202

Ex-Freundin fragt nach neuen Dates, 2W nach Trennung

Sonnenblume53


1767
2957
Zitat von JustSomeGuy:
Sie weiß nicht was sie will, ist nicht konsequent - entgegen ihrer Ansagen und widerspricht sich in ganz vielen Dingen total.


... eine kleine Dramaqueen!

Brauchst Du sowas?

27.02.2021 03:19 • x 2 #31


JustSomeGuy


Zitat von Sonnenblume53:
... eine kleine Dramaqueen! Brauchst Du sowas?

Das ist es ja - sie ist während der Beziehung nie so. Nicht im geringsten. Sie ist wie ausgewechselt.

Plötzlich eiskalt, laut eigener Aussage um mich zu vergessen und sich zu entlieben, weil sie mich ja eigentlich noch liebt, nach 2 Wochen liebt sich mich angeblich nicht mehr (wie bei den früheren Trennungen).

Als wir früher dann wieder zusammenkamen hat sie das hinterher begründet mit Selbstschutz/Schutzschild und der Versuch es mir und auch ihr einfacher zu machen. Das schlimme ist, wenn eine sonst so normale Person die auch in der Beziehung nie (!) irgendwelche Psychoaktionen oder Dramaqueen Dinge getan hat bei der Trennung plötzlich wie ausgewechselt ist.

27.02.2021 03:25 • x 1 #32



Ex-Freundin fragt nach neuen Dates, 2W nach Trennung

x 3


Toretto


1041
2
1581
Zitat von JustSomeGuy:
Sie weiß nicht was sie will, ist nicht konsequent - entgegen ihrer Ansagen und widerspricht sich in ganz vielen Dingen total.


Denkst du wirklich die weiß nicht was sie will?

SIE weiß was die will: Abchecken ob du emotional noch für sie verfügbar bist und sich damit aufbauen, weil vielleicht ein Tinderdate schlecht lief...
DU hingegen bist derjenige, der nicht kongruent handelt. Sei konsequent und tätschel ihr nicht den Kopf. Lass sie die logischen Konsequenzen eurer Trennung spüren: Sei physisch und emotional nicht mehr verfügbar. Nicht um sie zu bestrafen oder umzustimmen, sondern um dich von ihr zu lösen.
Lass sie ruhig Hamsterrad fahren, aber steig nicht wieder zu ihr ein; es ist ihr Hamsterrad.

Sie behandelt dich abwertend und respektlos; das verdient kein Kopftätscheln. Im Übrigen behandelst du dich selbst auch abwertend und respektlos weil du ihr Befinden über deins stellst. Du baust sie auf obwohl es dir schlecht geht. Finde den Fehler. Wir sind hier doch nicht in einer Ritter-Romanze

Ich empfehle dir das Buch "Lob des Se*ismus, um die Dynamik zwischen Mann und Frau besser zu verstehen. Alles Gute für dich.

27.02.2021 04:48 • x 2 #33


JustSomeGuy


Zitat von Toretto:
Denkst du wirklich die weiß nicht was sie will? SIE weiß was die will: Abchecken ob du emotional noch für sie verfügbar bist und sich damit aufbauen, weil vielleicht ein Tinderdate schlecht lief... DU hingegen bist derjenige, der nicht kongruent handelt. Sei konsequent und tätschel ...

Vielen Dank für deinen Beitrag!

Der Grund weshalb ich denke, dass sie nicht weiß was sie will, sind die bisherigen und auch diese Trennung.

Sie will mich nicht mehr und mich konsequent aus ihrem Leben löschen (weil sie mich andererseits ja noch liebt). Daher lenkt sie sich ab und belügt sich selbst. Sie verleugnet und verleumdet daher alles, was war: dass sie vor 2 Monaten beispielsweise noch einen Heiratsantrag ansprach, weil alles lange Zeit gut lief. Ebenso wollte sie unbedingt mit mir zusammenziehen und hat dahingehend viel Druck gemacht.

Sie hat jeden Tag gestrahlt und mir gesagt und gezeigt, wie sie mich liebt, was für ein Traummann und toller Mann ich sei.

Nun verleugnet sie das alles. Nach den letzten 2 Trennungen habe ich genutzt zu fragen, warum sie so gehandelt hat (ähnlich wie jetzt). Antwort war sie liebte mich selbstverständlich noch, wollte sich/mich aber "mit Gewalt" entlieben. Sie hat eine Kopfentscheidung getroffen und ist ein Sturkopf.

Wenn sie so konsequent mich loswerden will, warum added sie mich dann immer wieder in WhatsApp und in ihrem Handy? Wer es ernst meint, der entfernt den anderen Konsequent. Macht sie aber nicht.

Traurig, weil ich kenne es nicht dass ein Mensch in der Beziehung herzensgut, lieb, häuslich ist und bei der Trennung kalt, gemeint, nahe "bösartig" - obwohl ich sie nicht betrogen habe oder ähnliches.

27.02.2021 05:09 • x 1 #34


Heffalump

Heffalump


13748
18861
Liest sich wie ne klassische Boderlinerin.

Heute hü - morgen hopp.

Lebensfreude hat dir einen sehr guten Tipp gegeben. Schau einfach zwei Monate nicht nach, ob du nun geblockt oder nicht bist. Sie hat es beendet. Ihr Problem, sie hätte dich haben können, mit Haut und Haar - und hats vergeigt - auch ihr Problem.

Versuche nicht in ihren Schuhen zu laufen, weil da fällst du eindeutig auf dein Schnäutzchen

27.02.2021 05:16 • x 4 #35


JustSomeGuy


Zitat von Heffalump:
Liest sich wie ne klassische Boderlinerin. Heute hü - morgen hopp. Lebensfreude hat dir einen sehr guten Tipp gegeben. Schau einfach zwei Monate nicht nach, ob du nun geblockt oder nicht bist. Sie hat es beendet. Ihr Problem, sie hätte dich haben können, mit Haut und ...

Hallo und Danke für dein Tipp.

Ich sehe bei ihr sonst keine Symptome von Borderline. Und wie gesagt in der Beziehung gab es von ihrer Seite aus nie Probleme, obwohl sie eine starke Frau mit Selbstbewusstsein ist.

Aber während der Trennungen wird sie zum anderen Menschen.

27.02.2021 05:18 • x 1 #36


JustSomeGuy


Mir ist es aktuell auch eine Nummer zu krass. Ich wollte erstmal nur "normalen Kontakt" - man verliert immerhin ja eine Vertraute und eine "beste Freundin".

Es ist für mich absolut krank mich wieder zu adden, 2 Tage wieder normal freundschaftlich zu schreiben, mir zu schreiben wir sehr ich sie aufgebaut und das Schreiben ihr gut getan habe und nach völlig harmlosen Nachrichten von mir, in denen ich nur anbiete wir können auch unverbindlich einen Kaffee trinken und ich muntere sie dann auch gerne persönlich auf, wenn es ihr gerade so schlecht geht - respektiere aber ihren Wunsch nach Distanz dabei (kein betteln, keine bitte nach neuer Beziehung, keine Forderung als Gegenleistung) schreibt sie miir eine Nachricht Kontakt sei für sie doch sinnlos weil ich mir sonst mehr Hoffnungen mache, ich werde wieder blockiert, es gibt kein zurück usw. und sie freue sich auf neue Typen bei Tinder usw.

Ich hatte auch schon bösartige Frauen als Beziehung, wo mich sowas nicht überrascht hätte.

Aber nach 1,5 Jahren und ihrem sonstigen Charakter ist es einfach nur enttäuschend, wenn man das andere Gesicht dieser Person sieht.

27.02.2021 05:25 • x 1 #37


Heffalump

Heffalump


13748
18861
Zitat von JustSomeGuy:
Ich sehe bei ihr sonst keine Symptome von Borderline

Aber sie hatte doch schon mal, dich zur Tür hinaus...

27.02.2021 05:27 • x 2 #38


JustSomeGuy


Zitat von Heffalump:
Aber sie hatte doch schon mal, dich zur Tür hinaus...

Aber sonst ist sie normal.

Und die Fehler mit meiner aufbrausenden Art, kann ich durchaus auf mich nehmen als Grund damals.

27.02.2021 05:29 • x 1 #39


Heffalump

Heffalump


13748
18861
Wie auch immer, sie hat entschieden ohne dich weiter zu machen. Nimm es hin und nabel dich ab. Lass diese Nähe-Distanzspielchen nicht zu, den der schwarze Peter wird immer zu dir geschoben

27.02.2021 05:32 • x 2 #40


JustSomeGuy


Zitat von Heffalump:
Wie auch immer, sie hat entschieden ohne dich weiter zu machen. Nimm es hin und nabel dich ab. Lass diese Nähe-Distanzspielchen nicht zu, den der schwarze Peter wird immer zu dir geschoben

Danke für deinen Hinweis. Ich sehe, obwohl mir Borderline ein Begriff ist, auf Fachseiten durchaus deutliche Hinweise darauf, dass Borderline vorhanden sein könnte bei der anderen Person.

27.02.2021 05:59 • #41


Heffalump

Heffalump


13748
18861
Was es auch immer ist - sie hat sich entschieden, nun tu ihr den Gefallen und lass sie zu spinnen

27.02.2021 06:16 • x 2 #42


JustSomeGuy


Zitat von Heffalump:
Was es auch immer ist - sie hat sich entschieden, nun tu ihr den Gefallen und lass sie zu spinnen

Danke, mache ich.

Auch dein Rat hat mir sehr geholfen! Fühl dich wertgeschätzt, du hast einem anderen Menschen sehr geholfen!

27.02.2021 06:26 • x 2 #43


Heffalump

Heffalump


13748
18861
Zitat von JustSomeGuy:
Fühl dich wertgeschätzt

27.02.2021 06:27 • x 2 #44


JustSomeGuy


Zitat von Heffalump:
Liest sich wie ne klassische Boderlinerin. (...)

Im Alltag merkte man es gar nicht - auch wenn ich dieses Krankheitsbild kenne.

Aber was Trennungen angeht (Weigerung Erwachsene Trennungsgespräche zu führen, Schlussmachen per SMS/Telefon, plötzliches Eiskalt sein etc.) passt schon sehr zu Texten was Borderlinebeziehungen angeht.

Auch die Idealisierung des Partners, das Gefühl von "Seelenverwandtschaft" und nach der Trennung das verleugnen und negieren von den schönen Beziehungsteilen, das Suchen von extremer Nähe während der Beziehung trifft zu...

27.02.2021 06:56 • x 1 #45



x 4