273

Erst nur S., nun Veränderung, ich bin verwirrt

Ava92


14
1
9
Ich habe still hier mitgelesen, die ganze Geschichte erinnerte mich an meine damalige Lage, ich hatte zwei Jahre eine Affäre, wir waren ebenfalls beide single.
Auch ich war unsterblich in ihn verliebt, während er mir zu Anfang sagte, dass er nur etwas lockeres haben möchte, momentan auf keinen Fall eine Beziehung haben möchte.
Auch ich habe die ganze Zeit gelitten, tat auf fröhlich und "alles bestens", obwohl ich mir täglich den Kopf zerbrochen hatte, manche Nächte durchgeweint hatte.
Auch er ging jedesmal auf Abstand, nachdem wir eine tolle Zeit zusammen hatten, ließ manchmal wochenlang nichts von sich hören, ich aber auch nicht. Ich war überhaupt nicht mehr ich selbst, alles drehte sich nurnoch darum, wann er sich denn endlich wieder meldet, ob er nun eine andere hat, diese Angst, ihn völlig zu verlieren, machte mich fertig. Einmal hatten wir vier Monate keinen Kontakt mehr, bis er mich plötzlich anschrieb und fragte, wann wir uns demnächst sehen können. Auch wir begannen, gemeinsam etwas zu unternehmen, S. gab es noch, war aber nicht mehr der Mittelpunkt. Leider war ich nie so mutig wie du, liebe TE. Irgendwann ging es mit einem riesigen Knall auseinander, ich konnte nicht mehr, habe ihm all meinen Frust vor die Füße gehauen, ohne aber meine wahren Gefühle preiszugeben, er meldete sich nicht mehr, war verständlich. Wir trafen uns irgendwann zufällig wieder, sprachen dann über unsere frühere Zeit, ein langes Gespräch war es, da erzählte er mir tatsächlich, dass er irgendwann mehr von mir wollte, ich hätte ihm aber nie deutlich gemacht, dass er mir ebenfalls etwas bedeutet.
Später wurde mir klar, dass er recht hatte. Wer hatte sich meist gemeldet? Er. Wer schlug Treffen vor? Er. Wer begann, Unternehmungen zu wollen? Er. Was tat ich damals? Ich jammerte nur rum, dass er doch nichts von mir will, wartete nur und zeigte keine Initiative. Wie kann man sich beschweren, wenn man selbst noch viel weniger gibt ?!

Heute bereue ich es, wirklich vergessen konnte ich ihn nie, mittlerweile hat er eine Freundin, die auch schwanger von ihm ist. Wir haben manchmal Kontakt, wie alte Bekannte, eigentlich ist es aber total fremd geworden, noch heute ärgere ich mich, damals nicht aktiver geworden zu sein.

Liebe TE, es ist großartig, dass du dich getraut hast, ich habe gehofft, dass du nicht den selben Fehler begehst und dir still ganz viel Glück gewünscht.

Ich wünsche euch beiden nur das Beste!

Vor 3 Stunden • x 6 #121


_Tara_

_Tara_


7166
8
10062
Zitat von Marinella:
@_Tara_ schade, dass deine Glückwünsche hier ausbleiben, wo du so harte worte gefunden hast!


Ich halte mich seit vorgestern extra zurück, um die TE nicht zu demotivieren und hier (im mittlerweile "Feier"-Thread) keine negative/destruktive Stimmung zu verbreiten.

@La92ra
Es wäre nett, wenn Du in 3 Monaten 'mal ein Update schreiben würdest! (Ist nicht so, dass ich nicht bereit wäre, doch noch dazu zu lernen!)

P.S. Falls jemand (mich falsch versteht und) denken sollte, ich würde irgendwem sein Glück nicht gönnen - ganz falsch! Das Gegenteil ist der Fall bzw. meine Ambition!

Vor 6 Minuten • #122




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag