1714

Brief von der Nachbarin

KBR


10128
5
17124
Zitat von Abendrot:

Denke ja , wenn man seine Neugierde unter Kontrolle hat und einfach nicht mehr mitliest .


Wie Du Dir denken kannst, meinte ich eher eine bereits avisierte technische Lösung.

16.01.2020 22:12 • #571


Zugaste


Irgendwie sind doch alle putzig hier.
Auch die, die hier schreiben, dass es Quatsch ist hier zu schreiben.

16.01.2020 22:13 • #572



Brief von der Nachbarin

x 3


KBR


10128
5
17124
Zitat von Zugaste:
Irgendwie sind doch alle putzig hier.
Auch die, die hier schreiben, dass es Quatsch ist hier zu schreiben.


Jupp

Ich finde Euch ja auch alle niedlich.

16.01.2020 22:14 • x 3 #573


Tisiphone


225
359
Wobei ich mich schon frage, warum die TE ein Forum bemüht hat. Auf die Idee, den Brief ihrem Mann zu zeigen, hätte sie auch von alleine kommen können.

16.01.2020 22:21 • x 2 #574


Otten82


2421
1
5069
Zitat von Tisiphone:
Wobei ich mich schon frage, warum die TE ein Forum bemüht hat. Auf die Idee, den Brief ihrem Mann zu zeigen, hätte sie auch von alleine kommen können.


Naja, sie hat ja auch mit ihrer Freundin gesprochen.
Vielleicht hat sie die Schwarmintelligenz nutzen wollen?

Mit was für abstrusen Hirn. für.zen manche im Internet fragen.

" mein Pferd lahmt seit 3 Wochen, hat jemand hier Röntgenaugen? Tierarzt hatte ich noch nicht da"

"Mein Kind hat seit 7 Tagen hohes Fieber, was könnte das sein? Beim Arzt war ich noch nicht, aber Dr.Google sagt, dass es Krebs ist"

Usw.usw.

Die TE sagte selber, dass sie durch Google hier her gekommen ist. Warum sollte man nicht mal fragen?
Sie hat ja übrigens NICHT im Bereich Affären gepostet. Sondern allgemein Beziehungen. Vielleicht hat sie ( bis jetzt) gute Erfahrungen mit Foren gemacht?

16.01.2020 22:37 • x 4 #575


Abendrot


1645
2995
Eine , die in diesem Thread ihren gesunden Menschenverstand gezeigt hat , einige Forumsteilnehmer natürlich auch , war die TE , deshalb wünsche ich ihr alles Gute , obwohl ich mir nicht denken kann , dass sie noch mitliest .

16.01.2020 23:43 • x 4 #576


kuddel7591

kuddel7591


7696
2
7001
Zitat von Nachtlicht:

Jetzt noch den Unterschied zwischen subjektiver und objektiver Wahrheit erklären zu müssen, da fühl ich mich bisschen vereimert, sorry


@

die Wahrheit kann doch nur die TE übermitteln. Und was SIE schrieb...willst du das etwa als "Wahrheit" anzweifeln? Wenn dem so ist, dann erübrigt sich das gesamte Forum, wenn ALLES in Frage gestellt wird, was User tatsächlich "wahrhaftig" angegeben haben.
Die TE hat NULL Anlass gegeben, an ihrer Entscheidung Zweifel zu hegen....denn - DU kannst es
nicht "besser"/anders wissen, als andere User auch. DU warst ebenso wenig dabei, als die TE mit
ihrem EM sprach und BEIDE eine Übereinkunft getroffen haben, dem Brief keine weitere Bedeutung beimessen zu wollen.

Daher... mir in DEM Fall erklären "zu müssen", was es mit der subjektiven/objektiven Wahrheit auf sich hat, erübrigt sich in der Tat. Dazu...an welchen Parametern willst du das auf den Thread bezogen erkennen - dass es sich um subjektive, bzw. objektive Wahrheit handelt? Da wären wir wieder bei der Wortklauberei...und DIE "vereimert" in der Tat (vollkommen)...

17.01.2020 01:32 • #577


Rino

Rino


171
149
@hannah76 @Ayaka @loopie

Hab jetzt nicht alles nicht alles durchgelesen und vielleicht hat es auch schon jemand anderes geschrieben: Ich finde was sollte möglichst vermeiden diese Nachbarin zu 'outen' und eventuell dadurch Schwierigkeiten zu bringen! Schließlich wird man wahrscheinlich noch eine Weile nebeneinander wohnen und man weiß nicht/ glaubt nicht was an Verdrehungen von Tatsachen dann möglich wird/ würde...Ich denke wachsam sein, zur Rede stellen der Sache selbst nachgehen ist erstmal sinnvoller. Mit der Info wo die Info her stammt gibt man ihm quasi ja- wenn er denn tatsächlich Dreck am Stecken haben sollte!- lediglich Material an die Hand aus dem er eine Geschichte basteln kann, die dann erklärt, warum diese Nachbarin so etwas über ihn erzählen könnte.

17.01.2020 04:21 • #578


WW-Bärchen

WW-Bärchen


669
2
674
Zitat von KBR:
Denke ja , wenn man seine Neugierde unter Kontrolle hat und einfach nicht mehr mitliest .

Das ist wie Katzenbaby's Videos
Man kann nicht aufhören sie zu kucken wenn sie im Hintergrund laufen

17.01.2020 07:04 • x 2 #579


derBaum


Ich habe noch nie einen Threat gesehen über die sich so eine dicke Decke an Vertrauen gelegt hat. Aus diesem Grab kann jederzeit nochmal ein Toter herausspazieren. Wir haben erst Januar und die Person, die den Brief verfasst hat ist kein Computer sondern ein Mensch aus Fleisch und Blut mit Puls.

17.01.2020 18:06 • #580


Abendrot


1645
2995
Zitat von derBaum:
Ich habe noch nie einen Threat gesehen über die sich so eine dicke Decke an Vertrauen gelegt hat. Aus diesem Grab kann jederzeit nochmal ein Toter herausspazieren. Wir haben erst Januar und die Person, die den Brief verfasst hat ist kein Computer sondern ein Mensch aus Fleisch und Blut mit Puls.

Was für eine etwas bedrückende Aussage : " ein Mensch aus Fleisch und Blut mit Puls " , dieses " mit Puls " lehrt mich das fürchten . Ein Toter wird den Brief nicht geschrieben haben .
"Aus dem Grab kann jederzeit nochmal ein Toter herausspazieren " Deine Worte , die mich aufmerksam machen .
Dann dein Thread : " Er hat schon ein Kind ". Was ist los mit dir ? Was hat dich so durcheinander gebracht ?
Zitat von derBaum:
Ich habe noch nie einen Threat gesehen über die sich so eine dicke Decke an Vertrauen gelegt hat.

Bist du ein Mensch der von Misstrauen erfüllt ist ? Warst du in deinem Leben selten , oder nie an erster Stelle , bei von dir geliebten Menschen ? Ich habe das Gefühl , dass irgendwelche Gedanken , Gefühle dich quälen ,die du selbst noch nicht einordnen kannst .

17.01.2020 22:23 • x 2 #581


kuddel7591

kuddel7591


7696
2
7001
Zitat von derBaum:
Ich habe noch nie einen Threat gesehen über die sich so eine dicke Decke an Vertrauen gelegt hat. Aus diesem Grab kann jederzeit nochmal ein Toter herausspazieren. Wir haben erst Januar und die Person, die den Brief verfasst hat ist kein Computer sondern ein Mensch aus Fleisch und Blut mit Puls.


@

sehr martialisch geschrieben....ändert aber nichts daran, dass ALLES geschehen kann - oder auch
NICHTS passieren kann. Im Herbeireden von Problemen sind "wir" Deutsche sehr groß...und mehr
Pessimismus geht nicht.

Es ist eben NICHT möglich, "den Anfängen zu wehren", BEVOR etwas passiert ist.

Es gibt niemals im Leben eine 100%ige Sicherheit - egal worum es geht. Das hat nichts mit
"vertrauen-(können)" zu tun....und auch nichts mit "nicht-(mehr)-vertrauen" zu tun.

Das Gegenteil von Vertrauen ist Misstrauen....und was KÖNNTE alles im Leben - auch im
eigenen - geschehen!? Wie wäre es, sich im Leben etwas mehr zuzutrauen, um Misstrauen
abzubauen?!

Und noch mal...es gibt im Leben kein Leben mit 100%-iger Sicherheit. Leben HAT nun mal
"kein Netz" und "keinen doppelten Boden"....und da nutzt auch das immer wieder propagierte
"Vertrauen" nichts, was "wir" haben sollten. Es gibt die große Unbekannte - andere Menschen!

Sich selbst zu vertrauen, ist schon eine Mammutaufgabe. Wie vielen Menschen mangelt es
an "Selbstvertrauen"...wie soll ANDEREN Menschen dann vertraut werden (können), wenn es
schon am "Vertrauen sich selbst gegenüber" scheitert?!

18.01.2020 12:58 • #582



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag