109

Desillusionierung bei Partnersuche

Sternkind15

9
2
9
Der letzte Tag des Jahres und ich sitze hier doch ziemlich einsam und nachdenklich am PC. Daher diese Zeilen.
Nach zwei längeren Beziehungen und jeweils schwierigen Trennungen, an denen ich einige Zeit zu knabbern hatte, begab ich mich im Internet mal auf Partnersuche, d.h. es war eher ein sich Umsehen, was es denn so auf dem Markt gibt.
Da ich mich sehr langsam in jemanden verliebe, möchte ich gerne noch immer einen recht klassischen Kennenlernprozess, ergo, man trifft sich auf neutralem Boden, trinkt einen Kaffee etc., bei Gefallen sieht man sich wieder, geht etwas essen oder unternimmt etwas gemeinsam und so lernt man sein Gegenüber einfach besser kennen.
Anscheinend ticke ich aber da zu altmodisch, denn bei den Begegnungen, die ich im Internet hatte, fiel mir eines auf:
Die Herren dort waren fast allesamt extrem ungeduldig und verfolgten nur ein Ziel und das fängt mit S. an.

Natürlich möchte ich nicht alle über einen Kamm scheren, doch selbst die, die anfangs sehr sympathisch schrieben und beim ersten Treffen doch einen anständigen Eindruck machten, schickten plötzlich Genitalbilder oder wurden direkt zweideutig. Wer bin ich denn, dass man mir so etwas zumutet? Es ist ja nicht so, dass ich den EIndruck erwecke, dass ich darauf einsteige. Im Gegenteil. Mittlerweile gebe ich mich schon ziemlich spröde, was gar nicht meinem Naturell entspricht, aber ich bin eher sehr vorsichtig und zurückhaltend. Evtl. spornt das ja die Herren noch mehr an, mir dann sowas zu schicken.
Erst letzten SOnntag wieder so ein Erlebnis. Nach einiger Zeit der Datingabstinenz, traf ich einen Mann mit ca. 50 in einem Café. Er redete sehr nett mit mir, zwei Stunden gingen um wie im Fluge. Wir sprachen über Sport, seine Kinder, unseren Alltag, nichts Zweideutiges etc.
Als ich daheim ankam, schickte er mir ein Bild mit entblößten Brüsten einer Frau und einem Gruß. Ich dachte, er scherzt und will mich testen, wie ich darauf reagiere. Daher schrieb ich einen saloppen Spruch und das war´s. Tags darauf dann eine Liste mit seinen VOrlieben und ich sage euch, da war alles dabei. Nun war mir schon klar, dass er auch nur wieder eines im Sinne hatte und mich gar nicht als Mensch erst kennenlernen will. Ich antwortete ihm direkt, dass ich seine Vorlieben nicht teile und er sich jemand anderen suchen müsse.
Doch ich sage euch, jede Erfahrung macht mich nur noch trauriger. ist die Welt denn nur noch so oberflächlich? Da sehne ich mir ja wirklich die Zeit meiner Großeltern oder Eltern zurück.
Was habt ihr so Erfahrungen?

Liebe Grüße und euch einen guten Rutsch in ein hoffentlich glückliches 2020!

31.12.2019 15:33 • x 9 #1


Ibims

Ibims


990
1172
Zitat von Sternkind15:
schickten plötzlich Genitalbilder

Dein Ernst?
War das in Tinder?

31.12.2019 15:43 • #2


isaSchreibt

isaSchreibt


174
1
195
Mithilfe von Daitingapps oder dem ganzen Zeug, wirst du mit hoher Wahrscheinlichkeit nur solche Männer kennen lernen.
Weil sich eben nur solche Menschen dort aufhalten.

Und wenn sich ein 50 jähriger Mann z.B " Horsecoock" nennt, ist da immer was faul dran

31.12.2019 15:47 • x 1 #3


Gorch_Fock

Gorch_Fock


3322
5677
Hey Sternenkind, ich finde nicht, dass Du "altmodisch" bist. Meine Singelzeit ist zwar auch schon was her, aber ich habe als Mann genauso agiert wie Du es beschreibst und auf kostenlosen Dating-Seiten sehr nette Frauen kennenglernt. Hier aus dem Forum kannst Du allerdings auch lernen, dass mit der zunehmenden Verbreitung der Smartphones und der "Apps" (Lovoo, Tinder, etc.) die Geschwindigkeit und die Verfügbarkeit noch weiter zugenommen hat. Da braucht man schon einen langen Atem. Und den haben Frauen nach meiner Beobachtung eher nicht. Vielmehr wird sich meist "gleich wieder abgemeldet" um dann im "Real-Life" weiterzusuchen.
Auf Grund des Männerüberschusses bei den Dating-Seiten versuchen diese sich natürlich erstmal nett zu geben. Die Aufdringlichen (von denen ich auch bei meinen Treffen immer viel gehört habe) musst Du natürlich aussortieren. Ich vermisse bei Dir z.B. den Punkt "Telefon". Ja, auch das gibt es noch, auch wenn es die dauertextende und nie Zeit habende Frau von heute fast nicht mehr kennt. Ich habe immer mit pot. Dates vorher ausgiebig telefoniert. Hier kriegt man schon sehr viel mit. Ob wirkliches Interesse besteht / Übereinstimmungen vorhanden sind. Erst dann gab es ein Date in der Öffentlichkeit. Also - auch dafür mal wieder Zeit nehmen.
Meine Erfahrung war auch, dass sehr viele Frauen sehr schnell "auf WA wechseln" wollen. Um schnell direkten Zugriff auf das Gegenüber zu bekommen bzw. so das ihre Erwartung an das Kommunikationsverhalten erfüllt wird (funktioniert so ähnlich im Affairenbereich auch. Frauen erwarten eine bestimmte Anzahl an Nachrichten und die cleveren Männer stellen sich darauf ein). Auch hier solltest Du dich vielleicht mal kritisch überprüfen. Denn das von dir beschriebene "schicken von Bildern" kam sicherlich nicht über das Mailprogramm der Dating-Seite.
Auch das Profil von Dir sollte die relevanten Punkte enthalten. Was Du suchst und was Du nicht suchst. Und ja, auch Sechs gehört zu einer Beziehung / zu einem Zeitpunkt im Kennenlernen hinzu. Denn wenn das nicht harmoniert ("Sechs ist mir nicht so wichtig, mir reicht einmal im Quartal...") bringt auch keine weitere Anbahnung etwas.
Übrigens sind die "Listen" von Frauen auch nicht ohne. Ich kann mich hier noch an Fragen wie "wo siehst Du dich in 5 Jahren" und ähnlichen Blödsinn erinnern.
Du bist auf jeden Fall aus dem "ich bin 32 und brauche jetzt dringend einen Erzeuger" Alter raus. Das sollte Dich entspannter an die Sache gehen lassen.

31.12.2019 15:49 • x 1 #4


pepatty

pepatty


414
431
@Gorch_Fock Was bedeutet "auf WA wechseln"?

31.12.2019 16:03 • #5


MAMP


482
2
526
Zitat von pepatty:
Was bedeutet "auf WA wechseln"?

Von der Datingplattform weg zu Whatsapp. Bzgl. Kontakt

31.12.2019 16:13 • x 1 #6


Raupe1980


168
413
Zitat von pepatty:
@Gorch_Fock Was bedeutet "auf WA wechseln"?


WA= Whats app schätze ich

31.12.2019 16:14 • x 2 #7


pepatty

pepatty


414
431
Zitat von Sternkind15:
Der letzte Tag des Jahres und ich sitze hier doch ziemlich einsam und nachdenklich am PC. Daher diese Zeilen. Nach zwei längeren Beziehungen und jeweils schwierigen Trennungen, an denen ich einige Zeit zu knabbern hatte, begab ich mich im Internet mal auf Partnersuche, d.h. es war eher ein sich Umsehen, was es denn so auf dem Markt gibt. Da ich mich sehr langsam in jemanden verliebe, möchte ich gerne noch immer einen recht klassischen Kennenlernprozess, ergo, man trifft sich auf neutralem Boden, trinkt einen Kaffee etc., bei Gefallen sieht man sich wieder, geht etwas essen oder ...

Diese schnellen, kostenlosen Dating-Apps sind aufgrund ihres funktionalen Aufbaus, mangelnder Kontrolle, Moderation etc., aber auch einer Gesellschaft, die leider wenn es um solche Belange geht nicht wirklich tiefgängig agiert Unsinn. Klar findet darüber auch ein blindes Huhn mit der genügenden Ausdauer und emotionslosen Sturheit, das eine oder andere Korn. Für Leute mit anspruchslosem Ziel OK.
Doch letztendlich verhält es sich so als würde man im Freuden-Haus nach der wahren Liebe suchen.

Von daher versuche überall dort Leute kennenzulernen, wo der Rahmen nicht so eingeschränkt auf das Instinktthema gepolt ist. Dann wirst Du neben dem Effekt mehr Leben in Dein Leben zu bringen und Deinen Bekanntenkreis zu vergrößern, auch früher oder später dem Richtigen in die Arme laufen.

31.12.2019 16:21 • x 3 #8


mitsubi


1541
7
2452
Das sowas frustrierend ist, glaube ich sofort. Ich habe meine Ex-Freunde fast ausschließlich über Online-Dating kennengelernt. Die Beziehungen mit denen wären genauso in die Hosen gegangen, hätte ich sie an der Supermarktkasse getroffen.

Ich nutze auch Tinder schon lange, aber noch nie hat mir jemand solche Bilder oder Listen gesendet. Na gut, einer hat mal schnell klarstellen wollen, dass er auf BDSM steht Dennoch würde ich nicht sagen, alle dort nur S suchen. Es suchen ja auch nicht alle Frauen dort einen Versorger und haben Katzenfotos im Profil.

Ich halte es mittlerweile sehr gelassen. Ich nutze Tinder zwar, aber selten und ich habe sehr klare Regeln. Die führen zwar dazu, dass ich fast alle Profile wegswipe - aber so hab ich weder Frust noch Stress. Ab und an kommt es mal zu einem Match und dann stelle ich schon sehr früh fest, welche Motive der Herr hat.

Zugegebenermaßen ist der Weg in die nächste Beziehung auf diese Weise sehr lang, aber ich kann die Zeit gut überbrücken bzw für mich nutzen. Ich bin zufrieden so. Gleiches wünsche ich Dir

31.12.2019 16:24 • #9


pepatty

pepatty


414
431
Zitat von mitsubi:
Die Beziehungen mit denen wären genauso in die Hosen gegangen, hätte ich sie an der Supermarktkasse getroffen.

Du tust dem Jemanden an der Supermarktkasse kennenlernen, jetzt aber Unrecht. Kommt doch darauf an was Du daraus machst.

31.12.2019 16:29 • #10


Kepler


191
343
Also ich Date über Plattformen, bin immer höflich und Gentleman aber klar, das körperliche gehört zur kennenlernphase auch dazu.
Entweder die Anziehung ist da oder eben nicht.
Wenn Dann nach zwei drei Dates nichts passiert, dann verläuft sich das meistens ins freundschaftliche weil der Funke dann auch einfach nicht überspringt - meine Erfahrung.

Auf die Idee komische und anzügliche Bilder zu schicken würde ich nie kommen.

31.12.2019 16:31 • #11


mitsubi


1541
7
2452
Zitat von pepatty:
Du tust dem Jemanden an der Supermarktkasse kennenlernen, jetzt aber Unrecht. Kommt doch darauf an was Du daraus machst.


Ich wollte damit sagen, dass es für den Ausgang der Beziehung unerheblich war, wo ich die Herren kennenlernte.

31.12.2019 16:31 • x 2 #12


Lea33


54
24
Hi zusammen. Das Thema Partnersuche stresst mich auch. Ich war nach einer langen Beziehung und danach bewusster Pause im Sommer wieder auf der Suche. Kann die Frustration verstehen. Wahrscheinlich bin ich zu ehrlich( sage direkt was ich will und was nicht) und zu normal( keine bearbeiteten Fotos, nur aus dem Alltag). Habe auch klare Regeln, zB ist ein Telefonat Pflicht. Ich nutze das RealLife und Tindr 'nebenher'. Auch ich wische selten nach rechts. Hatte vermeintlich gute Dates. Vermeintlich, da die Herren im RL dann doch andere Absichten hatten , andere Optik, zu aufdringlich, nicht ganz Single usw.. Ich kann nich nach 2 Tagen texten gleich zum Date gehen. Ich weiss, bei Tindr läuft das anders, aber so bin ich eben. Also, ein Tipp, woran man "Blender" erkennt wäre ggfs hilfreich. Sog. Di** picks erhielt ich auch. Und seltsamerweise von Leuten, die mit ihrer tollen Ausblildung und job prahlten?! Ich grüsse euch. Nicht einsam aber leider krank am letzten Tag des Jahres.

31.12.2019 18:04 • x 2 #13


MAMP


482
2
526
Zitat von Lea33:
und zu normal( keine bearbeiteten Fotos, nur aus dem Alltag)

ist für mich persönlich der plus Punkt schlechthin. Ich nutze kein Tinder oder ähnliches - weil aktuell einfach kein Interesse besteht - aber ich würde sämtliche Snapchat-Hundeohren-Lillifee-Überweichzeichner-Maus-Katze-WHATEVER-Filter direkt ablehnen. Bin da nicht der Typ für und bestimmt auch nicht der einzige Typ. Ich wünsche mir die Zeit ohne diese ganzen Filter zurück

31.12.2019 18:09 • x 5 #14


Lea33


54
24
Oh danke.
Ja im Ernst. Warum muss ich gleich preis geben wo ich überall in der Welt gewesen bin mit meinem Instaprofil? Bzw bekam schon Vorwürfe weil ich keins habe
Ich bin auch froh und dankbar, dass meine alten Beziehungen alle im RL entstanden sind .. die letzten 10 Jahre war ich daher auf keinem Date und onlinedating ist eben n schwieriges Thema.

31.12.2019 18:17 • x 1 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag