163

Exmann sucht vermehrt Kontakt trotz neuer Familie

Jette88

Jette88

120
3
73
Hallo alle zusammen,

in diesen Zeiten zu Corona, fängt man manches Mal doch an zu grübeln. In meinem Fall mehr als sonst.
Ich bin ein Mensch, der immer alles hinterfragt und verstehen möchte! Bis zur Scheidung war mein Exmann (und Vater meines Sohnes) wirklich wie im Krieg. Ich war seine Erzfeindin, er hat eine neue Frau gefunden, ein paar Wochen später war sie schon schwanger . er zeigte mir ständig wie toll sein Leben ist, zeigte mir sein Neugeborenes vor meiner Wohnungstür.
man muss dazu sagen, dass er bis zum Schluss um mich gekämpft hat und mich noch küssen wollte, obwohl er bereits schon etwas mit der anderen Frau hatte. Das habe ich gewusst. Er sagte es nie, aber ich kenne ihn zu gut.
Seit der Scheidung im letzten Jahr, da ist er handzahm, sucht vermehrt meinen Kontakt. Er hat sogar noch persönliche Dinge, die ich ihm geschenkt hatte vor zig Jahren, mit Widmung und Liebesschwur. er ruft mich gerne an und telefoniert mit mir. sagte sogar einmal, er würde seine Freundin manchmal bei meinem Namen nennt. Mich nennt er aus Gewohnheit auch manchmal "Schatz". Er sagt es sei Gewohnheit. Ich bin emotional mit ihm als Partner durch. Dennoch möchte ich begreifen.
Spielt er mit mir, in der Hoffnung, ich beiße an, um mir dann vermeintlich wehzutun?! Da ich mich ja getrennt hatte. Oder braucht er einfach einen Freund? Kommt er evtl nicht von mir los?

Ich bin ehrlich. Ich habe schon das Gefühl, dass seinerseits mehr ist, als nur Freundschaft. Ich sage ja nicht, dass er sich körperlich hingezogen fühlt, aber er braucht mich irgendwie. An sich braucht er mich nicht. Er hat das Haus voller Kinder (von ihr), ein gemeinsames mit ihr, seine neue Frau . und regelmäßig ist unser Sohn auch dort.
Den liebt er über alles, lässt für ihn alles stehen und liegen .

Normalerweise würde ich ihn direkt mit der Sache konfrontieren . ich würde ihn zur Rede stellen was er bezweckt. Denn sonst müssten wir den Kontakt einschränken. Aber da die andere Frau da ist, möchte ich nicht den Eindruck erwecken, dass es mir gefallen könnte.

Klar wäre es schmeichelhaft und nachdem was er mir in der Vergangenheit und der Beziehung angetan hat, wäre es Genugtuung. Aber mehr auch nicht.

Vielleicht hat ja jemand ähnliches erlebt?! Kennt diese Situation. Was möchte ein Exmann von einem, wenn der wiederum liiert ist.

Ich habe keine Beziehung. Aber bin glücklich dabei, da ich keinerlei Kompromisse mehr eingehe! Es muss dann zu 100% passen und ich bin wählerisch. Das heißt aber nicht, dass ich keine Männer treffen kann . falls jemand sich hier diese Frage stellen sollte . ich bin offen und bereit für eine neue Beziehung!

11.02.2021 21:07 • #1


n-ever

n-ever


655
13
496
Ich kenne das von meinem Exmann (ebenfalls wegen Kindesumgang weiterhin Kontakt). Da war es 1. weil wir uns ja so lange und gut kannten und 2. weil er gerne fremdgeht.
Damals hat er mich betrogen..
so traurig ich es auch für seine neue Frau (haben auch ein Kind miteinander) finde; es beruhigt mich zu wissen, dass er immernoch so ein übler Schuft ist und die Trennung von ihm richtig war. (Muss man halt abblocken. Auch für den eigenen Seelenfrieden)

11.02.2021 21:16 • x 2 #2



Exmann sucht vermehrt Kontakt trotz neuer Familie

x 3


Jette88

Jette88


120
3
73
Vielen Dank für deine Antwort .... A. bleibt A.!

Naja ich wurde zwar einmal von ihm betrogen, aber das war am Ende nicht der Grund der Trennung, das lag länger zurück.
Er war kein guter Mann und Vater, ich war alleinerziehend von Anfang an.... es gab noch zig Konfliktpunkte. Ich bin eine selbstbestimmte Frau mit Vorstellungen und Wünschen . Das hat er nicht akzeptiert. Ich konnte nichts entscheiden. Die Trennung liegt knapp 3 Jahre zurück und ich bereue sie kein Stück.
Ich habe auch keine Liebesgefühle für ihn. Dennoch fühlt es sich vertraut an, seitdem er den Kontakt so sucht. Und ich vermute er empfindet es auch so.
Nur es kam zu 100% von ihm. Ich bin auch kein einsamer Mensch, nur weil ich keinen Partner habe! Wirklich, ich fühle mich rundum gut! Habe einen tollen Job, mag mein Leben sehr, mag mich auch (wenn auch durch Corona ein paar Kilos dazu gekommen sind - leider...). Ich bin mit mir im Reinen!
Ich möchte ihn ja S. nicht mal mehr ansatzweise in mein Leben lassen. Es ist aber, als führen wir eine Art mentale-Beziehung. In seinem Fall ja bedenklich wenn er eine neue Frau hat.
In meinen Augen hat er auch ein Lieblingskind- unseren Sohn. Er sagt, er sei das wichtigste in seinem Leben. Er fragte sogar heute, ob ich ein Geschenk für ihn zum Geburtstag hätte. Das ist kein Scherz. Natürlich habe ich kein Geschenk für ihn ....
ich bin froh, dass wir uns sehr gut verstehen. Wirklich. Das macht es einfacher was unseren Sohn betrifft.... aber es ist seinerseits etwas zu viel. Und da frage ich mich einfach, was er bezweckt ....

11.02.2021 21:40 • #3


Butterblume63


8588
1
21062
Hallo Te!
Ganz einfach dein Ex will Kontrolle über dein Leben haben. Und du setzt keine Grenzen!
Selbstbestimmt geht anders. Mache ihm unmissverständlich klar,dass Telefonate, Mails usw. nur erwünscht sind,wenn es um das gemeinsame Kind geht.
Dieses ständig in deinem Leben präsent sein tut dir und seiner Ehe nicht gut.

11.02.2021 22:06 • x 5 #4


Clara_

Clara_


1852
1
2980
Er lässt dich wegen einer anderen Frau stehen mit der er auch noch gleich ein Kind gezeugt hat!

Was spielt das für eine Rolle was er damit meinen könnte, wo bleibt deine Würde?

11.02.2021 22:19 • x 7 #5


Gorch_Fock

Gorch_Fock


6030
2
13131
Zitat:
Es ist aber, als führen wir eine Art mentale-Beziehung.

Und genauso reden Affairenfrauen. Da ist sie wieder, die gute alte Seelenverwandschaft. Liebe Jette, er hat eine neue Partnerin, ein Kind mit ihr und Du lässt Dir weiterhin so einen Blödsinn von ihm erzählen? Das Problem wird sein, dass er im Moment wegen dem Säugling nicht ran darf. Da war doch die praktische Ex. Schnell mal ein bisschen Honig ums Maul schmieren und ggf. kann er noch mal eine Nummer abstauben. Wäre ja nicht die erste Konstellation wo das so geht.
Ich würde hier ausser Elternebene überhaupt nichts mehr zulassen. Denn das Opfer wirst nachher Du sein.

11.02.2021 22:20 • x 6 #6


Jette88

Jette88


120
3
73
Stopp! Also! Ich habe mich von diesem Mann getrennt! Er hat mich auch nicht für diese Frau verlassen.
Ich würde ihn nie an mich ran lassen körperlich und sonst wie. Er darf nicht mal meine Wohnung betreten. Ich habe Grenzen gesetzt! Aber sowas von. Ich bin aber froh, dass wir miteinander gut auskommen, seitdem ist es alles einfach in Sachen Umgang. Ich würde niemals mehr diesen Mann so in mein Leben lassen. Ich habe den Schritt auch nie bereut und ich würde nie wollen, Grund zu sein, dass eine andere Frau betrogen wird. Bin echt ein Mensch mit Anstand. Gegen Verbundenheit kann man nichts machen. Wir kennen uns 10 Jahre. Die Frau kennt er erst knapp 2 Jahre und das Kind ist knapp 1 Jahr alt.
Ich möchte ihn nicht zurück oder Ähnliches. Ich führe ein sehr selbstbestimmtes Leben!
Ich habe einfach geglaubt, dass jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat. Denn wenn Kinder im Spiel sind, ist jeder Schritt mit Vorsicht zu gehen. Wenn ich jetzt mein Schritt zurück gehe, dann hat das vielleicht auch wieder Auswirkungen. Mich stört es ja nicht. Es ist nichts verwerfliches dabei! Es ist einfach nur auffällig, dass er seit der Scheidung wie ausgewechselt ist. Da nichts mehr zwischen uns steht. Ich bin auch nicht naiv oder sonst etwas.

Diese Frau hat er erst gehabt, nachdem ich ihm gegen Ende des Trennungsjahres endgültig gesagt habe "nein! Es gibt kein zurück!"

11.02.2021 22:33 • #7


Gracia


8233
5665
Ich habe gerade deinen anderen Threads gelesen.

D schreibst, dass dein Mann wohl ein Lieblingskind hat, euren Sohn, und dass er für diesen alles stehen und liegen lässt.

Vorher sei er kein guter Vater gewesen und du praktisch . . alleinerziehend. Und wie er dich da behandelt hat....

Mentale Verbindung. Ich weiß nicht. Vielleicht eher der Versuch Kontrolle auszuüben.
Telefonieren wegen Kind OK. Ansonsten kaum notwendig.

11.02.2021 22:43 • x 6 #8


Milly85

Milly85


997
2102
Zitat von Jette88:
Vielen Dank für deine Antwort .... A. bleibt A.! Naja ich wurde zwar einmal von ihm betrogen, aber das war am Ende nicht der Grund der Trennung, das lag länger zurück. Er war kein guter Mann und Vater, ich war alleinerziehend von Anfang an.... es gab ...


Warte mal ab.... wenn du denkst, dass das so bleibt, täuschst du dich. Sobald er merkt, dass seine Avancen bei dir nicht fruchten, wird er gekränkt sein, und dann wird er dich auch wieder anders behandeln. Er war schon früher ein Ar., und kein guter Vater schreibst du... wieso jetzt auf einmal? Das ist doch alles nur Show.

Ich würde da auch gar nicht so häufig telefonieren und diesen ganzen Kontakt zulassen, aber das ist ja deine Entscheidung. Wenn jemand in der Beziehung ein Ar. war zu mir, dann hab ich weissgott besseres zu tun als NACH der Scheidung auf einmal eine Freundschaft aufzubauen

12.02.2021 02:02 • x 6 #9


Milly85

Milly85


997
2102
Zitat von Gorch_Fock:
Und genauso reden Affairenfrauen. Da ist sie wieder, die gute alte Seelenverwandschaft. Liebe Jette, er hat eine neue Partnerin, ein Kind mit ihr und Du lässt Dir weiterhin so einen Blödsinn von ihm erzählen? Das Problem wird sein, dass er im Moment wegen dem Sä...


Ganz genau so! So wird es auch sein.

12.02.2021 02:03 • x 2 #10


Jette88

Jette88


120
3
73
Ich danke auf jeden Fall für die Antworten. Natürlich ist es schwer alle Details zu nennen, die relevant sind um das Drumherum zu verstehen!
Nun mittlerweile hat er ja eine Bindung zu unserem Kind, eine sehr sehr enge. Denn wenn unser Sohn bei ihm ist, ist er nun seit knapp drei Jahren gezwungen gewesen, sich um ihn zu kümmern. Er konnte ihn quasi nicht abgeben. Mit seinem anderen Kind vor Ort ist es anders. Da wird er alles die Mutti machen lassen.
Er sagt sogar, dass er 100% für unseren Sohn da ist, wenn er da ist. Das deckt sich komplett mit dem, was mein Sohn erzählt.

Wie dem auch sei. Ich berichte zumindest nichts privates von mir. Ich lasse ihn nicht an meinem Leben derart teilhaben, denn ich habe Freunde.
Sein Versuch evtl. Kontrolle und Macht auf mich auszuüben kann er wagen, wird sich aber die Zähne ausbeißen.
Ehrlich gesagt habe ich nicht mal darüber nachgedacht, ob er evtl. Körperliches in Betracht zieht. Das ist für mich derart abwegig und hat mich daher schockiert es hier zu lesen, da ich es niemals zulassen würde. Ich kann nicht mehr sagen dass er attraktiv ist. Der Drops ist für mich gelutscht. Ich möchte nur das Verhalten verstehen. Mehr nicht.
Ich gebe ihm nicht mehr Futter in dem Sinne, lehne ihn aber nicht komplett ab. Vielleicht ist es tatsächlich einfach einsam und hat keine tiefen Freundschaften. Würde zu ihm passen. Viele Menschen um ihn herum, aber alles oberflächlich. Die Beziehung - da ist der erste Lack ab, anfangs war sie alles und nun reicht es ihm nicht, ne Frau zu haben, die nur Mutti ist. Das erweitert seinen Horizont scheinbar nicht. In dieser Stadt ist auch nicht viel los und nun ist Corona.
Wir hatten schon immer einen speziellen Humor ... den versucht er teilweise herauszukitzeln. Klar sollte es mir egal sein. Vermutlich habt ihr mit allem recht.

Er kopiert schöne Dinge aus dem
Leben unseres Sohnes und überträgt diese auf sein anderes Kind - offensichtlich. Und seine Frau sagt dazu nichts. Ich habe ihm dazu nur gesagt, dass ich schockiert bin, da es die Einzigartigkeit meines/unseres Sohnes nimmt... es geht um Begrifflichkeiten und Bezeichnungen. Sein zweites Kind hat das gleiche Schmusetier und es heißt, wie ich das Tier unseres Sohnes genannt habe. Ich habe es damals ausgesucht als ich schwanger war .... ich versuche auch einfach zu verstehen, was mit dieser Frau da los ist...

Gibt ja noch mehr seltsame Dinge ... ich hoffe einfach, dass wenn ich das Spiel mitspiele (nun habe ich es gesagt ind werde dafür sicher getadelt ...), nur auf Textebene, ich einfach mehr Einblick bekomme. Denn immerhin ist mein Sohn regelmäßig dort. Und ja: mir schmeckt das einfältige Wesen seiner Frau nicht. Die ist in allem derart anders, hockt den ganzen Tag drinnen und geht nicht mit den Kindern raus. Ich musste meinem Ex erstmal sagen, was sich unser Sohn wünscht, da er es sich nicht getraut hat zu sagen ... rausgehen, in den Wald, Spielplatz, Natur ... egal wie das Wetter ist! Vernünftig anziehen und los gehts.... ich gebe dort Input, den er dann sicher als sein Eigen annimmt, weil er zu Hause ne faule Person hat..... Er kocht immer, er macht dieses und jenes. Daher interessiert es mich, was da abgeht, damit ich weiß, was es für mein Kind bedeutet.... Der wiederum berichtet eh nur von seinem Vater ....
sie ist mir an sich egal. Aber mir ist nicht egal, dass mein Kind an einem Wochenende nicht raus kommt, dann mit Verstopfungen zurück kommt, unausgeglichen ist etc....
ich glaube einfach, er hat sich in der Frau Verkalkuliert. Es langweilt ihn und Highlight ist unser Sohn. Spricht ja für sein rastloses Wesen. Er findet alles gut, was er nicht haben kann! Unser Sohn ist nicht immer dort - also ist er sein Highlight in jeglicher Hinsicht ....


Ich möchte einfach keinen Streit mehr mit dem Menschen.... das ist alles, ich möchte mit ihm sprechen können, ohne, dass er an die Decke geht - im
Hinblick auf unseren Sohn. Und derzeit geht das alles!

Es wird irgendwann mit Sicherheit mal wieder brenzlig.... ich war lange genug mit dem Menschen zusammen um das zu wissen. Aber derzeit atme ich einfach auf ...

12.02.2021 07:41 • #11


nimmermehr

nimmermehr


1810
3
4869
Ich finde für eine Ex weißt du viel zu viel und bist viel zu sehr involviert.

Zitat:
ich versuche auch einfach zu verstehen, was mit dieser Frau da los ist...


Was geht Dich das z.B. an?

12.02.2021 07:49 • x 5 #12


Jette88

Jette88


120
3
73
Was mich das angeht? Mein Sohn .... Ich glaube das können Menschen nachvollziehen die Trennungskinder haben. Zudem muss man auch erstmal lernen mit den Umständen umzugehen! Wenn ich einen Partner habe, wäre es für meinen Ex auch schwer.
Einfluss einer anderen Person im
weitesten Sinne.
Und wenn der Mensch irgendwie so seltsam ist, da ist es noch schwerer.
Da ich sehe wie ihre großen Kinder sind, deren Erscheinung und Entwicklung mir gar nicht passt, habe ich einfach gewisse Vorurteile- ich wünschte ich würde irgendwann eines besseren belehrt .... aber derzeit werde ich in allem bestätigt ....
Klar ist mein Sohn, mein Sohn! Aber größere Kinder können schnell zu Vorbildern werden ... in dem Fall nicht positiv ....

12.02.2021 08:13 • x 1 #13


LillyP


795
1858
Ein bisschen klingt es so, als ob du noch gekränkt bist und im Vergleich als die bessere Mutter abschneiden möchtest. Kann das sein? Selbst wenn dir der andere Stil nicht passt: du kannst ihn nur aus der Entfernung beurteilen und solltest es eigentlich möglichst nicht beurteilen. Deinem Sohn würde dein Vertrauen in den Papa und die neue Familie auch gut tun, unterschwellig merken Kinder das und fühlen sich unwohl. Ich habe Patchwork in allen Rollen durch und kann alle Gefühle dazu nachvollziehen.

12.02.2021 08:39 • x 3 #14


unbel Leberwurs.


12137
1
14081
Zitat von Jette88:
Ich war seine Erzfeindin, er hat eine neue Frau gefunden...
man muss dazu sagen, dass er bis zum Schluss um mich gekämpft hat und mich noch küssen wollte


Er wollte Dich küssen und hat Dich gleichzeitig bis aufs Blut bekämpft?

12.02.2021 08:55 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag