104

Gibt es noch eine Chance - eure Erfahrungen?

AmericanSweety

AmericanSweety


185
1
485
Zitat von DieSeherin:

klar ist da erst mal vorsicht in einem... wäre ja auch seltsam, wenn das nicht so wäre aber ein neuer anfang funktioniert nicht, wenn man dafür nicht all seinen mut aufbringen will und vor allem (selbst)vertrauen!

(und dieses forum ist großartig, aber manchmal sollte man wohl echt gut aufpassen nicht zuviel zu lesen, weil man echt sonst denkt, dass alle menschen lügner, betrüger, heuchler, herzlos, gnadenlos... sind (m/w/d))



Das stimmt...

Und das mit dem zuviel lesen ist auch wahr... Ich weiß, wie fies Menschen sein können... Hab es leider oft genug erlebt...
Und Grade bei der Thematik Gibt es oft Parallelen...
Gerade wenn man verletzt und verzweifelt ist, betrachtet man vieles anderst als aus einem anderen Blickwinkel. Hätte ich vor einem Jahr nicht geglaubt, aber ist so...

Ich war letztes Jahr so am Boden zerstört und habe die bewundert, die schon über alles hinweg waren... Ich dachte damals, das ist ein Ding der Unmöglichkeit! Man kann und will es in so einer Situation einfach nicht glauben!

Die "Schmerzen" die ich durchgemacht habe, werde ich niemals vergessen! Und die wünsche ich wirklich niemand, nicht Mal der blöden Kuh, die uns versucht hat, wieder auseinander zu bringen! Und auch mein Mann wird sie niemals vergessen...

Nochmal Danke für die Tipps

15.01.2021 14:49 • x 1 #61


AmericanSweety

AmericanSweety


185
1
485
Zitat von MAMP:
Ich möchte dir eigentlich keine weitere Hoffnung geben, aber was mir noch eingefallen ist:


Vielleicht nicht genau so, aber so ähnlich ist das schon möglich und ich kenne auch 1 Paar wo das in etwa so passiert ist. Sie hat ihn weggeschickt, beide haben einen neuen Partner gefunden was aber nicht hielt - die beiden hatten keinerlei Kontakt. Nach gut einem Jahr fragte SIE sich dann plötzlich "Wo ist er eigentlich ? Was macht er ? Wie geht es ihm ? Denkt er noch an mich ? Was hat er all die Zeit gemacht ?" Also suchte sie wieder den Kontakt. Ende vom Lied: Die beiden sind nun seit über 20 Jahren glücklich verheiratet, haben 2 Kinder und sind das mit Abstand glücklichste Päärchen was ich jemals gesehen habe.

Das ist und bleibt aber wohl eine totale Ausnahmesituation, aber dennoch gibt es sie..


Damals war es Hoffnung... Aber genau so ist es passiert. Ausser, dass wir keine Funkstille hatten...

Ich habe schon fast ein schlechtes Gewissen, weil es mir gerade so gut geht, während hier ganz viele leiden, bangen, hoffen... Denn ich kann es sooooo gut nachvollziehen! Auch deshalb war ich hier so lange nicht aktiv...

Ich habe bei allem, was ich getan und gesagt habe, auf mein Herz gehört... Es gab hier ganz viele tolle Tipps, aber hätte ich so manch anderen umgesetzt, wären ich und mein Mann ziemlich sicher heute nicht wieder zusammen!

Es ist ein schmaler Grad zwischen Erfahrung (weil halt die meisten Fälle nach einem gewissen Muster ablaufen) und dass jeder Mensch trotzdem noch individuell ist... Da wir uns alle nur online kennen, kann man ganz oft gar nicht rüber bringen, wie die Realität ist...

Ich bin froh um meine Schwester... Hatten nicht immer das engste Verhältnis...Aber sie war während allem recht unparteiisch! Das ist nicht selbst verständlich! Selbst meine Mutter und Oma waren so... Sie waren alle bedingungslos für mich da, aber sie haben nie Sachen gesagt wie "der hat dich nicht verdient", "du findest sicher jemand anderen" o.ä... Was ja nicht abwegig gewesen wäre... Meine Freunde sind so...sie haben erlebt, wie schlecht es mir ging und wie verletzt ich war... Bei ein paar Treffen im letzten Jahr haben sie ihn zwar "normal" behandelt, aber ich habe gemerkt, dass da irgendwie eine Hemmung ist... Seit wir uns nun noch näher gekommen sind und quasi einen Neustart wagen, fühle ich mich ausgegrenzt... Ich wurde kaum noch gefragt, ob man was am Wochenende zusammen macht (als es noch möglich war)... Das macht mich unwahrscheinlich traurig! Aber wenn das der Preis ist... dann nehme ich es gerne in Kauf!

Vor keinem anderen Menschen kann ich zu 100% aussprechen,was ich denke und fühle... (Wer ehrlich zu sich selbst ist...man spricht zb bei Freunden nie wirklich alles aus) Bei keinem anderen Menschen habe ich das Gefühl, dass er ALLES für mich geben würde (und das war ja selbst während der Trennung so)...

Von Aussen klingt es vielleicht nach Klischee, aber wer uns persönlich kennt, der kann die Veränderungen bei uns sehen... Im Umgang miteinander vorallem! Weihnachten 2019... Da war die Trennung gerade einen Monat her... niemand in der Familie wusste davon...Waren heilig Abend wie immer bei meiner Schwester und den Tag drauf meinte sie, sie fände es richtig schön, wie wir miteinander umgehen... Und hab ihr erst da dann von der Trennung erzählt!

Ich glaube sogar, ohne Corona gäbe es uns nicht mehr als Paar... Beim 1.Lockdown letztes Jahr war er WG Kurzarbeit Zuhause und haben viiiiel Zeit miteinander verbracht. Genau das hat die letzten Jahre ja immer gefehlt. Wir haben viel gelacht, viel geredet... Und da fing der Neustart irgendwie an... Dann dass wir zusammen Sport gemacht haben, als Familie...All das zusammen genommen hat ihm das gezeigt, was ihm immer gefehlt hatte.

Klar müssen wir noch weiter an uns arbeiten und weiter das Vertrauen aufbauen...Und nur so "traue" ich mich, weiter auf ihn zuzugehen... Darauf bin ich echt gespannt Schon unser erster Kuss war ein Akt... Wie soll dann der Rest erst ablaufen? Aber da geben wir uns Zeit (vorallem er mir)
Ich "träume" zwar ständig davon...Zb wenn er sich umzieht und duschen geht aber bin noch nicht bereit dazu... Ich möchte es genießen und nicht an die andere dabei denken... Und DAS ist meine große Herausforderung... Diese Olle loszulassen...Dieses Bild in meinem Kopf von ihm und ihr...
Er "hasst" sich selbst für alles...Dass er mich so unterschätzt, falsch eingeschätzt und verletzt hat... Und nach seinen Möglichkeiten zeigt er mir das jeden Tag... Es tut mir leid sagen viele...es aber zu sehen und zu spüren ist was anderes und das tue ich!

Wie schon mal gesagt, danke an das Forum und die tollen Mitglieder!
Ich wünsche euch allen von Herzen nur das Beste!

16.01.2021 17:39 • x 4 #62



Gibt es noch eine Chance - eure Erfahrungen?

x 3


AmericanSweety

AmericanSweety


185
1
485
Schönen Montag!

Da dies ja hier ne kleine Art Tagebuch für mich ist...Ein kleines Update...
Es ist alles perfekt...Wir sind uns am Wochenende eeeendlich noch näher gekommen und das ganz oft Haben ja auch bissel was aufzuholen... Er hat mich Freitag damit komplett überrascht... Hatte nicht damit gerechnet... Aber das hat es umso schöner gemacht.

Gab auch nochmal ein schönes Gespräch...Die letzten Monate merkt er, wie ich ihn wertschätze und was für Gefühle ich für ihn habe...War ja immer so, aber gezeigt hab ich es die letzten Jahre null! Ich erkenne mich selbst kaum wieder...Ich suche ständig seine Nähe, küsse ihn ganz oft, höre ihm zu und interessiere mich für seinen Alltag (Arbeit) etc. Und bei ihm ist es genauso... Sicherheit hat man ja nie... aber ich denke, wir schaffen es!

Ich denke, hiermit verabschiede ich mich auch... Werde sicher ab und an ins Forum schauen! Aber meine Geschichte ist hiermit zu Ende... Danke für jeden Ratschlag, für jeden Tipp, für das Aufbauen, fürs "zuhören"... Wünsche jedem einzelnen alles Gute! J.

25.01.2021 17:03 • x 5 #63


DieSeherin

DieSeherin


3820
4727
viel glück euch beiden

(und vielen dank für deine geschichte, die es bestimmt häufiger gibt, die aber nicht immer erzählt werden!)

25.01.2021 17:10 • x 1 #64


AmericanSweety

AmericanSweety


185
1
485
Zitat von DieSeherin:
viel glück euch beiden

(und vielen dank für deine geschichte, die es bestimmt häufiger gibt, die aber nicht immer erzählt werden!)


Danke!

Manche bekommen ja oft rechtzeitig die Kurve...Wir haben aber wohl diesen "Ar." gebraucht... Ich kann hier ja nur schwer alles rüber bringen... Ich weiß, dass in vielen anderen Fällen alles anderst verläuft... Leider! Ab und an darf es jedoch auch Mal ein Happy End geben...

25.01.2021 19:22 • x 1 #65


AmericanSweety

AmericanSweety


185
1
485
Zitat von AmericanSweety:

Danke!

Manche bekommen ja oft rechtzeitig die Kurve...Wir haben aber wohl diesen "Ar." gebraucht... Ich kann hier ja nur schwer alles rüber bringen... Ich weiß, dass in vielen anderen Fällen alles anderst verläuft... Leider! Ab und an darf es jedoch auch Mal ein Happy End geben...



Das zensierte Wort war Po Po - Tritt

25.01.2021 19:31 • #66


AmericanSweety

AmericanSweety


185
1
485
Huhu... Kleines Update...
Ich weiß, der Lockdown verlangt uns allen was ab... Aber... Ohne den Lockdown letztes Jahr würde es meine Ehe 2.0 wahrscheinlich nicht geben! Da mein Mann zu diesem Zeitpunkt ja noch hier gewohnt hat, er Kurzarbeit hatte und ich zuvor arbeitslos wurde... Haben wir viiiiel Zeit miteinander verbracht. Mehr als die ganzen Jahre zuvor wenn man das zusammen rechnet! Und das hat das Blatt bei uns gewendet... Ich bin auch froh, wenn ich wieder unbeschwert Freunde besuchen kann, zur Familie, alle ihrem Job wieder nachgehen können...
Auch jetzt noch genießen wir das am Wochenende sehr! Durch seinen Nebenjob hatten wir besonders da nie Zeit füreinander...Der fällt ja seit dem 1. Lockdown flach und wird er auch nicht mehr aufnehmen, wenn iwann was gelockert wird! Ein großes Problem war ja auch S. Der ist besser und häufiger als jemals zuvor!
Wir haben erkannt, dass vorallem die Kommunikation unser größtes Problem war und geben beide unser bestes!
Ich bin froh, dass ich auf mein Gefühl/Herz gehört und nicht aufgegeben habe!
Eigentlich alles, was uns beiden im Weg stand, konnten wir aus dem Weg räumen und arbeiten daran...
Denn das ist etwas, was ich (erst) hier gelernt habe... Man muss immer auf das Beziehungskonto einzahlen, damit man auch was abheben kann...

Ich bin happy...

Und das wünsche ich hier jedem einzelnen!

J.

02.02.2021 22:15 • x 4 #67


AmericanSweety

AmericanSweety


185
1
485
Ich verarbeite ja schon immer sehr viel über träume...
Da ich in letzter Zeit öfter hier gelesen habe... Hatte ich zb gerade letzte Nacht nen Traum... Dass jemand auf meinen letzten Eintrag mit einer sehr vernichtenden Nachricht geantwortet hat und zig Mal das Wort "Red Flag" benutzt hatte...
Deswegen war ich hier ja zwischendurch gar nicht mehr aktiv... Eigentlich lese ich gerne mit... Aber ich lasse alles zu nah an mich ran! Ich versetze mich dann automatisch in die betroffene Person und leide mit beim lesen...
So war und bin ich schon immer... Zb auch bei filmen etc
Viel zu emotional!
Meine Wunden müssen wohl auch erst richtig verheilen...
Wobei ein positiver Nebeneffekt entstanden ist... Ich bin sehr nähebedürftig, das war ich vorher NIE (!) und mein Mann und natürlich auch ich genießen das sehr!

03.02.2021 15:37 • x 2 #68


AmericanSweety

AmericanSweety


185
1
485
Hey...

Ich will gar keinen Roman schreiben Mein Mann hat ja vor paar Monaten die Filliale gewechselt... Heute hat er "Sie" kurz gesehen, weil der Gebietsleiter in seiner Filliale war und sie ein Gespräch mit ihm hatte. Er hat diesen natürlich kurz gefragt, wieso sie da war... Wegen eines Aufhebungsvertrages...
Er hat mich direkt heute Mittag angerufen und eben erzählt, dass er sie gesehen hat etc... Und ca 2h später nochmal, ob alles OK wäre, weil er sich ja denkt, dass mich das aufwühlt. Früher hätte er das nie gemacht... Einfach, weil er nicht so gefühlvoll ist wie ich.
Er gibt sich wahnsinnig Mühe!
Ich allerdings auch
So liebevoll, wie wir aktuell miteinander sind und umgehen, waren wir noch nie!
Auch im Bett läuft es besser denn je... 4-6x die Woche ist mehr als bei jedem Paar, das ich kenne Und das sind alles Paare mit vielen Jahren aufm Buckel wie bei uns...
Ich denke, wir haben unsere Lektion gelernt... In allen Bereichen... Und lernen Natürlich Immer noch...
Bis alle Wunden verheilt sind, wird es auch noch bissel dauern...aber ich bin mir sicher, dass wir das schaffen!

LG

15.02.2021 18:53 • x 7 #69


AmericanSweety

AmericanSweety


185
1
485
Guten Morgen zusammen!

Da ich aktuell Schlafprobleme habe (wache immer gegen 4Uhr auf, egal wann wir ins Bett gehen ), nutze ich die Zeit für ein kleines Update.
Es läuft nach wie vor alles super... Mein Mann gibt sich Mühe, nach seinen Möglichkeiten. (Ist nicht negativ gemeint, aber er ist eben in manchen Dingen anderst/einfacher gestrickt als ich... ) Ich natürlich auch!

Die letzten Monate waren trotzdem nicht einfach für mich... Das Vertrauen war ja ziemlich angeknackst. Auch wenn er mich nie betrogen hat, die Lügen nach der Trennung haben Spuren hinterlassen... Jetzt im Rückblick habe ich es mir oft selbst schwerer gemacht...Aber eben aus Angst, wieder verletzt zu werden! Zb wenn ich ihm geschrieben habe und sah, er war online...Kam gleich der Gedanke, da ist was im Busch. Bekloppt eigentlich...Sowas war früher nie ein Thema! Aber nur aufgrund von WhatsApp habe ich ja rausgefunden, dass ich mit meinem Gefühl damals Recht hatte. Ist daher einfach ein rotes Tuch...
Mittlerweile ist das aber Geschichte...
Jedenfalls, jeder doofe Gedanke in den letzten Monaten hat sich als unnötig erwiesen... Bis das Vertrauen wieder so ist, wie es mal war, braucht es wohl noch ein wenig Zeit...Aber das ist okay. Wir reden über alles und er hat viel Verständnis für mich!

Als damals raus kam, dass da ne andere ist und ich hier total verzweifelt meine Gedanken/Sorgen/Gefühle mitgeteilt hatte, kam oft der Spruch "Karma regelt". Da mich die andere ja diverse Male über Social Media angeschrieben hatte und versuchte, mich fertig zu machen bzw später einen Keil zwischen uns zu treiben.
Hab mir gestern die Nachrichten nochmal durchgelesen... Und musste so herzhaft lachen... Denn es kam die Tage raus, sie ist ihren Job Los, da sie wohl in die Kasse gegriffen hat. Mehr als einmal und geht um nen 4-stelligen Betrag. Ich bin echt kein gehässiger Mensch, aber goooott feier ich das
Nein Mann ist ja schon ein paar Monate in einer anderen Filiale aufgrund allem, aber hat das über Kollegen erzählt bekommen...
Das Universum möge mir die "Gehässigkeit" bzw Genugtuung in diesem Fall verzeihen

Meine Umschulung läuft soweit auch gut...
Einzige Sorge, die wir derzeit haben ist die Wohnungssuche. Unser Vermieter möchte (angeblich) selbst wieder in die Wohnung. Das hatte er und im November gesagt... Gekündigt hat er bis heute allerdings nicht. Er hat uns finanziell einiges in Aussicht gestellt, wenn wir schnellstmöglich raus sind...Aber trotz zig Bewerbungen kam noch nix Rum. Der Markt ist aktuell echt schwierig bei uns... Nunja, das bekommen wir auch irgendwie noch hin.
Auch wenn die Situation doof ist, ich freue mich darauf. Somit können wir auch so richtig neu anfangen und das alte noch ein bisschen mehr hinter uns lassen...

Bleibt gesund und lasst euch nicht unterkriegen!

LG

04.03.2021 07:43 • x 3 #70


AmericanSweety

AmericanSweety


185
1
485
Wünsche allen (die noch mitlesen) einen schönen sonnigen Montag
Ich weiß nicht wieso, aber es zieht mich immer wieder ins Forum zurück... Ich lese hier viel, auch ältere Beiträge. Zum Teil wahrscheinlich, weil ich (weiter) draus lernen will und zum Teil wohl auch, weil ich ne "Bestätigung" brauche, dass mein Empfinden normal ist...
Es ist wie gesagt eigentlich alles super... aber ich kämpfe noch mit den Nachwirkungen. Ich vertraue meinem Mann, allerdings bringen mich Abweichungen (wirklich unnötig) zum Grübeln. Zb. Er hat diese Woche Frühschicht und jemand möchte Freitag tauschen, wegen einem Umzug. Unter normalen Umständen würde ich nicht eine Sekunde darüber nachdenken... Aber seit der Trennung damals und was da gewesen ist, hab ich dann ein blödes Gefühl und Gedankenkarussell.... Wirklich völlig unnötig... Aber es abzustellen fällt mir nicht so leicht. Mein Mann gibt mir null Anlass, dass ich nur eine Sekunde zweifeln dürfte, aber ich tue es. Verlustangst (die hab ich quasi schon immer, aufgrund vieler Verluste) und wieder verletzt zu werden spielen da ne große Rolle denke ich... Ich kann es meinem Mann jederzeit sagen, wenn ich so komische Gedanken hab und er versucht alles, diese auszumerzen...
Klar könnte man professionelle Hilfe in Anspruch nehmen... Aber unabhängig davon... Vielleicht hat jemand Tipps, Ratschläge etc für mich?
Mein Selbstbewusstsein ist da natürlich auch ein Faktor... Der leidet, seit wir nicht mehr ins Fitness Studio können... Das wird sich ja hoffentlich bald wieder ändern!
Mein Mann ist glücklich, alles, was uns auseinander geführt hatte, hat sich geändert... Ich bin es auch, nur das mit dem Vertrauen ist halt noch ein "Problem"...
Gibt es hierfür Literatur, Tipps o.ä?

Lg

08.03.2021 13:45 • #71


Puppenspieler


1843
2
1571
Dir auch einen schönen und sonnigen Montag. Ich habe Deinen Thread öfter verfolgt.
Ich finde es toll, dass ihr es noch einmal versucht und nicht alles hingeschmissen habt.

Es ist doch vollkommen normal, dass du ab und an zweifelst. Aber ich denke es wird auch noch besser werden.

Das mit Deinem Selbstbewertgefühl wird sich auch bessern, auch wenn es zurzeit nicht möglich ist ins Studio zugehen, sage dir immer du bist toll so wie du bist, auch wenn das Wunschgewicht gerade nicht da ist. Dir alles Gute .

08.03.2021 16:44 • x 1 #72


AmericanSweety

AmericanSweety


185
1
485
Zitat von Puppenspieler:
Dir auch einen schönen und sonnigen Montag. Ich habe Deinen Thread öfter verfolgt. Ich finde es toll, dass ihr es noch einmal versucht und nicht alles hingeschmissen habt. Es ist doch vollkommen normal, dass du ab und an zweifelst. Aber ich denke es wird auch noch besser ...



Danke...
Ja, wird mit der Zeit besser, das sehe ich auch jetzt schon.

Ich lese hier ja viel (wahrscheinlich zu viel)... Es ist schade, dass wohl nur auf bestimmte Themen regiert wird... Also eher auf das negative... Aber gut, das ist eben so Ich habe zig Threads gelesen mit offenem Ende... Weil sich die Person nicht mehr gemeldet hat...

Bin trotzdem echt dankbar, dass ich hier alles raushauen konnte und meistens geholfen wurde! Man hatte fast immer das Gefühl, es hört einem jemand zu

09.03.2021 14:33 • x 1 #73


Taleja

Taleja


2952
1
7917
Hey Sweety.
erst einmal finde ich es prima, dass euer Neustart offensichtlich gut klappt.
Schön, dass es sich auch mal lohnt , nicht gleich aufzugeben.

Mein Ex hatte ja Jahre vor der Trennung auch schon 2x eine Krise. Beide Male war eine Frau im Hintergrund, aber er hat beteuert, dass da nichts zwischen ihnen gelaufen ist.
Ich habe ihm geglaubt, obwohl er mich belogen und hintergangen hatte.
Als er sich für mich entschieden hatte, habe ich vieles verdrängt. Ob das gut war sei mal dahingestellt Aber da ich an uns glauben wollte , hat es meist geklappt.
Dummerweise ist das natürlich kein Verarbeiten und darum kam es ab und an wieder hoch, was er gar nicht lustig fand.

Somit kann ich dir nur den Tipp geben, nichts totzuschweigen um des lieben Friedens Willen, sondern das Gespräch zu suchen. Aber das tust du ja, wenn ich das richtig verstanden habe.

09.03.2021 17:27 • x 1 #74


Puppenspieler


1843
2
1571
Zitat von AmericanSweety:
Danke... Ja, wird mit der Zeit besser, das sehe ich auch jetzt schon. Ich lese hier ja viel (wahrscheinlich zu viel)... Es ist schade, dass wohl nur auf bestimmte Themen regiert wird... Also eher auf das negative... Aber gut, das ist eben so Ich habe zig Threads gelesen ...


Hallo,

ach zu viel lesen gibt es nicht. Wenn es hilft ist es doch in Ordnung

Bin auch schon eine Weile hier, meine Trennung habe ich schon längst überwunden, aber es sind auch Bekanntschaften entstanden mit denen man sich gerne austauscht.

Ja, man bekommt oft Hilfe. Aber auf manche Tipps und Verurteilungen kannst du auch verzichten.

Das stimmt es gibt viele Geisterthreads, wo das Ende ungewiss ist. Gerade dort wo man sich intensiv mit eingebracht hat, wäre es schön zu wissen wie es weiter ging. Aber anscheinend beruht das nicht auf Gegenseitigkeit.

Aber wie gesagt, ich finde es sehr gut, dass Du nicht aufgegeben hast. Bei mir ist es leider anders gekommen.

10.03.2021 01:25 • x 1 #75



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag