ist doch fast nicht möglich. Du siehst ja selber wie es dich immer wieder packt. Das wirkt sich doch bis auf deinen Job aus.
Garnicht so dramatisch von Scheidung sprechen. Einfach verkünden man braucht Abstand voneinander. Sie möge doch bitte ausziehen.
Ich vermute ihr fehlt mittlerweile Respekt.

Nachtrag: egal ob sie erneut fremd geht. Die Situation ist doch furchtbar für dich. Verschaff dir wieder Respekt indem du für DICH handelst.

12.02.2020 10:24 • x 5 #11


Kummerkasten007

Kummerkasten007


9270
4
11539
Das klingt doch fast genauso wie Deine Beiträge aus 2016.

Und seitdem kriselt es bei Euch nach der/den Affäre(n)? Habt Ihr Euch Hilfe von außerhalb geholt?

12.02.2020 10:27 • #12


dennis786


43
4
8
Keine Ahnung wo mein Kommentar jetzt abgeblieben ist. Ich schreibe es aber gerne noch einmal, was hatte mich damals an der Beziehung gehalten? Nun relativ einfach zu beantworten, 2 Kinder. Des Weiteren, ich weiß das sich das Sau blöd anhört, mochte und möchte ich nicht derjenige in der Beziehung, vor meiner Familie sein, der alles hinwirft und es kaputt macht.
Ich hätte es theoretisch schon mehrfach beenden können, auch mit gewissen anderen Eigenarten. Jedoch weiß ich nicht was mit den Kindern ist da mir diese doch sehr am Herzen liegen.

12.02.2020 10:28 • x 1 #13


T4U

T4U


10222
13307
Zitat von dennis786:
Jedoch weiß ich nicht was mit den Kindern ist da mir diese doch sehr am Herzen liegen.

Die bekommen das mit, das festhalten an unmöglichen, das man dies nicht ändern kann. Statt gesunde Beziehung, bescheidene Ehe.

12.02.2020 10:29 • x 3 #14


SweetCookie

SweetCookie


264
1
395
Zitat von dennis786:
Nun relativ einfach zu beantworten, 2 Kinder. Des Weiteren, ich weiß das sich das Sau blöd anhört, mochte und möchte ich nicht derjenige in der Beziehung, vor meiner Familie sein, der alles hinwirft und es kaputt macht.
Ich hätte es theoretisch schon mehrfach beenden können, auch mit gewissen anderen Eigenarten. Jedoch weiß ich nicht was mit den Kindern ist da mir diese doch sehr am Herzen liegen.


Die Kinder als Etschuldigung zu nehmen, NICHT zu handeln, ist die denkbar schlechteste Antwort! Die Kinder bekommen alles mit. Ihnen wird vorgelebt, dass man keinen Respekt voreinander haben muss etc.pp. Das wird sich in ihr Beziehungsmuster einprägen und wenn es normal läuft, werden auch sie dann schlechte Beziehungen führen, weil Sie denken, dass sei normal.
Wenn du etwas für dich und deine Kinder machen möchtest, dann trenne dich! Und nicht du machst etwas kaputt. Du ziehst die erwachsenen Konsequenzen aus dem resepktlosen Verhalten deiner Frau. Wenn du bleibst, richtest du mehr Schaden an, als wenn ihr euch trennen würdet.

@t4u. Mh...Krawall...möglich? (Engelsgesicht aufgesetzt...ich kotze mich heute morgen selber an, weil ich emotional Dinge bei mir aufschiebe...aber das gehört nicht hierher und ist off-topic)

12.02.2020 10:35 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag