39

Freundin trennt sich, ich weiß nicht was in mir vorgeht

RedStone

Hallo Leute,

ich bin echt am Ende..

Kurz zur Geschichte:

Meine Freundin (17) und ich (21) waren 9 Monate zusammen, im letzten Monat hat es schwer gekriselt, aber die 8 Monate davor waren super.

Ich bin ein eifersüchtiger Mensch, habe das aber auch erkannt und in den letzten 2 Wochen der Beziehung angefangen daran zu arbeiten (Therapie beim Psychologen)

Wir waren im letzten Monat unserer Beziehung zusammen im Urlaub, und danach noch fast jeden Tag zusammen für 3 Wochen, in der letzten Woche war sie mit ihren Freundinnen im Urlaub (feiern).
Während dem Urlaub habe ich sie mit Nachrichten fast bombardiert, war misstrauisch und eifersüchtig, was ich im Nachhinein sehr bereue, da das absolut nicht richtig war.

Als sie dann zurück kam haben wir geredet und sie hat mir gesagt, dass sie mich nicht mehr so liebt wie früher, ihr die Beziehung nicht mehr so wichtig ist wie sie es mal war und sie erkannt hat, wie sehr ihr das feiern mit ihren Freundinnen doch fehlt. Aber sie hat auch gesagt dass sie mich noch liebt, und noch mit mir zusammen sein möchte, aber nicht weiß ob sie es noch kann.
Außerdem dass sie sich die letzten 4 Wochen (wo wir fast ständig aufeinander gehockt waren) eingeengt gefühlt hat, dies mir aber nie wirklich gesagt hat bzw. zu verstehen gegeben hat.
Sie hat auch gesagt, dass sie das mit meiner Eifersucht nicht mehr kann, das ständige tolerieren und so weiter, aber auch nie gesagt wie sehr sie das stört, erst als es zu spät war, also mir nicht wirklich die Chance gegeben hat etwas zu ändern.

Nachdem wir uns dann eine Woche nicht gesehen haben, und ich mir überlegt habe wie ich mich ändern bzw. bessern kann, haben wir uns getroffen und geredet.
Ich habe ihr gesagt, dass ich meine Fehler eingesehen habe, und ihr auch ausführlich erklärt bzw. gezeigt, wie ich das die nächsten Wochen ändern werde.
Ich habe ihr gesagt, dass ich gern mit der "Pause" weitermachen möchte, woraufhin sie aber folgendes gesagt hat:
"ich glaube wenn wir weiterhin zusammen bleiben leben wir uns komplett auseinander.
Ich denke, dass die einzige Chance wie wir je wieder zusammen finden ist, dass wir uns jetzt trennen.
Ich will auf jeden Fall nicht, dass der Kontakt einschläft und ich will dass wir uns auch noch sehen, da ich noch etwas für dich empfinde, nicht mehr viel, aber vielleicht wird es ja wieder was."
Im ersten Moment habe ich eingewilligt, vermutlich da ich einfach so geschockt war und das ganze nicht wirklich begriffen habe. Ich bin dann gegangen, und sie hat mich nochmal innig und fest umarmt.
Am Abend, als ich dann daheim war, kam von ihr die Frage, ob ich denn unser Bild noch als Hintergrund habe, woraufhin ich gesagt habe nein, da gibt es ja keinen Grund mehr dazu.
Daraufhin hat sie gesagt dass sie es noch als Hintergrund hat, warum weiß ich nicht.

Am nächsten Tag, als ich das ganze dann schon etwas begriffen habe, habe ich sie überall gelöscht und blockiert, damit ich damit abschließen kann, denn dieses "vielleicht" tut einfach sehr weh, und darauf kann ich mich nicht verlassen.

Sie hat mir dann geschrieben dass sie es schade findet, dass ich sie überall blockiert habe, weil sie gehofft hat noch in Kontakt zu bleiben weil sie ja noch etwas für mich empfindet und es vielleicht wieder etwas wird.
Ich habe dann zurückgeschrieben, dass ich mich erstmal an die neue Situation gewöhnen muss und das nicht kann, aber irgendwann vielleicht einmal wieder Kontakt herrschen kann.
Dann kam von ihr dass sie diesen Sinneswandel nicht versteht, da ich ihr am Tag davor, als sie sich getrennt hat, noch zugestimmt habe.
Daraufhin habe ich ihr geschrieben, dass ich das nicht kann, dass ich mich erstmal auf mich selbst konzentrieren muss, und sie mich ja aufklären kann wenn sie weiß was sie will, mich aber bitte bis dahin in Ruhe lassen soll, warum habe ich ihr am Trennungstag ja erklärt.

Ich habe ihr dann 2 Wochen später zum Geburtstag gratuliert, woraufhin von ihr eine kurze Dankes-Sms kam, sonst kein Kontakt gehabt, seitdem (vor ein paar Tagen) auch nicht.

Ich brauch euch nicht zu sagen, wie beschissen es mir geht, die letzten 2 Wochen waren die Hölle..


Nun zu meiner Frage:
wie wertet ihr die Sache? Einerseits weiß sie nicht was sie will, ich schon, aber andererseits geht's mit meinen Gefühlen auf und ab. Einmal will ich sie zurück, einmal nicht.
Und ich kann einfach die Hoffnung nicht aufgeben, wegen dem was sie gesagt hat mit dem "vielleicht" und dass sie ja noch etwas für mich empfindet, auch wenn es nicht viel ist.

Was soll ich tun?

21.09.2016 12:28 • #1


RedStone


Keiner eine Meinung oder Idee?

21.09.2016 19:52 • #2



Freundin trennt sich, ich weiß nicht was in mir vorgeht

x 3


Wombat78


Hallo Redstone,
Ich kann deine Gefühlslage sehr gut nachvollziehen. Befinde mich aktuell in der selben Situation, allerdings war es bei uns schon der 2.Versuch. Auch meine Freundin sagte mir das ihre Gefühle stark nachgelassen haben trotzdem konnten wir nicht wirklich voneinander los lassen besonders in Sachen S.. Na ja letztendlich hat mir die ganze Sache und der weiter beständige Kontakt sehr geschadet, meine Eifersucht wurde immer größer und für mich war es nur eine Frage der Zeit bis sie mir einen neuen präsentiert. Zum Schluss ist es zu einem großen Streit gekommen der eskaliert ist und das war dann der endgültige Schlussstrich. Glaube auch das sie tatsächlich jemand neues kennen gelernt hat. Mein Rat an dich: Distanziere dich langfristig von ihr. Da du ebenfalls zu Eifersucht neigst wirst du dich immer schlecht fühlen wenn sie nicht in deiner nähe ist und alles in Frage stellen weil sie bereits eure Beziehung extrem in Frage gestellt hat. Wenn einmal der Bruch vorhanden ist, ist es meist nicht mehr zu retten und jeder weitere Versuch verlängert dein Leiden.

Wünsche dir viel kraft.
Irgendwann werden wir auch das überstanden haben

21.09.2016 20:11 • x 1 #3


winston


Jo Redstone!

Ich finde, du hast dich richtig verhalten.

Sie hat Schluss gemacht, also ist es absolur richtig, dass du jetzt an DICH denkst und wenn es dir mit dem Kontaktabbruch zunächst besser geht, dann zieh das auch so durch. Da bist du ihr nichts schuldig.
Lass dich auch gar nicht auf dieses ungewisse Hin- und Her ein. Sie sagt, Gefühle wären geschwunden - soweit okay, dann soll sie aber auch mal den Kopf frei kriegen und für sich selbst merken, ob da noch was ist.
Da braucht sie keinen Kontakt zu dir, ganz ehrlich.

Für mich hört sich das nach einem jungen Mädel an, das nicht weiß, was es will. In dem Alter aber oft normal. Immerhin bist du 4 Jahre älter und hast schon andere Vorstellungen von Bindung.
Sie sagt, sie will mit ihren Mädels feiern. Keinen Freund. Wie gesagt, Mädels in dem Alter (wohl auch viele Jungs) neigen dazu, die Welt erleben zu wollen. Deine Eifersucht kann durchaus auch dazu beigetragen haben, dass sie gegangen ist.

Aber: Keine Spielchen. Lass dich nicht in der Schwebe hängen. Sie hat (oder hatte) die Wahl - entweder oder.
Liest sich für mich auch 'n bissel nach warm halten. Wenn sie genug von Parties und "frei sein" hat, könnte sie auf dich zurückkommen. Weswegen sie wohl auch noch Kontakt will, damit DU dich nicht entfernst.
Wenn sie durch Kontakt merken will, ob da noch starke Gefühle sind, wieso beendet sie dann die Beziehung? Da hat man doch auch Kontakt, oder?;)

Wie gesagt, ich finde, du machst das richtig und erkennst deinen Selbstwert. Auch gut finde ich, dass du das Problem deiner Eifersucht erkannst hast und daran arbeitet. Das ist doch klasse!

Weiterhin würde ich die Kontaktsperre durchziehen und die Füße stillhalten und den Fokus auf dich selbst legen. Lass dich nicht auf "mh ja vielleicht mal sehen" ein, sondern sei klar und direkt.
Wenn sie was von dir will, muss und wird sie kommen!:)

21.09.2016 20:15 • x 1 #4


RedStone


Danke Leute,genau so sehe ich es auch.
Ich hab zwar meine Fehler, aber ich liebe mit meinem ganzen Herzen, und darauf bin ich stolz. Ich bin kein Plan B oder C.
Entweder ganz, oder gar nicht, für alles andere bin ich mir zu schade.

@Wombat: ja das ist das Los der Eifersüchtigen, das ist echt eine Qual..
Aber ich bin mir sicher dass es besser wird, ich tue da auch was dagegen, lag ja nicht an ihr sondern an meiner ersten Beziehung mit 16, da wurde ich ziemlich übel verarscht..
Machst du etwas gegen deine Eifersucht? Weil im Endeffekt zerstört diese jede Beziehung, egal mit wem..

21.09.2016 20:54 • #5


RedStone


Hat noch jemand eine Meinung darüber?

22.09.2016 15:44 • #6


Kroenchen_richten

Kroenchen_richt.


2131
2
2992
Jaaa, zum Beispiel das Eifersucht nicht unbedingt den Grund nur in der Vergangenheit hat. Das kann durchaus auch nur der Partner hervorrufen, durch sein Verhalten oder seine Worte.
Klar, musst Du das für Dich in den Griff bekommen. Mit Nachrichten bombadieren bringt absolut nichts.
Im schlimmsten Falle führt es nur dazu, dass der Partner genau die unerwünschte Richtung einschlägt.

9 Monate ist ja auch keine Zeit um tiefes Vertrauen aufzubauen.

Ich wurde in der Vergangenheit von einem Partner auch auf eine harte Probe gestellt. Mit Eifersucht hatte ich da öfter zu kämpfen, sie wurde regelrecht gefüttert. In den Beziehungen danach überhaupt nicht.

Deine Entscheidung war richtig. Nun könnt Ihr beide in Ruhe schauen, ob Ihr Euch vermisst. Wo Eure Gefühle wirklich sind.
Lebe Dein Leben, baue Dein Selbstwertgefühl und sammel Eindrücke von der Welt.

22.09.2016 16:23 • x 1 #7


RedStone


Am Abend ist es immer schlimm, wenn sie fehlt im Bett..

Aber auch das hat was gutes, das Alleinsein und Nachdenken, ich sehe mehr und mehr Dinge, die mich in der Beziehung aufgeregt haben, die aber durch meine rosarote Brille verdeckt wurden.
Ich glaube, bzw hoffe, ich bin auf dem richtigen Weg..

24.09.2016 00:42 • #8


RedStone


Die Trennung ist jetzt 3 Wochen her, seit über 1 Woche keinen Kontakt mehr.

Es geht weiterhin auf und ab mit meinen Gefühlen, mal will ich zurück, mal nicht.
Es kommen immer öfter Momente, in denen ich denke bzw überzeugt bin, dass alles richtig ist, was ja schonmal gut ist.

Aber wegen dem was sie mir gesagt hat als sie sich trennte, kommt aber auch immer wieder die Hoffnung hoch..

Auch ihre Mutter hat gesagt, dass es ja vielleicht wieder was wird, aber dass sie aktuell einfach zu jung ist und noch nicht weiß wohin es gehen soll...

Einerseits hilft mir die KS sehr gut, natürlich um Abstand zu gewinnen, aber andererseits hoffe ich weiterhin, dass sie sich meldet, und bin enttäuscht, dass sie sich noch nicht gemeldet hat.
Ich kann ihr doch nicht egal sein?!

Das alles macht mich ziemlich fertig, aber ich glaube so langsam geht es aufwärts..

26.09.2016 07:21 • #9


Einsame

Einsame


11
1
3
Hallo RedStone,

ich habe mir jetzt mal deine Geschichte durchgelesen und finde das Verhalten deiner Ex nicht in Ordnung. Damit dass sie dich "auf später schiebt" und dir die Hoffnung gibt, dass es vielleicht irgendwann wieder was wird, tut sie dir nur weh und bindet dich an sie. Ich schätze, sie ist einfach noch zu jung, weiß noch nicht, was sie genau will und muss sich erst ausprobieren. Es klingt, als würde sie nach was "Besserem" suchen wollen, aber für den Fall, dass sie das nicht findet, hält sie dich am Haken, damit sie nicht allein sein muss.
Ich würde dir raten, so weiterzumachen wie bisher mit der KS, du machst das super, Hut ab vor deiner Selbstbeherrschung! Falls sie sich irgendwann darüber klar wird, was sie will (und das wird sicher nicht in ein paar Tagen oder Wochen sein), kann sie ja auf dich zukommen und du kannst entscheiden, ob du sie dann noch möchtest.
Aber jetzt konzentriere dich erstmal auf dich. Sich mit Freunden treffen, Sachen unternehmen die dir Spaß machen, das alles lenkt ab und du wirst sehen, dass dein Leben auch ohne sie schön sein kann
Trauern ist natürlich wichtig und über alles in Ruhe nachdenken auch, aber ich bin mir sicher, dass du bald wieder auf die Beine kommst

26.09.2016 09:18 • x 1 #10


RedStone


Danke für deine aufmunternden Worte, ja genau so werde ich auch weiter machen.
Wie Winston schon geschrieben hat, wenn sie etwas will, muss und wird (zwar unwahrscheinlich, aber gut) sie kommen.
Ist halt aktuell noch eine schwere Zeit, ist ja erst 3 Wochen her, aber hey, es geht aufwärts. Zwar langsam, aber es wird.

Wie geht es dir? Gibt's bei dir schon was Neues?

26.09.2016 09:39 • #11


RedStone


Ich sehe die Sache mittlerweile immer öfter und deutlicher so :
Sie ist einfach zu jung, mit 17 geht das einfach nicht.
Die Probleme die wir hatten, hätten gelöst werden können, aber dazu fehlt ihr die Reife.

Wenn überhaupt, dann wird es in 2-3 Jahren etwas, wenn sie die selben Erfahrungen hat wie ich, und ihre Jugend ausgelebt hat, vorher hat das keinen Sinn.

Jetzt muss ich nur noch loslassen, denn einen Weg zurück gibt es für mich nicht, das habe ich für mich entschieden.

27.09.2016 11:33 • x 1 #12


RedStone


Ich brauche auf jeden Fall erstmal Zeit, um meine Eifersucht in den Griff zu bekommen, vorher wird beziehungsstechnisch sowieso nichts möglich sein..

27.09.2016 13:07 • #13


RedStone


Die Frage die mich seit der Trennung mal mehr, mal weniger belastet ist, ob sie denn überhaupt noch an mich denkt?
Oder lebt sie einfach ihr freies Leben ohne einen einzigen Blick zurück?

Ich meine, 9 Monate sind in dem Alter ja eine lange Zeit, außerdem war ich ihre erste große Liebe. Erster Urlaub mit dem Freund, einige Krisen die sie hatte, z.B. In der Familie, die ich mit ihr durchgestanden habe und immer für sie da war, egal bei was..

Und bei der Trennung, bzw bei den SMS am Tag danach hat sie auch gesagt, dass ihr das auch nicht leicht gefallen ist, eben weil sie noch etwas für mich empfindet.

Was meint ihr?

29.09.2016 12:07 • #14


Kroenchen_richten

Kroenchen_richt.


2131
2
2992
Darüber solltest Du Dir nicht den Kopf zerbrechen.
Wenn sie es intensiv genug macht, wird sie sich schon melden.

Jetzt zählt nur, tue Gutes für Dich und achte auf Dich.

29.09.2016 14:26 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag