76

Ihr war der Kontakt zu wenig - mich bei ihr melden?

Gero

35
2
9
Hallo zusammen,

ich würde mich freuen, wenn ich eure Einschätzung zu folgenden Situation erhalte:

Situation: Habe eine Frau vor 4 Monaten in einer Bar kennengelernt, Nummer geholt und mit ihr viel Zeit verbracht. Wir sind beide Anfang 30 und arbeiten beide sehr viel. In der Zeit haben wir viel unternommen und der S. war auch super. Sie hat ihrem Umfeld ständig von mir erzählt und Fotos von mir gezeigt. Es gab keine Phase, wo wir beide keine Lust aufeinander hatten. Vor 3 Wochen merkte ich, dass sie sich distanziert. Ich habe mit ihr das Gespräch gesucht und dabei sagte sie, dass ich mich so wenig melde (wenn ich auch mal beruflich unterwegs bin) und sie das belastet. Wir haben unsere gegenseitigen Standpunkte ausgetauscht und ich muss zugeben, dass ich wenig proaktiv war. Ich bin von Berufswegen Jurist und habe schon häufiger gehört, dass ich mich privat wie im Job verhalte und unnahbar bin.

Wenige Tage darauf rief sie mich an und sagte, dass wir reden müssen. Ich kam bei ihr an und sie war bereits in Tränen aufgelöst und begann das Gespräch damit, dass sie nachgedacht hat und sie es für besser hält, wenn wir uns nicht mehr sehen und wollte von mir erfahren, wie ich das sehe. Ich habe sie fortfahren lassen und wollte erstmal ihren Standpunkt verstehen. Sie sagte auch, dass sie sich manchmal von meiner Art manchmal eingeschränkt füllt und sie so nicht weitermachen möchte. Ich habe das Gespräch so hingenommen und ihr gesagt, dass es nie meine Absicht war sie klein zu halten oder viel Raum einzunehmen. Ich habe ihr dann noch gesagt, dass ich die Zeit mit ihr sehr schön fand und bin gegangen.

Ich habe sie wenige Tage später kontaktiert und gesagt, dass ich kurz mit ihr sprechen möchte. Mir war es für meinen Seelenfrieden wichtig, dass ich ihr mitgebe, dass ich viele Dinge aus falsches Stolz gesagt und gemacht habe und sie nicht darüber nachdenken soll. Mir ging es nicht um Ex-Back, sondern darum, dass sie meine Worte offensichtlich sehr getroffen haben. Im Telefonat sagte sie mir, dass es ihr nicht gut geht und ich am nächsten Tag vorbeikommen könne.

5 Stunden vor dem geplanten Kurzbesuch sagte sie mir ab mit der Begründung, dass sie es nicht aushält, wenn wir über Sachen sprechen, Gefühle hochkommen und sie alleine auf Geschäftsreise geht. Sie möchte sich auf die nächsten 2 Wochen konzentrieren. Sie hat dann wieder geschrieben, dass meine Worte sie so getroffen hätten.

Seit gestern ist sie nun von ihrer Geschäftsreise zurück und meine Gedanken kreisen permanent darum, ob ich mich bei ihr melden soll oder ob noch etwas von ihr kommt.

Unabhängig von einem Ex-Back würde ich gerne nochmal mit ihr sprechen und ihr mein Gedanken über sie mitteilen. Ich will nicht über die Trennung sprechen oder sie bedrängen.

Was soll ich machen? Kontaktsperre? Auf sie zugehen und erneut um ein Gespräch bitten?

05.04.2019 18:56 • #1


Abraxas

Abraxas

727
1
1030
Schreibe sie an, frage, ob sie das Gespräch führen will

05.04.2019 19:03 • #2


KBR

8536
4
13503
Du willst etwas richtig stellen. Wozu dann eine Kontaktsperre?

05.04.2019 19:05 • x 3 #3


Flumminchen

Flumminchen

16
26
Klingt für mich, als würde sie durch dich das Gefühl haben, emotional zu verhungern. Und davor möchte sie sich jetzt schützen.

05.04.2019 19:22 • x 2 #4


Abraxas

Abraxas

727
1
1030
Zitat von Flumminchen:
Klingt für mich, als würde sie durch dich das Gefühl haben, emotional zu verhungern. Und davor möchte sie sich jetzt schützen.


Das glaube ich weniger.
Am Anfang beklagt sie sich, dass er sich zu selten meldet. Dann fühlt sie sich später von seiner Art eingeschränkt.
Du hast mit deiner Vermutung recht, wenn man es auf die Anfangsphase bezieht. Danach glaube ich es nicht mehr

05.04.2019 19:27 • x 1 #5


Gero


35
2
9
Was glaubst du denn?

05.04.2019 19:32 • #6


Abraxas

Abraxas

727
1
1030
Zitat von Gero:
Was glaubst du denn?


Gero, du bist Jurist - der Glaube ist für die Kirche.
Ich vermute, dass sie am Anfang sehr hohe Erwartungen hatte: wenn er mich liebt, dann denkt er nur an mich und zeigt mir das dadurch, dass er mir ständig schreibt oder sich bei mir meldet.
Diese Erwartung wurde enttäuscht.
Sie hat sich seit diesem Zeitpunkt abgekapselt und innerlich abgeschlossen.
Aber nochmal: schreib sie an, bitte sie um ein ehrliches Gespräch.

05.04.2019 19:37 • x 2 #7


Gero


35
2
9
Meinst du mit abgeschlossen, dass nichts mehr zu retten ist?

05.04.2019 19:52 • #8


Abraxas

Abraxas

727
1
1030
Zitat von Gero:
Meinst du mit abgeschlossen, dass nichts mehr zu retten ist?


Ich kenne sie nicht.
Daher nehme ich den Begriff zurück.
Fakt ist aber, dass sie sich distanziert hat.
Beachte mal den Widerspruch: zuerst meldest du dich zu wenig und dann fühlt sie sich eingeschränkt.

Aber im Endeffekt kann nur sie das beantworten.

05.04.2019 19:59 • x 1 #9


Katasmile

3055
4583
Er schreibt selbst, dass er oft unnahbar wirkt.
Wie selten hast du ihr geschrieben?
Die Erwartung, er denkt nur an mich ist zu hoch gegriffen.
Aber wenn du immer wieder zwei/ drei Tage gar nichts schreibst, wirkt das schon desinteressiert.
Den Fall habe ich selbst gerade erlebt.

05.04.2019 20:02 • x 1 #10


Gero


35
2
9
Ich habe auch mal 2 Tage nichts von mir hören lassen und wenn dann kam sie immer auf mich zu.

Sie sagte mir, ich mich zu wenig melde und sie das bedrückt, weil sie das Gefühl mit nachzulaufen. Sie meinte auch, dass wenn ich bei ihr bin, ich manchmal kalt wirke und manchmal mein Ego so groß ist, dass sie das Gefühl hat, sich mir unterordnen zu müssen. Und ich muss zugeben das sie recht hat. Ich hatte viel Stress im Beruf, Probleme mit meiner Familie und statt es ihr zu sagen, habe ich es in mich hineingefressen, weil ich nicht schwach wirken wollte.

05.04.2019 20:05 • #11


LastUnicorn

LastUnicorn

275
1
479
Was möchtest Du denn?

Möchtest Du sie zurück oder kekst es Dich an das sie sich rausgezogen hat?

Sie scheint sich zurück zu ziehen, weil sie sich Deiner Gefühle nicht sicher ist.
Wenn Du sie wirklich gerne hast und eine Beziehung mit ihr führen möchtest, verstehe ich nicht wieso Du das nicht ordentlich kommunizieren kannst?
Das kann eigentlich nicht so schwer sein, wenn beide das Gleiche wollen.

Daher meine Frage, was möchtest Du?

05.04.2019 20:11 • x 3 #12


Gero


35
2
9
Ihr sagen, was ich immer aus falschem Stolz oder Arroganz nie gesagt habe. Mich belastet es, dass ich immer so kalt zu ihr war. Das wurde mir die letzten 2 Wochen erst so richtig bewusst, als sie weg war und ich vermisst habe.

Das wollte ich ihr vor ihrer Geschäftsreise mitteilen und sie hat das Gespräch mit einer SMS abgesagt. Ich hatte keine Erwartung an das Gespräch. Ich wollte sie nicht überreden mich doch nicht zu verlassen, sondern einfach nur das los werden, was ich ihr nie gesagt habe.

05.04.2019 20:27 • #13


Abraxas

Abraxas

727
1
1030
Zitat von Gero:
Ihr sagen, was ich immer aus falschem Stolz oder Arroganz nie gesagt habe. Mich belastet es, dass ich immer so kalt zu ihr war. Das wurde mir die letzten 2 Wochen erst so richtig bewusst, als sie weg war und ich vermisst habe.

Das wollte ich ihr vor ihrer Geschäftsreise mitteilen und sie hat das Gespräch mit einer SMS abgesagt. Ich hatte keine Erwartung an das Gespräch. Ich wollte sie nicht überreden mich doch nicht zu verlassen, sondern einfach nur das los werden, was ich ihr nie gesagt habe.


Dann sag es ihr jetzt!
Aber erwarte nichts.

05.04.2019 20:32 • x 1 #14


Gero


35
2
9
Hat es denn keine Bedeutung, dass sie das Gespräch mit mir vor ihrer Dienstreise abgelehnt hat? Wenn sie gesprächsbereit wäre, würde sie sich dann nicht von sich aus bei mir melden?

05.04.2019 21:20 • #15