99

Hab ich noch eine Chance?

Siglo-XX


Zitat von Anders:
@Siglo-XX

Ich bin ganz verwirrt.

Ich ging immer davon aus I. Ist Nr. Eins.

Nummer Eins ist jetzt also die Nummer zwei von damals, in deinem ersten Posting oder wie?

Bitte.

Es interessiert mich wirklich.
Irgendwie.

Sei gegrüßt du Angsthase.




Das war und ist ein derart emotionales Chaos, wie ich es noch nie erlebt habe.

Mit I. war ich getrennt und alles schien ok. Dann lernte ich K. kennen, die wirklich gut zu mir gepasst hat. Ich war hin und weg von ihr, wir hatten schon richtig Pläne, wie es weitergehen könnte.
Dann traf ich I. wieder und alles war vorbei. Ich konnte an nichts anderes mehr denken, wollte sie unbedingt zurück. K. schien keine Rolle mehr zu spielen. Ich erklärte K. was los ist und stürzte sie regelrecht ins Unglück.
I und ich kamen wieder zusammen, und erst dann merkte ich, was für ein Fehler das war. Aufgrund ihrer psychischen Situation habe ich hier natürlich noch viel mehr Unheil angerichtet, als ich das bei K. tat.

Ich bin noch immer völlig durcheinander. Es geht mir sehr nahe, jemandem weh zu tun. Ich bin tief traurig und verstehe jede Anschuldigung mir gegenüber.

Vielleicht liegt es auch an meiner leicht depressiven Stimmung, die jetzt schon länger anhält. sicher ist eines: Ich werde erstmal für längere Zeit alleine bleiben.

Warum eigentlich Angsthase?

26.03.2019 20:28 • #106


Anders

Anders


463
4
637
Zitat von Siglo-XX:
Warum eigentlich Angsthase?

Zitat von Siglo-XX:
Anders
@Gundula

Langsam krieg ich Angst..

Andererseits, ich mache so gar keine Fortschritte

Zitat von Siglo-XX:
I und ich kamen wieder zusammen, und erst dann merkte ich, was für ein Fehler das war

Was für ein Fehler war das denn?
Einen Fehler kann man ja benennen, wenn man ihn erkannt hat.

Zitat von Siglo-XX:
Ich bin tief traurig und verstehe jede Anschuldigung mir gegenüber.

Traurig?
Oder Schuldgefühle?
Welche Anschuldigungen werden an Dich herangetragen?

26.03.2019 22:02 • #107


Siglo-XX


Zitat von Anders:
Was für ein Fehler war das denn?
Einen Fehler kann man ja benennen, wenn man ihn erkannt hat.


Das ist ganz schwer zu beschreiben. Wenn ein als sicher geglaubtes Gefühl plötzlich kippt, und Du siehst, dass Du einem Phantom, einer Überhöhung aufgesessen bist, fängst du an, am eigenen Verstand zu zweifeln.
Ich war zu beiden ehrlich, da lief nichts parallel.

Der Fehler war, die Sache mit K. zu beenden..

Zitat:
Traurig?
Oder Schuldgefühle?
Welche Anschuldigungen werden an Dich herangetragen?


Klar bin ich traurig. Verloren. Hilflos.
Schuld ist ein Wort, das ich hier aber ungern benutzen würde. Ich war blind, ganz sicher, aber ich konnte nicht anders. Es fühlte sich alles richtig an.

Anschuldigungen sind mir egal. Ich hab am Wochenende auf einem Festival Freunde von K. gesehen. Bin merklich gemustert worden, nicht freundlich jedenfalls. Sollen sie denken, was sie wollen..
Beide Frauen aber habe ich in eine Situation gebracht, mit welcher sie hier im Forum absolut richtig wären. Sie trauern immer noch. Und das fasst mich schon sehr an..

26.03.2019 22:50 • #108


Anders

Anders


463
4
637
Guten Morgen.

Es ist für mich sehr sehr schwer mir ein Bild zu machen, eine Haltung einnehmen zu können Dir gegenüber.

Will oder kann ich Dir virtuell zu nahe treten?

In fast jedem Post von Dir steckt das Wort Party, Festival, Frauen, Konzert, Depression, Leid, ich will.

Was ich mir da zusammenbastele in meinem Kopf - da kommst Du nicht gut weg bei.

Ich wünsche Dir, dass hier der ein oder andere einen anderen Blickwinkel hat und Dir vielleicht doch irgendwie weiterhelfen kann mit seinen Worten.

Alles Gute auf Deinem Weg Sigglo

Frau Anders

27.03.2019 06:28 • x 2 #109


willan


2086
2771
Zitat von Siglo-XX:
Aber kaum war ich mir ihrer sicher, verlor ich meine Gefühle für sie.


Guten Morgen!

Das hier ist mir aufgefallen. Das klingt nach: kann ich nicht haben, also will ichs. Hab ich, jetzt will ichs nicht mehr.

Meschen neigen ja schon dazu, dass was sie nicht leicht haben können zu wollen und dann ist es uninteressant. Aber das ist halt ganz viel unreifes Ego.

Um was ging es konkret? Überlege mal. Ich habe den Thread nicht lückenlos verfolgt, jetzt aber nochmal Deinen ersten Beitrag gelesen.

Zitat von Siglo-XX:
Im Frühjahr 2017 lernte ich sie kennen. Ich hatte gerade eine zwölfjährige Beziehung beendet


Wie lange warst Du denn da allein weil Du "gerade" schreibst? Nach 12 J. Beziehung direkt zur nächsten. Kannst Du evtl. nicht allein sein?

Zitat von Siglo-XX:
Sie, I., ist eine Borderlinerin mit Sozialphobie. Es lief sehr schleppend an, nur langsam konnten wir zusammen Essen gehen, Konzerte und Galerien besuchen und in Clubs tanzen, ohne dass sie gleich in Panik verfiel.
Sie verließ ihren Partner und zog mit Kind in meine Stadt.


Obwohl das unter keinen gutem Stern stand, direkt mit Kind umgezogen. Schnell, schnell.

Dann war die Wahl doch nicht so das Wahre und K. erscheint auf der Bildlfläche, dann doch wieder I., und wenn Du sie wieder hast, passt es doch nicht und sich von K zu trennen war ein Fehler. Puh. Das liest sie wie ein Teenie-Hin-und-Her ehrlich gesagt. Du handelst aus Deinen Emotionen ohne zu überlegen, dass da auch ein anderer Mensch beteiligt ist. Und jetzt leidest Du, weil Du beiden weh getan hast und Dein schlechtes Gewissen Dich drückt?

27.03.2019 07:46 • #110


Siglo-XX


Zitat von Anders:
Guten Morgen.

Es ist für mich sehr sehr schwer mir ein Bild zu machen, eine Haltung einnehmen zu können Dir gegenüber.

Will oder kann ich Dir virtuell zu nahe treten?

In fast jedem Post von Dir steckt das Wort Party, Festival, Frauen, Konzert, Depression, Leid, ich will.

Was ich mir da zusammenbastele in meinem Kopf - da kommst Du nicht gut weg bei.

Ich wünsche Dir, dass hier der ein oder andere einen anderen Blickwinkel hat und Dir vielleicht doch irgendwie weiterhelfen kann mit seinen Worten.

Alles Gute auf Deinem Weg Sigglo

Frau Anders


Guten Morgen Frau Anders

einen meiner letzten Beiträge hatte ich ja auch deshalb Epilog benannt, da mein Thread bzw. Thema nun zum Ende gekommen ist. Die Geschichte, die ich hier erzählen wollte, ist vorbei.

Als ich sie begann, war ich besessen davon, jemanden zurückzubekommen. Es fühlte sich an, wie in The Cure's "Pictures Of You". Die Bilder, die ich von ihr hatte, waren reine Illusion. Als wir wieder zusammenkamen, sind sie zerfallen. Und dafür ließ ich jemanden sitzen, die es wirklich gewesen wäre.

Meine Wochenenden sind schon ziemlich interessant. Aber in keinster Weise exzessiv.
Dass diese Worte hier so oft auftauchen, liegt natürlich auch daran, dass ich beide Frauen eben nicht beim Lesen, Spazieren, Sport oder im Job kennengelernt habe, sondern auf Partys oder Konzerten.

Für mich ist alles gesagt hier. Wer noch was dazu schreiben möchte, gerne, aber ich werde das für mich auch damit abschließen, in diesem Thread nix mehr zu sagen..

27.03.2019 09:36 • x 1 #111


Zweizelgänger

Zweizelgänger


189
7
160
Mal ehrlich, ich denke du solltest ernsthaft an dir arbeiten.
Such dir einen Therapeuten und tausch dich mal mit dem aus.
Deine Kritikfähigkeit scheint einigermaßen begrenzt zu sein, obwohl die Hinweise an dich doch wirklich ein Nachdenken wert sind.
Vielleicht musst du dich mal nach zwölf Jahren etwas ausleben und dann nochmal mit der Selbstfindung beginnen.
Im übrigen sind zwölf Jahre mit einem tatsächlichen Borderliner eher ungewöhnlich und auch dann sollte man mal bei sich schauen.
Oder gerade deshalb.

27.03.2019 22:35 • x 1 #112


Ungeliebt


875
3
753
Zitat von Siglo-XX:

Für mich ist alles gesagt hier. Wer noch was dazu schreiben möchte, gerne, aber ich werde das für mich auch damit abschließen, in diesem Thread nix mehr zu sagen..



Ich wünsche dir alles Gute! Du wirst deinen Weg gehen. Und lass dich bitte nicht von Schuldgefühlen zerfressen. Versuche umzudenken, denn jeder von uns macht Fehler, verletzt, ohne es zu wollen und wird verletzt.

17.04.2019 18:29 • x 1 #113


Siglo-XX


Zitat von Ungeliebt:

Ich wünsche dir alles Gute! Du wirst deinen Weg gehen. Und lass dich bitte nicht von Schuldgefühlen zerfressen. Versuche umzudenken, denn jeder von uns macht Fehler, verletzt, ohne es zu wollen und wird verletzt.


Dankeschön.
Es geht mir ziemlich gut inzwischen. Und mit größerem Abstand sehe ich auch etwas klarer.
Ich wollte anfangs überhaupt nicht wahrhaben, was so einige hier gleich zu Beginn meines Threads antworteten. Nämlich von der unglaublichen Anziehungskraft der Borderlinerin auf mich, die bis heute nachwirkt. Sie war und ist einfach immer noch so präsent, dass die Andere keine Chance hatte.
Schuldgefühle sind zwar da, aber mir ist auch bewusst, damals überhaupt nicht anders gekonnt zu haben. Und ich war zu beiden ehrlich.

23.04.2019 09:58 • x 2 #114


Ungeliebt


875
3
753
Zitat von Siglo-XX:

Dankeschön.
Es geht mir ziemlich gut inzwischen. Und mit größerem Abstand sehe ich auch etwas klarer.
Ich wollte anfangs überhaupt nicht wahrhaben, was so einige hier gleich zu Beginn meines Threads antworteten. Nämlich von der unglaublichen Anziehungskraft der Borderlinerin auf mich, die bis heute nachwirkt. Sie war und ist einfach immer noch so präsent, dass die Andere keine Chance hatte.
Schuldgefühle sind zwar da, aber mir ist auch bewusst, damals überhaupt nicht anders gekonnt zu haben. Und ich war zu beiden ehrlich.


Als ich 16 Jahre alt war, freundete ich mich auf Anhieb mit einer 21jährigen Borderlinerin an. Wir waren fast 10 Jahre befreundet und ich sah erst danach, wie sehr mich diese Freundschaft belastete. Sie fehlt mir bis heute - 14 Jahre danach. Ich hatte immer viele, enge Freundschaften. Alles tolle Menschen. Aber keiner war wie sie. Keine war so lustig, so voller verrückter Ideen, so lebendig und mitreißend, so intelligent und abenteuerlustig....

Ich weiß, wie du dich fühlst. Aber bleibe stark!
Sie suchte und sucht auch immer wieder den Kontakt zu mir. Aber ich blocke komplett ab, auch wenn es mir sehr leid tut. Manchmal muss man egoistisch sein.
Man muss stark bleiben, sonst geht man an solch toxischen Bindungen kaputt.

23.04.2019 13:36 • x 2 #115


Siglo-XX


Zitat von Ungeliebt:

Als ich 16 Jahre alt war, freundete ich mich auf Anhieb mit einer 21jährigen Borderlinerin an. Wir waren fast 10 Jahre befreundet und ich sah erst danach, wie sehr mich diese Freundschaft belastete. Sie fehlt mir bis heute - 14 Jahre danach. Ich hatte immer viele, enge Freundschaften. Alles tolle Menschen. Aber keiner war wie sie. Keine war so lustig, so voller verrückter Ideen, so lebendig und mitreißend, so intelligent und abenteuerlustig....

Ich weiß, wie du dich fühlst. Aber bleibe stark!
Sie suchte und sucht auch immer wieder den Kontakt zu mir. Aber ich blocke komplett ab, auch wenn es mir sehr leid tut. Manchmal muss man egoistisch sein.
Man muss stark bleiben, sonst geht man an solch toxischen Bindungen kaputt.


Danke für Deine lieben Worte.
Sie hat sich wieder in Erinnerung gebracht und diesmal ist es mir richtig aufgefallen.
Sie hat sich gemeldet, dabei aber versucht, die Regeln zu bestimmen. Und das auf eine nicht besonders nette Art.
Friss oder stirb..
Aber das geht mit mir nicht, das hat sie früher schon versucht und bewundert, dass ich der einzige bin, mit dem ihr das nie gelungen ist..
Mir reicht es langsam, ich habe wohl endlich den Punkt erreicht.
Hoffentlich..

03.05.2019 00:32 • x 1 #116


Ungeliebt


875
3
753
Zitat von Siglo-XX:

Aber das geht mit mir nicht, das hat sie früher schon versucht und bewundert, dass ich der einzige bin, mit dem ihr das nie gelungen ist..
Mir reicht es langsam, ich habe wohl endlich den Punkt erreicht.
Hoffentlich..


Bleib weiterhin stark! Wenn du dich nicht manipulieren lässt, spricht das für deine innere Stärke!

Und Borderliner sind Meister der Manipulation...

Ich drücke dir die Daumen, dass du Standhaft bleibst. Manchmal ist es am Besten, wenn man sich nur noch die negativen Eigenschaften des Gegenübers vor Augen hält. Und jegliches Mitgefühl verdrängt.

03.05.2019 15:50 • x 1 #117


Siglo-XX


Heute habe ich die Sachen mit K ausgetauscht, die wir noch voneinander hatten. Ich freute mich eigentlich darauf, und dachte, wir können nochmal miteinander reden. Aber sie war so eisig, dass das alles nur ganz kurz über die Bühne lief. Sie hatte auch extra ihre Freundinnen als Verstärkung dabei.
Dabei klangen die Nachrichten vor dem Treffen eigentlich ganz gut, fast lustig.

Sie aufgrund der Borderlinerin verlassen zu haben, war unverzeihlich. Eine tolle Frau, die sehr gut zu mir gepasst hat, und mit der ich mir vieles hätte vorstellen können. Aber es kam anders.
Sie war viele Jahre ohne Beziehung, auch weil sie große Probleme hat, zu vertrauen. Ich war der erste, der das wieder geschafft hat. Sie sprach oft von ihren Mauern, die sie für mich runterließ. Ich hatte dem viel weniger Bedeutung beigemessen, als ich hätte sollen. Dann verließ ich sie, und die Enttäuschung, vor welcher sie solche Angst hatte, erfüllte sich erneut.
Genau deswegen hätte ich mich ihr gern erklärt..

11.05.2019 01:21 • x 1 #118


unbel Leberwurs.


5453
1
4646
Zitat von Siglo-XX:

Sie aufgrund der Borderlinerin verlassen zu haben, war unverzeihlich. Eine tolle Frau, die sehr gut zu mir gepasst hat, und mit der ich mir vieles hätte vorstellen können. Aber es kam anders.
Sie war viele Jahre ohne Beziehung, auch weil sie große Probleme hat, zu vertrauen. Ich war der erste, der das wieder geschafft hat. Sie sprach oft von ihren Mauern, die sie für mich runterließ. Ich hatte dem viel weniger Bedeutung beigemessen, als ich hätte sollen. Dann verließ ich sie, und die Enttäuschung, vor welcher sie solche Angst hatte, erfüllte sich erneut.
Genau deswegen hätte ich mich ihr gern erklärt..


Hat sie Dir das so suggeriert?

Du hast Dich doch damals nicht ohne Grund getrennt.

15.05.2019 12:56 • x 1 #119


Siglo-XX


Zitat von unbel Leberwurst:

Hat sie Dir das so suggeriert?

Du hast Dich doch damals nicht ohne Grund getrennt.


Irgendwie hatte ich völlig übersehen, dass es hier noch eine Antwort gab.. Sorry!

Nein, sie hat wohl intuitiv gespürt, dass ich von der anderen nicht loskam. Das, in Verbindung mit ihrer ungewöhnlich großen Angst, verlassen zu werden, hat sie die Beziehung beenden lassen.
Ich kann es ihr nicht verübeln.

Wie gesagt, es spielen in meiner Geschichte hier zwei Frauen eine Rolle. Die Borderlinerin, die bis heute nachwirkt und dann K, auf die ich mich deswegen einfach nicht einlassen konnte.

25.05.2019 21:45 • #120




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag