123

An alle AFs deren AM in der Ehe bleibt

Puschel8

Puschel8


409
3
786
Zitat von Trust_him:
Sie singt das, wie ich mich damals fühlte, wenn ich sah, wie mein Mann litt.

Dass es ihm so dreckig ging, hatte er aber ganz allein zu verschulden!
Er hat die Lösung seiner Probleme in einer Außenbeziehung gesucht und es dafür in Kauf genommen, Dich zu belügen und betrügen.

Ich freue mich wirklich für Euch, dass Ihr es geschafft habt!

Aber, dass Du ihn auch noch dafür bedauerst, dass er diesen Weg gewählt hat, ist mir wirklich schleierhaft.

10.09.2021 14:23 • x 1 #106


Trust_him


956
1490
Zitat von Puschel8:
Dass es ihm so dreckig ging, hatte er aber ganz allein zu verschulden! Er hat die Lösung seiner Probleme in einer Außenbeziehung gesucht und es ...

Nein, ich bedauere ihn nicht dafür, dass er mich betrogen hat. Ich verstehe es nicht mal wirklich, dass er diesen Weg gewählt hat. Er war krank und die Affäre hat es nur noch schlimmer gemacht.
Ich wusste damals nur von seiner Krankheit, wusste, da ist noch mehr, wusste aber nicht was, und ich sah, wie er litt. Und das hat mich leiden lassen.
Und als ich dieses Lied hörte, war ich plötzlich wieder in diesen Gefühlen von damals.

10.09.2021 14:28 • #107



An alle AFs deren AM in der Ehe bleibt

x 3


paulaner

paulaner


4731
2
11628
Zitat von Felica:
Dennoch interessiert mich auch, wie es passieren konnte, dass Du Dich fremdverliebt hast.

Aber nur kurz, weil wir den Thread echt sprengen:
Typisch Mann...MLC...ewiger Trott mit den Kindern...Alltag...neue jugendliche Gefühle durch ne neue richtige Rockband...hab mich deutlich jünger gefühlt, als ich war ...super sympathische, junge, toll aussehnde Frau ...und, und, und

10.09.2021 14:32 • x 2 #108


Puschel8

Puschel8


409
3
786
Zitat von Trust_him:
Er war krank

Das war er vielleicht. Und trotzdem ist er die Affäre doch aus freien Stücken eingegangen!

Du magst ihn vielleicht dafür bedauern, dass er krank war.
Aber dafür, dass er sich eine Affäre über den Hals gezogen und damit auch seine eigene Situation verschlimmert hat, doch nicht.
Also diesen Part verstehe ich echt nicht.
Er hätte ja auch durchaus einen anderen Lösungsweg nehmen können.
Vielleicht auch einen mit Dir gemeinsam.

Es tut Dir also leid, dass die Affäre sein Leid verschlimmert hat?

10.09.2021 14:41 • #109


Trust_him


956
1490
Zitat von Puschel8:
Es tut Dir also leid, dass die Affäre sein Leid verschlimmert hat?

Nein! Hast du gelesen, was ich geschrieben habe?! Ich wusste damals nicht, dass er eine Affäre hatte. Ich wusste nur von seiner Krankheit. Ich spürte, dass da noch was anderes ist, wusste aber nicht, was es war.
Natürlich ist er selbst schuld, dass er die Affäre eingegangen ist. Als er sich dazu entschied, glaubte er, dass sei für ihn das Richtige. Es ging ihm vorübergehend auch besser. Er nahm in der Zeit aber auch Tabletten. Er weiß selbst nicht, was von was kam.

Ich habe nur gesagt, dass das Lied mich an meine Gefühle von damals, als ich noch unwissend war, erinnerte und ja, damals tat er mir leid. Denn damals wusste ich nichts von der Affäre!

10.09.2021 14:50 • #110


Trust_him


956
1490
Zitat von Trust_him:
Ich habe nur gesagt, dass das Lied mich an meine Gefühle von damals, als ich noch unwissend war, erinnerte und ja, damals tat er mir leid. Denn damals wusste ich nichts von der Affäre!

Heute sage ich zu ihm: "Du hättest uns so viel ersparen können, wenn du mir damals geglaubt hättest und dir früher hättest helfen lassen."
Und er weiß das auch.
Und mich macht es rückblickend traurig, weil es dann wahrscheinlich nicht zu der Affäre gekommen wäre.

10.09.2021 15:00 • #111


Reality


613
2
629
Zitat von Baumo:
Die Frage ist wieso die Affärenfrau weitermachen will obwohl der Mann klar bezieht dass er in der Ehe bleibt? 1. Einen Hang zur Trotzreaktion wie bei Kindern: ich will aber haben!( ist mir egal ob er will oder nicht - ich will!) Also Charakter sache. 2. Frau hat zu viel investiert und sieht sich kurz vorm Ziel, da ...

WOW. absolut treffend! Genau so ist es.

10.09.2021 15:02 • #112


Puschel8

Puschel8


409
3
786
Zitat von Trust_him:
Ich habe nur gesagt, dass das Lied mich an meine Gefühle von damals, als ich noch unwissend war, erinnerte und ja, damals tat er mir leid

Okay, das ist verständlich.

Aber rückwirkend, mit dem Wissen, dass er eine Affäre hatte, sollte er Dir nicht mehr leid tun.

10.09.2021 15:32 • #113


Trust_him


956
1490
Zitat von Puschel8:
Aber rückwirkend, mit dem Wissen, dass er eine Affäre hatte, sollte er Dir nicht mehr leid tun.

Nein, jetzt nicht mehr. Er tat mir nie der Affäre wegen leid. Was das betrifft, hatte ich wohl eher sowas wie Selbstmitleid.

10.09.2021 15:36 • x 1 #114


Wurstmopped

Wurstmopped


5172
1
7357
Zitat von Felica:
Vorweg Folgendes: AM war keine Alternative zu EM. Daher entweder beide (damals) oder EM. So rein abstrakt mal dargestellt.

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort!
Ich denke, dass es gerade an Anfang der Affäre nicht darum geht den Lebenspartner auszutauschen, jedoch aber den Liebespartner!
Und je länger das so ist, so größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass man dann auch den Lebenspartner austauschen möchte.
Wahrscheinlich im Sinne, von sich verlieben, Hormonrausch, das Gefühl nicht mehr unter Kontrolle zu haben....etc

Ich glaube Dir, dass der AM keine wahre Alternative war!
Jedoch wie konntest Du deinen Mann davon überzeugen, er darauf vertrauen, dass Du ihn als Mann leidenschaftlich liebst?
Meine Ex sagte mir auch sie hat mich immer geliebt, aber ab einem gewissen Zeitpunkt nicht mehr als Mann, ich habe es nicht mehr so gefühlt.

11.09.2021 10:36 • x 1 #115


Naivling


585
3
589
Nun, sehr aufschlussreich war das ganze nun nicht, ich ziehe den Hut vor jenen die den Absprung geschafft haben. Mein Kopf weiss dass das der einzige Weg ist. Er wird sich nicht trennen, schon gar net solange ich verfügbar bin. Nur ich hänge so sehr an ihm, ich spüre dennoch dass da soviel zwischen uns ist. man fühlt sich minderwertig, man ist nicht genug aber kann es nicht verstehen. ich fühle mich gerade einfach nur verloren und muss aufpassen nicht regelmäßig den Wasserhahn aufzudrehen.

11.09.2021 11:37 • #116


Sentimentalo

Sentimentalo


967
5
949
Zitat von Naivling:
Kling ich wirklich so wirr....na kann schon sein bei dem Chaos in meinem Kopf

In der Tat, ich lese noch ne Weile still mit,

11.09.2021 11:43 • #117


Baumo


3696
1
3142
Zitat von Naivling:
Nun, sehr aufschlussreich war das ganze nun nicht, ich ziehe den Hut vor jenen die den Absprung geschafft haben. Mein Kopf weiss dass das der einzige Weg ist. Er wird sich nicht trennen, schon gar net solange ich verfügbar bin. Nur ich hänge so sehr an ihm, ich spüre dennoch dass da soviel zwischen uns ist. man ...

Du stellst dir ja nicht die richtigen Fragen.
Es geht nicht darum dass du nicht genug bist. Bist du
Es geht nicht darum dass du minderwertig bist. Bist du nicht. Im Gegenteil. Du gibst einem Mann Energie. Das ist viel Wert!
Es geht hier überhaupt nicht um dich.
Das musst du kapieren.
Es geht nur um ihn. Und wie er gegenüber seiner Frau auftritt dh sie ärgert, sich gegen sie wehrt einen as mit dir im Ärmel hat . dh es geht immer nur um ihn und du hast die Aufgabe seine Beziehung zu einer anderen Frau zu gestalten ( also ärgern, sich überlegen fühlen etc).
Nochmal. Es geht hier nicht um dich, du bist nur eine Art Hilfe.
Du fühlst sich schlecht weil du ihm deine Energie transportierst die er für sich und die Ehe nutzt. Ja du musst den Hahn schließen

11.09.2021 11:51 • #118


Tisiphone


1539
1
3483
Zitat von Naivling:
Nun, sehr aufschlussreich war das ganze nun nicht, ich ziehe den Hut vor jenen die den Absprung geschafft haben. Mein Kopf weiss dass das der einzige ...

Ich werde nie verstehen, dass man den Absprung nicht schafft, wenn man doch seine ganze Misere klar erkennt und analysieren kann. Lieber verharrst du im Dauerleiden? Bleibst lieber ewig 2. Wahl? Bist du dir so wenig wert? Oder bist du so abhängig wie bei einer Dro.ge? Auch viele Jun.kies schaffen ja den Absprung nicht. Bis zum Untergang. Was ist so schwer daran, den endgültigen Cut zu machen? Es ist doch nicht wie bei einer Scheidung, wo Familie, Besitz, soziales Umfeld etc..dran hängen. Es ist doch viel einfacher.

11.09.2021 12:13 • x 1 #119


Naivling


585
3
589
Zitat von Tisiphone:
Ich werde nie verstehen, dass man den Absprung nicht schafft, wenn man doch seine ganze Misere klar erkennt und analysieren kann. Lieber verharrst du im Dauerleiden? Bleibst lieber ewig 2. Wahl? Bist du dir so wenig wert? Oder bist du so abhängig wie bei einer Dro.ge? Auch viele Jun.kies schaffen ja den Absprung ...


vielleicht wird es einfacher wenn der Kontakt in der Arbeit weniger wird nächstes Jahr.

11.09.2021 12:28 • #120



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag