851

Gehts jetzt wieder los?

Majulan

136
1
344
Hallo liebes Forum,

ich weiß gar nicht so wirklich, wo ich anfangen soll. Vor 6 Jahren hat mein Mann sich in eine Kollegin verliebt. Es war eine schreckliche Zeit, mit viel hin und her, Trennung, Versöhnung, Trennung. Ich hatte damals schon gemerkt, dass etwas nicht stimmt, bevor er mit der Sprache rausrückte, trotzdem dauerte es ewig, bis er Butter bei die Fische gab und sich endgültig entschied - für sie.
Dass und warum ich nach fast einem Jahr Trennung bereit war, die Beziehung wieder weiter zu führen, soll jetzt nicht hier diskutiert werden.

Kurz: wir sind seit 5 Jahren wieder ein paar, bekamen zu den zwei vorhandenen Kindern noch ein drittes und führten eine normale Ehe.

Bis mein Mann vor 3 Monaten eine neue Stelle antrat. Schon nach kurzer Zeit bemerkte ich, dass er oft von einer bestimmten Kollegin sprach, auch begann er, mit ihr außerhalb der Arbeit über WhatsApp zu kommunizieren. Ich machte ihm deutlich, dass ich dieses Verhalten nicht gut finde, da es mich stark an "damals" erinnert. Er lachte mich fast aus, wischte meine Bedenken weg. Da sei nichts, alles nur freundschaftlich. Er mache ja den selben Fehler nicht zwei Mal. Sie sei auch gar nicht sein Typ. Und vergeben.
Leider kannte ich diese Platte nur noch zu gut von der letzten Affäre (damals waren es zu Anfang fast die selben Worte) und bat ihn, das ganze doch auf normalen kollegialen Umgang während der Arbeit zu beschränken.
Dies klappte zunächst auch ganz gut, sie schrieb weiter, er antwortete nicht oder nur sehr kurz - es war erträglich.
Seit ein paar Tagen allerdings schrillen meine Alarmglocken - er läßt sein Handy nicht mehr offen liegen, nimmt es sogar mit ins Bad. Wenn er etwas tippt, dann so, dass ich es nicht sehen kann. Ich kenne dieses Verhalten und es macht all seine bisherigen Worte so leer.
Leider musste ich feststellen, dass er wieder sehr regelmäßig und intensiv mit ihr schreibt und auch chats löscht, sodass ich teile der Konversation nicht mehr lesen kann. Ebenso habe ich herausgefunden, dass er mich bezüglich ihres Beziehungsstatus angelogen hat: sie ist Single.

Ich gehe nicht davon aus, dass zwischen den beiden bereits eine Affäre besteht - aber ich denke, dass sie auf dem besten Weg dahin sind. Meine warnung, dass weitere Gefühle nur entstehen können, wenn man es durch vermehrten Kontakt forciert und zulässt, wurde sowohl von meinem Mann wie auch (angeblich) von der Kollegin mit einem "wir wollen doch gar nichts voneinander, alles nur freundschaftlich" abgetan.

Was mache ich nun? Sehe ich das ganze zu streng und hysterisch? Ist da wirklich nichts? Soll ich abwarten, bis tatsächlich was passiert? Ich befinde mich grade in einer dumpfen Wolke, meine Gedanken kreisen nur noch um dieses Thema und ich weiß nicht, wie ich mich da raus bringen soll.

Vielen Dank fürs lesen

LG Majulan

21.02.2018 15:52 • x 1 #1


aquarius2

aquarius2


5856
6
6389
Wenn es sich für dich falsch anfühlt unterbinde es. Sage ihm was du davon hälst, wenn er wirklich mit der Frau schreibt und eine Affäre hätte, was würdest du machen?

21.02.2018 15:55 • x 1 #2



Gehts jetzt wieder los?

x 3


sunny35


953
4
526
Ich persönlich würde es nicht soweit kommen lassen. Reagiere jetzt, unterbinde ihm den privaten Kontakt. Sag ihm auch entweder so oder du gehst. Egal wie oder was er über dich denkt. Du hast ein gutes recht so zu reagieren, da du das ganze schon einmal durch hast. Er ist es selbst in Schuld das du misstrauisch bist.

21.02.2018 15:59 • x 2 #3


tonja


1018
1398
Liebe Majulan,
vertraue deinem Bauchgefühl. Wenn er nichts zu verbergen hätte, würde es ihn nicht stören, wenn du mitlesen könntest, wenn er schreibt, er würde nichts löschen, würde das Handy nicht ständig am Mann haben und würde deinem Wunsch folgen, die Beziehung zu ihr auf Arbeitsebene zu belassen, er würde dich wegen ihrem Beziehungsstatus nicht anlügen. Ob schon was läuft, keine Ahnung. Aber so wie es aussieht, können beide nicht voneinander lassen und wollen sich sehenden Auges in das Abenteuer stürzen. Ja, es ist wie du sagst - sie forcieren es, auch wenn es noch nicht zum Äußersten gekommen ist. Auch das er deine Bedenken einfach abtut, dich fast auslacht, statt dich ernst zu nehmen, deine Sorgen und Ängste ernstzunehmen, deutet darauf hin. Typisches Verhalten für einen Mann der eine Affäre hat oder auf dem besten Weg ist, eine willentlich einzugehen.
Es tut mir sehr leid, dass ich dir nichts positives sagen kann. Aber vertraue dir selbst.

21.02.2018 16:04 • x 6 #4


_Tara_

_Tara_


7055
7
9771
"Wenn er Dich ein Mal betrügt, ist es seine Schuld.
Betrügt er Dich zwei Mal, ist es Deine Schuld."
(Eleanor Roosevelt)

Der zieht dasselbe Spiel wieder ab. Was Du tun kannst:
1. Es so hinnehmen und hoffen, dass er sich dieses Mal dann nicht für sie, sondern für Dich entscheidet.
2. Deine Konsequenzen ziehen und den Fremdgeher verlassen.

21.02.2018 16:04 • x 10 #5


mcteapot


Zitat von Majulan:
Sehe ich das ganze zu streng und hysterisch?

Gebranntes Kind scheut das Feuer
Du reagierst völlig normal, und er ... tut sooo unschuldig, kennste doch schon alles
das mit dem Handy mitnehmen, sogar ins Bad ist doch sehr eindeutig

Ich würde ja persönlich am WE wortlos für 2-3 Tage verschwinden, ob er es bemerken würde?

21.02.2018 16:05 • x 4 #6


_Tara_

_Tara_


7055
7
9771
Zitat von mcteapot:
Ich würde ja persönlich am WE wortlos für 2-3 Tage verschwinden, ob er es bemerken würde?

Wahrscheinlich wäre er froh, dass er unbeobachtet und ungestört mit der Kollegin tippen und rumflirten kann.

21.02.2018 16:06 • x 2 #7


regenbogen05


3120
3938
[quote="aquarius2":1vielleichtr407]Wenn es sich für dich falsch anfühlt unterbinde es.[/quote:1vielleichtr407]
Ich weiß, was Du damit sagen willst, @aquarius2 . Nur: wie soll die TE das unterbinden? Wenn er mit ihr schreiben will, findet er Mittel und Wege.
Sicherlich kann sie ihm deutlich sagen, dass sie diese Schreiberei nicht gut findet; dass es sie sehr stört. Aber verhindern kann sie es leider nicht.
Liebe TE, ich kann Dir nachfühlen, wie es Dir grad geht. Man glaubt, ein déjà-vu zu haben; alles schon mal erlebt. Und ich glaube Dir auch, dass Dein Vertrauen jetzt grade nicht das stärkste in ihn ist. Vor allem, wenn Chatverläufe gelöscht werden.
Leider kann ich Dir keinen guten Rat geben - ich drück Dich einfach mal fest.

21.02.2018 16:08 • x 1 #8


Yosie

Yosie


4942
1
4597
Zitat von Majulan:
Ich befinde mich grade in einer dumpfen Wolke, meine Gedanken kreisen nur noch um dieses Thema und ich weiß nicht, wie ich mich da raus bringen soll.


ohje, du hast das ja alles schon mal durchgemacht , weshalb ich davon ausgehe, dass dein Gefühl dich nicht täuscht und du schon gar nicht hysterisch bist.
Es ist einfach nicht üblich, dass ein gebundender Mann heimlich auf der Toilette mit einer Single Frau schreibt. Laß dir sowas bitte nicht einreden.

Wie wäre es damit, ihm sachlich und ruhig zu erklären, dass du nicht die Absicht hast erneut die Rolle der betrogenen Ehefrau einzunehmen. Und dass du die Konsequenzen ziehen wirst, sofern er nicht klar Position bezieht.
Er möge sich in aller Ruhe überlegen, ob er die Ehe mit dir fortsetzen möchte und dich mit Stichtag x. (ca. 10 Tage würde ich ihm geben) über das Ergebnis seiner Überlegungen informieren.
Laß dich bloß nicht in die Rolle der passiven Zuschauerin drängen, sondern entscheide selber, was du für richtig hältst. Du schaffst das!

21.02.2018 16:08 • x 9 #9


mcteapot


Zitat von _Tara_:
Wahrscheinlich wäre er froh, dass er unbeobachtet und ungestört mit der Kollegin tippen und rumflirten kann.

nachher hat sie auch wen ...
in einer Beziehung geht nur einer "fremd", mit der Faust auf den Tisch klopf
*ist ja auch nur meine Meinung*

TE fährt weg an WE
TEMann tippt Dings, TE kommt plötzlich zurück und Findet Techtelmechtel mit TEmann im .... vor

21.02.2018 16:10 • #10


Esralis


Da sie ja kein Geheimnis ist würde ich fragen ob er sie einladen kann zu euch nach Hause zum essen und so. Du möchtest sie gern kennenlernen. .er wird sich aber rausreden.
Dann würde ich sagen dass du so enge private Kontakte nicht duldest, es ist ja auch nicht normal. Ansonsten gehst du. Aber wahrscheinlich wird ers heimlich machen dann.
Dann könntest du sie auch noch Kontakten und ihr erzählen dass er das öfter macht

21.02.2018 16:14 • #11


regenbogen05


3120
3938
Zitat von Esralis:
Dann könntest du sie auch noch Kontakten und ihr erzählen dass er das öfter macht

Was soll das bringen? Die betrogene Ehefrau macht sich noch kleiner, in dem sie der vermeintlichen Geliebten erzählt, dass er sie nicht zum ersten Mal betrügt? Lächerlich machen braucht sie sich nicht. Sollte es so sein, dass er wieder eine Affäre hat, würde ich an ihrer Stelle gehen. Oder ihn rausschmeißen - je nach Wohnsituation und Finanzen.

21.02.2018 16:20 • x 3 #12


Majulan


136
1
344
Er hat mir anfangs in der Tat schon vorgeschlagen, dass ich sie auch kennenlernen könne - ich habe dankend abgelehnt. Ich hatte kurz auf einer Weihnachtsfeier das Vergnügen und schon damals (als noch nichts war), konnte ich sie nicht leiden
Angeblich hat er ihr auch von seiner Affäre damals erzählt und sie sei sehr empört gewesen und habe gesagt, dass sowas bei ihr nie vorkommen würde, Ehre und so. Schreibt aber dann, dass sie meinem Mann gerne mal "den Hint. verso. würde" und dass sie "ein vers. engelchen" sei, dem nur noch der richtige Mann fehle. ^^

21.02.2018 16:23 • #13


mcteapot


ob die eine die gleiche ist?
da haste je einen besonderen Hintern abbekommen

21.02.2018 16:25 • x 1 #14


vorbei


4709
1
5426
ups ich krieg grade große augen

aha . na dann würde ich ihm das doch glatt gönnen. er könnte sich seine taschen abholen und gleich dahin wandern.
ich sag so was auch zu meinem besten freund . genau und ich würde das auch hören wollen .
gehts noch.

21.02.2018 16:27 • x 4 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag