7058

Dieser Sommer macht mir Angst!

Elfie1

76888
Hallo liebe Foris!

Eigentlich ist er ja schon fast vorbei, der Sommer 2022. Allerdings habe ich gerade im Radio gehört, dass er wohl zu den heißesten 4 Sommern seit Beginn der Wetteraufzeichnung gehören wird und auch die Regenmenge lag mit 40% des sonst üblichen weit unterhalb des Soll.

Wenn man in diesen Tagen den Fernseher oder das Radio anmacht hört man nichts als schlimme Nachrichten. Das Klima steuert offenbar in eine riesige Katastrophe. Gleichzeitig wird alles teurer, Gas und Energie werden fast unbezahlbar und der Ukraine-Krieg befeuert das ganze noch zusätzlich. Putin verbrennt das Gas, dass wir eigentlich dringend bräuchten und hier zu Lande wird über Atomstrom oder Kohlekraft gestritten.

Hinzu kommt noch Corona und seine Folgen, die noch längst nicht absehbar sind und dann wären da noch die Flutfolgen des letzten Jahres. Die Medien berichten von noch nie da gewesenen Waldbränden apokalyptischen Ausmaßes. Überall wo man hinhört Weltuntergangsszenarien und Krisenstimmung.

Also, ich weiß ja nicht, wie es euch geht aber ich bekomme langsam wirklich Angst. Nicht um mich, denn ich denke ich werde mein Leben noch halbwegs in Ruhe zuende führen können aber was ist mit unseren Kindern? Werden die noch ein lebenswertes Leben haben? Soll man ihnen wirklich empfehlen, noch eine Familie zu gründen? Bisher hätte ich mir gewünscht, Oma zu werden. Ich denke aber, das wäre in der momentanen Stimmung nicht wirklich empfehlenswert.

Wie geht es euch in diesem Krisenjahr? Wie haltet ihr eure Stimmung halbwegs im Griff? Und was tut ihr persönlich, um dem Klimawandel entgegen zu wirken?

Das würde mich wirklich mal interessieren!

30.08.2022 14:13 • x 8 #1


CiRa78

CiRa78


741
10
1534
Ganz ehrlich? Ich finde es schade, um jedes Kind, was in diese verrückte Welt gesetzt wird.

Ich verschließe mich nicht gegen die ganzen Nachrichten, aber ja ich blende sie vehement aus. Ich kann nichts daran ändern. Versuche trotzdem mir ein angenehmes Leben zu machen und egal was kommt, der Mensch ist anpassungsfähig. Das war schon immer so. Sorgen mache ich mir erst wenn Sorgen da sind. Ansonsten geht man durch die Angst kaputt.

30.08.2022 14:18 • x 22 #2



Dieser Sommer macht mir Angst!

x 3


Nostraventjo

Nostraventjo


1448
3
3347
Ich hab eher Angst vor der Regierung die hier herrscht und vor dem was im Winter auf uns zukommt.

30.08.2022 14:20 • x 25 #3


Applejack

Applejack


118
93
Ich schaue keine Nachrichten, eh alls Blödsinn was die raushauen. Andere Länder heben jede Coronamassnahme auf, lassen Atomkraftwerke laufen und uns wird Panik eingetrichtert von unfähigen überbezahlten Nixkönnern. Ach Geld können die einem auch gut abknöpfen.

Leb dein Leben, du hast nur Eins. Lass dich nicht von der Panikmache verunsichern.

30.08.2022 14:21 • x 16 #4


Urmel_

Urmel_


10299
16360
Zitat von Elfie1:
Das Klima steuert offenbar in eine riesige Katastrophe.

Wenn ich von zu vielen Quellen mit Informationen bombardiert werde, dann wechsel ich bewusst in eine Sichtweise, in der ich nur Handlungen bewerte.

Und dass sich Obama ein Luxusanwesen am Strand einer Insel als Domizil rausgelassen hat, lässt mich da doch entspannter in die Zukunft schauen.

Lass Dich von Dingen wie dem WEF oder Davos nicht verrückt machen.

30.08.2022 14:22 • x 7 #5


Heike1307

Heike1307


1447
2
1857
@CiRa78 so ähnlich halte ich es auch. Ich habe den Eindruck, es wird nur Panik verbreitet um die Menschen noch verrückter zu machen. Und dazu kommt unsere planlose Regierung, die irgendwie nur halbgare Dinge in die Welt posaunen.
Nachrichten höre und sehe ich nur noch durch Zufall.

30.08.2022 14:24 • x 10 #6


Iunderstand


2703
4
6755
Zitat von Applejack:
Ich schaue keine Nachrichten, eh alls Blödsinn was die raushauen. Andere Länder heben jede Coronamassnahme auf, lassen Atomkraftwerke laufen und ...


Danke, danke, danke und bei der nächsten Wahl gut überlegen, ob man wieder und wieder auf ein lahmendes Pferd setzen will... Wobei ich das inzwischen auch nicht mehr glauben kann, was uns da ständig an Umfragen verkauft werden soll, oder was der Jugend in den sozialen Medien als angesagt und gut verkauft wird. Und ich bin sicherlich kein Aluhutträger

30.08.2022 14:27 • x 4 #7


tina1955

tina1955


11700
25836
Zitat von Nostraventjo:
Ich hab eher Angst vor der Regierung die hier herrscht und vor dem was im Winter auf uns zukommt.

Da bin ich ganz bei Dir und der selben Meinung.
Wir sind die Marionetten der Regierung und können uns in keiner Weise dagegen wehren.
Im Gegenteil, wir zahlen alle für deren Entscheidungen.
Und somit zahlen wir alle für den Krieg zwischen Russland und der Ukraine.

30.08.2022 14:29 • x 10 #8


Heike1307

Heike1307


1447
2
1857
Wir sind schon lange kein reiches Land mehr. Wir wirtschaften uns selbst zugrunde.

30.08.2022 14:32 • x 2 #9


Emma14

Emma14


4232
3808
@Elfie1: Deine Sorge ist berechtigt. Die Erde erhitzt sich immer schneller. Ich sage es jedem, der es hören oder nicht hören will: In diese Welt kann man ruhigen Gewissens Keine Kinder mehr setzen. Prof. Schellnhuber schreibt in seinem Buch Der Klimawandel, dass es nur noch eine 5% Chance zur Ereichung des 1,5 Grad Ziels gibt, also praktisch keine mehr. Durch Energiesparen kann man versuchen, den Klimawandel nicht noch mehr ausarten zu lassen. That's all.

30.08.2022 14:36 • x 10 #10


Plentysweet

Plentysweet


14016
23057
Ich mache mir auch sehr viele Sorgen und Gedanken über unsere Welt, unseren Planeten, die Klimaerwärmung, die unendlichen Fehlentscheidungen unserer Politiker (was ist grün an einer Partei, die Wälder für Windkraft rodet und Krieg unterstützt?), die Zukunft unserer Kinder . Und ich erlebe auch viele, die momentan sagen, ne, sie möchten keine Kinder mehr in die Welt setzen.
Gleichwohl sollte man sich nicht unterkriegen lassen und sich das Leben mit nur noch Frust vers auen (lassen) .

30.08.2022 14:40 • x 9 #11


tina1955

tina1955


11700
25836
@Iunderstand , bis zur nächsten offiziellen Wahl zu warten, ist eine verdammt lange Zeit.

30.08.2022 14:44 • x 2 #12


Ella


704
3
1651
Besorgt bin auch, am meisten wegen der Trockenheit. Wenn ich durch den Wald laufe, ist alles extrem trocken und brüchig, der Garten leidet auch. Seit vielen Wochen hat hier kein bisschen geregnet, Wolken gab es, aber es kam nichts runter.

Und wenn Menschen sagen Was hast du, es ist doch ein cooler Sommer, oder von mir aus könnte es noch 3 Monate so weitergehen, dann wird es mir richtig mulmig im Bauch.....

30.08.2022 14:48 • x 9 #13


tesa

tesa


2738
8
3765
Zitat von Elfie1:
dass er wohl zu den heißesten 4 Sommern seit Beginn der Wetteraufzeichnung gehören wird und auch die Regenmenge lag mit 40% des sonst üblichen weit unterhalb des Soll.


Blöd, dass man vor 115.000 Jahren noch keine Wetteraufzeichnung kannte.

Der Mensch ist ein Fliegenschiß bezogen auf das Alter des Lebewesens generell. Die Erde ist 4,5 Millarden alt. Da kann sich schon mal das Klima radikal verändern, ohne darauf Rücksicht zu nehmen, dass der Mensch das nicht versteht.

Zitat von Elfie1:
hört man nichts als schlimme Nachrichten.

Da sollte man sich fragen, ob das nicht eventuell gewollt ist.

Zitat von Elfie1:
Das Klima steuert offenbar in eine riesige Katastrophe.

Siege oben.

Zitat von Elfie1:
Gleichzeitig wird alles teurer, Gas und Energie werden fast unbezahlbar und der Ukraine-Krieg befeuert das ganze noch zusätzlich.


Das sind logische Entwicklungen von Finanzmärkten und Wirtschaft, die politisch gesteuert werden.

Zitat von Elfie1:
Überall wo man hinhört Weltuntergangsszenarien und Krisenstimmung.


Der Grund dafür könnten gesättigte Märkte sein.

Früher sorgten Kriege und der folgende Wiederaufbau dafür, dass die Wirtschaft angezogen hat. Wenn wir das nicht wollen (was ich sehr hoffe) muss dieser Zustand in anderer Form hergestellt werden.

Zitat von Elfie1:
aber was ist mit unseren Kindern?

Selbst im Krieg wurden Kinder gezeugt. Jede Generation hat ihre Zeit und passt sich der Situation an.

Zitat von Elfie1:
Wie haltet ihr eure Stimmung halbwegs im Griff?

Ich konsumiere seit Coronabeginn keine Nachrichten mehr.

Zitat von Elfie1:
Und was tut ihr persönlich, um dem Klimawandel entgegen zu wirken?

Das womit ich aufgewachsen bin.
Was unserer Generation gelehrt wurde. Auf unsere Sachen aufzupassen, damit sie lange halten. Dinge reparieren lassen, kein Essen wegwerfen. Zu Fuß gehen. Etc.

Damals waren die Gründe sparen. Heute leben wir im Überfluss, sind eine Wegwerfgeseschaft, schauen alle nur auf uns selbst.

30.08.2022 14:49 • x 17 #14


silos


19
1
30
Irgendwann wird sich der Mensch schon zu Grunde richten....aber die Panik dahinter ist einfach nicht gerechtfertigt. Da macht man sich das Leben noch schwerer als es eh schon ist.
Vor paar Jahren war es die Flüchtlingskrise...paar Jahre davor war es der Wallstreet Crash. Davor war es der Terror 9/11
Davor war es der kalte Krieg kurz vorm atomaren Zusammenstoß.....Davor war es der Krieg, spanische Grippe...Hexenverfolgung...Dinosaurieraussterben.

Heute ist es die Energieversorgung, die Umwelt und der Ukrainiekrieg. Corona ist ja schon fast wieder langweilig geworden.

Das geht vorbei und das nächste Unheil steht vor der Tür.

Irgendwann wirds uns alle schon mal dahinraffen aber bis dahin genießt die Sonne und trinkt ein kühles Getränk. Der Mensch wird sich nicht ändern und dem Planeten ist es völlig egal.

Schaltet die Medien aus....da hört man seit Jahrzehn, dass es jetzt wirklich bald vorbei ist. Bis jetzt gehts aber noch irgendwie

30.08.2022 14:49 • x 9 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag