288

Doppelleben - wer macht sowas?

Laurii

20
1
46
Liebes Forum,
Ich hoffe auf euren Trost, vielleicht auch auf Erklärungen von anderen, denen so etwas schon passiert.

Unsere Gesichte in kurz. Arbeitskollegen, er 10 Jahre älter, verheiratet, 2 kleine Kinder. Wir wohnen gerade mal 5 km voneinander entfernt. Vor ca. 4 1/2 Jahren sind wir uns näher gekommen, haben gemerkt da ist was zwischen uns. Auf gemeinsamer Geschäftsreise hat er es auf einen ONS angelegt. Ich habe abgelehnt, wollte mich nicht auf sowas einlassen. Aber ab diesem Zeitpunkt was es kein Geheimnis mehr, dass wir gefühle für einander hatten. Ich hab mich weiter innerlich gewehrt, war auch noch in einer langjährigen Beziehung, aber er ließ nicht locker. Es kann zur Affäre, aber auch da habe ich immer wieder gesagt, daraus muss was festes werden sonst gehe ich. Klassisch seine Aussage, er trennt sich, sobald das neue Haus fertig ist und Frau und Kinder dort einziehen. Meine Beziehung war dann bereits beendet. Nach dem (von Kindern und Frau) Einzug ins Haus erzählte er mir er ist in der wohnung im haus seiner eltern geblieben. So schön so gut, ab da wurde unsere Beziehung auch auf der Arbeit mehr und mehr öffentlich. Nach ca. 3 Monaten hat er sich und immer mehr distanziert bis er sich (er wurde von seinen Eltern aus der Wohnung geworfen und ging zu seiner Familie ins Haus zurück) von mir getrennt hat. Mir ging es hundeelend aber ich habe die Trennung akzeptiert. Es dauerte keine Woche, da schrieb er wieder täglich und sagte mir es wäre der größte Fehler seines Lebens gewesen mich zu verlassen. Er ließ, auch als wir wieder im Büro waren, nicht locker und so kamen wir wieder zusammen. Bis 3 Monate später seine Frau vor meiner Tür stand und ihn als Lügner beschimpft hatte, sie würde ihn gehen lassen aber seine spiele möchte sie nicht mehr mitmachen. In dieser Nacht nahm sie ihn den Schlüssel zum gemeinsamen Haus ab und er dir hin und holte ein paar Sachen um für längere Zeit bei mir bleiben zu können. Das war vor genau 2 Jahren Ab dann war eigentlich alles relativ gut. Wir verbrachten Zeit wie jedes normale Paar miteinander. Unter der Woche waren wir in der Regel zusammen in unserer Wohnung (eigentlich meine, aber er nannte es immer unser Zuhause) 1-2 Tage am Wochenende war er (angeblich bei seinen Eltern und hatte die Kinder). Zu seinen Eltern hatte ich keinen Kontakt, da sie mich angeblich nicht akzeptieren würden. Zu den Kindern nur wenig, da sie angeblich keine lust auf mich hatten. Klar, die Beziehung lief wegen der eben beschriebenen Dinge nicht immer perfekt und leicht, aber es war eine ganz normale Beziehung von der unsere Arbeitskollegen, Familie, Freunde,. wussten. Er kam auch mit zu Feiern und Treffen meiner Familie und Freunde, also keine Anzeichen dafür, dass er sich verstecken wollte. Seit Weihnachten war er komisch, kaum mehr Zeit - weil er wegen homeschooling sie Kinder betreuuen muss. Ich war zwar so dem gegenüber etwas Skeptisch aber habe auch durch Gespräche herausgefunden was mich dahinter steckt.

Vor knapp einer Woche dann der große knall, für mich ist meine ganze Welt zusammen gebrochen. Eine dritte Person meldete sich bei mir und erzählte mir, dass nur sehr kurze Zeit bei seinen Eltern ab dann aber wieder dauerhaft bei seiner Familie gewohnt hat. Dort auf der Couch geschlafen, dort im Home Office gearbeitet. Mit seiner Familie gegessen, dann zu mir und nochmal gegessen. Seine Familie wußte, dass er zu mir geht. Da kamen noch einige Dinge mehr ans Tageslicht, die Liste ist echt ellenlang.

Ich habe ihn darauf angesprochen und keine vernünftige Antwort bekommen. Er hätte seine Gründe und das nur getan um mich nicht zu verlieren, er liebt mich und will mich nicht verlieren, er will seine Frau nicht zurück,. was soll ich bitte davon noch glauben?

Hat vielleicht jemand schon mal sowas erlebt und kann mir sagen wie ich mit der Situation umgehen kann? Ich habe das Gefühl zu zerbrechen, weil ich nicht weiß was in unserer Beziehung überhaupt ehrlich war.

07.03.2021 15:49 • #1


Wollie

Wollie


4168
9595
da hat der feine Herr dich aber ganz schön angelogen und ein Doppelleben geführt.....vielleicht war er noch mit seiner ExEF in der Kiste.....und danach noch mit dir ? Familie auf der einen.....Geliebte auf der anderen Seite.....was für ein perfides Spiel.......bin immer wieder geschockt wie manche Männer drauf sind und ohne schlechtes Gewissen lügen und betrügen
Ich würde an deiner Stelle die Reisleine ziehen, ihn hochkant aus deiner Wohnung (deiner !...er hat ja ein anderes Zuhause) schmeissen und schauen dass du dein Leben wieder auf die Reihe bekommst.....und wieder bewahrheitet sich der alte Spruch....never f.....the company.........vielleicht solltest du einen Arbeitsplatzwechsel bzw. Versetzung auch in Betracht ziehen um möglich wenig Berührungspunkte zu haben.

07.03.2021 16:05 • x 2 #2



Doppelleben - wer macht sowas?

x 3


Lilli70

Lilli70


1662
2552
Hallo, willkommen. Es ist das übliche Thema: Er möchte alles! Die neue Frau an seiner Seite, in die er verliebt ist und das Gewohnte Umfeld mit der Familie , Haus und Kindern. Er kann sich nicht entscheiden. Ganz ehrlich? Ich denke er nimmt das mit dir mit solange er verliebt ist. Lässt das nach, geht er zu seiner Frau zurück. Das schöne für ihn ist ja, das beide Frauen es mitmachen. Das macht ihn auch zu einem tollen Hecht. Du musst nur und zwar nur für dich entscheiden, ob du dich in dieser Rolle wohlfühlst? Er wird es nicht entscheiden. Du wirst gehen, er geht reumütig zu seiner Frau zurück und nächstes Jahr hat er die Nächste. Der Klassiker! Das tut dir bestimmt sehr weh, ist aber hier im Forum das Normalo. Sei gedrückt und überlege dir wie schnell du aus der Nummer rauskommst. Fakt ist, dass er dich belogen hat und damit solltest du ihn nicht durchkommen lassen. Nur quatschen ist ja schön, aber er sollte auch Taten zeigen. Alles sehr bequem für ihn.

07.03.2021 16:09 • x 5 #3


Unicorn68

Unicorn68


2098
1
3147
Kann weg.

07.03.2021 16:14 • x 10 #4


Laurii


20
1
46
Zitat von Wollie:
..vielleicht war er noch mit seiner ExEF in der Kiste...


Nein, das glaube nicht. Hat sowohl er auch sie unabhängig voneinander zu mir gesagt.

Ich komme mir einfach so benutzt vor. Das am Anfang unserer Beziehung nicht alles auf Ehrlichkeit gebaut war, wusste ich. Aber ich hätte in den letzten 2 Jahren meine Hand dafür ins Feuer gelegt, dass ich nichts zu befürchten habe. Wie auch, wenn wir jeden Abend zusammen auf der Couch liegen - und dass er hin und wieder seine Kinder hat ist ja normal. Aber jetzt bricht alles in mir zusammen, weil sie Beziehung wie ich sie gesehen und gefühlt habe, eigentlich nie existiert hat.

07.03.2021 16:18 • #5


Wollie

Wollie


4168
9595
nein hat sie nicht....und es ist brutal dies zu erkennen. Er hat dich von vorne bis hinten belogen und verar......und für sich das Beste aus beiden Welten bekommen und geholt. Ehrlichkeit ist anders...... kann dir wie ich schon geschrieben habe dir raten das ganze Ränkespiel umgehenst zu beenden und ihn aus deinem Leben zu entfernen.

07.03.2021 16:21 • x 1 #6


Laurii


20
1
46
Man kann hier ja nicht mal von einer Äffäre oder Geliebten sprechen, sowas findet in meinen Augen heimlich statt. Aber bei uns war nichts geheim... ich war offiziell seine freundin. Deswegen verstehe ich diesen Aufwand noch weniger. Er hätte es viel einfacher haben können...

07.03.2021 16:25 • #7


Elfe11

Elfe11


4978
2
4811
Die EF sitzt am längeren Hebel. Er musste das Homeschooling für die Kinder machen. Wie auch anders? Natürlich in seinem Haus. Wo sonst? Das hättest du sicher nicht akzeptiert. Daher die Lügen. Die EF und die Kinder sind ihm wichtiger! Du hast die Rolle der Bettgefährtin bekommen. Spiele mit in seinem neuen Lieblingsfilm oder lasse es. Warum gehst du mit einem verheirateten Familienvater ins Bett? Schämst du dich nicht?
Ein Doppelleben erkenne ich nicht. Er ist schlichtweg nicht getrennt. Zu dir kommt er nur unter der Woche ab und zu zu Besuch abends und bleibt über Nacht. Ihr verbringt keine Freizeit, keinen Alltag und keine Wochenenden zusammen. Nicht einmal seine Kinder oder Eltern, Freunde kennen dich. Er hat all seine 7 Sachen in seinem Haus bei der EF und seinen Kindern. Dort ist sein gemeldeter Wohnsitz. Du wirst verheimlicht! Die EF hat es ihm gestattet, dich ab und zu zu v ögeln, um sich S. auszuleben. Dafür nimmt er weiterhin seine Pflichten in der Familie wahr. Die EF erträgt das se xuelle Abenteuer mit dir.

07.03.2021 16:30 • x 4 #8


Gracia


8362
5940
Zitat von Laurii:
Nein, das glaube nicht. Hat sowohl er auch sie unabhängig voneinander zu mir gesagt. Ich komme mir einfach so benutzt vor.


Naja das war womöglich am Anfang so.
Er ist nur bei dir eingezogen weil EF ihn rausgeworfen hat.

Zitat:
ich war offiziell seine Freumdint


In der Firma
Bei deiner Familie und Freunden

Umgekehrt nicht. Da wollte keiner was mit dir zutun haben. Da warst du die offizielle Geliebte

07.03.2021 16:35 • x 5 #9


Laurii


20
1
46
Zitat von Elfe11:
Warum gehst du mit einem verheirateten Familienvater ins Bett? Schämst du dich nicht?


Ehrlich gesagt, nein. Ich habe ihm von Anfang an Grenzen gesetzt. Wenn er mir sagt er hat sich getrennt, glaube ich das. Dass er ein solches Spiel spielt ist sicherlich nicht meine Schuld, und er sollte sich schämen.

Trotzdem zweifle ich natürlich an mir selbst. Ich bin intelligent, habe studiert und einen guten Job, viele Freunde... wie konnte mir das passieren?

07.03.2021 16:38 • x 6 #10


Elfe11

Elfe11


4978
2
4811
Wieder ein typisches Beispiel, wenn die AF immer dreister werden. Hilfe, mein Freund führt ein Doppelleben! Ja, es ist eine Ehe mit seiner EF und 2 kleinen Kindern - und das in seinem Haus. Du bist die Affäre. Nicht umgekehrt. Was für ein Brainwash. Der Mann lebt weder in Trennung noch ist er geschieden! Ironie Off

07.03.2021 16:43 • x 5 #11


DonaAmiga

DonaAmiga


6470
4
13429
Zitat von Elfe11:
Warum gehst du mit einem verheirateten Familienvater ins Bett? Schämst du dich nicht?
Wenn sich hier einer schämen sollte, dann der Typ. Laurii ist doch von klaren Verhältnissen ausgegangen, also warum ihr Schuldgefühle einreden, wenn sie ohnehin schon genug Kummer hat?

07.03.2021 16:44 • x 16 #12


Elfe11

Elfe11


4978
2
4811
Zitat von Laurii:
Wenn er mir sagt er hat sich getrennt, glaube ich das. Dass er ein solches Spiel spielt ist sicherlich nicht meine Schuld, und er sollte sich schämen.


Aber die, EF hat dir doch einen Besuch abgestattet und dich aufgeklärt!

Die EF hat sich ebenfalls klar abgegrenzt!

Der Mann ist NICHT getrennt und NICHT geschieden. Was daran verstehst du nicht?!

07.03.2021 16:47 • #13


Laurii


20
1
46
Zitat von Elfe11:
Zu dir kommt er nur unter der Woche ab und zu zu Besuch abends und bleibt über Nacht. Ihr verbringt keine Freizeit, keinen Alltag und keine Wochenenden zusammen. Nicht einmal seine Kinder oder Eltern, Freunde kennen dich. Er hat all seine 7 Sachen in seinem Haus bei der EF und seinen Kindern. Dort ist sein gemeldeter Wohnsitz. Du wirst verheimlicht! Die EF hat es ihm gestattet, dich ab und zu zu v ögeln, um sich S. auszuleben. Dafür nimmt er weiterhin seine Pflichten in der Familie wahr.


Das kann ich so nicht bestätigen. Wir hatten wohl einen Alltag zusammen, genauso haben wir Wochenenden zusammen verbracht und das auch in der Öffentlichkeit. Wir waren gemeinsam bei Freunden (meinen, weil er keine hat - traurig, aber das stimmt wirklich) und auch bei meiner Familie. Ich kenne seine Kinder, habe sie aber selten gesehen - was natürlich auch an der Mutter der Kinder lag. Er hatte den Großteil seiner Klamotten bei mir. War nicht so, dass er mit dem Koffer kam weil er auf Geschäftsreise war. Wir leben sehr ländlich, hier tratscht jeder mit und über jeden.

Und genau das macht es mir so schwer das alles zu verstehen. Er wollte wohl einfach 2 leben und von jedem das Beste.... das stimmt wohl.

07.03.2021 16:47 • x 3 #14


Holzer60


4790
5
6522
Zitat von Laurii:
Ich komme mir einfach so benutzt vor. .


Das bringt es auf den Punkt !


VG Holzer60

07.03.2021 16:49 • x 4 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag