1567

Frisch getrennt - verrückte Gedanken

Gorch_Fock

Gorch_Fock

2511
4210
Schreib Deinem Hormon-gesteuerten Nochmann mal eine WA "Hallo XY, ich erwarte, dass Du umgehend einen Nachsendeantrag für Deine Post einrichtest. Ansonsten lass Deine Post zu Deinem neuen Aufenthaltsort schicken. Ich werde hier nicht Deine Post annehmen oder sammeln. Gruß XY".
Das sind aus meiner Sicht alles bewusste Provokationen mit denen er Dich gezielt treffen möchte. Wahrscheinlich ist es die Rechnung eines Kinderwunschlabors mit dem meist vorgeschriebenen Spermiogramms.
Wenn er so drauf ist sich nach so kurzer Trennungszeit ohne Verarbeitungszeit in die Kinderwunschbehandlung zu begeben, ist ihm auch nicht zu helfen. Ich würde ihm mal lächelend einfach ein paar Ausdrucke der Düsseldorfer Tabelle zu seiner Post legen.
Vielleicht hätte er auch nicht so viel Leberwurst essen sollen, wäre für seine Potzenz und die kleinen Schwimmer sicher auch besser
Lass Dich nicht weiter provozieren und vermeide jeglichen Kontakt und jegliche Nachfragen zu seinen Plänen

09.09.2018 13:26 • x 1 #16


Woelfi

Woelfi

594
1
877
Ich dachte auch nach 25 Jahren kenne ich ihn, aber irgendwas habe ich da wohl übersehen.
Ich glaube meiner merkt es zwar wie sehr er mich verletzt hat, aber das ganze Ausmaß ist Ihm bestimmt nicht bewusst.
Er gibt leider auch keine Angriffsfläche, da er sich bis auf die Art der Trennung, sehr anständig verhält.
Er will mich versorgt wissen.
Es fühlt sich leider wirklich so an als ob er meine Stolz und Rückrad mit genommen hat.

09.09.2018 13:27 • x 1 #17


mcteapot

Zitat von Woelfi:
Es fühlt sich leider wirklich so an als ob er meine Stolz und Rückrad mit genommen hat.

Er hat ein Lebensziel zerstört, deswegen auch Trauer, Wut und Unverständnis

Zitat von Gorch_Fock:
"Hallo XY, ich erwarte, dass Du umgehend einen Nachsendeantrag für Deine Post einrichtest. Ansonsten lass Deine Post zu Deinem neuen Aufenthaltsort schicken. Ich werde hier nicht Deine Post annehmen oder sammeln. Gruß XY".

Ich hab meiner Briefzustellerin gesagt:
unbekannt verzogen

er hat fast 8 Wochen keine Post bekommen, sonst hätte er sich nie umgemeldet. Mit ihr auf glückliches Hoppelhäschen machen und mir den ungeliebten Rest lassen, ist nicht!

09.09.2018 13:28 • x 1 #18


Woelfi

Woelfi

594
1
877
@gorchfock
Das schlimme ist, das er mir bis dahin glaubhaft versichert hatte das es keine andere gibt.
Den Eindruck hatten auch alle anderen. Ich meine mit 44 nun doch noch Kinder haben zu wollen, ist für ihn ja noch möglich. Und es tut weh das er entweder doch schon jemanden in der Warteschleife hatte oder so schnell jemanden zum Kinder bekommen gefunden hat.

Da er erst ab 1/10 eine Wohnung hat muss ich das wohl noch ein paar mal ertragen ihn zu sehen.
Dann kommt noch der Auszug wo er seinen Anteil der Möbel holt.
Danach kan;n ich viel zur Ruhe komme

@ MCteapot
Es fühlt sich echt so an als ob er mir alles genommen hat. Am Abend der Trennung halben wir sogar noch Pläne für das Wochenende gemacht.
Und Zack auf einmal alles vorbei. Alle Träume, Glück einfach alles weg. Ich wollte mit diesem Mann alt werden

09.09.2018 13:43 • #19


mcteapot

Zitat von Woelfi:
Ich wollte mit diesem Mann alt werden

Ja
kenn ich, bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter
und plötzlich
oh
alte Flamme
von
früher
oh willi
in Äktschn
oh
olle ehequh
hat ausgedient

immerhin war er bei Trennung fair
aber das war es dann auch schon

Reisende soll man ziehen lassen
und wenn er der Länge nach hinschlägt
ich komme im Alter nicht für ihn auf
ich nicht!

09.09.2018 13:46 • x 2 #20


Mischka

Mischka


656
2
1240
Ich wollte auch mit meinem Mann alt werden. War ganz komisch gerade. Getrennt gekommen, getrennt gefahren. Konnte mich so lange beherrschen, bis ich im Auto saß, dann liefen die Tränen. Keine Ahnung, wann ich ihn das nächste Mal wieder sehe. Das dauert noch, bis mir das egal ist. Kann meine Gefühle nicht einfach so abstellen.

09.09.2018 17:30 • #21


Woelfi

Woelfi

594
1
877
Hi Mischka,

Toll das du es geschafft hast erst nach dem Gespräch zu weinen.
Ich wünsche mir auch so sehr die Gefühle einfach abschalten zu können.
Die nächsten Wochen werden nochmal hart für mich und ich bete das er hoffentlich.noch keine neue hat und schon am Nachwuchs arbeitet
Morgen nach dem Notartermin muss ich gleich zur Arbeit, das wird echt nicht schön

09.09.2018 17:35 • x 1 #22


Mischka

Mischka


656
2
1240
Das ist vielleicht besser so, dann musst du dich auf die Arbeit konzentrieren und hast nicht soviel Zeit zum Grübeln.

Im Gegensatz zu dir hat mein Mann ja schon eine neue Liebe. Aber mit Kindern ist nix mehr. Das Alter schließt es aus. Ein schwacher Trost, aber wenigstens ein kleiner.

09.09.2018 17:50 • #23


Woelfi

Woelfi

594
1
877
Tja,
Er sagt er hat noch niemanden und muss erstmal für sich alleine sein, sich selber finden und nur für sich sein.
Aber wie weit kann ich ihm da glauben? Bisher hat er all seine Zusagen mehr als erfüllt und war unendlich sauer als ich mal an ihm gezweifelt habe.

09.09.2018 18:01 • x 1 #24


nureinmensch

Hi

30 jahre ,verdammmt lange Zeit.
Nachdem die Ex ausgezogen ist habe ich flogendes getan.
Habe sie nochmal gefragt ob sie alles hat,was sie mitnehmen wollte.
Dann Grosse Müllsäcke besorgt.
Ich habe alles entsorg,was ich nicht mehr für nützlich gehalten habe,aber wirklich alles.
Am ende waren es 7 grosse blaue Müllsäcke.
Dann habe ich das komplette Haus sauber gemacht.
Aber einmal mit alles.
Hat mal eben zwei tage, a 7 Stunden gebraucht.
Alle Schränke auch von innen gereinigt und auch oben drauf.
Die ex war mal vorarbeiterin in einer Reinigungsfirma.
Ja nee is klar.
Als ich damit durchwar gibgs mir schon ein ganzes Stück besser.
Du packst das.
Kopf hoch,Rücken gerade und los.

Hab nochwas vergessen,ich bin zu alle unseren Freunden gefahren und habe unsere Situation erklärt.
Sehr Tränenreich.
Aber ich schrieb hier schonmal,das ich Freunde habe,die man für kein Geld der Welt kaufen kann
Ich habe unsere Freunde aber ebenfalls drum gebeten,uns neutral zu behandeln.
Was auch alle taten.

09.09.2018 18:19 • x 2 #25


Toto71

6
2
2
Zitat von Mischka:
Er lässt mir alles, hat nur seine persönlichen Sachen und seine Technik mitgenommen (auf die ich eh keinen Wert lege).

Habe es gestern geschafft, fast alle Bilder abzuhängen und einige Dinge wegzuräumen - sind jetzt auf dem Speicher. Man muss sich nicht selbst quälen.

Anderes wird wohl nach und nach kommen, ich nehme mir die Zeit.
Bis jetzt ok für mich.


Hallo Mischka,

ich persönlich finde es wichtig, das du die Bilder wegräumst, aber nicht entsorgst. 30 Jahre Ehe sind ein großer Teil deines Lebens und du willst bestimmt irgendwann einmal darauf "zurückblicken" wollen. Meine Frau hat sich kürzlich nach 15 Jahren Ehe von mir getrennt und ich habe auch die Bilder erstmal weggeräumt. Auch die ganzen digitalen Fotos. Es tut aktuell einfach zu weh, an glückliche Tage erinnert zu werden. Ich würde an deiner Stelle alles was dich an diese Zeit erinnert zumindest erstmal temporär entfernen, sofern das möglich ist. Möbel etc. lassen sich ja oftmals, auch aus finanziellen Gründen, nicht so einfach austauschen. Ansonsten wünsche ich dir viel Kraft. Die ersten Monate sind die Hölle und ich bekomme auch immer gesagt es wird besser. Nach knapp 7 Monaten kann ich das leider noch nicht so wirklich bestätigen. Das einzige was hilft sind Ablenkungen. Ich gehe häufig zum Sport, arbeite länger und treffe mich mit Freunden. Auch hier im Forum schreiben hilft. Man findet Gleichgesinnte und kann sich einfach mal austauschen...

Gruß
Toto71

09.09.2018 18:25 • x 2 #26


Woelfi

Woelfi

594
1
877
Mischka,

Ich habe auch alles weggeräumt aber da sich in den 25 Jahren so viel angesammelt hat, kann an gar nicht alles beiseite packen. Ich z.b hätte kaum noch Schmuck oder Parfum da er mir fast alles geschenkt hat. Sogar Kleidung. Da muss ich dann durch. Ich kann eh nirgends hin wo wir nicht zusammen waren. Denke das geht dir ähnlich.

I h habe auch unsere Freunde informiert und werde super unterstützt, auch von de en die neutral bleiben wollten. Die hat er aber durch seine Art inzwischen auch aufgebracht. Er macht den Anschein als wenn die letzten Jahre und alles was mit mir zu tun hat, für ihn nicht mehr wichtig ist.
Das tut echt weh und unsere Freunde sind vor den Kopf gestoßen

09.09.2018 18:40 • #27


Mischka

Mischka


656
2
1240
Man kann 37 Jahre und 3 gemeinsame Kinder nicht einfach auslöschen. Das wollen wir auch beide gar nicht, denn das hat einen großen Teil unseres Lebens ausgemacht. Ich könnte die Bilder niemals wegschmeißen, wir waren bis auf die eine oder andere Phase immer glücklich miteinander.

Den Putz- und Aufräumdrang habe ich aber auch, wenn es hilft, warum nicht? Man sollte das tun, wonach einem ist, und das mache ich auch.

Ich rechne auch nicht damit, so schnell darüber hinwegzukommen, das ist unrealistisch. Aber ich suche nach einer Strategie, nach Plänen. Das Gleiche tut er auch. Es ist für ihn genauso schwer, auch mit neuer Partnerin. Da kommen noch ganz andere Herausforderungen.

Nächstes WE fahre ich zu meinem Sohn, er wohnt 250 km weit weg. So eine Strecke bin ich schon lange nicht mehr alleine gefahren. Herausforderung für mich - ich kann mir meine wenigstens ab und zu mal aussuchen.

09.09.2018 19:28 • #28


Woelfi

Woelfi

594
1
877
Ich suche auch Wege um damit klar zu kommen.
Ich habe mit als erstes seine Klamotten aus seiner Schrankhäkfte im Schlafzimmer geräumt und mit den Sachen aus dem Schrank im Göstezimmer getauscht. Den will er mitnehmen

Schön das du noch deine Kinder hast und deinenSohn besuchen kannst. 250 km schaffst du bestimmt ohne Probleme und du bist abgelenkt und bei Familie.
Ich hab leider nur meine Mutter.

09.09.2018 20:12 • #29


Mischka

Mischka


656
2
1240
Ja, schaffe ich schon, mit Pausen. Ich fahre nur nicht gerne in Großstädten.

Ansonsten habe ich niemanden, mit dem ich über das ganze Dilemma offen reden kann. Ich mag auch niemanden damit belasten. Es sind auch nicht alle aus unserem Freundeskreis eingeweiht. Da würde ich mir auch Neutralität wünschen. Aber das können vielleicht auch nicht alle. Er ist da wesentlich informationsfreudiger als ich. Nach dem Motto, besser, ihr hört es von mir als von ihr. Hab das Gefühl, dass er sich rechtfertigen möchte. Weil er derjenige ist, der gegangen ist. Keine Ahnung, was er wohl glaubt, was ich erzähle. Und wer von unseren Freunden sich beide Seiten anhört. Es gehören immer zwei dazu...

09.09.2018 22:15 • #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag