1767

Bin gestern ausgezogen

SimplyRed

SimplyRed


1902
3
3657
Zitat von 6rama9:
Aber ich denke für die Mehrzahl der Foristen hier ist seine Reaktion völlig verständlich.

Zitat von 6rama9:
Mutmaßung


Liebe Grüße
Simply

10.02.2020 09:31 • x 4 #31


JustSmile


70
100
Zitat von tina1955:
@unbeleidigte Leberwurst,
Du verstehst es, dass man schwach wird, wenn sich 2 Jahre nichts tut?

Dann ist ein Seitensprung gerechtfertigt?

Ich habe diesen Zustand auch hinter mir und wäre nie auf die Idee gekommen, meinen Mann in dieser auch für ihn traurigen Lage zu betrügen.
Mein Mann hätte mich garantiert auch vor die Tür gesetzt.
Und nein, ich bin nicht geblieben, weil ich mir sonst hätte eine Wohnung suchen müssen, ich habe selbst ein Haus.

Das Wort Liebe bedeutet nicht nur S.


Es geht aber auch darum, wie der Partner damit umgeht. Wenn ihm bekannt war, das Sturmtief darunter leidet und ihm das mehr oder weniger egal ist, sehe ich bei ihm dann schon eine Mitschuld.

10.02.2020 09:32 • x 6 #32



Hallo Sturmtief,

Bin gestern ausgezogen

x 3#3


hahawi

hahawi


10427
2
20305
@Sturmtief
Egal ist es ihm sicher nicht.
Ich denke, im Gegenteil.
Er wird aber Zeit brauchen, seine Wut, die die Verletzung ausgelöst hat, erstmal etwas abzubauen.
Und solange er wirklich wütend ist, wirst Du keinerlei Zugang zu ihm finden.
Daher ist Abstand erstmal das Beste.
Für Euch beide.

10.02.2020 09:35 • #33


tina1955

tina1955


2427
1
3636
Zitat von JustSmile:

Es geht aber auch darum, wie der Partner damit umgeht. Wenn ihm bekannt war, das Sturmtief darunter leidet und ihm das mehr oder weniger egal ist, sehe ich bei ihm dann schon eine Mitschuld.



Dann wäre es die einfachste und ehrliche Lösung gewesen, Sturmtief trennt sich von dem Mann ganz offiziell und sauber, wenn sie nicht darauf verzichten kann.

10.02.2020 09:36 • x 8 #34


Ginatalia

Ginatalia


803
1
1202
Zitat von Sturmtief:
Ich hab's unterschätzt. Es war mit dem bekannten nur einmal und nicht schön. Er war betrunken. Er war gerade getrennt und ich wollte ihn trösten. Er ist ein Schulfreund von mir und wir haben uns oft mit ihm und seiner Frau getroffen. Waren sogar zusammen im Urlaub. Ich dachte da mir das nichts bedeutet hat käme mein Mann leichter drüber weg. Jetzt haben wir den Salat.



Nicht nur den eigenen Mann betrogen und selbst nach dem es rauskam weiterhin hintergangen, sondern auch noch mit dem Mann der Freundin ins Bett gehüpft so frisch nach der Trennung...
Was ist mit Empathie deinem Mann gegenüber den du angeblich liebst und deiner Freundin gegenüber?

10.02.2020 09:41 • x 6 #35


AllesGegeben30

AllesGegeben30


3579
6
6408
Zitat von Sturmtief:
Jagt man jemand den man liebt nach 15 Jahren so auf die Strasse?


Dachte, Du hast den Koffer gepackt und bist gegangen?!

Trotzdem er der böse?

10.02.2020 09:43 • x 5 #36


Andy17


1027
1413
Dein Mann hat geglaubt, dir den Fehltritt zu verzeihen, ist aber dann doch ausgerastet, weil er einfach nicht so weit war. Immerhin versucht er, die Ehe zu erhalten.
Wenn der erste Zorn verflogen ist, kannst du mit ihm vermutlich vernünftiger reden. So schwarz sehe ich das Ganze nicht, außer du erzählst ihm weiterhin nicht die Wahrheit.
Vor allem schlage ihm bloß keine offene Ehe vor, sonst glaubt er dir gar nichts mehr.

10.02.2020 09:44 • x 5 #37


Bones


3355
5674
Zitat von tina1955:


Dann wäre es die einfachste und ehrliche Lösung gewesen, Sturmtief trennt sich von dem Mann ganz offiziell und sauber, wenn sie nicht darauf verzichten kann.


Man muss sich deshalb auch nicht gleich trennen,man kann zuerst versuchen,Kompromisse zu finden.
Wenn ihm S.nicht mehr wichtig ist und sich deshalb auch nicht so sehr dahinter klemmt,den Ursachen ( Hormone?!) auf den Grund zu gehen,hätte man z.B.die Ehe, in einem abgesteckten Rahmen,öffnen können.
Da kommt es aber auf die Kommunikation an.Ich kenne ein Beispiel, da funktioniert es so nun seit Jahren.
Gibt schon Möglichkeiten, so etwas ohne Betrug und ohne Trennung zu schaffen.
Nun hat die Entscheidung der TE eine eventuelle Öffnung der Ehe als Kompromiss aber eh unmöglich gemacht

10.02.2020 09:55 • x 1 #38


6rama9

6rama9


4908
4
8086
Zitat von AllesGegeben30:

Dachte, Du hast den Koffer gepackt und bist gegangen?!

Trotzdem er der böse?

Schuldumkehr.

10.02.2020 10:14 • x 4 #39


unbel Leberwurs.


7180
1
6916
Zitat von tina1955:
@unbeleidigte Leberwurst,
Du verstehst es, dass man schwach wird, wenn sich 2 Jahre nichts tut?

Dann ist ein Seitensprung gerechtfertigt?


Ist es gerechtfertigt, die Wünsche und Bedürfnisse seiner Partnerin zu ignorieren?
Sagen wir mal so: Ich finde es sehr menschlich, was die TE getan hat.
Der Betrüger ist nicht immer der Böse, es gibt Graubereiche.

Wir wissen bisher auch fast nichts darüber, was der Mann für Probleme hatte und wie damit umgegangen wurde.
Hat er sie immer wieder vertröstet? Gesagt, er kümmert sich, tat es dann aber doch nicht? Und wenn, über welchen Zeitraum?
Ging es nur um 6 oder wie sah es mit den Alltagszärtlichkeiten wie küssen und kuscheln aus?

10.02.2020 10:28 • x 6 #40


Ginatalia

Ginatalia


803
1
1202
Zitat von unbel Leberwurst:

Ist es gerechtfertigt, die Wünsche und Bedürfnisse seiner Partnerin zu ignorieren?
Sagen wir mal so: Ich finde es sehr menschlich, was die TE getan hat.
Der Betrüger ist nicht immer der Böse, es gibt Graubereiche.

Wir wissen bisher auch fast nichts darüber, was der Mann für Probleme hatte und wie damit umgegangen wurde.
Hat er sie immer wieder vertröstet? Gesagt, er kümmert sich, tat es dann aber doch nicht? Und wenn, über welchen Zeitraum?
Ging es nur um 6 oder wie sah es mit den Alltagszärtlichkeiten wie küssen und kuscheln aus?


Sie hätte die Beziehung beenden können. Niemand wird zum betrügen gezwungen.

10.02.2020 10:31 • x 7 #41


AllesGegeben30

AllesGegeben30


3579
6
6408
... hätte, wenn und aber...

Drüber geredet oder auch nicht.

Es wurden offensichtlich keine Konsequenzen gezogen, sollte drüber gesprochen worden sein.

Egal, wie man es dreht und wendet, vor dem Betrug kann man anders handeln!

Da gibt's auch nichts zu beschönigen!

Jetzt kann die TE ja Konsequenzen tragen.

Und ja, dass es anders herum für Sie keine große Sache gewesen wäre... Das glauben wir alle, nicht!

Wenn man selbst den Mist verbockt hat, lässt es sich natürlich leicht daher reden.

Was geschehen ist, ist geschehen und zwar bewusst, auch so gewollt, nicht passiert!

10.02.2020 10:36 • x 6 #42


unbel Leberwurs.


7180
1
6916
Zitat von Ginatalia:

Sie hätte die Beziehung beenden können. Niemand wird zum betrügen gezwungen.


Warum so extrem?
Wer sagt denn, dass sie die Beziehung beenden wollte?

10.02.2020 10:37 • x 4 #43


Abendrot


1348
2447
Zitat von Sturmtief:
Trotzdem liebe ich ihn aber den S. habe ich vermisst. Schon seit über 2 Jahren lief da nichts mehr. Leider ist mir dann etwas mit einem gemeinsamen Bekannten passiert. Ich habs auch sofort gebeichtet und zuerst wollten wir an unserer Ehe festhalten.


Zitat von Sturmtief:
Mein Mann wollte sich mehr Mühe geben, zum Arzt gehen und so.


Wie kommuniziert ihr miteinander ?
Wenn er in deinem Handy geschnüffelt hat und dort nur seltene , belanglose Nachrichten gelesen hat , finde ich seine Reaktion übertrieben .
Er hat mit seiner Passivität doch auch verletzt und ist nicht auf dich eingegangen .

Es war eine einmalige Geschichte und du hast es sofort gebeichtet , Hut ab vor soviel Ehrlichkeit . Das ihr kurze , letztlich unwichtige Nachrichten geschrieben habt , zeigt mir eher , dass keine Gefühle im Spiel sind .Es war ja nicht einmal eine Affäre , kein verzehren vor Leidenschaft , kein Gefühl der Liebe ..
Kommt zuerst einmal zur Ruhe , ich denke es hapert ganz gewaltig an der Kommunikation zwischen euch .

10.02.2020 10:44 • x 2 #44


tina1955

tina1955


2427
1
3636
Zitat von unbel Leberwurst:

Warum so extrem?
Wer sagt denn, dass sie die Beziehung beenden wollte?



der Umstand, dass sie sich sofort um eine eigene Wohnung bemüht hat ist extrem.
Für mich ein Zeichen, sie will nicht weiter an der Beziehungen arbeiten oder sie kennt ihren Mann, der nicht verzeihen würde.
Wenn sie ihren Mann wirklich liebt, dann wäre sie noch ein paar Tage bei der Freundin geblieben oder in einer Pension um dann nach ein paar Tagen noch mal das Gespräch mit dem Mann zu führen.

Aber die Worte, die er ihr hinterher gerufen hat, die Worte die er zu ihr sagte, bevor sie den Koffer packte, waren sicher Klarheit für sie, es ist aus.

10.02.2020 10:46 • x 4 #45




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag