723

Hausbau und Kinderplanung nach 1 Jahr Affäre möglich?

Leviatan

Leviatan


845
3
768
Zitat von Elfe11:
Erst heute erkenne ich, dass es einzig und allein am mangelhaften Charakter der Männer lag


Zitat von Elfe11:
Es mangelte an Reife. Wer Kinder aufziehen oder ein Haus abzählen will, muss aber ausdauernd, stabil und belastbar sein! Und die eigenen Ansprüche auch mal zurück schrauben für eine gewisse Zeit, um etwas gemeinsam aufzubauen. Da müssen sich beide Ehepartner am Riemen reissen und nicht nur einer. Ich werde immer wieder in die Rolle der zuverlässigen, ernsthaften, verantwortungsvollen, fürsorglichen, zielorientierten und fleißigen Partnerin gesteckt... Während die Männer ihren Spieltrieb auf allen Ebenen ohne Rücksicht voll ausleben.


Zitat von Elfe11:
Mich nervt es auch, es so darzustellen wie wenn der betrogene Partner nicht so toll, gutaussehend, anziehend, gefühlvoll etc wäre. In unseren Beziehungen waren die Männer als ich sie kennenlernte eher wenig gefragt am Partnermarkt! Oft hatte ich sogar Mitleid...


Schon mal darüber nachgedacht, bevor Du pauschalisierst, dass es schlicht die falschen Männer waren, die Du Dir selbst ausgesucht hast?

Zitat von Elfe11:
Aus heutiger Sicht war ich zu Recht eine Traumfrau in meinen 30ern und 40ern! Die Männer haben mich einfach nicht gewertschätzt! Sie schätzten nicht das was sie an ihrer Seite hatten.


Damit hast Du Dir quasi selbst den Beweis geben: Es waren die falschen Männer gewesen, die Du Dir ausgesucht hast.

Zitat von Elfe11:
Warum reicht nicht die Eine?


Gegenfrage: Warum reichte ich nicht meiner Exfrau? Sie hatte und bekam doch auch wirklich alles. Liebe, Zuneigung, Rund um die Uhr für sie da.

Und ich sage Dir was: GENAU DAS war mein Fehler. Weil sie überlastet war.

Weil sie einfach aus dem Leben ausbrechen wollte, was sie sich aber selbst mitgestaltet hat.

Weil sie alles im Stich ließ, mir einfach hinterließ, um sich selbst einem neuen Leben zu frönen.

Ich habe lange auch pauschalisiert und verurteilt - allerdings die Frauen und die älteren Männer, die Frauen regelrecht "kaufen".

Aber es gehören immer mehrere Menschen dazu und die eigene Einstellung und Charakter zählen ebenso wie das eigene Zielvisier. Ich hatte halt ein schlechtes. Passiert, ist nicht schön, aber Leben geht weiter (wenn man denn SELBST will).

Zitat von StillerLeser:
Ja, wahrscheinlich habt ihr irgendwie Recht, aber jeder "Fall" ist individuell. Und hier erfährt man auch immer nur eine Seite der Story.


And that´s the point!

Falsche Entscheidungen fliegen uns um die Ohren. Du, liebe @Elfe11 hast Dir den/die falschen Mann/Männer ausgesucht, ich hatte Pech mit meiner Frau. Wenn ich Dir sagen würde, die mehrere Milliarden Frauen, die auf unserem Globus leben, wären alle so drauf - würdest Du da zustimmen? Oder mir nen berechtigten Vogel zeigen?

Du hast sicherlich Mist erlebt, ich auch, viele andere auch. Manche verbittern, ich war lange Zeit sehr verbittert, traurig, wütend, hilflos.

Ich war kurz vorm Knock Out. Aber ich habe, denke und hoffe ich, gerade noch mal die Kurve gekriegt. Ich wünsche es mir. Und ich WÜNSCHE ES DIR VON HERZEN UND DRÜCK DICH MAL!

24.07.2020 14:10 • x 5 #211


Leviatan

Leviatan


845
3
768
Zitat von Butterblume63:
Statt seine " Nachdenkzeit" für sich wirklich zu nutzen um sich über alles klar zu werden " benutzte" er lieber nochmal 3 Tage lang seine Geliebte. Wäre interessant zu wissen was er ihr dabei alles an Lügen aufgetischt hat.


Eigentlich nicht.

Damit hat er sich allerspätestens rauskatapultiert. Wäre für mich jedenfalls dann vorbei, vermutlich schon eher.

Ist aber, wie hier schon geschrieben wurde, immer eine individuelle Sache.

Von daher - who cares about it? It´s always your own choice.

24.07.2020 14:27 • x 2 #212



Hausbau und Kinderplanung nach 1 Jahr Affäre möglich?

x 3


fengaraki

fengaraki


608
3
1045
Zitat von Elfe11:

Dieser Spruch ist uralt und immer noch falsch. Vermutlich hat ein Fremdgänger ihn erfunden, um sein Lügen und Betrügen zu rechtfertigen vor sich und der Gesellschaft. Ich weiß zu 100%, dass wir jeweils eine glückliche und leidenschaftliche Paarbeziehung hatten. Mit Zukunftsplänen. Verlobt. Wir waren nicht nur im Freundeskreis das verliebte Vorzeigepaar, sondern auch privat zuhause. Gelegenheit macht Diebe! Meine Exen gingen fremd, weil sich ein F ick spontan anbot. Leicht und bequem zu haben. Ein kleines Abenteuer! Die junge Studentin und Volontärin aus Bulgarien am Arbeitsplatz, die langhaarige Physio von der Rückenmassage, die jüngere Prost. im Thailand (S.) Urlaub. Schnell, günstig, locker und bequem. Die Mädchen boten sich an! Und liefen den gutsituierten Männern nach, versprachen sich Geld und Geschenke und eine sichere Wohnung davon. Ein Deal also! Nicht zu vergleichen mit einer Partnerschaft auf Augenhöhe.

Mich nervt es auch, es so darzustellen wie wenn der betrogene Partner nicht so toll, gutaussehend, anziehend, gefühlvoll etc wäre. In unseren Beziehungen waren die Männer als ich sie kennenlernte eher wenig gefragt am Partnermarkt! Oft hatte ich sogar Mitleid... Und liess mich auf die Beziehung ein, da sie sich so lange und liebevoll um mich bemühten. Liebe und Leidenschaft entwickelten sich! Zu keiner Zeit war ich der langweilige oder ungepflegte oder unterlegene Part, der an sich hätte "arbeiten" müssen. Aus heutiger Sicht war ich zu Recht eine Traumfrau in meinen 30ern und 40ern! Die Männer haben mich einfach nicht gewertschätzt! Sie schätzten nicht das was sie an ihrer Seite hatten. Und ließen sich zu leicht den Kopf verdrehen von wildfremden Mädchen! Das war einfach Dummheit und Naivität. Es war eher so, dassdie Männer an sich hätten arbeiten und reifen müssen. Und dazu hatten sie einfach keinen Bock, da zu anstrengend!



Nochmal eindringlich: mach deinen eigenen Thread auf und versuch nicht ständig, deine miesen Erfahrungen als allgemeingültig hinzustellen! Nur weil du blind auf den Augen deiner Kerle warst (ganz ehrlich, den Schmarrn von wegen, die waren alle nicht begehrt auf'm Partnermarkt, kannste deiner Oma erzählen), heißt das noch lange nicht, dass das immer und überall so ist. Du wirst schon ebenfalls deinen Anteil dran haben. Aber du bist leider sehr von dir selbst überzeugt.
Langsam geht mir dein miesepetriges Gelaber auf den Geist!

24.07.2020 14:31 • x 10 #213


Leviatan

Leviatan


845
3
768
Zitat von Nurheute:
Soviel auch zum Thema Reue. Nur wer bereit ist sich zu reflektieren, gibt der Beziehung eine Chance.


Schönes Zitat!

24.07.2020 14:38 • x 1 #214


StillerLeser

StillerLeser


50
130
... und ich habe bewusst ein "meistens" in meine Aussage bezüglich Schuld an einer Affäre gepackt. Das war wohl bedacht. Nix für ungut!

24.07.2020 15:10 • x 5 #215


Butterblume63


1236
1
2404
Zitat von Leviatan:

Eigentlich nicht.

Damit hat er sich allerspätestens rauskatapultiert. Wäre für mich jedenfalls dann vorbei, vermutlich schon eher.

Ist aber, wie hier schon geschrieben wurde, immer eine individuelle Sache.

Von daher - who cares about it? It´s always your own choice.

Von mir hätte er auch nur noch die Staubwolke in der steht"auf nimmer Wiedersehen" gesehen.
Dieser Mann hat sich mit seinem Charakter so was von selbst disqualifiziert.
Ich würde ihm nicht die Mistgabel hinterher tragen um den Dreck was er produziert hat zu entsorgen.

24.07.2020 15:21 • x 2 #216


6rama9

6rama9


5687
4
9493
Zitat von Cally:
Naja es bliebe ihm ja auch noch, jetzt seine Sachen zu packen und zu gehen. Aber laut seinen Aussagen liebt er mich und will bei mir bleiben.

Sicher, dass er dich liebt und nicht das Leben bei und mit dir? Ich glaube nämlich nicht, dass man einen Menschen wirklich liebt, wenn man ihn täuscht und hintergeht. In so einem Fall liebt man eigentlich einzig und allein nur sich und das Leid des Partners wird als möglicher Kollateralschaden in Kauf genommen.

Wenn du mal in dich reinhorchst, was hält dich denn bei deinem Mann? Hoffentlich nicht das:
Zitat von Cally:
Und wenn ich mich trenne, dann bleibe ich vielleicht für immer alleine.

Denn das ist ein Ausdruck reiner Angst und Bedürftigkeit.

24.07.2020 17:49 • x 3 #217


Marinella


839
2
1311
Sorry dass ich hier wieder reingeätsche, aber es ist wirklich seltsam. Bei so ziemlich jeder anderen person bei der kinder im spiel sind, schreiben die gleichen leute, die hier schreiben, dass es bei so einem langen betrug keine lieb sein kann, der betrogenen frau oft, dass die liebe über die affäre wieder entdeckt wurde.

Sorry, dass ichs so sage, aber es fällt einfach auf und da komme ich langsam echt zu dem schluss das manche sofern kinder im spiel sind, anfangen sich alles schön zu reden.

Hier sind gott sei dank keine im spiel, ändert meines erachtens aber auch in keinem Fall irgendetwas. Denn in jedem fall findet der betrug immer auf paarebene statt und die seh ich nach so einer geschichte weiterhin nicht kittbar.

Ich weiß, das hat nicht mit dir zu tun cally und es wurde auch in anderen threads oft besprochen... aber auch dass dein mann nach einem jahr und einer schlussmach sms die frau, für die er gefühle hatte stumpf wegblockiert spricht nicht unbedingt für einen feinen kerl.

Er macht es sich auch an diesen punkt leicht. Und das obwohl du niemand zu sein scheinst, der ihn mit fragen etc. Maltretiert.

24.07.2020 23:59 • x 5 #218


Anaria

Anaria


349
2
1025
Zitat von Marinella:
Sorry, dass ichs so sage, aber es fällt einfach auf und da komme ich langsam echt zu dem schluss das manche sofern kinder im spiel sind, anfangen sich alles schön zu reden.

Natürlich sind die Parameter zwangsläufig anders, wenn Kinder im Spiel sind. Ohne Kinder entscheid ICH einzig und allein für mich selbst, und nur ich trage die Konsequenzen. Habe ich aber Kinder, müssen sie mit den Konsequenzen MEINER Entscheidung leben, ohne selbst mitentscheiden zu können.

Zwar möchte ich nicht soweit gehen und sagen, dass eine Ehe nur der Kinder Willen fortgeführt werden sollte (gottbewahre, dass haben meine Eltern gemacht, und es war für uns Kinder eine Katastrophe) aber man erträgt vielleicht um einiges mehr, weil man seinen Kindern das intakte Zuhause mit einer intakten Familie erhalten möchte. Es kommt dabei aber immer darauf an, wie gut sich die Ehepartner im Alltag noch verstehen. Oft sieht man sich zwar noch als Freunde, aber die Leidenschaft ist halt weg. Deswegen eine Ehe in der Kinder mit drin hängen, gleich killen? Und manchmal findet man auch nach einer Durststrecke auch wieder zueinander. Es gibt keine jahrzehntelangen Ehe ohne Phasen des Tiefs. Es kommt immer darauf an wie tief das "Tief" ist.

Es reist sich halt eben leichter, ohne Gepäck.

25.07.2020 00:17 • x 7 #219


Marinella


839
2
1311
Zitat von Anaria:
Natürlich sind die Parameter zwangsläufig anders, wenn Kinder im Spiel sind. Ohne Kinder entscheid ICH einzig und allein für mich selbst, und nur ich trage die Konsequenzen. Habe ich aber Kinder, müssen sie mit den Konsequenzen MEINER Entscheidung leben, ohne selbst mitentscheiden zu können.

Zwar möchte ich nicht soweit gehen und sagen, dass eine Ehe nur der Kinder Willen fortgeführt werden sollte (gottbewahre, dass haben meine Eltern gemacht, und es war für uns Kinder eine Katastrophe) aber man erträgt vielleicht um einiges mehr, weil man seinen Kindern das intakte Zuhause mit einer intakten Familie erhalten möchte. Es kommt dabei aber immer darauf an, wie gut sich die Ehepartner im Alltag noch verstehen. Oft sieht man sich zwar noch als Freunde, aber die Leidenschaft ist halt weg. Deswegen eine Ehe in der Kinder mit drin hängen, gleich killen? Und manchmal findet man auch nach einer Durststrecke auch wieder zueinander. Es gibt keine jahrzehntelangen Ehe ohne Phasen des Tiefs. Es kommt immer darauf an wie tief das "Tief" ist.

Es reist sich halt eben leichter, ohne Gepäck.


Es kann aber nicht sein, dass man einer frau mit kindern erzählt die liebe ist wieder entdeckt durch die affäre und einer ohne, das kann keine liebe sein.

Das was du sagst. Rahmenbedingungen sind es. Und das meines erachtens in 90 prozent der fälle.

Und eine beziehung wegen der kinder nicht killen? Hat ja im moment des betrugs auch nicht wirklich gezählt.

Ist aber auch egal, weil hier irrelevant.

Und ja, dennoch, ich würde immer wieder gehen wenn liebe und leidenschaft fehlen.
Und das hat aus meiner sicht auch nichts mit egoismus zu tun. Ich bin weiter der meinung, dass man nur eine gute mutter sein kann wenn man eine glückliche frau ist.

Was glück für den einzelnen bedeutet, ist frage der definition.

Für mich ist glück keines falls fremdegehen über monate und dann jahrelange arbeit das wieder grade zu rücken.

25.07.2020 00:28 • x 2 #220


Butterblume63


1236
1
2404
Marinella, absolut richtig. Kinder bemerken es,wenn der betrogene Elternteil leidet.
Die Paarebene sauber trennen,auch wenn man tief verletzt ist und die Elternebene weiter miteinander gestalten. Ich möchte nicht wissen wie Kinder unter den Streitereien leiden die so ein langer Ehebruch nach sich zieht.
Ich mache da wie du keinen Unterschied.

25.07.2020 02:00 • x 3 #221


Wurstmopped

Wurstmopped


3586
1
4842
Liebe TE, die Aufgabe die Du jetzt vor Dir hast und die Entscheidungen die Du jetzt triffst, hier nehme Dir bitte viel Zeit, werden Dein Leben verändern.
Nach dem ersten Schock, wirst und Du in wenigen Monaten eine gewisse Aufbruchsstimmung verspüren.
Du wirst Dich dann mehr um deine Wünsche und Bedürfnisse kümmern, sie realisieren wollen und unabhängiger von deinem Mann werden.
Das gibt Dir mehr Freiraum und Selbstbewusstsein, es wird Dir helfen eine Entscheidung zu treffen.
Nehme Dir also Zeit, finde zu Dir und denke jetzt erst einmal nur an Dich.
Das wird dein Mann spüren, seine Aufgabe ist es, dir zu zeigen, dass Du the one and only bist! Mit Taten und nicht mit Worten, dass kann Dich in deinen Unabhängigkeitsbetrebungen beeinflussen, ein Leben mit ihm weiter zu führen.
Schafft er es nicht dich davon zu überzeugen, dann wirst Du kurz über lang die Beziehung beenden oder dich bestimmt fremd verlieben.
Komm also in die Position des aggiererens, denk an Dich, tue nur Dinge die dir gut tun, verwirkliche Dich und lauf voran, entwickele Dich.
Ob Dein Mann dir folgen und dich dann letztendlich davon überzeugen kann, dass er noch die richtige Wahl ist, das liegt nicht an Dir.

25.07.2020 06:58 • x 9 #222


darkenrahl

darkenrahl


2077
3576
Zitat von Marinella:
Und ja, dennoch, ich würde immer wieder gehen wenn liebe und leidenschaft fehlen.


Hmmm, in fast jeder Partnerschaft wird die Leidenschaft mit der Zeit anders, und wenn es so ist wie du es darstellst, solltest du weder eine Ehe eingehen noch Kinder auf die Welt stellen.
Denn die Leidenschaft der Frauen geht oft flöten, sobald Kinder da sind, da ist der Partner sehr oft nur noch das Reserverad am schlingernden Wagen.
So sehe ich das

25.07.2020 10:03 • x 5 #223


Marinella


839
2
1311
Zitat von darkenrahl:

Hmmm, in fast jeder Partnerschaft wird die Leidenschaft mit der Zeit anders, und wenn es so ist wie du es darstellst, solltest du weder eine Ehe eingehen noch Kinder auf die Welt stellen.
Denn die Leidenschaft der Frauen geht oft flöten, sobald Kinder da sind, da ist der Partner sehr oft nur noch das Reserverad am schlingernden Wagen.
So sehe ich das


Leidenschaft anders und leidenschaft weg ist ein unterschied.
Und auch da treffen sich meines erachtens leider immer die falschen.

25.07.2020 10:18 • x 3 #224


Butterblume63


1236
1
2404
....Also trotz Kinder ging es bei uns so richtig ab. Schließlich waren wir nicht nur Eltern sondern auch noch ein Liebespaar. Echt gesagt finde ich es "komisch",wenn es auch in langjährigen Beziehungen keine Leidenschaft mehr gibt.

25.07.2020 10:31 • x 4 #225



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag