1273

Ende der Affäre - Neustart der Ehe?

dezemberkind


Hatte ich doch glatt vergessen, wollte zum doch zum Thema schreiben, der Stuhlkreis hat mich aus dem Konzept vebracht

Zitat von Valeria:
Wie nutze ich die am besten, um meine Ehe wieder so zu pflegen und zu schützen, dass es keiner mehr schafft, mich in eine Affäre zu triggern?


Valeria, schau mal in dich rein und überlege was dir genau fehlt, was gibt dir dein Partner nicht. Sprich mit ihm darüber, sucht Lösungen. Habt ihr sie gefunden und werden diese umgesetzt gibt es keinen Anlass mehr für eine Affäre.

11.05.2019 09:03 • x 2 #796


LarsWilhelm

LarsWilhelm


1499
3
2456
Zitat von dezemberkind:
Wer denkt sich nur so etwas aus, aber es gibt nix was es nicht gibt.....


Mission accomplished....
Mehr will ich doch gar nicht

11.05.2019 09:59 • #797



Ende der Affäre - Neustart der Ehe?

x 3


6rama9

6rama9


5287
4
8729
Zitat von Rübli:
warum sollte ich es gut heissen oder in irgendeiner Weise Toleranz gegenüber solch betrügerischen Machenschaften zeigen, es ist eine der schlimmsten abwertungen, die ich mir vorstellen kann, ausserdem unglaublich egoman, es geht vielfach bei Frauen um warmwechseln, serviert der lover sie ab, Hopp hopp zurück in männes Bettchen, weil sie als Single Scheitern würden, einfach ihren a.... nicht hochbekommen,

Aber du kritisierst doch gar nicht die Betrüger, sondern die Betrogenen die trotz des Betrugs bei ihrem untreuen Partner bleiben. Dass Betrug wider alle humanistischen Werte geht und ein Ego-Trip auf Kosten des Partners und der Familie ist, steht außer Frage. Aber fu hast explizit gesagt, dass betrogene Männer, die ihre Frau wieder zurück nehmen für dich keine Männer sind. Seltsame Sichtweise.

11.05.2019 10:18 • x 1 #798


Rübli


Die Betrogenen insofern, dass sie ihre Partner nicht in die Wüste schicken, aus Bequemlichkeit, usw., wenn mich mein Mann betrogen hätte, packe ich selbst seine Koffer, weil er keinen Respekt hat, ich ihm egal bin, er es vorzieht sich mit einer anderen zu Vergnügen, anstatt hier mit mir an den Problemen zu arbeiten, die betrüger, dazu erübrigt sich vieles, das Wort Betrug beinhaltet, die daraus entstehenden Sanktionen, was ich auch nicht nachvollziehen kann, dieses Einknicken der betrogenen, als ob sie die Täter seien, keine Forderungen, sich zum hampelmann machen lassen, das wirkt auf mich, wie eine Fahne, die sich im Wind dreht

11.05.2019 11:19 • x 2 #799


Sohnemann

Sohnemann


8732
1
11731
Zitat von Rübli:
Die Betrogenen insofern, dass sie ihre Partner nicht in die Wüste schicken, aus Bequemlichkeit, usw., wenn mich mein Mann betrogen hätte, packe ich selbst seine Koffer, weil er keinen Respekt hat, ich ihm egal bin, er es vorzieht sich mit einer anderen zu Vergnügen, anstatt hier mit mir an den Problemen zu arbeiten, die betrüger, dazu erübrigt sich vieles, das Wort Betrug beinhaltet, die daraus entstehenden Sanktionen, was ich auch nicht nachvollziehen kann, dieses Einknicken der betrogenen, als ob sie die Täter seien, keine Forderungen, sich zum hampelmann machen lassen, das wirkt auf mich, wie eine Fahne, die sich im Wind dreht


Kommt ja drauf an warum die Männer das machen.
Wenn das aus Schäche ist, rächt sich das gleich doppelt.

Aus einer echten Position der Stärke heraus kann man so was schon machen

11.05.2019 12:01 • #800


Rübli


Zitat von Sohnemann:
Aus einer echten Position der Stärke heraus kann man so was schon machen


Sorry, Stärke hin Stärke her, einen Betrüger lasse ich nicht mehr in mein Bett, er war nicht in der Lage Probleme anzugehen, nein, besser sich eine geliebte zulegen, läuft! Nichts hält mich bei so jemandem, gar nichts, emotional überkommt mich Abwehr, mein auskommen sichere ich immer selbst, das Häuschen gehört mir, warum sollte ich einem Betrüger hinterherlaufen? Ganz schnell, wäre der vor meiner Tür, das kannst du glauben oder nicht, ich bin ein versöhnlicher Mensch, aber soetwas akzeptiere ich nicht, nacheinander Partner haben, niemals parallel, das ist für mich nicht entschuldbar, weil es einfach nicht notwendig ist und nur verletzt, nicht im mindesten denken sie an den Partner zu Hause, was sollte mich treiben hier auf gute Miene zu machen? Das ist albern, sonst nichts!

11.05.2019 12:41 • #801


fengaraki

fengaraki


560
3
891
Aber vielleicht hat LarsWilhelm ja selbst schon ne heimliche Affäre gehabt und ist deswegen so gönnerhaft... wer weiss?!?

11.05.2019 14:28 • x 1 #802


DieGute


153
245
Zitat von Rübli:
Nichts hält mich bei so jemandem, gar nichts, emotional überkommt mich Abwehr, mein auskommen sichere ich immer selbst, das Häuschen gehört mir, warum sollte ich einem Betrüger hinterherlaufen?


Genau so sehe ich das auch.
Und ich frage mich immer wieder in diesem Forum, warum Affärenpartner dies tun? Warum läuft man einem Betrüger hinterher?
Warum?

11.05.2019 16:32 • x 1 #803


darkenrahl

darkenrahl


1844
3035
Zitat von DieGute:

Genau so sehe ich das auch.
Und ich frage mich immer wieder in diesem Forum, warum Affärenpartner dies tun? Warum läuft man einem Betrüger hinterher?
Warum?


Könnte ja Liebe sein

11.05.2019 16:56 • x 2 #804


DieGute


153
245
Zitat von darkenrahl:
Könnte ja Liebe sein


Ist es nicht eher die Hoffnung, selbst geliebt zu werden?
Einen Menschen zu lieben, der einen verletzt und hintergeht....das würde einer Mutterliebe ähneln.
Doch hier geht es nicht um Mutter und Kind.
Es geht hier um eine Liebe zwischen Mann und Frau.

17.05.2019 14:07 • #805



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag