99

Hab ich noch eine Chance?

Siglo-XX


Update.

Es ist einiges passiert inzwischen.
Mit I, der Borderlinerin hab ich mich in den letzten Wochen ein paar Mal getroffen. Wir waren essen, im Kino, haben Tischtennis gespielt..
Alles auf Probe, ganz behutsam und ohne Berührungen.
Die Signale ihrerseits waren schon sehr stark, es doch noch einmal versuchen zu wollen. Und auch in mir hätte so vieles gern Ja gesagt. Aber ich konnte nicht.
Es ist nun aber nicht so, dass meinerseits die Vernunft gesiegt hätte. Nein, der mentale und körperliche Zusammenbruch, den ich im Februar durchmachte, hallt noch immer nach, genauso wie die Versprechungen, die ich ihr gegenüber im Vorfeld des letzten Versuchs einer Beziehung machte, um sie dann alle zu brechen.

Für sie ist das Schnee von gestern, aber nicht für mich. Sie denkt die Sache weniger zu Ende und meint sogar, für eine kurze Zeit mit mir, diesen Preis gern wieder zahlen zu wollen.

Gestern nun hab ich ihr mitgeteilt, dass ich nicht weiter gehen kann. Die Angst vor einem ähnlichen Desaster wie zum Jahresbeginn ist einfach zu groß und zu realistisch.

Das war so ein trauriger Moment.
Wir standen mitten in der Innenstadt, eng umarmt, beide heulend, um dann jeder seiner Wege zu gehen.

13.06.2019 13:53 • #121


Mairenn

Mairenn


1007
2
1199
Zitat von Siglo-XX:
Das war so ein trauriger Moment.
Wir standen mitten in der Innenstadt, eng umarmt, beide heulend, um dann jeder seiner Wege zu gehen.


ja, manche Menschen brauchen ja dringend Dramen, um sich (noch) lebendig fühlen zu können
normal - ist furchtbar langweilig, gel?

14.06.2019 14:40 • #122


Siglo-XX


Zitat von Mairenn:

ja, manche Menschen brauchen ja dringend Dramen, um sich (noch) lebendig fühlen zu können
normal - ist furchtbar langweilig, gel?


Deine empathischen Beiträge sind ja mittlerweile bekannt.
Wenn Dir langweilig ist, dann such Dir andere Arenen. Dort findest du ganz sicher ebenbürtige Trolle..

15.06.2019 00:55 • x 1 #123


Traumvorbei


Zitat von Siglo-XX:
Gestern nun hab ich ihr mitgeteilt, dass ich nicht weiter gehen kann. Die Angst vor einem ähnlichen Desaster wie zum Jahresbeginn ist einfach zu groß und zu realistisch.

Das war so ein trauriger Moment.
Wir standen mitten in der Innenstadt, eng umarmt, beide heulend, um dann jeder seiner Wege zu gehen.



Ich kann mir gut vorstellen, wie schwer es für Dich ist/ war diesen Schritt zu gehen.

Ich finde Deine Entscheidung gut, und es ist eigentlich auch gut gewesen, dass das Ganze noch recht zeitnah an dem Desaster war. Noch keine, war doch nicht so schlimm Brille auf.

Jeder ging dann seinen Weg!
Du hast Dich schon eine Weile auf Deinen gemacht, kurz hat sie Dich wieder begleitet, mutig, dass Du alleine weitergehst.

15.06.2019 03:44 • x 1 #124


Siglo-XX


Zitat von Siglo-XX:

Deine empathischen Beiträge sind ja mittlerweile bekannt.
Wenn Dir langweilig ist, dann such Dir andere Arenen. Dort findest du ganz sicher ebenbürtige Trolle..


Das war jetzt auch nicht gerade die eleganteste Reaktion meinerseits..
Deshalb Sorry!
Ich hatte Dich mit einer anderen Userin hier verwechselt, dabei warst Du es ja, die hier einen der ersten Beiträge schrieb, die mir damals wirklich gut taten.

@Forenleitung
Kann man Threads eigentlich schließen lassen?

16.06.2019 16:07 • x 1 #125




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag