110

Ex verteilt Spitzen und hört nicht auf nachzutreten

Löwenherz4


Hast du mal über eine Mediation nachgedacht bzw würde dein Ex da mit machen?

29.04.2019 10:13 • #46


scallisia

scallisia


1768
7
2647
Zitat:
Aber sei froh dass sie gut mit deiner Tochter zurecht kommt.

Das bin ich, auch wenn ich die neue nicht mag und es sehr weh tut. Sie ist nun ein Teil in ihrer Welt. Das ist schwer, aber für unsere Tochter toll.

Zitat:
Eine Frage, willst du überhaupt los lassen?
Oder willst du an etwas verbittern oder gar zerbrechen, was es niemals wert wäre daran zu zerbrechen?

Mein Verstand will loslassen. Mir ist bewusst, dass ich loslassen will. Aber alles in mir geht in den Widerstand. Ja, vielleicht will ich innerlich daran zerbrechen. Das bin ich wohl schon.
Ich wechsele gerade den Therapeuten, da mir mein "alter" nicht mehr weiterhelfen konnte. Er ist genau an diesem Punkt gescheitert. So wie ich auch.

Zitat:
Glaubst du niemals wieder glücklich zuv werden? Wenn du dich weigerst los zu lassen, nimmst du einem anderen Menschen die Chance dir wundervolle, neue, tiefe Liebe zu schenken.

Ich glaube tatsächlich niemals wieder glücklich zu werden. Ich glaube, ich habe all das verdient. Ich gebe mir nach all der Zeit immer noch die Schuld am Scheitern der Ehe. Ich weiß, es ist quatsch, aber ich fühle es nicht. Und das Verhalten des Ex untermauert das auch.... Ich möchte gar nicht von jemand anderen geliebt werden. Ich möchte endlich mich selbst lernen zu lieben.

29.04.2019 10:13 • #47



Ex verteilt Spitzen und hört nicht auf nachzutreten

x 3


scallisia

scallisia


1768
7
2647
Zitat von Löwenherz4:
Hast du mal über eine Mediation nachgedacht bzw würde dein Ex da mit machen?

Ja, würde er. Das Problem bin aber ich. Ich schaffe es nicht. Ich kann ihm nicht unter die Augen treten. Ich habe echt ein riesen Problem. Ich bekomme Panik allein bei dem Gedanken ihm zu begegnen. Ich fühle mich dann schlecht. Ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll. Als wäre ich ein schlechter Mensch. Er ist so gut darin mir zu zeigen wie gut er ist und ich habe das Gefühl auf ganzer Linie versagt zu haben. Ich ertrage ihn einfach nicht.

29.04.2019 10:15 • x 1 #48


Löwenherz4


Zitat von scallisia:
Ja, würde er.

Mach es!

Es ist für dich eine gute Chance aus deinem Dilemma raus zu kommen.

Was kann dir passieren? Nichts.

Es kann doch eigentlich nur noch besser werden

Überwinde dich, es wird auch gut für deinen Sohn sein.

29.04.2019 10:20 • x 3 #49


Puppenmama5269


Zitat von scallisia:
Auch da wieder Tiraden. Ich hätte es ihm sagen müssen, damit er angemessen auf so eine Nachricht reagieren kann. Ja, vielleicht hat er Recht.


Nö er hat nicht recht. Wie du schon sagtest, der Hund blieb bei der Trennung bei dir. Er interessierte sich nicht für den Hund. Also lass ihn labern.

Zitat von scallisia:
Mein Verstand will loslassen. Mir ist bewusst, dass ich loslassen will. Aber alles in mir geht in den Widerstand. Ja, vielleicht will ich innerlich daran zerbrechen. Das bin ich wohl schon.
Ich wechsele gerade den Therapeuten, da mir mein "alter" nicht mehr weiterhelfen konnte. Er ist genau an diesem Punkt gescheitert. So wie ich auch.


Jeder Therapeut scheitert wenn der Patient sich vehement vor einer erfolgreichen Therapie Wert.

Zitat von scallisia:
Ich möchte gar nicht von jemand anderen geliebt werden. Ich möchte endlich mich selbst lernen zu lieben.


DU bist Liebe. Und solange du sie bei anderen suchst, kannst du DAS nicht wissen.

29.04.2019 10:22 • x 1 #50


scallisia

scallisia


1768
7
2647
Zitat von Löwenherz4:
Mach es!

Es ist für dich eine gute Chance aus deinem Dilemma raus zu kommen.

Was kann dir passieren? Nichts.

Es kann doch eigentlich nur noch besser werden

Überwinde dich, es wird auch gut für deinen Sohn sein.


Es ist genau das eingetreten, wovor ich am meisten Angst hatte. Nämlich, dass ich jetzt da bin wo ich bin. Voller Angst und Verbitterung. Ich gehe sehenden Auges schnurstracks auf die Hölle zu. Ich drehe mich nicht um. Sehe das schöne nicht, obwohl ich mich wirklich bemühe mich um mich zu kümmern.
Was kann mir passieren? Dass ich daran total zerbreche.

29.04.2019 10:34 • x 1 #51


scallisia

scallisia


1768
7
2647
Zitat:
DU bist Liebe. Und solange du sie bei anderen suchst, kannst du DAS nicht wissen.


Das wird wohl stimmen. Das weiß ich auch. Aber ich komme da nicht hin. Ich komme nicht an mich heran. Ich sehe nicht, was ich alles geleistet habe. Nur mein Versagen.
Meine Familie war alles für mich. Das war mein Traum, mein Ziel. Zwei tolle Kinder und ein toller Mann. Was bleibt? Ungewissheit. Nicht nur, dass ich auf den Mann verzichten muss, nein, ich muss auch alle zwei Wochen auf meine Tochter verzichten. So war nicht der Plan. Und ich verstehe es immer noch nicht. Alles was ich wollte war, dass er mich liebt und das ist wohl auch das was mich zurückhält. Ich will, dass er mich verdammt nochmal liebt! Zum kotzen. Ich will da raus!
Ich bin total verzweifelt. Ich kenne die Wege, doch ich kann sie nicht gehen. Ich halte krampfhaft an etwas fest, was es nie geben wird und wahrscheinlich auch nie gegeben hat. Ich musste schon so viele Verluste in meinem Leben hinnehmen. Diesen kann ich nicht einfach so hinnehmen. Auch wenn ich weiß, dass ich muss. Für mich und auch für die Kinder. Es ist schwer. Ich hätte nie gedacht, dass ein Mensch mal in so eine Verzweiflung fallen kann.

29.04.2019 10:43 • x 2 #52


Puppenmama5269


Zitat von scallisia:
Dass ich daran total zerbreche.


Glaubst du deine Kinder fänden es prickelnd wenn du an einem MANN zerbrichst?
Wenn du dich schon nicht selbst retten willst, um deiner Willen, dann rette dich selbst für sein eigen Fleisch und Blut.

Zitat von scallisia:
Meine Familie war alles für mich. Das war mein Traum, mein Ziel. Zwei tolle Kinder und ein toller Mann. Was bleibt?


Niemand nahm dir deine Familie. Sie ist noch immer da. Nur die Gesellschaft gaukelt und vor dass das Konzept von "Mutter- Vater- Kind" das richtige Konzept sei. Das ultimative!
Falsch. Egal wie Konstellationen sind, es zählt nur das Kinder bedingungslos geliebt werden.
Das war, das ist und das bleibt bei euch so.

Zitat von scallisia:
So war nicht der Plan


Keiner von und hätte es so gedacht. Pläne ändern sich. Auch Web es weh tut, dass muss aber nicht negativ sein. Es kann zum Gewinn werden ohne das wir es merken.

Zitat von scallisia:
Alles was ich wollte war, dass er mich liebt und das ist wohl auch das was mich zurückhält. Ich will, dass er mich verdammt nochmal liebt! Zum kotzen


Wie kann ein Mann dich lieben wenn du dich selbst nicht liebst?

Bitte verzeih meine direkten Worte. Ich verstehe mich nicht darin sie in Blumen zu schmücken.

Glaubst du deine eigene Mutter hat dich bekommen damit du an einer gescheiterten Ehe zerbrichst?
Glaubst du sie will das du dich selbst geißelst? Würdest du diese Gefühle deiner Tochter wünschen wenn sie erwachsen ist?
Bestimmt nicht oder...

29.04.2019 10:45 • x 2 #53


scallisia

scallisia


1768
7
2647
Nur ihretwegen mache ich das alles. Nur ihretwegen bin ich noch da! Ich möchte mich gerne retten. Ich sehe doch meinen Untergang. Ich weiß nur nicht wie!

29.04.2019 10:49 • x 1 #54


Ex-Mitglied


Zitat von scallisia:
Ich sehe doch meinen Untergang. Ich weiß nur nicht wie!

Gehe zum Perlentreffen!
Anis & Clarinetta geben unentgeltliche Tipps und nehmen Dich auch einmal feste in den Arm.

29.04.2019 10:54 • x 1 #55


Löwenherz4


Geh einen Schritt nach vorne und mach einen Termin für eine Mediation aus.

Du stehst auf der Stelle........und bist dabei zu verbittern. Mach das nicht.
Zitat von scallisia:
Ich will da raus!

Dafür musst du aktiv werden.

29.04.2019 10:55 • x 2 #56


scallisia

scallisia


1768
7
2647
Zitat von Tempi-Gast:
Gehe zum Perlentreffen!
Anis & Clarinetta geben unentgeltliche Tipps und nehmen Dich auch einmal feste in den Arm.


Das würde ich so gerne mal wieder. Meist passt der Zeitpunkt aber nicht.

29.04.2019 11:02 • x 1 #57


scallisia

scallisia


1768
7
2647
Zitat von Löwenherz4:
Geh einen Schritt nach vorne und mach einen Termin für eine Mediation aus.

Du stehst auf der Stelle........und bist dabei zu verbittern. Mach das nicht.

Dafür musst du aktiv werden.


Und was genau bringt eine Mediation? Ich habe da echt Schiss vor. Was mache ich gegen diese Panik ihn sehen zu müssen? Ich will ihn nie wieder sehen....

29.04.2019 11:02 • #58


Kummerkasten007

Kummerkasten007


9270
4
11539
Zitat von scallisia:
Und was genau bringt eine Mediation? Ich habe da echt Schiss vor


Vielleicht wird der Schiss dadurch weniger?

Es könnte dazu beitragen, dass Du Deine negativen Gefühle, die Angst und auch den immensen inneren Druck abbauen anfangen kannst.

29.04.2019 11:11 • #59


Ex-Mitglied


Zitat von scallisia:

Das würde ich so gerne mal wieder. Meist passt der Zeitpunkt aber nicht.

Linksausleger ist eine heiße Braut und Kinder hat der auch. Da hättsde schneller sein müssen..

Nimm Deine Kinder zum Treffen mit und fahrt rechtzeitig heim, oder eine Freundin bringt sie zu Bett und Du amüsierst Dich mal wieder.
Hatte Dich bei Schmallah 2018 gesehen. Du bist kein Typ für Verbitterung.
Schau in den Badspiegel und lächle, grinse... lache. Auch dabei wird etwas Positives ausgeschüttet. Üben üben üben.

Und höre auf mit dem: "Ich will aber!" ... das dieser Mann mich liebt...(der Vater)

Es ist vorbei und Du wirst Dich bitte nicht aus der Verantwortung stehlen. Du bist eine 6xy Frau und eine prima Mutter.

Lerne laufen, lerne fliegen.
Fahre Fahrrad durch Deine wunderschöne Stadt, macht Picknick.
Triff die Perlen einzeln..

Zu manch einem hat man einen sehr guten Draht und zu anderen weniger leichten/guten..

Meine Mutter klopfte mir immer kumpelhaft auf den Rücken:
"Eine Mutter kann alles schaffen!"
Und dabei wollte ich nur in den Arm genommen werden.
Wir haben ein gutes Verhältnis.

Baue Dir Deinen Freundeskreis auf. Akzeptiere alle Freunde Deiner Kinder. Lade sie alle ein. Lerne alle kennen. Bleibe offen für Neues/Anderes..

Ganz liebe Grüße von einer zur anderen Hansestadt.

29.04.2019 11:13 • x 1 #60



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag