165

Betrogen oder Wahnvorstellungen

Schlaflos2

13
1
3
Es waren 5 Jahre einer Beziehung mit vielen Hochs und Tiefs. Ich muss gestehen, dass ich während dieser Zeit oft den Wert der Beziehung nicht genügend geschätzt habe. Ich habe mich oft zurück gezogen und habe sie auch enttäuscht. Im letzten Jahr ging es mir selbst immer schlechter, mein Selbstvertrauen schwand immer mehr. Im selben Zug schätzte ich die Beziehung immer mehr, vielleicht wurde ich auch ein wenig abhängig von ihr. Ich sehnte mich zunehmends nach Nähe und wahrscheinlich der Bestätigung der Liebe.
Irgendwann im Verlauf des Herbstes bemerkte ich, dass sie mir gegenüber immer kälter und gleichgültiger wurde. Das ging soweit bis sie mir den Eindruck verschaffte, dass sie absichtlich Beschäftigungen sucht, um sich nicht mit mir auseinander setzen zu müssen, Zärtlichkeiten wurden selten und fühlten sich gespielt an. Irgendwann konfrontierte ich sie schliesslich mit der Frage, ob sie mich überhaupt noch lieben würde - offen gestanden tat ich dies in einem schlechten Zustand und mit einem gewissen Druck. Ich fragte sie auch, ob sie mit einem anderen Mann geschlafen habe. Die Antwort fühlte sich fürchterlich gelogen an. Sie verneinte diese, verschränkte die Arme, ihre Lippen wurden schwach und Ihr Blick zeigten Lüge. Schliesslich antwortete sie damit, dass sie eine Pause bräuchte. Daraufhin haben wir uns zwei Wochen nicht mehr gesehen, von ihr kam jedoch noch immer keine Rückmeldung. Also schrieb ich ihr eine lange Nachricht, in welcher ich ihr meine ganzen Gefühle schilderte, was ich alles falsch gemacht habe, wie ich mich zunehmends schwächer fühlte und so kein Mann für sie war. Dass ich die Zeit mit ihr sehr geschätzt habe, mich ändern würde und so weiter. Nach ein paar Tagen ohne Antwort hakte ich nach. Sie wirkte genervt und meinte, dass sie die Beziehung noch wolle aber nicht wüsste wie dies gehen sollte, schliesslich habe sich bereits alles verändert. Nach einer weiteren Woche trafen wir uns und sie willigte ein, die Beziehung weiterführen zu wollen.
Dies ist nun beinahe ein halbes Jahr vorbei doch das Gefühl, dass sie mich betrogen hat ist nicht verschwunden. Noch immer fühlen sich Zärtlichkeiten gespielt an. Meine Gedanken kreisten immer weiter, bis ich mich an einen Vorfall erinnerte, der sich exakt um diese Zeit ereignete, in welchem sie sich kalt anfühlte. Wir waren beide bei mir zu Hause als ein Freund von mir mich besuchte. Er ist Psychiater und wohl etwas ein Frauenheld. Als wir auf dem Balkon waren, meinte er, ich hätte eine sehr hübsche Freundin und fragte Dinge, die darauf Aufschluss geben sollten, wie sie zu mir stand. Schliesslich musste ich kurz aufs Klo und die beiden sassen alleine in der Küche. Es war ein Moment lang still, dann sagte sie auf eine besonders herzliche Art "Danke". Als ich aus dem Klo zurück kam, verabschiedete sich mein Freund (der wohl kein Freund war/ist). Ich habe mir damals nichts dabei gedacht, ich vertraute den beiden voll und ganz. Nach diesem Vorfall bemerkte ich ausserdem, dass meine Partnerin häufig verdeckt auf ihrem Handy rumfummelte, dabei ein glänzendes Lächeln von sich gab und den Bildschirm resp. dessen Inhalt versteckte. Ich traf mich weiterhin mit diesem vermeintlichen Freund und dachte mir nichts dabei.
Als ich mich schliesslich an diesen Vorfall bei mir zu Hause erinnerte, kreisten meine Gedanken weiter. Immer mehr erhielt ich den Eindruck, dass da etwas lief. Eines Tages als ich mich wieder mit ihm getroffen habe, konfrontierte ich ihn mit dem Verdacht, dass er mit meiner Freundin geschlafen hat. Seine Reaktion war schockierend, er meinte, was es mich schere, was meine Freundin mit ihren Genitalien anstelle aber er natürlich nicht mit ihr geschlafen habe. Ich hatte auch meine Partnerin bereits darauf angesprochen und sie gebeten, mir die Wahrheit zu sagen (wie naiv und dumm ich doch war). Fortan hatte ich das Gefühl, die beiden sprächen sich ab. Es kamen dieselben Antworten, wie sie hätten sich ja bloss einmal gesehen und ich würde unter einem Eifersuchtswahn leiden und so weiter. 15 Minuten nachdem ich wieder mit ihm telefoniert hatte, kam von ihr eine Nachricht per Messenger und ein anderes Mal, nachdem ich mit ihm telefoniert hatte, rief sie mich tags darauf an und fragte mich, wie es mir gehe. Dies sind nur Beispiele davon, wie ich das Gefühl erhielt, ihre Kommunikation sei synchronisiert.
Nun sind wie gesagt bereits Monate vergangen, ich habe nicht mehr das Gefühl, dass sie noch miteinander in Kontakt stehen doch das Gefühl betrogen und belogen zu sein geht nicht weg. Ich kann seit langem nicht mehr schlafen, in der Tat bin ich sehr eifersüchtig und gleichermassen ratlos. Wenn ich einen Beweis hätte, dass es so war so würde ich die Beziehung beenden. Sie wäre nicht länger der Mensch, den ich lieben könnte und die Beziehung könnte niemals mehr meinen Glaubenssätzen entsprechen. Würde ich mit meinen Annahmen jedoch falsch liegen, so wäre es die Frau meiner Träume und ich würde einen grossen Fehler machen, wenn ich das beenden würde.
Sie gibt sich seither sehr viel Mühe, verhält sich sehr liebenswürdig und tut viel für mich. Ich werde jedoch das Gefühl nicht los, dass sie mich bloss als Sicherheit behalten möchte. Dass sie mit ihren drei Kindern nicht ganz alleine ist. Immer wenn ich das Thema anspreche und das tat mich mehrmals, reagiert sie aggressiv und meint, dass diese Beziehung keine Zukunft mehr habe. Danach krieche ich ihr wieder hinterher und beteuere dass ich mich sicherlich täusche, dass es mir leid tue, solche Gedanken zu haben.
Ich gehe an dieser Unsicherheit kaputt, ich weiss nicht, was ich tun sollte. Ob ich die Beziehung beenden und akzeptieren sollte, dass das keine Hirngespinste sind oder ob ich es schaffe, mir einzureden, dass ich mir alles bloss einbilde.
Was denkt ihr dazu?.

20.05.2021 13:41 • x 2 #1


MissLilly

MissLilly


1908
1
3495
Darf ich fragen, ob sie finanziell in irgendeiner Weise von dir abhängig ist oder sagen wir mal zumindest auf dich angewiesen ist ?

20.05.2021 13:52 • x 2 #2



Betrogen oder Wahnvorstellungen

x 3


E-Claire

E-Claire


3130
7312
Zitat von Schlaflos2:
Wenn ich einen Beweis hätte, dass es so war so würde ich die Beziehung beenden. Sie wäre nicht länger der Mensch, den ich lieben könnte und die Beziehung könnte niemals mehr meinen Glaubenssätzen entsprechen. Würde ich mit meinen Annahmen jedoch falsch liegen, so wäre es die Frau meiner Träume und ich würde einen grossen Fehler machen, wenn ich das beenden würde.


Ganz schön viel Drama und vor allem ganz schön viel schwarz und weiß, meinst Du nicht?

Zunächst einmal müßtest Du doch inzwischen wissen, daß obwohl du ihre Antwort als gelogen empfunden hast, Dich das ja nicht davon abgehalten hat, um die Beziehung zu kämpfen.

Daher ist davon auszugehen, daß selbst wenn es so etwas wie einen naturwissenschaftlichen Beweis gäbe, dich das aller Wahrscheinlichkeit nach nicht davon abhalten würde, Dich doch anders zu verhalten, als Du es jetzt glaubst.

Das zweite ist, daß Dir die Entscheidung, ob und gegebenenfalls wie Du weiter machen möchtest, niemand abnehmen kann. Und das ist ja schon, was Du versuchst zu tun: gibt es einen Beweis, dann trennst Du Dich.

Interessant ist doch folgendes, daß, was Du eigentlich möchtest, nämlich, daß sie dich nicht betrogen hat, dafür gibt es keinen Beweis, es gibt nur die Abwesenheit des Beweises des Gegenteils, de facto also die Situation, in der Du jetzt schon bist.

Daher ist die Idee des Beweises eine Nebelkerze. Die viel entscheidendere Frage ist, was brauchst Du tatsächlich und wie kann es eigentlich sein, daß, wenn die Frau Deiner Träume, eventuell einen (!) Fehler gemacht hat, sie dies sofort als frau Deiner Träume disqualifiziert.

Was sind die eigentlichen Themen?

20.05.2021 14:30 • x 11 #3


Schlaflos2


13
1
3
Danke für Eure Zeit und die Rückfragen!
Sie ist nicht finanziell von mir abhängig. Vielleicht emotional insofern sie jemanden braucht um zu reden, um nicht ständig alleine zu sein.

Der Punkt ist, dass die Wahrheit darüber Auskunft gibt, ob ich ihr vertrauen kann, ob sie mich liebt oder nur noch mit mir zusammen ist, weil es mit dem anderen nicht geklappt hat. Ob dies eine unglückliche Liebschaft war und ich nun ihre zweite Wahl bin. Vielleicht ist das ja nur dummer stolz aber dieser eine Fehler würde einen entscheidenden Vertrauensbruch bedeuten. Würde sie den Fehler eingestehen und ich wüsste, dass sie dies bereut, wäre dies eine Basis für einen Vertrauensaufbau. Doch sie macht den Anschein, nichts zu bereuen und vehement dafür zu kämpfen, dass dies nie ans Tageslicht kommt. Ich weiss so nicht einmal, ob sie dies als Fehler sieht oder das jederzeit wieder tun würde oder noch immer tut. Ich weiss so nicht, was ich ihr wirklich bedeute und was ich von ihr erwarten kann.
Du denkst, das ist alles nur zu viel Drama? Mich macht es fertig, es raubt mir das Vertrauen in alle Menschen und mich selbst.

20.05.2021 14:58 • #4


MissLilly

MissLilly


1908
1
3495
Zitat von Schlaflos2:
Es waren 5 Jahre einer Beziehung mit vielen Hochs und Tiefs.


Magst du diese Hochs und Tiefs mal genauer definieren ? Wie müssen wir uns das genau vorstellen?

Zitat von Schlaflos2:
Ich muss gestehen, dass ich während dieser Zeit oft den Wert der Beziehung nicht genügend geschätzt habe.


Was genau hattest du denn zuvor so sehr an der Beziehung geschätzt?

Zitat von Schlaflos2:
habe sie auch enttäuscht.


Wie genau hast du sie enttäuscht?

Zitat von Schlaflos2:
Im letzten Jahr ging es mir selbst immer schlechter, mein Selbstvertrauen schwand immer mehr.


Was war aus deiner Sicht die Ursache dafür ?

20.05.2021 15:06 • x 2 #5


Schlaflos2


13
1
3
Nochmals danke!
Die Hochs bestanden darin, dass wir uns gegenseitig in allem unterstützt haben, uns gegenseitig das Gefühl gegeben haben, füreinander da zu sein. Genau darin lagen schliesslich die Tiefs, Momente oder Zeiten, in denen ich es für wichtiger hielt, mit meinen Freunden abzuhängen oder einfach alleine zu sein. Klingt wahrscheinlich bescheuert aber das kam wohl zu oft vor.
Ich schätzte vor allem an ihr ihre Aufrichtigkeit, ihr Wesen, ihre Achtsamkeit, ihre Weisheit, ihr liebevolles Verhalten, ihre Einfühlsamkeit, ihren Humor... könnte ich wohl noch lange ausführen.
Enttäuscht habe ich sie einerseits, indem ich ihr das Gefühl gegeben habe, dass sie mir nicht wichtig sei. Indem ich mich manchmal lange (vielleicht 2 Tage) nicht gemeldet habe. Andererseits indem ich Dinge tat, die sie nicht tolerieren kann (... rauchen...).
Mein schwindendes Selbstvertrauen hing mit meinem Beruf resp. meinem Job zusammen. Das hat sich schliesslich auf alles andere ausgedehnt.

20.05.2021 15:22 • #6


MissLilly

MissLilly


1908
1
3495
Seit wann rauchst du denn ?

20.05.2021 15:35 • #7


E-Claire

E-Claire


3130
7312
Zitat von Schlaflos2:
Der Punkt ist, dass die Wahrheit darüber Auskunft gibt, ob ich ihr vertrauen kann, ob sie mich liebt


Moment mal, der Beweis, daß sie Dein Vertrauen (und darüber gleich) verdient, den gibt es nicht. Es gäbe nur den unumstößlichen Beweis, daß sie Dein Vertrauen zu diesem einen Zeitpunkt, nicht verdient hat.

Die Abwesenheit des Beweises des Gegenteils ist kein Beweis für die positive Sache. Niemand kann irgendjemandem beweisen, daß er/sie etwas NICHT getan hat.

Vertrauen demgegenüber ist nichts, was sich der andere verdient, sondern man freiwillig herschenkt. Wenn Du das nicht kannst, ist das völlig in Ordnung, was nicht in Ordnung ist, ist hinzugehen und zu behaupten, der andere müßte etwas leisten, damit Du ihm/ihr vertraust.
So funktioniert das nicht.

Und viel wichtiger, Vertrauen ist ja nicht Wissen. Dem Vertrauen ist ja immanent, daß man etwas nicht weiß, sondern sagt, ich glaube (!) an den anderen, ich glaube dem anderen.

Du möchtest aber wissen/Wissen. Das unterläuft Vertrauen, genauso, wie ihr eventuelles Verhalten Vertrauen unterlaufen hat.
Zitat von Schlaflos2:
Doch sie macht den Anschein, nichts zu bereuen und vehement dafür zu kämpfen, dass dies nie ans Tageslicht kommt.

Heißt doch aber, daß Du das Bauchgefühl hast, daß sie lügt.

Und jetzt sind wir bei einer entscheidenden Frage: Wem glaubst Du mehr? Dir oder ihr? Und was meinst, worin liegt langfristig gesehen der größere Schaden?
Sich selbst nicht zu glauben oder einer anderen Person nicht zu glauben?


Schau mal, du bist 45 Jahre, Du hast doch sicher schon etwas Lebenserfahrung. Wenn sie es unbedingt geheim halten will, könnte das auch ein sehr großes Zeichen von Liebe sein. Denn Liebe ist nun mal verrückt.
Im Grunde geht es doch gar nicht so sehr um sie, im Grunde möchtest Du einen Beweis dafür, daß Du stimmst.

Das verstehe ich, diesen aber von anderen zu verlangen, ist wenig zielführend. Also warum brauchst Du einen Beweis dafür, daß Du Dir vertrauen kannst? Wo komtm das her? Was ist Dir passiert?

20.05.2021 15:35 • x 6 #8


Massio

Massio


1250
2
492
Hi @Schlaflos2

Als erstes, Lügen kannst Du ganz leicht aufdecken, da gebe ich Dir gleich paar Tipps zu.

Was ganz wichtig ist, zeig ihr nicht, dass Du von ihr abhängig bist, denn das macht Dich schwach und wird häufig ausgenutzt.
Mach Dich für sie wieder begehrenswert, denn wenn DU, für sie ihr Traummann bist, wird sie um Dich kämpfen.
Frauen wollen einen starken Mann an ihrer Seite, bei dem sie das Gefühl haben in Sicherheit zu sein.


So jetzt zu den Lügen:
Das Verschränken der Arme bedeutet nicht unbedingt eine Lüge, das kann auch Unsicherheit bedeuten, aber in den meisten Fällen bedeutet es, dass sie sich mit dieser Frage nicht wohlfühlt, was wiederum nicht bedeutet, dass sie Dich betrogen hat.
Vielleicht hat sie ein schlechtes Gewissen, weil sie mit Deinem Freund geschrieben hat (falls er es war).
Auf jeden Fall, ist verschränken der Arme leider nichts Gutes.

Wie Du noch lügen aufdecken kannst:
verwickle sie noch einmal in ein Gespräch und achte auf ihre Mundwinkel, gehen die Mundwinkel nicht nach oben, ist das ein gutes Zeichen.
Achte dabei auch auf ihre Augen, guckt sie in dem Moment wo Du die Frage stellst nach rechts und bei ihrer Antwort der Blick immer noch in die Richtung, ist ihre Antwort gelogen.(mit 100%iger Sicherheit)
Achte auf ihre Beine: zappelt sie während Du ihr diese Fragen stellst, bedeutet das ebenfalls, dass sie sich mit dieser Frage unwohl fühlt.
Achte immer darauf, dass Du ganz ruhig mit ihr spricht, schrei sie nicht an, sondern stell ihr ganz normal die Fragen und stell ihr viele Fragen!
Sollte sie lügen, werden die Antworten nicht zueinander passen.

Viel Erfolg

VG
Massio

20.05.2021 15:47 • x 2 #9


Massio

Massio


1250
2
492
@Schlaflos2
PS: Du kannst sehr viel im Internet über Lügen aufdecken" finden, da bekommst Du noch mehr Tipps
Erzähl ihr nie, dass Du mit ihr diesen "Test" gemacht hast, der ist nur für Dich, um sicher zu gehen ob sich Dich angelogen hat oder nicht. sie würde das sauer machen

20.05.2021 15:52 • #10


MissLilly

MissLilly


1908
1
3495
Zitat von Massio:
Wie Du noch lügen aufdecken kannst:
verwickle sie noch einmal in ein Gespräch und achte auf ihre Mundwinkel, gehen die Mundwinkel nicht nach oben, ist das ein gutes Zeichen.
Achte dabei auch auf ihre Augen, guckt sie in dem Moment wo Du die Frage stellst nach rechts und bei ihrer Antwort der Blick immer noch in die Richtung, ist ihre Antwort gelogen.(mit 100%iger Sicherheit)
Achte auf ihre Beine: zappelt sie während Du ihr diese Fragen stellst, bedeutet das ebenfalls, dass sie sich mit dieser Frage unwohl fühlt.
Achte immer darauf, dass Du ganz ruhig mit ihr spricht, schrei sie nicht an, sondern stell ihr ganz normal die Fragen und stell ihr viele Fragen!
Sollte sie lügen, werden die Antworten nicht zueinander passen.


Respekt mein lieber @Massio...und dennoch scheinst du trotz dieses ganzen Wissens noch immer nicht deine(n) Meister(in) gefunden zu haben

Lieber TE...sorry für OT bzw. diesen Insider..

20.05.2021 15:56 • x 3 #11


Massio

Massio


1250
2
492
Zitat von MissLilly:
Respekt mein lieber ...und dennoch scheinst du trotz dieses ganzen Wissens noch immer nicht deine Meisterin gefunden zu haben

Danke liebe @MissLilly aber das würde bei mir nichts bringen, denn ich kenn die ja alle. Habe mich sehr lange mit diesem Thema beschäftigt (beruflich bedingt)

20.05.2021 15:59 • #12


whynot60


3538
5889
Zitat von Schlaflos2:
Sie wäre nicht länger der Mensch, den ich lieben könnte und die Beziehung könnte niemals mehr meinen Glaubenssätzen entsprechen.


Vielleicht solltest Du auch mal Deine eigenen Glaubensätze überdenken. Denn gerade diese sind es, die die Hindernisse des Lebens ausmachen.
Und wenn Du sagst, sie wäre dann nicht mehr der Mensch, den Du lieben könntest, so frage ich mich, was das dann für eine Liebe sein soll und was Du unter Liebe verstehst.
Nimm mir das bitte nicht übel, und es ist natürlich auch Deine Sache. Aber das, was ich unter Liebe verstehe, ist etwas sehr Weites und nicht nur das übliche Gerede von einer Liebe, die nur unter bestimmten Bedingungen existiert.
Liebe ist, für mich, dass man noch neben dem geliebten Menschen sitzt und ihn hält und trägt, wenn der im schon im schlimmsten Straßendreck liegt. Alles andere ist doch nichts anderes als ein (gutes) Gefühl aus Eigennutz.
Ich finde es ja fast schon beschämend, was so alles als Liebe verkauft werden soll ...

20.05.2021 16:04 • x 2 #13


TT1347

TT1347


448
3
542
Zitat von MissLilly:
Respekt mein lieber @Massio...und dennoch scheinst du trotz dieses ganzen Wissens noch immer nicht deine(n) Meister(in) gefunden zu haben Lieber ...

Das liegt u.A. daran, dass diese angeblich entlarvenden Tricks nicht immer und in jeder Situation anwendbar sind oder immer dieselben Zeichen von jedem einzelnen Menschen gleich gezeigt werden. Es geistern zig Videos mit vermeintlich sicheren Anzeichen durch das WWW aber wirklich 100%ige Gewissheit gibt es nicht. Wer davon redet, ist entweder ein Scharlatan oder blöde oder beides.

P. S. sorry für die etwas krassere Ausdrucksweise im letzten Satz. Bitte nicht persönlich nehmen.

20.05.2021 16:04 • x 3 #14


unbel Leberwurs.


10686
1
11408
Ich verstehe das nicht ganz. Im Prinzip hast du zwar keinen Beweis, bist aber dennoch so ziemlich davon überzeugt, dass sie dir fremdgegangen ist.

Du bist nicht vor Gericht. Wenn dein Gefühl nicht stimmt, brauchst du keinen Beweis.

Und wenn du gerne mit ihr zusammen bleiben willst, dann hör auf, dein Hirn zu zermartern oder nach Beweisen zu suchen.
Ich glaube, du siehst inzwischen hinter jedem Busch einen Räuber

20.05.2021 16:08 • x 4 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag