639

Ehemann lässt sich nicht impfen / verlange ich zu viel?

PuMa

PuMa


2719
2
5902
Zitat von tina1955:
Ich finde es logisch, dass man sich als Familie schon einig sein sollte, ob man sich nun impfen lässt oder das Risiko einer Erkrankung eingeht.


Sag ich doch die ganze Zeit.
Das passt nicht, wenn Zwei Menschen ganz Gegenteilig ihre Gesundheit Leben. Ich käme nicht mit Esoterik klar. Aber ein Esoteriker auch nicht mit mir. Das ist okay. Und ich bin auch nicht dazu da, jemanden von meinem Lebensstil zu überzeugen. Das liegt mir fern.
Aber entweder wir leben es sehr ähnlich und dann passt das so, oder eben nicht, dann passt es aber auch nicht.

Aber noch Mal... Ich sehe hier im Thread nicht das Problem mit dem impfen. Die beiden haben ein anderes Problem. Und keiner von beiden möchte es wohl wahr haben.

09.10.2021 12:07 • x 5 #136


Unhappy8888


46
1
6
Zitat von Angi2:
Der Impfstoff ist nicht mehr neu und gezwungen wird er auch nicht. Nur andere werden nicht mehr für Ungeimpfte bezahlen, weil es die Möglichkeit ...

Das ist falsch. Der Impfstoff wird auch vom Steuerzahler bezahlt.

09.10.2021 12:12 • x 1 #137



Ehemann lässt sich nicht impfen / verlange ich zu viel?

x 3


tina1955


4772
9575
@PuMa , naja das ist eigentlich logisch, dass in der Ehe noch nicht alles stimmt, nach einer Affäre.
Und ein Tattoo wäre für mich noch lange kein Liebesbeweis.
Und es stört gewiss auch keine Affärenfrau, wenn Er auf seinem liebsten Stück den Namen seiner Ehefrau als Tatoo hätte.

09.10.2021 12:38 • x 1 #138


Scheol

Scheol


10473
16
14236
Zitat von tina1955:
@PuMa , naja das ist eigentlich logisch, dass in der Ehe noch nicht alles stimmt, nach einer Affäre. Und ein Tattoo wäre für mich noch lange kein Liebesbeweis. Und es stört gewiss auch keine Affärenfrau, wenn Er auf seinem liebsten Stück den Namen seiner Ehefrau als Tatoo hätte.


warum fällt mir gerade der Witz ein



Da steht dann wohl Rumbalotte.




wenn er sich freut dann

Ruhm und Ehre der Baltischenschwarzmeerflotte.

09.10.2021 13:32 • x 1 #139


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


7674
3
16714
Zitat von Michael-:
Nur um das klar zu stellen: Damit war nicht der Test gemeint, sondern die Impfung. Ein Test ist sicherlich kein Eingriff in das Grundrecht.

In diesem Thread geht es aber da drum, dass sich der Ehemann auch den Tests verweigert.

Für grundsätzliche eigene Thesen und Weltanschauungen zum Thema Impfung gibt es hier genügend andere Corona-Threads (in denen jedes Pro- und Kontra-Argument dazu bereits durchgekaut wurde ).

Für mich macht es einen großen Unterschied, ob jemand Angst vor möglichen Nebenwirkungen oder eines in seinen Augen noch nicht ausgereiften Impfstoff hat - oder generell "Impflinge" für Idioten oder Verräter hält und selbst den Test verweigert. Dahinter steht eine Weltanschauung, die ich persönlich ablehne und die ich in meinem engsten Umfeld nicht ertragen könnte.

Ja, da bin ich halt intolerant. Mit so einem Mann könnte ich nicht zusammen sein. Ich sehe es aber auch so wie @PuMa : Die verweigerte Impf- und Test-Arie ist in der hier geschilderten Beziehung nur die Spitze des Eisbergs.

09.10.2021 14:47 • x 5 #140


Michael-

Michael-


174
3
181
Zitat von VictoriaSiempre:
In diesem Thread geht es aber da drum, dass sich der Ehemann auch den Tests verweigert.

Ich weiß, aber da du mich zitiert und so geantwortet hast:

Zitat von VictoriaSiempre:
Wenn jemand einen Corona-Test als Angriff auf die körperliche Unversehrtheit sieht...

wollte ich nur klarstellen das ich damit nicht die Tests meinte.

Ansonsten soll halt jeder so leben und über seinen Körper entscheiden wie er möchte finde ich.

09.10.2021 17:29 • x 3 #141


Angi2


5217
7
4790
Zitat von Michael-:
Ansonsten soll halt jeder so leben und über seinen Körper entscheiden wie er möchte finde ich.

Dazu gehört aber auch der Geldbeutel und damit meine ich nicht den Geldbeutel der anderen.

09.10.2021 17:33 • x 1 #142


Michael-

Michael-


174
3
181
Zitat von Angi2:
Dazu gehört aber auch der Geldbeutel und damit meine ich nicht den Geldbeutel der anderen.

Irrelevant, das ist ein Grundrecht und das ist auch gut so.
Sonst könnte dir zb auch jemand das Rauchen oder Alk. trinken verbieten.

09.10.2021 17:35 • x 2 #143


Angi2


5217
7
4790
Zitat von Michael-:
Irrelevant, das ist ein Grundrecht und das ist auch gut so. Sonst könnte dir zb auch jemand das Rauchen oder Alk. trinken verbieten.

Jeder hat das Recht sich nicht impfen zu lassen, so wie jeder das Recht hat Alk. zu trinken und Zig. zu rauchen, aber er muss für die Unkosten aufkommen und so muss jeder auch für die Unkosten aufkommen, die entstehen, wenn er sich nicht impfen lässt.

Im Prinzip müsste auch jeder für die Schäden/Folgen aufkommen, die entstehen, weil er sich nicht hat impfen lassen.....so wie jeder für die Folgen aufkommen muss, wenn er im Suff jemanden tot gefahren hat oder geschädigt hat.

Zitat von Michael-:
ein Grundrecht

Es gehört nämlich nicht zum Grundrecht, andere zu gefährden und auch das ist gut so.

09.10.2021 18:07 • x 2 #144


mafa

mafa


2885
6
3010
Zitat von Angi2:
und so muss jeder auch für die Unkosten aufkommen, die entstehen, wenn er sich nicht impfen lässt.

Sollten in Zukunft ..oder nach Jahren aber massenweise Folgeschäden auftreten, dann ist es aber in Ordnung wenn die geimpfen das dann auch selber zahlen?

09.10.2021 18:13 • x 4 #145


Michael-

Michael-


174
3
181
Zitat von Angi2:
Jeder hat das Recht sich nicht impfen zu lassen, so wie jeder das Recht hat Alk. zu trinken und Zig. zu rauchen, aber er muss für die Unkosten aufkommen und so muss jeder auch für die Unkosten aufkommen, die entstehen, wenn er sich nicht impfen lässt.

Also müsste auch zb jeder Raucher seine Krebsbehandlung aus eigener Tasche zahlen?
Interessante Theorie...

Aber zum Glück ist das gesetzlich längst geregelt.
Zitat von Angi2:
Es gehört nämlich nicht zum Grundrecht, andere zu gefährden und auch das ist gut so.

Sorry, aber das ist Unsinn, niemand wird dadurch gefährdet. Das wurde längst von Leuten festgestellt die sich damit auskennen und das ist gut so.

Über 80% der Erwachsenen in Deutschland sind geimpft, also bitte keine unnötige Panik verbreiten.

09.10.2021 18:19 • #146


Angi2


5217
7
4790
Zitat von mafa:
Sollten in Zukunft ..oder nach Jahren aber massenweise Folgeschäden auftreten, dann ist es aber in Ordnung wenn die geimpfen das dann auch selber zahlen?

Wir haben für Corona unterschrieben, das war auch der Grund, weshalb ich solange überlegt habe, ob ich mich impfen lassen soll. Denn bisher habe ich für eine Impfung nie die Haftung übernehmen müssen.

Uns blieb aber aus Vernunftsgründen nichts anderes, als das Risiko auf uns zu nehmen, Die Folgeschäden durch die Impfung waren deutlich weniger (verschwindend gering) als die Krankheit selber, die täglich tausende von Mensch weltweit killte. inzwischen sind es Millionen.

Und weil wir uns alle freiwillig zur Verfügung gestellt haben - damit das Massensterben aufhört, ist es um so verwerflicher, dass einige sich nach außen gestellt haben und stellen..um ihren eigenen A***** (Folgeschäden)mit Hilfe der anderen zu retten.

Und dann werden auch noch Menschen, die sich impfen ließen angegriffen, beleidigt und sogar erschossen. Dabei sind wahrscheinlich die Impfunwillen schuld, dass es noch keine Herdenimunität gibt.
Sie stellen sich mMn, eindeutig gegen die Allgemeinheit und wollen gleichzeitig von der Allgemeinheit getragen werden finanziert werden.

09.10.2021 18:25 • x 1 #147


tina1955


4772
9575
@Angi2 , wo gab es in Deutschland ein Massensterben ?

09.10.2021 18:32 • x 5 #148


Angi2


5217
7
4790
Zitat von Michael-:
Aber zum Glück ist das gesetzlich längst geregelt.

Ungeimpfte, die dann schwer erkranken, sehen es nicht als Glück krank geworden zu sein. Während sie verzweifelt um ihr Leben und ihre Gesundheit kämpfen, bereuen sie - wenn sie aus dem Koma erwachen - die Entscheidung gegen die Impfung.

Warum muss es erst soweit kommen.
Nichts ist ohne Risiko und auch eine Impfe nicht, aber ohne impfen wären wir wohl schon ausgestorben.

09.10.2021 18:35 • x 1 #149


Angi2


5217
7
4790
Zitat von tina1955:
@Angi2 , wo gab es in Deutschland ein Massensterben ?

Lies mal richtig, ich habe weltweit geschrieben. Und nur weil es in Deutschland kein Massensterben gab, wurde um jeden Toten hier doch getrauert und es waren Tausende, ganz zu schweigen von den Langzeitkranken, die immer noch um ihre Gesundheit kämpfen.

Um das zu verhindern, hilft nur eine Impfe, auch wenn die - wie jede Impfe - mit einem geringen Risiko verbunden ist.

09.10.2021 18:37 • x 1 #150



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag