639

Ehemann lässt sich nicht impfen / verlange ich zu viel?

Mienchen

Mienchen


1954
7
2891
Zitat von Vegetari:
Hallo Sonnenblume, was ist mit meiner Vermutung ,ob es vielleicht in Richtung psyhische. Störung, Wahn oder beginndende Demenz bei ihm gehen ...

Psychische Störung oder beginnende Demenz, weil man die Impfung nicht will? Ernsthaft?

08.10.2021 18:32 • x 6 #121


Sliderman

Sliderman


5914
10550
Zitat von Michael-:
Naja, da jeder Mensch zum Glück das Recht hat über seinen eigenen Körper zu bestimmen, sollte man auch niemanden dafür verurteilen wenn sich ...

Als Familienvater trifft man aber in der Regel Entscheidungen zum Wohle der Familie und stellt seinen Egoismus mal hinten an.
Meine Kinder und meine Frau würden doch auch jederzeit ein Organ von mir bekommen.

08.10.2021 19:18 • x 4 #122



Ehemann lässt sich nicht impfen / verlange ich zu viel?

x 3


Vienne

Vienne


259
1
295
Zitat von unbel Leberwurst:
Es sind aber auch die kleinen Dinge. Gestern war Beerdigung meiner Schwiegermutter, anschliessend hatte Schwiegervater in ein Restaurant eingeladen. Mein Schwager samt Frau sind nicht geimpft und wären innen nicht bewirtet worden. Zum Glück war es warm und wir konnten uns raussetzen. Ansonsten hätten die beiden ...

Mein Beileid....

08.10.2021 20:23 • #123


Michael-

Michael-


174
3
181
Zitat von Sliderman:
Als Familienvater trifft man aber in der Regel Entscheidungen zum Wohle der Familie und stellt seinen Egoismus mal hinten an.

Auch Familienväter haben das Recht selbst über ihren Körper zu bestimmen.

08.10.2021 21:25 • x 4 #124


EineMitleserin


182
600
Liebe Te,
Ich habe durch Corona einige Freunde verloren. Manche tatsächlich an Corona, manche im übertragenen Sinn, da die Pandemie gezeigt hat, dass wir in grundlegenden Dingen zu verschieden sind.
Im Zuge dessen habe ich mich im letzten Jahr desöfteren gefragt was ich tun würde, wenn mein Partner sich zu einem Masken-, Impf-, Aharegelgegner oder Querdenker entwickeln würde. Meine Antwort darauf hat sich bis heute nicht verändert: es wäre ein Trennungsgrund für mich.

Es gibt Positionen, die so konträr mit meinem ethischen, weltanschaulichen oder moralischen Kompass sind, dass es da keinen Kompromiss geben kann. Genauso könnte ich nicht mit z. B. einem Fremdenfeind oder Reichsbürger zusammen sein.

Ich habe viele Verwandte und Freunde die sich nicht impfen lassen können obwohl sie alles dafür geben würden. Einfach weil sie auf der "falschen Seite" der Welt leben. Sich freiwillig nicht zu impfen ist für mich absolut unverständlich und (meiner Meinung nach) sich und anderen gegenüber dermaßen fahrlässig, dass ich definitiv nicht mit so einer Person zusammenleben könnte.

Aber jeder Mensch hat eigene Toleranzen und Grenzen. Wenn es für dich kein Trennungsgrund ist, ist das okay. Wenn doch, ist es das auch. Wo deine persönlichen Grenzen liegen entscheidest allein du.

08.10.2021 21:27 • x 3 #125


Sliderman

Sliderman


5914
10550
Zitat von Michael-:
Auch Familienväter haben das Recht selbst über ihren Körper zu bestimmen.

Richtig! Dann aber mit allen Konsequenzen!

08.10.2021 23:20 • x 1 #126


Michael-

Michael-


174
3
181
Zitat von Sliderman:
Richtig! Dann aber mit allen Konsequenzen!

Das ist ein Grundrecht und hat keine Konsequenzen:


Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
Art 2

Abs.(2)

"Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit."



Ich bin jetzt allerdings raus aus dem Thema.
Jeder kann und darf das selbst entscheiden, ob man dafür eine Beziehung wegwerfen sollte, das muss sich jeder selbst überlegen.

08.10.2021 23:54 • x 2 #127


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


7674
3
16714
Zitat von Michael-:
"Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit."

Wenn jemand einen Corona-Test als Angriff auf die körperliche Unversehrtheit sieht...

Zitat von Michael-:
Jeder kann und darf das selbst entscheiden, ob man dafür eine Beziehung wegwerfen sollte, das muss sich jeder selbst überlegen.

... joah, dann entscheidet derjenige sich in Zweifel halt auch dafür, eine Beziehung wegzuwerfen.

Ist ja keine Einbahnstraße, sowas.

09.10.2021 00:01 • x 4 #128


leilani

leilani


4598
8
7110
Durch die sozialen Medien passiert es einfach sehr schnell, dass man eine recht radikale Meinung entwickelt.

Angenommen man hat erstmal nur leichte Zweifel an der Impfung. Man informiert sich im Netz schaut immer mehr kritische Videos etc. wenn man nicht aufpasst und gerade dafür empfänglich ist rutscht man leicht in so ne radikale Ecke. Funktioniert umgekehrt aber genauso.

Es ist wichtig sich immer verschiedene Meinungen anzusehen, dass kommt imo der Realität am nächsten.

So ne Art Führerschein für medienkompetenz einzuführen fände ich ne gute Idee

09.10.2021 06:17 • x 3 #129


Lumba


402
744
Also: Man muss kein Querdenker odgl. sein, um bei dieser Impfung und dem, was die letzten zwei Jahre an Durcheinander geboten wurde, das Vertrauen (erstmal!) verloren zu haben.

Aber abgesehen davon:

Schlimmer, als das er sich nicht impfen lassen möchte, ist der Umgang der Eheleute miteinander. Da wird von Verrat gesprochen etc.

Wenn ich mir dazu den anderen Thread anschaue... als die Corona-Impfung ist das kleiner Problem dieser "Eheleute".

Aber um auf die Frage der TE im Strangtitel zurückzukommen: Ja, es ist zuviel verlangt von jemandem zu fordern, er solle sich impfen ODER nicht impfen lassen. Beides geht FÜR MICH nicht.

09.10.2021 07:51 • x 7 #130


Sliderman

Sliderman


5914
10550
Zitat von EineMitleserin:
Im Zuge dessen habe ich mich im letzten Jahr desöfteren gefragt was ich tun würde, wenn mein Partner sich zu einem Masken-, Impf-, Aharegelgegner oder Querdenker entwickeln würde. Meine Antwort darauf hat sich bis heute nicht verändert: es wäre ein Trennungsgrund für mich.

Ja, für mich wäre das auch ein Trennungsgrund.

09.10.2021 09:17 • #131


Sliderman

Sliderman


5914
10550
Zitat von Michael-:
Das ist ein Grundrecht und hat keine Konsequenzen: Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland Art 2 Abs.(2) "Jeder hat das Recht auf Leben ...


Absolut richtig! Allerdings habe ich auch das Recht zu entscheiden, ob ich mit einem Partner zusammenbleiben will , der das Familienleben derart außer Kraft setzt und mich auch noch dafür beschimpft, das ich meine Gesundheit schütze.

09.10.2021 09:49 • x 3 #132


Sliderman

Sliderman


5914
10550
Zitat von VictoriaSiempre:
Wenn jemand einen Corona-Test als Angriff auf die körperliche Unversehrtheit sieht... ... joah, dann entscheidet derjenige sich in Zweifel halt ...


Wie wahr, wie wahr!

09.10.2021 09:51 • x 1 #133


Michael-

Michael-


174
3
181
Zitat von VictoriaSiempre:
Wenn jemand einen Corona-Test als Angriff auf die körperliche Unversehrtheit sieht...

Nur um das klar zu stellen: Damit war nicht der Test gemeint, sondern die Impfung.
Ein Test ist sicherlich kein Eingriff in das Grundrecht.

09.10.2021 11:51 • x 1 #134


tina1955


4772
9575
Ich habe mich impfen lassen, damit ich meinen Mann nicht infiziere, ihm mal das Virus aus der Arztpraxis mitbringe.
Wir haben uns zusammen impfen lassen, obwohl er auch nicht sooo 100 Prozent davon überzeugt war.
Aber er hat dann doch das Ehebett bevorzugt, als im Gästezimmer schlafen zu müssen. Ironie aus....

Nein, ich habe ihn nicht dazu gezwungen.

Ich finde es logisch, dass man sich als Familie schon einig sein sollte, ob man sich nun impfen lässt oder das Risiko einer Erkrankung eingeht.

09.10.2021 12:01 • x 3 #135



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag