62

Doppelleben Wie kann ich das verstehen?

VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


5477
3
9592
Oh!? Ich hätte jetzt echt gewettet, dass Ihr sehr viel jünger seid. Nicht wegen Dir, Du kommst nicht unreif, sondern "nur" sehr verwundet rüber. Aber er verhält sich wie ein pubertierender Knabe...

Gut - manches verwächst sich nicht.

14.01.2020 22:11 • #31


LeniBee


31
2
11
Zitat von VictoriaSiempre:
Oh!? Ich hätte jetzt echt gewettet, dass Ihr sehr viel jünger seid. Nicht wegen Dir, Du kommst nicht unreif, sondern "nur" sehr verwundet rüber. Aber er verhält sich wie ein pubertierender Knabe...

Gut - manches verwächst sich nicht.


Das Peter Pan-Syndrom schreibe ich nicht nur ihm zu...
Ich leide da zugegebenermaßen auch in gewissem Ausmaß dran.
Nicht umsonst dachte ich in ihm sowas wie einen Seelenverwandten gefunden zu haben.

14.01.2020 22:20 • #32


Catalina

Catalina


518
2
692
Zitat von LeniBee:
Aber in sie muss er es doch (zumindest gewesen) sein, wenn er sich bei ihr auf die klassische Beziehung mit allem was dazugehört (Familie kennenlernen, gemeinsame Urlaube, gemeinsame Unternehmungen) eingelassen hat.

Nö, muss er nicht. Ich denke eher, sie hat ihm klar gemacht, dass es als "klassische" Beziehung läuft - oder eben gar nicht. Hat ihr aber auch nichts gebracht, denn treu ist er ihr trotzdem nicht.

14.01.2020 22:57 • #33


LeniBee


31
2
11
Zitat von Catalina:
Hat ihr aber auch nichts gebracht, denn treu ist er ihr trotzdem nicht.

Sollte man sie informieren? Das treibt mich auch um wenn ich ganz ehrlich bin...

Ich vertrete die - wahrscheinlich unpopuläre Meinung - dass nicht. Sie befindet sich ja in einer vermeintlich glücklichen Beziehung.
Ich bin für sie nicht existent.

Sie ist eine Person mit der ich mich beim Sport vermutlich auf Anhieb anfreunden würde.
Außer ihrem Ernährungsstil gibt es nichts was ich an ihr bemängeln würde.

Ich würde ihr meinen aktuellen Kummer und meinen Herzschmerz und das zugehörige Kopfkino gerne ersparen.

14.01.2020 23:23 • #34


Catalina

Catalina


518
2
692
Zitat von LeniBee:
Sollte man sie informieren? Das treibt mich auch um wenn ich ganz ehrlich bin...

Ich persönlich würde sie nicht informieren. Die Beziehung der beiden ist nicht deine Baustelle.

Zitat von LeniBee:
Ich würde ihr meinen aktuellen Kummer und meinen Herzschmerz und das zugehörige Kopfkino gerne ersparen.

Kann ich verstehen, aber all das steht ihr noch bevor, wenn sie rausfindet, was ihr Freund für ein Mensch ist. Und das wird sie früher oder später.

14.01.2020 23:28 • x 1 #35


Raida

Raida


383
236

14.01.2020 23:56 • #36


LaLeLu35

LaLeLu35


113
1
147
Da er euch beide verarscht, würde ich es ihr sagen. Und dann beide in den Wind schießen. Dann hast du und hat sie die Chance, einen Mann zu finden, der dich/sie zu (wert)schätzen weiß. Und er hat nix mehr. Wobei vielleicht hat er eh noch ein paar andere... klingt bitter, aber wäre auch nicht überraschend oder?

15.01.2020 00:11 • x 1 #37


Tuvalu123

Tuvalu123


102
116
Liebe Leni. Interpretiere mal, nicht so viel rein in seine Aussagen, sondern bewerte seine Handlungen. Was er tatsächlich gedacht hat oder nicht, kannst du schlussendlich nicht wissen. Was denkst du willst du jetzt für dich tun?

15.01.2020 05:36 • #38


LeniBee


31
2
11
Zitat von LaLeLu35:
Wobei vielleicht hat er eh noch ein paar andere... klingt bitter, aber wäre auch nicht überraschend oder?

Klingt nicht bitter, sondern realistisch.
Wenn ich mir allerdings überlege wie viel Zeit in die Kommunikation mit mir investiert wurde, frage ich mich wie er es überhaupt schaffen konnte eine Beziehung zu führen. Wenn ich mit meinem Partner auf Urlaub bin und der durchgehend tagsüber und abends am Handy hängt, würde mir das schon äußerst seltsam anmuten...
Aber gut, mittlerweile wundert mich eh nichts mehr.

Zitat von Tuvalu123:
Liebe Leni. Interpretiere mal, nicht so viel rein in seine Aussagen, sondern bewerte seine Handlungen. Was er tatsächlich gedacht hat oder nicht, kannst du schlussendlich nicht wissen. Was denkst du willst du jetzt für dich tun?

Ich weiß gerade nicht wo ich etwas in seine Aussagen hinein interpretiert habe...
Was er gedacht hat, kann ich mir ungefähr ausrechnen. Nämlich "Wenn ich ihr die Wahrheit sage, dann habe ich niemanden mehr auf den ich zurückgreifen kann wenn es mir mit meiner Freundin langweilig ist.".
Insgeheim muss er sich ins Fäustchen gelacht haben über meine Dummheit.
Oder vielleicht hatte er sogar ein schlechtes Gewissen... Ich glaube nicht dass ich ihm gänzlich egal war. Aber keine Ahnung.

Was ich jetzt für mich tun will, weiß ich nicht wirklich.
Abhaken. Was anderes kann ich vermutlich nicht machen...

Und an meinem Selbstwert arbeiten.

15.01.2020 08:17 • #39


LaLeLu35

LaLeLu35


113
1
147
Liebe LeniBee,

die erste und kurze Antwort hat wohl alles treffend gesagt. Ich bewundere ja Leute, die kurz und knapp das richtige sagen können.

Zitat von Diedieimmerlacht:
Dieser Mann spielt mit den Frauen, eine Beziehung zu einer Frau alleine wäre ihm viel zu langweilig. Die Dating Seiten machen es Menschen wie ihn einfach zu leicht. Mehr muss man dazu nicht sagen.


Dir kann man nicht mehr raten, als dass Du den Kontakt zu ihm um Deiner selbst Willen abbrechen solltest. Komplett. Und blockieren. Den Mann, den Du in ihm siehst und den Du so vermisst, den gibt es nicht... er hat investiert, um zu bekommen, es ging ihm aber nicht um Dich speziell. Es ist hart, das anzunehmen, aber wenn Du es tust, dann kannst Du ihn auch loslassen.

Du liest Dich, als wärst Du eine sehr intelligente, im Leben stehende und gebildete Frau. Was ist er denn bitte? Ein Typ, der in seinem Alter die Möglichkeiten der modernen Zeit nutzt, um seine Spielchen zu spielen. Egoistisch, feige, ohne Rücksicht auf die Gefühle anderer. Und wahrscheinlich fühlt er sich noch verdammt clever dabei.

Er will Dich natürlich nicht verlieren.. er möchte das gerne so weiterführen... für ihn hat es nur Vorteile und ein schlechtes Gewissen hat er dabei offenkundig nicht. Wenn Du was für Deinen Stolz tun willst, dann schick ihm eine Nachricht, dass Dir seine Spielchen klar sind, Du Dich so nicht behandeln lässt und er Dich in Ruhe lassen soll und dann lösche ihn. Und ziehe hoch erhobenen Hauptes weiter..

Dir geht es nicht gut mit der Situation. Er wird sich nie ändern. Er wird auch nicht morgen aufwachen und denken: Sie ist die eine! Bei der alles anders ist...

Es liegt nicht an Dir, Du hast nichts falsch gemacht. Du hast ihm viel Zeit und Verständnis entgegengebracht und ihm viel Vertrauensvorschuss gegeben. Er hat alles mit Füßen getreten. DAS ist es, was Tuvalu meint... Natürlich hat er viel gesagt und geschrieben, was Dir ein himmlisches Gefühl gegeben hat... sonst wärst Du schon längst weggerannt. Aber was hat er getan? Guck Dir doch an, was er getan hat?! Wieviel kannst Du also auf das gute Gefühl des Seelenverwandten geben?

Das verhängnisvolle daran ist, dass man in eine Illusion von einem Mann verliebt ist, den es nicht gibt. Den gehen zu lassen, das ist nicht leicht.

Glaub mir, ich sitze da aktuell in einem nicht unähnlichen Boot. Also ich bin da raus, aber leicht war der Schritt nicht. Aber es geht mir um Welten besser seitdem! Und ich sehe ihn noch jeden Tag. Das gibt mir immer noch einen kleinen Stich ins Herz. Aber emotional habe ich mich aber schon sehr befreit. Das genieße ich einfach.

15.01.2020 10:26 • x 1 #40


aquarius2

aquarius2


4235
6
3900
Oh je keine schöne Erfahrung. Auch wenn die Sozialen Medien sowas einfacher möglich machen, auch schon viel früher hat es Doppelleben gegeben. Es gab und gibt immer wieder Menschen, die Meister der Täuschung sind.

Zitat von LeniBee:
Aber mich treiben die Fragen nach dem Grund warum ich nicht gereicht habe trotzdem um.
Und warum ich belogen wurde wenn ich ihn konkret auf das Thema angesprochen habe.


Diese Gründe haben mit ihm zu tun, nicht mit dir oder der anderen Frau...

Zitat von LeniBee:
Jetzt herauszufinden dass die gemeinsame Zeit eine einzige Lüge war, tut unfassbar weh.


Du warst Teil einer Inszenierung.

Zitat von LeniBee:
Und da wo eigentlich Wut auf den Lügner sein sollte, ist eine einzige, selbstzerstörerische Frage... Nämlich die, warum ich (wieder) nicht gut genug war.


Jetzt arbeiten wir uns zu deinem Anteil der Geschichte vor... Warum nimmst du an du bist nicht gut genug?

Zitat von Tuvalu123:
Kleiner Denkanstoß: aus welcher Position heraus, bist du in diese Sache geschlittert? Es klingt nicht, wie eine bewusste Entscheidung aus einer starken Position heraus. Kannst Du Dir vorstellen, dass das Ganze damit zu tun haben könnte?


Zitat von LeniBee:
Das schlimmste daran ist, dass mir selbst bewusst ist, wie unglaublich "krank" meine Gedanken sind, ich aber nichts gegen sie unternehmen kann.


Träume den Traum nach deinem Skript zu Ende. Suche eine andere Endfassung für dein Kopfkino.

Zitat von LeniBee:
Ich bin damals tatsächlich in etwas hineingeschlittert, was mich anfangs nur so ein bisschen "gerettet" hat. Dessen bin ich mir durchaus bewusst. Das ändert aber nichts an dem Fakt dass meine Gefühle für ihn echt waren und ich die gemeinsame Zeit so empfunden habe, wie ich es eben habe.


Ein sebstbestimmter Mensch schlittert nicht einfach so in eine Beziehung.

Zitat von LeniBee:
Und bevor hier ein völlig falsches Bild von mir entsteht, bitte glaubt mir folgendes: Ich bin weder naiv, noch brauche ich einen Versorger oder Mann der mir sagt wo es lang geht im Leben.
Ich würde mich durchaus als intelligent bezeichnen, bin beruflich erfolgreich, habe meine Hobbies, stehe mit beiden Beinen im Leben.


Viele, die beruflich erfolgreich sind, sind privat sehr unsichere oft einsame Menschen. Leute, die im Job jede Aufgabe locker bewältigen scheitern im alltag, ich habe da auch eigene Erfahrungen...

Zitat von LeniBee:
Offensichtlich habe ich aus der ganzen Sache gar nichts gelernt, sonst hätte ich ihn jetzt rigoros blockiert. Stattdessen bereitet es mir Freude wenn ich seine Nachrichten eingehen sehe, weil das für mich zugleich bedeutet dass er obwohl er in einer vermeintlich glücklichen Beziehung (und gerade mit ihr auf Urlaub) ist, an mich denkt.


Du freust dich wirklich dass er sich bei dir meldet, während er mit dieser Frau im Urlaub ist? Worüber hast du dich sonst gefreut, was nicht mit der Arbeit zu tun hatte, nenne mir ein Beispiel.

Zitat von LeniBee:
Bitte nochmal: Ich habe eingangs erwähnt dass wir keine Paar-Beziehung geführt haben wie sie der Norm entspricht. Dennoch sind wir in Beziehung zueinander gestanden und diese Beziehung - so seltsam sie allen erscheinen mag - war durch Regeln definiert.
Und die oberste Regel war Offenheit und Ehrlichkeit. Eine weitere war Exklusivität.


War es auch so definiert, dass diese Regeln für euch beide gelten? Ich muss an Dario Fo denken, an das Stück "offene Zweierbeziehung"

Zitat von LeniBee:
Den Fehler den ich aber auf meine Kappe nehmen muss ist der, dass ich danach - als er mir sagte er wäre für eine richtige Paar-Beziehung nicht bereit - nicht meine Konsequenzen gezogen habe.


Spätestens da wäre er für mich erledigt gewesen.

Zitat von LeniBee:
Überhaupt war er derjenige der Anfangs das Tempo vorgegeben hat und alle meine Alarm-Glocken haben Strohfeuer-Mann geschrien.


Was nutzen die besten Alarmsysteme, wenn man Alarme ignoriert? Gab es zu viele Fehlalarme, oder waren die Grenzen zu eng gestellt? Als Krankenschwester stelle ich die Alarmgrenzen bei medizinischen Geräten für jeden Patienten (Mann) exklusiv ein. Der Typ, der mich neuerdings zu daten versucht, hat ein anderes Balzverhalten als mein Forengrund, oder sein Vorgänger, um das festzustellen, muss man aber Männer "lesen" können. Entschuldige bitte meine technische Sprache.

Zitat von Isely:
Ich kenne Beziehungen nur so , dass man selbst wenn man ein wenig weiter auseinander wohnt, aber jedes Wochenende und den Urlaub komplett miteinander verbringt.
Bei den Eltern und Geschwistern eingeladen wird usw.


Eben, du lernst sein Umfeld kennen er deins, wenn du ihn nicht deinem Umfeld vorstellen willst, solltest du dich fragen warum, ebenso, wenn er dich nicht seinem Umfeld vorstellt. Jeder hat doch Menschen um sich rum und wenn das bei einem Mann nur die Mutter und die Sekretärin und ein oder zwei Studien/Kollegen sind sagt das ja auch was...

15.01.2020 11:14 • x 1 #41


LaLeLu35

LaLeLu35


113
1
147
Sehr schöner hilfreicher Beitrag Aquarius.. Einfühlsam, Klarheit schaffend, kritisch, ohne anzugreifen.

Zitat:
Zitat von LeniBee:
Bitte nochmal: Ich habe eingangs erwähnt dass wir keine Paar-Beziehung geführt haben wie sie der Norm entspricht. Dennoch sind wir in Beziehung zueinander gestanden und diese Beziehung - so seltsam sie allen erscheinen mag - war durch Regeln definiert.
Und die oberste Regel war Offenheit und Ehrlichkeit. Eine weitere war Exklusivität.


Möchte das Zitierte auch noch einmal aufgreifen... Dieser Mann hatte nie ernsthafte und ehrliche Absichten. Diese Regeln galten für ihn aber nie. Er hat ihnen zugestimmt, weil er natürlich das mit Dir weiterführen wollte. Er hätte Dir nie gesagt, dass er nicht exklusiv ist, weil er wusste, dadurch, dass Du diese Regeln wolltest, es für Dich eben ein Problem ist, wenn es nicht exklusiv ist. Daher hätte er Dir niemals offen und ehrlich gesagt, dass er auch andere trifft. Weil er wusste, dann wäre es wohl vorbei. Dennoch war es richtig, dass Du sie erstellt hast. Denn es war FÜR DICH wichtig.Und Du hast Dich daran gehalten. Du hast ihm vertraut. es war nicht Dein Fehler.

Aber dass er sie gebrochen hat, dass er deine Werte und Wünsche mit Füßen getreten hat, Dich belogen hat, zeigt Dir nun eben, was er wirklich ist. Und so einen Menschen willst Du ganz bestimmt in keiner Beziehung als Teil Deines Lebens...

15.01.2020 11:31 • x 1 #42


Tuvalu123

Tuvalu123


102
116
Mein Ex meinte knapp zwei Monate nach der Trennung und Aussicht auf eine Fplus mit mir (schön blöd), parallel zu der Anbahnung einer neuen Beziehung mit einer anderen, unwissenden Frau: er sei monogam und exklusiv, aber neugierig und bereit das Risiko einzugehen. Dafür müsste ich aber jenes und dieses versprechen und einhalten und natürlich zu diesem und jenen bereit sein, damit er sich wohlfühlt. Er wüsste zwar das wäre nicht einfach für mich, aber mit der Konstellation müsste ich jetzt eben leben. Ein schlechtes Gewissen hatte er nicht so wirklich. Bla bla bla usw. usf.

An dieser Stelle hat dann endlich mein Selbstschutz reingekickt. Meine Güte viel zu spät, aber durch diese Erfahrung wollte ich anscheinend nochmal durch.

15.01.2020 11:46 • x 1 #43


LeniBee


31
2
11
Zitat von LaLeLu35:
Es liegt nicht an Dir, Du hast nichts falsch gemacht. Du hast ihm viel Zeit und Verständnis entgegengebracht und ihm viel Vertrauensvorschuss gegeben. Er hat alles mit Füßen getreten. DAS ist es, was Tuvalu meint... Natürlich hat er viel gesagt und geschrieben, was Dir ein himmlisches Gefühl gegeben hat... sonst wärst Du schon längst weggerannt. Aber was hat er getan? Guck Dir doch an, was er getan hat?! Wieviel kannst Du also auf das gute Gefühl des Seelenverwandten geben?

Ich danke dir vielmals für deine Worte, liebe LaLeLu. Für alle... Aber ganz speziell für diesen Abschnitt.
Das ist das was in meinen Kopf gehen muss. Eben dass es nicht an mir gelegen hat.
Dass nicht ich diejenige mit einem Problem bin, sondern er. Und die wirkliche Leidtragende seine Freundin, die von alledem nichts weiß.

Zitat von aquarius2:
Jetzt arbeiten wir uns zu deinem Anteil der Geschichte vor... Warum nimmst du an du bist nicht gut genug?

Auch dir ein Danke, Aquarius.
Dieses Gefühl ist leider tief in mir verankert. Ich weiß dass das eine Baustelle ist, an der ich arbeiten muss.
In diesem speziellen Fall denke ich das, weil er sich obwohl er mich kannte/hatte für eine andere Frau entschieden hat.

Zitat von aquarius2:
Viele, die beruflich erfolgreich sind, sind privat sehr unsichere oft einsame Menschen.

Auch hier erkenne ich mich wieder. Als unsicher würde ich mich nicht bezeichnen... Aber als einsam. Ich habe zwar meine Freunde und eine liebende Familie. Ich bin also nicht ALLEINE. Aber ich spüre in mir eine Einsamkeit, die mich manchmal aufzufressen droht.

Zitat von aquarius2:
Worüber hast du dich sonst gefreut, was nicht mit der Arbeit zu tun hatte, nenne mir ein Beispiel.

Weißt du, dass ich jetzt tatsächlich eine Weile über deine Frage nachdenken musste?
Ich habe mich darüber gefreut, dass ein persönliches Projekt schneller voranschreitet als ich es vorab erwartet hätte.
Ich habe mich gefreut, dass ich mich nach einer sehr stressigen, arbeitsintensiven Zeit, wieder dazu aufraffen konnte etwas für mich zu tun.
Ich habe mich gefreut als die Tochter meiner Freundin zum ersten Mal meinen Namen gesagt und nach meiner Hand gegriffen hat.
Und ich freue mich jedes Mal wenn ich anderen eine Freude machen kann.

Zitat von aquarius2:
War es auch so definiert, dass diese Regeln für euch beide gelten?

Ja, das war es.
Und es war von uns beiden so definiert. Nicht nur von mir alleine und auf meinen Wunsch hin.

15.01.2020 11:49 • x 2 #44


LaLeLu35

LaLeLu35


113
1
147
Du bist mir extremst sympathisch. Ich finde Du wirkst sehr reflektiert und klug...

Kann ich kurz was aus meiner Geschichte einwerfen? nicht, weil ich Dein Thema zu meinem machen will....

ich kam aus einer Beziehung mit einem Mann. Die ich beendet hatte, weil er mich nicht gut behandelt hat. Er war lieblos, unaufmerksam. Kurz darauf ploppte ER auf. Er landete quasi aus dem nichts vor meinen Füßen.... Wie ein Kasper aus der Kiste...

ich musste mich einfach nur fallenlassen und genießen...Noch nie hat ein Mann mir so ein Gefühl gegeben.... dass ich über den Wolken schwebte..er hat mich auch sehr belogen und er hat sich eben so verhalten, wie man einen menschen nicht behandeln würde, der einem am herzen liegt.. alle fragen, die du dir hier stellst, habe ich mir auch gestellt....

ich glaube, dass man einfach süchtig nach diesem gefühl ist, dass einem gegeben wurde und dass sich soo richtig anfühlte, dass man sich so glücklich fühlte... in diesen mann hat man sich verliebt. DEN GIBT ES ABER NICHT! es war eine illusion. Das, was du da jetzt siehst und was du da hast, das ist der wahre Mann. Den willst Du nicht.

Also lass die Illusion gehen.. so weh es tut.. Und ich sage immer wieder Kontakt wirklich abbrechen: Jemand, der Dich so belogen hat, der weiß ganz genau wie du tickst und welche knöpfe er drückt. Und er scheut es nicht! Erwarte keinen Anstand oder Rücksicht auf deine Gefühle. Er weiß was er will und wie er es bekommt.. Und er will nicht, dass Du gehst... Dafür sind ihm alle mittel recht. Der will es gerne so weiterführen - so wie es ist.. Was denkst Du, was er Dir sagen wird... Wie er dir bekunden wird, dass es ihm wichtig ist... wie er wieder vielleicht Vollgas gibt... und vielleicht dich überzeugen wird... dir geht es aber nicht gut mit ihm!

Und nein, das hat nicht geklappt, weil Du so dumm bist oder blind oder nicht gut genug.. sondern weil du eben ein empathischer, verständnisvoller mensch bist. alles ist gut an dir, du bist nur an jemanden geraten, der es ausnutzt! nicht an dir ist was falsch, an ihm ist einiges falsch!

er hat eine andere. er war monatelang still. wenn ein mensch einem wichtig ist, dann behandelt man ihn nicht so. das ist das fazit für dich. also kick ihn aus deinem leben. DU WILLST IHN NICHT mehr.. versuch dahinzukommen.

den tollen Mann gibt es einfach nicht. Er existiert nicht! Er weiß nur, wie er Frauen bespielen kann. und nein, nicht dumme, naive Frauen.. die wird er gar nicht wollen..er hat geschickt gespielt... okay.

Und indem du ihm zeigst, dass du sein spiel nicht mehr mitspielst, kannst du dir viel zurückerobern und dann wirst du das ganze auch anders betrachten.... und empfinden. nicht du warst nicht gut genug für ihn... du brauchst sowas einfach nicht. du hast an einen partner, menschen, in deinem Leben einfach höhere Ansprüche!

15.01.2020 12:30 • x 3 #45




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag