130

Für alle die sich selbst wiederfinden wollen

Fjóla


@Blunda stimmt genau! Smalltalk is auch nicht so meine Stärke - und wir lassen uns nicht verbiegen. Denn das merkt der andere sofort, finde ich, weil man dann verkrampft rüberkommt. Und schließlich respektiere ich die anderen ja auch so, wie sie sind und verlange nicht, dass sie sich verstellen oder verbiegen. Dann können wir das gleiche Recht einfordern!

Und auch das mit dem traurig sein stimmt leider ... ist mir so am WE gegangen in einem Workshop. Hab mich halt zurückgehalten und irgendwann wurde gefragt, ob es mir nicht gut ginge. Nee, ich bin nun mal eher still ... oder verträumt ...

@Thomas69 Exakt ... Deinem Beitrag kann ich mich zu 100% anschließen. Gegensätze mögen sich anziehen ... weil es reizvoll ist, das was einem vermeintlich als Eigenschaft fehlt, beim anderen zu finden und zu hoffen, es färbt etwas davon auf einen selber ab. Das haut aber leider selten hin ...

Ich stimme für "Stille Wasser" e. V. - aber bitte keinen Vorsitz Rampenlicht ist nicht gut für den Teint!

07.09.2016 17:58 • x 1 #46


Blunda

Blunda


1393
5
1431
@Fjóla
ich hab den leuten die mich kennen immer gesagt, sie können mich jeder zeit ansprechen, auch wenn ich irgendwo allein für mich sitz und löcher in die luft starre.
haben sie aber dennoch nicht gemacht oder nicht oft.
einer hat mich mal beim spazieren gesehen und fand meinen "zustand" interessant. als hätt ich ne glaskugel um mich rum. alles andere ausgeblendet und nur bei mir sein. das finden andere oft sehr seltsam.

das mit dem verbiegen stimmt. auch wenn ich nich gern weg gehe....andere sind ständig der meinung, das man aus gehen doch mögen muss
dafür geh ich lieber ins kino oder mit jemandem abends gemütlich ne pizza essen. da kann man sich auf den anderen auch wirklich einlassen und sich für den interessieren. alles andere find cih oft einfach unhöflich. also einfach jemanden mitten in einer unterhaltung stehen lassen als beispiel.
dabei fand die chefin bei mir ausm praktikum meine kommunikativen fähigkeiten sehr ausgeprägt hat sie mir n gutes kompliment gemacht.
aber das is eben arbeit. das is für mich was ganz anderes

ja da kommt auch das beobachtende wieder mehr raus denk ich. bei dem workshop. wenn ich nichts fragen kann oder alles schon erklärt wurde was cih darüber wissen muss, nehm ich das hin und warte was weiter passiert.


hmm, weiß nich. also ich hab 2x ne beziehung mit stubenhockern gehabt, wie ich einer bin .....und man is dann auch selten aus gegangen, hatte keine freunde. das fehlt in ner beziehung dann aber.
solange man noch genug gemeinsamkeiten findet und jeder so seinen ausgleich hat, denke ich, das auch gegensätzliche charaktere sich irgendwie gut ergänzen können.

07.09.2016 18:19 • #47



Hallo Thomas69,

Für alle die sich selbst wiederfinden wollen

x 3#3


Thomas69

Thomas69


11680
3
23806
@Blunda die richtige Mischung machts wohl, wie so oft im Leben... Aber Pizza essen und Kino und solche Sachen sind doch auch ne Art raus zu gehen...was nicht gut ist, ist ständig zuhause rumhängen, aber das hab ich auch nie gemocht...Diesbezüglich war ich sogar eigentlich aktiver als sie damals...Ich mag halt keine Sachen wo gegröhlt und gesoffen wird, natürlich nicht zuletzt weil ich das selbst nicht mache hihi
Bin zb großer Fan von Trödel - oder Weihnachtsmärkten , gehe gerne in die Natur oder gucke mir ganz besonders gerne Städte (möglichst mit Altstadtflair) an... Oder am Rhein, am Meer etc das sind ja Sachen wo kein Trubel oder nur bedingt herrscht und ich finde es tut trotzdem immer gut...naja jeder ist da auch anders! Aber nur Couchpotato ist von Anfang an schädlich für Beziehung!

@Fjóla nen Namen hätten wir ja denn und ins Rampenlicht braucht keiner, der Verein kann klein gehalten werden dann übernehme ich das "Vorsitz halten" gerne... wenn ich alle Mitglieder mal kenne kein Thema
So, muß mich für die Arbeit fertig machen, da heute Nachtschicht ist, auch kein Trubel... aber das kann auch langweilig sein
Euch allen einen schönen Abend oder möglichst ohne schlechte Gedanken

07.09.2016 18:45 • #48


Blunda

Blunda


1393
5
1431
@Thomas69
die meisten leute wollen ja doch in ne kneipe oder disco gehen. da wo´s laut und grell is-
das is für mich reizüberflutung deswegen halte cih das nicht so lange aus. daher auch eher die abneigung gegen konzerte.
was cih auch mag is sowas wie kegeln oder bowling...da kann man auch spaß haben...
weihnachtsmarkt is auch schön, kirmes zum beispiel wieder zu laut

aber zum ausgehen braucht man eben andere menschen und die hab ich hier leider nicht.

der typ mit dem ich am samstag das date hatte is auch einer der gern auf festivals geht. bin ich gar kein mensch für...eben wieder die reizüberflutung. keine möglichkeit des rückzugs, wenns mir zu viel wird.
oder er fährt durchaus auch mal weiter irgendwo in ne kneipe oder zu konzerten.
mir is sowas zu anstrengend. aber ich weiß nich, ob deshalb ne beziehung grundsätzlich nicht funktionieren würde

lass dir die nacht nicht zu lang werden...man liest sich ja morgen wieder

07.09.2016 19:12 • x 1 #49


Ex_Mitglied


Zitat von Blunda:
@Thomas69
die meisten leute wollen ja doch in ne kneipe oder disco gehen. da wo´s laut und grell is-
das is für mich reizüberflutung deswegen halte cih das nicht so lange aus. daher auch eher die abneigung gegen konzerte.
was cih auch mag is sowas wie kegeln oder bowling...da kann man auch spaß haben...
weihnachtsmarkt is auch schön, kirmes zum beispiel wieder zu laut

aber zum ausgehen braucht man eben andere menschen und die hab ich hier leider nicht.

der typ mit dem ich am samstag das date hatte is auch einer der gern auf festivals geht. bin ich gar kein mensch für...eben wieder die reizüberflutung. keine möglichkeit des rückzugs, wenns mir zu viel wird.
oder er fährt durchaus auch mal weiter irgendwo in ne kneipe oder zu konzerten.
mir is sowas zu anstrengend. aber ich weiß nich, ob deshalb ne beziehung grundsätzlich nicht funktionieren würde

lass dir die nacht nicht zu lang werden...man liest sich ja morgen wieder


Blunda ich denke du bist introvertiert deswegen ist so was auch fur dich eher anstrengend .. Festivals .. Konzerte .. kann Ich denke Ich auch verstehen . Aber Ich denke es wurde nicht einer Beziehung storen und Ich denke du hättest es verdient Blunda nach Allem was Ich so gelesen habe von dir . Falls Ich was dazu sagen darf .

07.09.2016 19:17 • x 2 #50


Thomas69

Thomas69


11680
3
23806
Zitat von Alex.W1992:
Falls Ich was dazu sagen darf .

hey wir sind hier ein Forum, es darf jeder etwas dazu sagen solange er nicht gegen Rasse, Religion, S.ualität oder ähnliches herzieht oder ?
@Blunda Bowling find ich übrigens auch cool, Festivals sind "too Big for me" (das mit der Reizüberflutung geht mir ja ähnlich)
aber ich merke auch oft, wie neulich ein paar mal, wenn ich mich mit gewissen Dingen (da waren es zwei Konzerte im mittleren Größenbereich) konfrontiere tut es mir im nachhinein gut

was ich toll finde das es Menschen gibt die auch so ticken (das wußte ich auch vorher) und hier mal diesbezüglich kommunizieren

07.09.2016 19:46 • x 1 #51


Fjóla


Na, ich sehe schon, die erste Vereinssitzung findet beim Bowling statt

07.09.2016 19:51 • x 3 #52


Thomas69

Thomas69


11680
3
23806
Zitat von Fjóla:
Na, ich sehe schon, die erste Vereinssitzung findet beim Bowling statt

07.09.2016 20:15 • #53


Fjóla


@ Blunda
Zitat:
und zum Ausgehen braucht man eben andere Menschen und die hab ich hier leider nicht
verstehe ich gut, geht mir auf Grund diverser Umzüge ja ähnlich

Zitat:
aber ich weiß nich, ob deshalb ne Beziehung nicht grundsätzlich funktionieren würde

Kann schon klappen. Dafür darfst Du aber nicht darauf eifersüchtig sein, wenn der Partner dann seine Sachen durchzieht, wie eben Weggehen in Kneipen und so. Und Du brauchst unbedingt Deine eigenen Dinge, die Dir Spaß machen und Dir Bestätigung bringen. War bei mir so, dass er ständig unterwegs war, auf Partys und Veranstaltungen, sich super amüsiert hat ... nur nicht mit mir und ich mich ein bisschen im Abseits sah ... hab mich aber auch viel zu wenig um mich selber gekümmert.

07.09.2016 20:51 • x 1 #54


Blunda

Blunda


1393
5
1431
@Fjóla
hach ja, umziehen
ich will auch nur in ne größere stadt ziehen weil ich denke dort mehr weg gehen zu können. aber ob das auch wirklich eintreffen wird. macht mir angst-
ob eben alles beim alten bleibt. wie sagte neulich jemand....man nimmt sich ja selber mit.

Zitat:
Kann schon klappen. Dafür darfst Du aber nicht darauf eifersüchtig sein, wenn der Partner dann seine Sachen durchzieht, wie eben Weggehen in Kneipen und so. Und Du brauchst unbedingt Deine eigenen Dinge, die Dir Spaß machen und Dir Bestätigung bringen. War bei mir so, dass er ständig unterwegs war, auf Partys und Veranstaltungen, sich super amüsiert hat ... nur nicht mit mir und ich mich ein bisschen im Abseits sah ... hab mich aber auch viel zu wenig um mich selber gekümmert.

das blöde ist, ich hab diese dinge für mich einfach noch nich richtig gefunden. ich hab dinge die mir spaß machen, aber eher temporär, nicht unbedingt dauerhaft oder das es so ein ausgleich wäre, wenn "er" feiern gehen würde. also etwas was ähnlich als ausgleich oder befriedigend wäre.
wenn du jemanden mit bestehendem freundeskreis kennen lernst wird es mit dem um sich selbst kümmern schon wieder schwierig
seh mich dann immer als eine der frauen die zu hause hocken und dann überlegen was er wohl macht da wär misstrauen und eifersucht wohl schon vorprogrammiert
es is so viel im argen und ich weiß nich wie ich das alles in einklang bringen soll. ne beziehung is wohl für mich nich das richtige, obwohl ich gern jemanden hätte.

08.09.2016 06:00 • #55


Fjóla


@Blunda Du hast recht, nur weil man umzieht, wird sich vielleicht nix ändern, man muss sich auch ein bisserl selbst motivieren, rauszugehen. Aber es gibt manchmal woanders eine größere Auswahl an Freizeitmöglichkeiten, zum Beispiel gegenüber einem 400-Seelen Kaff , die es einem einfach leichter machen, was geeignetes für sich zu finden ... mir wird's bei mir gerade auch zu eng, wohne in der sprichwörtlichen Provinz und will in eine größere Stadt. Habe auch schon eine im Auge, aber das Problem ist, erst mal einen Job zu bekommen. In meinem Alter nicht einfach.

Mit dem alleine Aussgehen tue ich mir ja auch schwer ... ich hab eigentlich hier nur Bekannte, und die sind meistens familiär bedingt immer verplant. Die grell bunten und lauten Locations sind nicht mein Ding ... Disco auch nicht in meiner Jugend ... aber ich habe mir vorgenommen, mindestens 3 mal in der Woche nach der Arbeit mal nicht zu Hause zu hocken. Anfangs kostet das extrem Überwindung, allein weg und so. Aber wenn man was gefunden hat, was einem Spaß macht, ist es leichter. Ich habe ja das Schwimmen für mich entdeckt und so suche ich mir schöne Sole-/Freizeit-/Hallenbäder in der Umgebung raus und fahr da abends hin. Die haben meist bis 22 Uhr offen und ich genieße es, wie einen kleinen Urlaub. Dass ich da allein bin, stört mich nicht. Ich ziehe meine Bahnen oder relaxe im heißen Solebecken, Augen zu und Gedanken ziehen lassen. Und dann gehe ich noch ganz gerne am Ufer von Flüssen entlang ... gucke mir die Schiffe an, die Möven, die Leute, die vorbeiflanieren und überlege mir eine Geschichte, die sich aus den Dingen, die ich gerade sehe, schreiben ließe. Meistens wird's ein Krimi

Du wirst auch noch Deine Dinge finden, die Dir Spaß machen ... das braucht seine Zeit. Und die Interessen ändern sich auch ab und ab. Ich probiere einfach zurzeit veles aus. Und wenn's nix ist, dann kommt das nächste dran. Dann bist Du eine Erfahrung reicher und weißt schon mal zumindest, was es nicht ist.

Wieso sollte eine Beziehung nicht das Richtige für Dich sein? Das darfst Du nicht mal ansatzweise denken. Du darfst Dich nur nicht so unter Druck setzen. Und nicht immer an Dir zweifeln. Du bist ein einzigartiges, fühlendes, sympathisches, mit Herz und Verstand gesegnetes Wesen. Es gibt da draußen jemanden, der genau Dich sucht. Es dauert nur ein bisschen mit dem Finden ... und man muss sich überraschen lassen. Oft passiert's dann, wenn man gar nicht mehr damit rechnet. Das braucht Geduld ... die ich zugegeben so gar nicht habe.

Das mit dem bestehenden Freundeskreis, in den man geworfen wird, kenne ich. Da muss man für sich einfach Freiräume schaffen, man muss gut für sich selber sorgen. Andere tun das für einen nicht.

08.09.2016 08:54 • x 1 #56


Thomas69

Thomas69


11680
3
23806
huhu zusammen
@Fjóla ich denke du bist da auf einem ganz guten Weg! Das man sich selber mal motiviert etwas zu machen ist hilfreich, so meine Erfahrung! Ich hab früher auch vieles blockiert (gebe zu auch innerhalb der Beziehung, und das war für die Ex nicht schön mitunter), heute sehe ich immer wieder, wenn ich raus war, auch da wo ich früher sagte ist zuviel, tut es mir gut... Ich bin mittlerweile ein freund von "Konfrontationstherapie" (so nenne ich es jetzt mal) und der Erfolg bzw das Gefühl gibt mir oft recht! Übrigens deine Art etwas zu unternehmen finde ich sehr gut, eine Mischung aus harmonisch und trotzdem genug Einflüsse, grad auch Natur usw ist da sehr hilfreich finde ich!
@Blunda das du keine Beziehung brauchen kannst oder hilfreich ist würde ich gar nicht mal sagen, aber mit jemandem der vieles deutlich anders machen wird als du, da wird es schwierig werden, oder? Ängste und misstrauen vorprogrammiert, wie du ja selber auch befürchtest ... Ich persönlich habe die Ex nie eingeengt was das anbelangt, hatte auch keine Angst vor Untreue oder so, aber wünschen würde ich mir sowas nicht unbedingt nochmal, etwas mehr passend wäre viel schöner... Man kann ja unterschiedliche Hobbys haben, sollte man sogar (Zeit für sich selber) aber wenn der eine immer Sachen ohne den Partner macht, ich fände es blöd auf Dauer... Ist natürlich schwer das passende Gegenstück zu finden...Ist es aber fast immer
Wenn ich mich zb auf ein schönes Wochenende hier bei mir gefreut hab mit Filmabend oder Familie im Plan wollte Exi gerne feiern und zappeln gehen, na danke aber danke, manches passt einfach nicht
es muß nicht immer ein Nenner sein, aber des öfteren wäre toll

08.09.2016 10:51 • #57


Kanal


Gutes Zitat:

"The only way to win with a toxic person is not to play!"

Das sollte sich jeder verinnerlichen.
Gibt es eine Person die euch nicht gut gut oder schadet, kapselt Euch komplett ab, totale KS und auf nichts reagieren.
Alles Andere bringt nichts und ist sich selbst belügen

08.09.2016 10:57 • x 1 #58


Blunda

Blunda


1393
5
1431
@Fjóla
400 is echt wenig. ich dachte ich bin mit meinen 3000 hier schon unterversorgt. davon großteil rentner

in der stadt, wo ich gern hin möchte, gibts ja auch n hallenbad. ich dachte ich würd da mal aqua-aerobic oder sowas machen. aber die kurse starten erst um 20 uhr abends. so spät is eigentlich nix für mich. mit dem halbtagsjob aber machbar. da werd ich evtl sowieso erst um 10 oder 11 uhr mittags anfangen. also kann ihc abends auch länger auf bleiben
schwert/axtkampf fand ich auch toll, is aber für untrainierte und wegen verletzungsrisiko eher nix. selbstverteidigungskurs. soll ja auch das selbstbewusstsein stärken, aber is mit meinen erkrankungen nich unbedingt in einklang zu bringen. zum bogenschießen würd ich gern wieder gehen, im verein brauch man aber eigene ausrüstung ,naah.
ansonsten hab ich mir vorgenommen mich 1x die woche irgendwo ins cafe zu setzen und n kaffee zu trinken. vielleicht auch immer an einem bestimmten wochentag.
vielleicht auch mal n buch mitnehmen. an den hafen setzen. sollte cih wirklich jetzt im herbst/winter umziehen is das auch eher schwieriger umsetzbar.
hab auch noch n kumpel der auf´m nach hause weg im internat untergebracht is. mit dem könnt ich ab und an abends mal was essen gehen.
aber ideen wären schon vorhanden

Zitat:
Wieso sollte eine Beziehung nicht das Richtige für Dich sein? Das darfst Du nicht mal ansatzweise denken.

denke, ich bin dafür zu verkorkst
beziehung deshalb nich, weil ich sie womöglich aus den falschen gründen eingehen würde. dann häng ich, wie immer, am falschen kerl. weil ich nich locker bleiben kann, weil meine unsicherheiten so richtig schön futter bekommen, sobald ich einen mann mag. cool und locker bleib ich nur bei denen, die mich nich interessieren und die anderen schein ich zu vergraulen. wohl weil ich die neigung habe zu früh zu viel zu wollen oder der zeitpunkt is sowas von mies...
ich gehöre zu den frauen, die man(n) immer sehr gern mag, aber mit der er sich keine beziehung vorstellen kann.

Zitat:
Du bist ein einzigartiges, fühlendes, sympathisches, mit Herz und Verstand gesegnetes Wesen

das klingt gut sowas ähnliches haben mir leute auch ab und an gesagt.
bisher hab ich nur das gefühl, dass das heute niemand mehr will oder nich sieht oder nich dran interessiert is das zu sehen, sich keine zeit nehmen will...keine ahnung...fühl mich wie´n auslaufmodell auf´m abstellgleis

@Thomas69
es hinkt bei mir mit dem vertrauen.
ich mag jemanden, würd mich drauf einlassen und krieg dann meist den selben spruch wie immer gedrückt...du bist nett aber ich will nix festes.
ich weiß nie, wann die richtige zeit is sich zurück zu halten oder auf jemanden zu zugehen und zu sagen das ich ihn mag.
neige dazu auch ins extreme zu fallen. wenn ich das gefühl hab, der andere geht auf abstand, versuch ich entweder krampfhaft kontakt herzustellen oder ich tauche so arg in den ignorier-modus ab, das ich nicht mehr sichtbar für den anderen bin. da kommt dann der sturkopf bei mir durch. so jedenfalls meine bisherigen erfahrungen.

bei nem treffen frag ich mich manchmal was ich zu viel oder zu wenig gesagt oder getan hab.
beim date am wochenende. meine güte, was hat er alles gefragt....is dir kalt, magste meine jacke haben, kann ich dir was helfen, soll ich was tragen, willst dich nich auf die decke legen und ich hab zu so ziemlich allem nein gesagt...bis auf die frage ob B. statt wein ok war
am nächsten tag saß ich da und hab mir überlegt, ob das zu ablehnend war zu allem nein zu sagen.
so nach dem motto...mädel, die jacke hättest du ja ruhig mal annehmen können
statt der jacke hat er dann den arm um mich rum gelegt...ich hab gesagt mir wär nich kalt...er hat den arm wieder weg genommen....ich hab gesagt.. hätt ich nur die klappe gehalten ( ) und der arm war wieder um mich rum....
wieso musss ich an der stelle unbedingt sagen mir wär nich kalt....statt es hinzunehmen, dass der kerl den arm um mich legt. da bin ich immer so abweisend.
ich will was von mir weg schieben, was ich aber nach bauchgefühl ganz gerne hätte, weil ich keine lust mehr auf die verletztungen habe.....das is wie mit meiner beziehungs/männersperre und es is nur ätzend. alles muss ich mit kopf entscheiden, weil das herz nur schei. macht.
ich kenn mich einfach zu gut. bei so kleinigkeiten, fall ich oft schon in so nen schwärmerei-modus
der große vorteil is momentan, dass er einfach wieder weg is.

in den letzten beziehungen hatte ich auch keine zweifel was untreue angeht. aber wenn ich manchmal hier so lese von paaren, wo frau zu hause bleibt und der kerl geht ständig feiern. vielleicht noch andere frauen im spiel. klar soll n mann auch gern feiern gehen, ich möcht ja vielleicht auch mal n mädelsabend machen.. aber bisher sind die männer mit denen ich ne beziehung hatte auch nich allein feiern gegangen
Zitat:
aber wenn der eine immer Sachen ohne den Partner macht,....

genau auf sowas hätt ich keine lust, daher würde dann auch das eher misstrauen kommen. so die frage...was macht er wohl gerade und wenn man damit erstmal anfängt...is schon essig

is wohl problematisch für mich, dass es die meisten nicht ernst mit mir meinen.
warum sollte dann der nächste anders sein?... die frage stell ich mir jedes mal, bin fürchterlich skeptisch, ablehnend und trotzdem denk ich munter weiter, beim nächsten wird es anders...als würd ich im rosa einhornland-leben

Zitat:
Das sollte sich jeder verinnerlichen.
Gibt es eine Person die euch nicht gut gut oder schadet, kapselt Euch komplett ab, totale KS und auf nichts reagieren.

was wenn ich die toxic person bin und spiegel nur mich selbst....

08.09.2016 18:35 • x 2 #59


Thomas69

Thomas69


11680
3
23806
@Blunda beim nächsten mal mußt du einfach versuchen nicht alles zu interpretieren denke ich, auch ein Mann macht Dummheiten beim geplant schönen Abend wenn er nervös ist...
und dein Misstrauen ist natürlich nicht grad förderlich!
und ich finde ein Partner darf hier und da ruhig Dinge ohne den anderen tun, ohne das man sich viele Fragen stellt... Solange es im Rahmen bleibt und beide echtes Vertrauen haben sollte man nicht alles hinterfragen! Ich glaub solange man nicht eine Enttäuschung erlebt in dieser Hinsicht tut es sogar gut!
Bsp. ich gehe wenig bis gar nicht feiern und trinke absolut keinen Alk., meine Ex zb mußte keine Angst haben vor dieser Art Situationen was mich betrifft... Sie ist aber mit ihren Freundinnen (ohne irgendwelche Kerle dabei) hin und wieder gerne mal feiern und zappeln gegangen... Ich hätte ihr da auch nie Schwierigkeiten gemacht, denn das wäre ja ein Stück weit Gefängnis gewesen, nicht schön... Ich denke immer etwas Freiheit muß sein, natürlich ist Treue die Voraussetzung aber die garantiert uns niemand, da gilt es auch Vertrauen zu haben! Wer da enttäuscht wurde hat es natürlich besonders schwer...
zu "toxic" ist man nur wenn der andere nicht das richtige "Gegengift" hat

08.09.2016 23:40 • x 2 #60




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag