195

Fehlende Unterstützung mit Kind

SophiaSea


28
1
34
Ich weiß jetzt nicht, ob ich all eure Fragen beantworten kann. Bestimmt habe ich da etwas übersehen.

Es ist leider so: Er will tatsächlich das klassische Rollenbild haben. Jedoch wusste er von Anfang an, dass ich so nicht bin. Für eine gewisse Zeit ist das okay für mich. Jetzt ist Die Zeit gekommen, in der ich gern wieder arbeiten möchte. Es geht mir ja nicht um eine 40 Std Woche, sondern lediglich um 2 Tage à 6 Stunden die Woche. Das muss doch drin sein. Die Kleine ist jetzt knapp 7 Monate alt.

Das ist ein schwieriges Thema bei ihm. Er wird dann entweder passiv & geht oder so wie jetzt, weil ich hier wieder schreibe & gerade nicht in der Wohnung bin, sperrt er mich aus der gemeinsamen Wohnung aus, schreibt mir: ich sei ein egoistisches Stück schei.. (Er hat gerade die Kleine, weil ich gerade im Keller bin um die Wäsche zu machen). So ist das sehr oft. Es ist sehr verzwickt.

25.07.2021 16:14 • #16


Lillilli


286
349
Wie bitte? Klingt so als wärst du es gewohnt, dass er so mit dir umgeht. Wieso lässt du dir das gefallen?

25.07.2021 16:23 • x 2 #17



Fehlende Unterstützung mit Kind

x 3


SophiaSea


28
1
34
So ungemütlich das auch klingt, aber ja: ich kenne solch ein Verhalten von ihm seitdem die Kleine da ist. Das er mich jetzt ausgesperrt hat, passiert gerade das zweite Mal.

Es ist unmöglich mit ihm zu reden.

25.07.2021 16:27 • #18


aquarius2

aquarius2


6027
6
6659
Was für ein Herzchen! Du sollst abhauen und die Kleine dalassen... Gut zu ihm den Gefallen! Geh Mal einen Abend raus, wenn ihm die Fenster zu schmutzig sind soll er sie doch putzen und auch im Haushalt kann er ruhig man zupacken!

Dein Mann verhält sich reichlich respektlos! Lass dich nicht drauf ein, wenn er sich noch um das Kind kümmern will, wenn du arbeitest soll er sich um eine Betreuung kümmern!
Warum bist du so defensiv? Lass dir das nicht gefallen. Der testet wie weit er gehen kann und je eher er an seine Grenzen kommt umso besser! Wie war er bevor er Vater wurde, wie habt ihr das mit dem Haushalt gemacht?

25.07.2021 16:38 • x 1 #19


Emma75


Zitat von SophiaSea:
ich sei ein egoistisches Stück schei.. (Er hat gerade die Kleine, weil ich gerade im Keller bin um die Wäsche zu machen). So ist das sehr oft. Es ist sehr verzwickt.

So und das darfst Du Dir auf gar keinen Fall gefallen lassen. Es braucht ein sachliches und wirklich klares Gespräch - und zwar ohne die Kleine. Schreib Dir vorher auf, was Du sagen willst und bleib wirklich sachlich. Lass Dir nicht die Butter vom Brot nehmen und überlege auch, wie Du Dir eine eventuelle Trennung vorstellst (mit Unterhalt, wer wohnt wo und so weiter). Stelle endlich mal Forderungen!
Am allerbesten wäre es, wenn eine neutrale Person dabei wäre (Erziehungsberatungsstelle, Mediator o.ä.), denn ich bin mir sicher, dass diese Ausdrucksweise (Stück schei.) ihm auch peinlich ist.
Der Mann ist ganz offensichtlich mit der Betreuung des Kindes überfordert und tief überzeugt, dass das Aufgabe der Mutter ist. Aber diese Unsicherheit in Form von Aggression an Dir auszulassen geht einfach gar nicht und dann muss ihm klar sein, dass er so seine Familie verliert. Fertig.
Für die Arbeitszeiten muss es eine klare Regelung geben. Auch wenn Du Freelancer bist, muss es feste verbindliche Zeiten geben, in denen er ganz klar zuständig ist und, wenn er nicht kann, für Ersatz sorgen muss.
Haltet diese Regelung schriftlich fest und hängt sie in der Wohnung auf, unterschreibt sie beide (sofern ihr eine Variante findet, mit der beide einverstanden sind). Und haltet Euch konsequent daran - er wird von Anfang an versuchen, Ausnahmen zu machen um die Regelung wieder zu kippen - bleib hier steinhart!

25.07.2021 16:39 • x 2 #20


Hola15

Hola15


2334
1
5042
Sophia, da ist wirklich einiges mehr im Argen. Ohh jee !

Bei diesem Exemplar darfst du nicht hoffen! Umso schneller du den nicht mehr in deinem Leben hast umso besser. Geh !

25.07.2021 16:40 • x 2 #21


Hola15

Hola15


2334
1
5042
Sagt mal, ernsthaft ?!

Der Mann spielt seine Demütigungs- und Machtspielchen mit ihr und sie soll noch reden?!
Ihr, die ihr teils narzisstischen Missbrauch miterlebt habt!

Das ist doch nicht eine Phase weil er mit der neuen Situation nicht zurechtkommt. Dafür muss man schon ein gravierendes Persönlichkeitsproblem haben, wenn man bspw. die Frau aus der Wohnung sperrt, wenn sie zum Wäsche machen mal eben weg ist und beschimpft.

Da ist es doch nicht mit reden und klaren Grenzen getan.

25.07.2021 16:51 • x 11 #22


Emma75


Zitat von Hola15:
Da ist es doch nicht mit reden und klaren Grenzen getan.

Hast ja recht - ich glaube aber, dass die TE noch nicht zu einem klareren Schritt bereit ist. Natürlich werde ich bei diesen Verhaltensweisen sehr an meinen eigenen narzisstischen Missbrauch erinnert, aber im Moment kann ich noch nicht abschließend beurteilen, ob er schon immer so war oder das eine Phase ist. Wenn er auch schon vor der Schwangerschaft solches Verhalten gezeigt hat und grundsätzlich so respektlos ist, dann soll sie natürlich machen, dass sie Land gewinnt. So schnell wie möglich.

25.07.2021 17:00 • x 1 #23


aquarius2

aquarius2


6027
6
6659
Das geht schon mehrere Monate und wird immer schlimmer und aussperren geht gar nicht. Ich würde mich von ihm trennen und dann abwarten, was von ihm kommt, er hat das Band zerschnitten!
War er vor deiner Schwangerschaft auch schon so? Gab es irgendwelche Vorzeichen, dass er so ist? Wie war die Ehe seiner Eltern? Warum seid ihr von eurer Familie weggezogen? Versucht er, dich von anderen Menschen zu isolieren?
Das geht über eine Anpassungsstörung weit hinaus.

25.07.2021 17:01 • x 1 #24


SophiaSea


28
1
34
Er hat sich vor der Schwangerschaft nicht so verhalten. Da hatten wir ein ganz normalen Umgang miteinander. Unternehmen was, kochten zusammen, waren ein 08/15 Pärchen. Gut, wir zogen auch erst zusammen, als die Kleine unterwegs war. Daher haben wir uns auf eine ganz neue Art & Weise kennengelernt.

Wie kann ich ihm meinen Standpunkt deutlich machen? Und aktuell, wie komme ich in die Wohnung!?

25.07.2021 17:31 • #25


Räubertochter007

Räubertochter00.


8541
14643
Zitat von SophiaSea:
Und aktuell, wie komme ich in die Wohnung!?


ruf seine Mutter an....

und dann pack Deine Sachen und nimm die Kleine mit... notfalls Frauenhaus


Zitat von SophiaSea:
Gut, wir zogen auch erst zusammen, als die Kleine unterwegs war. Daher haben wir uns auf eine ganz neue Art & Weise kennengelernt


ok.... Du hast also die Katze im Sack gekauft

25.07.2021 17:38 • x 2 #26


aquarius2

aquarius2


6027
6
6659
Wo bist du jetzt, im Keller? Ruf die Polizei an, wenn er dich jetzt nicht reinlässt. Die Polizei kann ihm ein Wohnungsverbot geben und du packst deine Sachen und ziehst erst Mal zu deinen Eltern.
Wer weiß was er mit dem Kind macht, wenn sie schreit. Mir wird Himmelangst vielleicht wäre das was fürs Kriseninterventionsteam.

25.07.2021 17:38 • x 5 #27


Brightness2


1387
3314
Zitat von SophiaSea:
sperrt er mich aus der gemeinsamen Wohnung aus, schreibt mir: ich sei ein egoistisches Stück schei.. (Er hat gerade die Kleine,


Zitat von SophiaSea:
Und aktuell, wie komme ich in die Wohnung!?

110 ganz schnell anrufen. Schildere ihnen die Situation und sag ihnen auch, dass du nicht weißt, was deinen Mann, allein mit dem Baby, gerade umtreibt. Und dann in Anwesenheit der Polizisten und dadurch geschützt:
Zitat von Räubertochter007:
und dann pack Deine Sachen und nimm die Kleine mit... notfalls Frauenhaus

25.07.2021 17:46 • #28


Woelkeline


769
2003
Weißt Du, es ist schon schlimm, dass Du Dir das zumutest. Aber dass Du Deiner Tochter zuliebe nicht einen sofortigen Schlussstrich ziehst?

Ist das das Frauenbild, das Du ihr vermitteln willst? Dass Mütter sich bepöbeln und aussperren lassen und trotzdem bleiben? Wenn es ganz schlecht läuft, sitzt sie irgendwann auch in einem Keller und fragt ein Forum "wie komme ich zurück in die Wohnung?". Und es fällt ihr nicht mal auf, dass das nicht normal ist!

25.07.2021 17:48 • x 1 #29


aquarius2

aquarius2


6027
6
6659
@SophiaSea
Wie geht es dir, bist du in Ordnung?

25.07.2021 17:54 • #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag