48

Das ist nun also aus mir geworden

Hopeinside

Hopeinside

217
3
264
Vielleicht haben ein paar von euch damals meinen Threat gelesen. Das langsame "Erholen" von der schlimmsten Trennung meines bisherigen Lebens.

Jetzt ist es fast 2 Jahre her. Ich kann wieder bestimmte Serien gucken, bestimmte Orte besuchen, bestimmte Dinge tun (bestimmte Musik wird nie klar gehen. ).

Aber was bin ich jetzt? Ich treffe mich mit diversen Männern. Nicht krass gleichzeitig und nicht total exzessiv. Aber dennoch irgendwie ein bisschen wahllos. Ich spüre, dass ich mich nicht mehr verliebe. Dass ich das nicht mehr kann. Wohl nie mehr.

Ich bin zu jedem ehrlich. Jeder weiß, dass es bei mir nichts mehr zu holen gibt. Es ist einfach tinder. Nur, dass man sich halt öfter trifft- vielleicht sogar ne kleine Freundschaft aufbaut. Mehr nicht.

Aber ein "Liebesleben", das über Seks hinausgeht, gibt es nicht mehr. Der Wunsch von Familie ausgeträumt. Die Mauer reißt nie mehr ein.

Ich beglückwünsche alle, die sich nochmal öffnen konnten. Die sich WIRKLICH erholt haben. Ich habs nicht. Er ist immernoch mein Kryptonit.

29.08.2019 19:25 • x 5 #1


Gorch_Fock

Gorch_Fock


2841
4809
Hey verkauf Dich nicht unter Wert. Es gibt auch noch tolle Männer da draußen. Und vielleicht etwas Mühe in ein Profil bei einer halbwegs seriösen Börse wäre auch zielführender

29.08.2019 19:32 • x 1 #2


AlexH


4972
3
4094
Zitat von Hopeinside:
ch treffe mich mit diversen Männern. Nicht krass gleichzeitig und nicht total exzessiv. Aber dennoch irgendwie ein bisschen wahllos.


Und was erhoffst Du Dir davon?

29.08.2019 19:32 • x 1 #3


mitsubi


1353
7
1991
Wenn ich mal einen Ferrari gefahren bin und das Fahrgefühl, trotz mieser Strassenlenkung und harter Stoßdämpfer, so berauschend und intensiv fande, dass ich jedes andere Auto danach messe, werd ich wohl immer eine unzufriedene Autofahrerin sein.
Ich könnte aber auch die Vorteile anderer Fahrzeuge schätzen lernen: manche fahren sich wie ein unzerstörbares Schiff auf ruhiger See, aber nicht so schnell. Andere haben eine super Ausstattung, aber es steckt kein Status-Hersteller dahinter. Wie auch immer. Ich werde all diese Vorzüge nicht sehen, weil ich alles an dem Ferrari messe. Der auch noch so viel Sprit geschluckt hat, aber egal, fühlte sich halt gut an. Krieg ich bestimmt nie wieder.
Alles Gute.

29.08.2019 19:54 • x 12 #4


fe16

fe16


29663
1
37803
Zitat von Hopeinside:
Vielleicht haben ein paar von euch damals meinen Threat gelesen. Das langsame "Erholen" von der schlimmsten Trennung meines bisherigen Lebens.

Jetzt ist es fast 2 Jahre her. Ich kann wieder bestimmte Serien gucken, bestimmte Orte besuchen, bestimmte Dinge tun (bestimmte Musik wird nie klar gehen. ).

Aber was bin ich jetzt? Ich treffe mich mit diversen Männern. Nicht krass gleichzeitig und nicht total exzessiv. Aber dennoch irgendwie ein bisschen wahllos. Ich spüre, dass ich mich nicht mehr verliebe. Dass ich das nicht mehr kann. Wohl nie mehr.

Ich bin zu jedem ehrlich. Jeder weiß, dass es bei mir nichts mehr zu holen gibt. Es ist einfach tinder. Nur, dass man sich halt öfter trifft- vielleicht sogar ne kleine Freundschaft aufbaut. Mehr nicht.

Aber ein "Liebesleben", das über Seks hinausgeht, gibt es nicht mehr. Der Wunsch von Familie ausgeträumt. Die Mauer reißt nie mehr ein.

Ich beglückwünsche alle, die sich nochmal öffnen konnten. Die sich WIRKLICH erholt haben. Ich habs nicht. Er ist immernoch mein Kryptonit.



Meine Liebe

Warum triffst du dich mit Männern wenn du dich nicht verlieben willst kannst möchtest .
Du bist doch mit der Verarbeitung deiner Beziehung noch nicht fertig ?
Du bist so negativ dir gegenüber eingestellt das es mich schmerzt dich zu lesen .
Wenn du dich nicht lieben kannst , kannst du keinen anderen lieben .

Ich hab den Eindruck das du vor dir weg rennst in eine neue Beziehung , die naturell direkt scheitert . Weil es so nicht geht
Bitte versuche zu dir eine andere bessere Einstellung zu finden
DANKE

Du bist es wert zu leben
Gut zu leben
FÜR dich , nicht für andere .

29.08.2019 20:04 • x 3 #5


AlexH


4972
3
4094
Zitat von Hopeinside:
Die sich WIRKLICH erholt haben


Willst Du Dich denn überhaupt erholen? Oder hast Du Dich eingerichtet in deiner Höhle udnd der Auffassung " so ist es halt"? Was macht ihn denn so besonders? Und jetzt bitte mal ein Statemant und kein Gesülze ala "Seelenverwandter" und so einem Schmonz....

29.08.2019 20:13 • x 2 #6


Hopeinside

Hopeinside


217
3
264
Ehm... Ich habe halt gemerkt, dass Beziehungen aus der Möglichkeitenliste verschwunden sind. Mit Männern treffe ich mich, weil meine Libido noch funktioniert. Ich wollte lediglich schildern, dass so ein Bruch einen halt gänzlich von der Vorstellung, nochmal mit jemandem glücklich werden zu können, abhalten kann.

Der Autovergleich mag clever sein, aber ich selbst möchte auch nicht von irgendwem als die zuverlässigere, aber langweiligere Gebrauchtkarre gesehen werden....

29.08.2019 22:20 • x 2 #7


Spreefee

Spreefee


851
1
904
Das liegt allerdings an dir, was du aus deinem Leben machst.

Du hast nun einmal eine negative Erfahrung gemacht. Doch sicherlich auch schon viele positive, oder?

Wenn du leben möchtest, dann entscheide dich genau dafür. und glaube mir, es ist eine Entscheidung

29.08.2019 22:34 • x 1 #8


nalea


Das gibt es, leider. Die Geschichte vom gebrochenen Herzen ist eine reale und wenn mit der Liebe auch das eigene Bild gegangen ist, bleibt ein berechenbares, aber gleichzeitig emotional versteinertes Dasein.

Da ist wahrscheinlich erst einmal nicht viel zu machen. Manchmal richten sich Menschen in diesem Zustand auch einigermassen ein.

Das ganze ist tatsächlich eine komplette Zerstörung und es lässt sich nur fragen, ob man dem Schuldigen diesen Sieg gönnen möchte. Will man das Leben, in das eine Beziehung uns manövriert hat und den Menschen, den sie uns hat werden lassen einfach so akzeptieren?

Vielleicht Hopeinside ist es ein " jetzt noch akzeptieren" , das sich mit den Jahren ändert und löst. Aktuell würde ich einfach auf mich aufpassen und Grenzen bestimmen, die ich nicht überschreiten würde, um nicht weiter verletzt zu werden. Dann das tun, was dir jetzt gut tut - eben auch tinder. Die Heilung braucht unterschiedlich viel Zeit. Wichtig ist in der Phase der Heilung sich keine weitren Schäden zuzufügen oder zufügen zu lassen. Ich wünsche dir alles Gute!

29.08.2019 22:56 • x 4 #9


Istleiderso


526
4
595
Ich kann dir nachfühlen .Ich hätte es auch nie gedacht 5 Jahre lang gelitten.Es wird nicht mehr wie es war aber eines Tages wenn du nicht mehr damit rechnest verliebst du dich wieder .Alles Gute

29.08.2019 23:38 • x 3 #10


Annalisa


Liebe TE

Was du durchmachst, mache ich zum Teil auch noch heute durch. Das mit wahllos Männern treffen, tat ich auch. Habe es aber ziemlich schnell eingestellt, da es nur zeitraubend war und die meisten Männern, die mir über den Weg liefen, selber Probleme hatten. Also eh kein Beziehungsmaterial. Verlieben werde ich mich wohl nie wieder. Damit habe ich mich arrangiert. Was aber viel besser geworden ist, ist meine persönliche Zufriedenheit. Da bin ich aus dem Loch raus und es geht mir sehr gut. Ich hatte auch eine schreckliche Trennung mit der Erkenntnis, elementare Chancen verpasst zu haben (dasselbe wie bei dir). Somit Lebenszeit vergeudet. Das sitzt sehr tief in mir drin.

Mein Tipp: lebe für dich. Lass das Daten. Das bringt wirklich nichts ausser noch mehr Verbitterung. Und gib Dir Zeit. Leider braucht alles sehr viel Zeit, auch Jahre. Aber wenn du dich nicht aufgibst und dich immer wieder ins Leben steuerst, dann geht es dir automatisch auch besser. Wir brauchen niemand anders als uns selber. Es ist hart, ich weiss. Aber sonst weiss ich auch nicht, wie die schlimme Erfahrung, die wir durchgemacht haben, in etwas positives umgewandelt werden kann. Und der Ex ist weg. Vergiss den, wirklich.

30.08.2019 12:18 • x 2 #11


Hopeinside

Hopeinside


217
3
264
Ich danke euch für eure Worte. Ich möchte nur nochmal kurz klarstellen, dass ich nicht date, weil ich irgendwas suche oder mich verlieben will. Ich suche NICHT. Mir ist Seks nur tatsächlich wichtig und ich kann das ganz klar trennen.
Das bleibt bitteschön jedem selbst überlassen. Aber diese "Aktivität" nur für eine männliche zu halten und bei Frauen gleich eine unterschwellige Bedürftigkeit nach zwischenmenschlicher Nähe (über die körperliche hinaus) zu unterstellen, ist echt krass überholt.

Ich wollte lediglich erzählen, wie es sich bei mir nun mal entwickelt hat, weil man hier selten von alten Geschichten nochmal was hört. Ist halt nicht immer happy End und Phönix aus der Asche.

Glückwunsch für alle, bei denen es anders läuft.

30.08.2019 14:33 • x 3 #12


tgif_


Naja, wenn du ganz dolle daran glaubst wie du dad gerade machst, wird das auch ganz sicher eintreten, dass du nicht mehr verlieben wirst.

Placeboeffekt > Macht der Gedanken

30.08.2019 14:41 • #13


Clair

Clair


587
3
492
Hallo liebe TE,

ich denke ich kann verstehen wie du dich fühlst und was du meinst !
Auch ich habe ziemlich böse zwei Jahre hinter mir!

Das alles braucht einfach Zeit, bei den einen geht es schneller und bei den anderen dauert es halt länger !
Auch ich habe zur Zeit nicht das Gefühl dass ich so ein Leben so eine Beziehung wie ich sie hatte nochmal führen werde ...

Ich habe für mich die Erfahrung gemacht das dieses rumgedate einfach nichts bringt , auch mir ist S** sehr wichtig ! Aber dennoch in nachhinein betrachtet hat mich das alles nur noch mehr runter gezogen ! Ich habe mich immer wieder dabei erwischt das mir bestimmte Dinge emotional weh taten oder ich verglichen habe ... das alles tut einem nicht gut !

Ich denke du hast noch nicht ganz losgelassen ! Du darfst den glauben das irgendwann alles gu wird aber nicht verlieren , es dauert solang wie es eben dauert...

30.08.2019 14:43 • x 2 #14


mitsubi


1353
7
1991
Zitat von Hopeinside:
Der Autovergleich mag clever sein, aber ich selbst möchte auch nicht von irgendwem als die zuverlässigere, aber langweiligere Gebrauchtkarre gesehen werden....



Das ist Deine Entscheidung. Du willst nicht als Gebrauchtkarre betrachtet werden und verzichtest daher lieber komplett aufs Autofahren und nutzt den Drahtesel. Kannst Du so machen, wenn Du so gern Rad fährst. Aber es scheint Dich ja nicht auszufüllen, sonst wärst Du ja nicht hier.
Du willst Dich schützen und hast Angst nochmal so verletzt zu werden. Das versteht wirklich jeder hier. Dieser Selbstschutz hat aber eben einen hohen Preis, nämlich sowas wie Verbundenheit nochmal erleben zu können. Es macht einsam auf Dauer. Willst Du das?
Vielleicht wäre es eine Option, Deine Wunden noch etwas heilen zu lassen und die Beziehung aufzuarbeiten. Könnte helfen.

30.08.2019 20:18 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag