723

Hausbau und Kinderplanung nach 1 Jahr Affäre möglich?

Cally

35
1
30
Hallo alle zusammen,

ich habe jetzt einige Tage still mitgelesen und glaube jetzt muss ich auch endlich mal alles loswerden.
Ich weiß nicht was ich tun soll.

Ich bin seit 11 Jahren mit meinem Ehemann zusammen und seit 2 Jahren verheiratet.
Für mich ist (war?) er meine große Liebe. Wir hatten zwar im letzten Jahr ein paar kleinere Streitereien, Meinungsverschiedenheiten, nichts wildes, völlig normal in einer Beziehung, wie ich finde.
Wir wollten ein Haus kaufen, es war auch alles quasi schon "fest", wir hatten etwas gefunden was passend und bezahlbar war und auch das Thema Kinder sollte in Angriff genommen werden. Es passte (in meinen Augen) alles.
Dann plötzlich der erste Schock, er sagte mir, dass er momentan nicht bereit ist den Schritt mit Hauskauf jetzt zu gehen.
Ich konnte das nicht verstehen, sagte ihm, er solle sich klar darüber werden was er will.
Damit wurde das Projekt Haus erstmal auf Eis gelegt. Die anderen Käufer haben sich sicher gefreut.
Nach kurzer Zeit (3 Tage) der Besinnung (außer Haus) und einem sehr langen klärenden Gespräch, haben wir uns geeinigt uns professionelle Hilfe zu holen um einiges aufzuarbeiten, was wir beide scheinbar haben schleifen lassen.
Ich fragte ihn auch, ob es eine andere Frau in seinem Leben gibt, was er natürlich verneinte.
Am nächsten Tag (nach dem Gespräch und er Einigung auf externe Hilfe) kam der große Knall, es kam heraus, dass mein Ehemann seit einem Jahr eine Affäre hat(te).
Diese hatte er an dem Wochenende vor dem klärenden Gespräch (als er außer Haus war) eigenständig beendet, nachdem er jedoch noch schön mit ihr in die Kiste gehüpft ist und wohl alles mitgenommen hat was ging.
Jedoch habe ich es nicht von ihm erfahren sondern durch Zufall erfahren.

Ich weiß nicht ob er es mir je von sich aus gesagt hätte, wie die Paarberatung dann gelaufen wäre und ob diese erfolgreich gewesen wäre, ist wohl fraglich.
Ich frage mich ob ich ihm jemals wieder vertrauen kann. Ich frage ihn und er lügt mir einfach eiskalt ins Gesicht.
Noch vor unserem ersten Hochzeitstag ist er in eine andere verliebt und scheut sich auch nicht davor mehr mit ihr anzufangen. Leider waren wohl echte Gefühle im spiel.
Er hat nach dem Auffliegen direkt alle Kontaktmöglichkeiten gekappt, die Nummer auf seinem Handy blockiert, und bereut alles zutiefst.
Er war sich über Konsequenzen nicht bewusst, bzw. konnte diese gut ausblenden. (Bzw. hat wohl eher gehofft, dass es nie auffliegt)
Mein kompletter Lebenstraum ist einfach ein einziger Scherbenhaufen. Ich weiß nicht mal ob eine Paartherapie nach all dem noch helfen kann.
Aber kann ich mit diesem Mann jemals die nächsten Schritte gehen, Hausbau, Kinder?

Und wenn ich mich trenne, dann bleibe ich vielleicht für immer alleine. Ich bin völlig ratlos.


Hat jemand vielleicht ähnliches Erlebt?
Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

Vielen Dank fürs Lesen,
Liebe Grüße,
Cally

21.07.2020 21:10 • x 1 #1


guest2014


670
1
1149
Hallo liebe Cally

Eine Beziehung nach einer Affäre kann funktionieren - leider aber oft nicht.

Wie lange weißt du schon davon? Und was habt ihr bislang verändert?

1 Jahr ist ne Hausnummer! Dazu gehört schon ne große Portion Dreistigkeit.

Willst du das? Du hast deinen Mann nun von einer anderen Seite kennengelernt, ist er immer noch dein Mann wie du es dir immer gewünscht hast?

Vergessen wirst du das nie, verzeihen vielleicht schon bzw. Verarbeiten, ob das Vertrauen zurück kommt liegt zum größten Teil an deinem Mann.

Ein Patentrezept um damit klar zu kommen gibt es leider nicht - ich in deiner Situation würde gehen - ihr habt keine Kinder kein Haus..... Du kannst von vorne anfangen ohne Misstrauen ohne irgendwelche Hintergedanken.

LG

21.07.2020 21:44 • x 11 #2



Hausbau und Kinderplanung nach 1 Jahr Affäre möglich?

x 3


Cally


35
1
30
Danke für deine schnelle Antwort Guest2014,

ich weiß es seit letztem Wochenende. Ich habe ihn gebeten erstmal auszuziehen. Wir treffen uns zum Reden.
Wollen eine Eheberatung machen.

Ich bin völlig ratlos. Weiß nicht wie es weitergehen kann. Wie sieht eine Ehe aus in der einer ausgebrochen ist? Wo einer so viel gelogen hat?
Wie kann man einen Menschen so hintergehen, den man angeblich liebt?

Du hast recht, ich habe eine ganz andere Seite kennengelernt. Aber natürlich hat mein Mann auch noch immer unfassbar viele liebenswerte Seiten.
11 Jahre wirft man nicht so eben weg. (Auch wenn er das scheinbar ohne Probleme noch im ersten Ehejahr riskieren konnte)

Dennoch habe ich immer gesagt "Ich könnte das niemals verzeihen" und dennoch überlege ich momentan, ob es eine Zukunft geben könnte - es ist eben doch alles anders, wenn man doch in dieser Situation ist - und wie diese aussehen könnte.

Ich habe das Gefühl, ich könnte eine Trennung irgendwann bereuen. So viele Jahre war er der Mann für mich, mit dem ich Kinder bekommen wollte und gemeinsam alt werden. Wie kann man sich denn so in einem Menschen täuschen?

21.07.2020 21:53 • #3


Nurheute


15
59
Ich habe das Ganze hinter mir. Ich habe mich nicht getrennt. Aber wir hatten auch schon Kinder und Haus. Es war ein langer Weg. Heute 5 Jahre später ist es gut. Aber auch nur, weil mein Mann bereit war hinzuschauen, weshalb er fremd gegangen ist. Das hatte ziemlich wenig mit mir oder der Beziehung zu tun. Aber sehr viel mit ihm und seinen Problemen - aus seinem Leben.
Nicht jeder ist bereit oder fähig so weit zu gehen, wie mein Mann. Der hatte dieses Jahr noch wichtige Erkenntnisse, als ich schon abgeschlossen hatte.
Und es war ein ätzender Weg.
Klar, hat sich bei uns im Grunde gelohnt. Dennoch würde ich - gerade wenn, wie bei Deinem Mann die Affäre so lange ging - raten, das Ganze zu beenden. Ich habe oft geflucht, dass ich nicht gegangen bin.

Zieh einen Schlussstrich und bau Dir was Neues - was eigenes auf. Lieber ein Schrecken mit Ende, ....

21.07.2020 22:29 • x 9 #4


Pampelmuse

Pampelmuse


229
1
596
1 1/2 Jahre Affäre meines Mannes, wir kämpfen seit knapp einem Jahr, 3 Schritte vor, 1 zurück......ohne Kind und Haus ist die Trennung sauberer und einfacher. Haus und Kind machen es später nur komplizierter!

21.07.2020 22:36 • x 4 #5


Cally


35
1
30
Habt ihr Haus und Kinder?
Wie sieht euer Weg aus? Wie sieht es mit deinem Vertrauen aus und bekommt ihr Hilfe bei der Bewältigung?
Wie lange ging denn die Affäre deines Mannes?

LG

21.07.2020 22:45 • #6


Malina84


819
6
1070
Hallo, also ich denke auch das es nach so einem Vertrauensbruch schwierig sein wird da wieder vertrauen aufzubauen. Über 1 Jahr hat er dich belogen und betrogen. Für mich wäre da schluss. Aber das musst du für dich entscheiden. Noch habt ihr keine Kinder, kein Haus. Klar sind 11 Jahre Beziehung eine lange Zeit aber es gibt auch ein Leben danach. Hör auf dein Herz und überleg dir gut ob du damit klar kommst und ob du das auch auf dauer verzeihen kannst. Das wird dauern. Da in einer Krise ein Kind zu bekommen wird wohl nicht richtig sein. Wünsche dir viel Erfolg das du die richtige Entscheidung für dich triffst.

21.07.2020 22:54 • x 2 #7


Pampelmuse

Pampelmuse


229
1
596
Ich?...Länge 1 1/Jahre. Wir haben Kind und Haus. Vertrauen....ich weiß nicht das ist tagesformabhängig. Mal denke ich, mein Mann und ich können alles schaffen, mal denke ich, irgendwann kommt mein Seelenverwandter (oder seine nächste Seelenverwandte) und dann mischen sich die Karten neu. Drei Schritte vor und einer zurück. Es ist nicht einfach! Ich glaube, wenn man es schafft, lohnt es sich.

21.07.2020 22:57 • x 3 #8


Cally


35
1
30
Liebe Pampelmuse,

es klingt gut, dass ihr diesen steinigen Weg auf euch genommen habt und du der Meinung bist, dass es sich lohnt.
Anhand deiner Worte erlaube ich mir herauszulesen, dass du dennoch nicht 100% sicher bist, ob es für immer ist.
Jedoch verbindet ein Haus und ein Kind ein Paar noch mehr.
Hat dir dein Mann denn die Affäre selbst gebeichtet?

Ich drücke euch die Daumen!

Danke

21.07.2020 23:01 • #9


Pampelmuse

Pampelmuse


229
1
596
Zitat von Cally:
Liebe Pampelmuse,

es klingt gut, dass ihr diesen steinigen Weg auf euch genommen habt und du der Meinung bist, dass es sich lohnt.
Anhand deiner Worte erlaube ich mir herauszulesen, dass du dennoch nicht 100% sicher bist, ob es für immer ist.
Jedoch verbindet ein Haus und ein Kind ein Paar noch mehr.
Hat dir dein Mann denn die Affäre selbst gebeichtet?

Ich drücke euch die Daumen!

Danke


Text weg, Mist.
Es ist aufgeflogen. Mein Kind hat Nachrichten gelesen, erst dann hat mein Mann es zugegeben.
Mein Weg ist der richtige, auch wenn ich nicht weiß, ob wir zusammen ankommen. Wünschen würde ich es mir.
Ich weiß nicht, ob ich den Stress auf mich nehmen würde, wenn ich kein Kind hätte. Also überleg es Dir gut, ob es Dir wert ist.
Wir sind bei einer Paartherapie. Coronabedingt gerade etwas Pause, aber wir werden wohl nach den Sommerferien noch ein paar Termine machen.

21.07.2020 23:12 • x 2 #10


Gracia


7062
4336
Hallo und erstmal willkommen im Forum. Trauriger Anlass.

Ich bin mir nicht sicher, ob ich deine Geschichte im Ablauf richtig verstanden habe....

Also, Mann sagt, er sei zu Haus kaufen ....noch nicht bereit. Vorhaben wird auf Eis gelegt. Mann zieht sich zur Besinnung 3 Tage außer Haus zurück.

Mann kommt zurück, ihr sprecht und beschließt euch Unterstützung zu holen. Nachfrage andere Frau wird verneint.

Einen Tag nach diesem Gespräch fliegt die Affäre auf. Auffliegen deshalb, weil du es nicht durch ihn selber weißt, sonder durch Zufall es herausgekommen ist.

Er beendet sofort Kontakt zur AF.

Es stellt sich heraus, dass er die 3-Tage- Besinnungsphase bei der AF verbracht hat.

------


Soweit richtig?


Da komme ich nicht ganz mit. Wo oder wer ist Kommissar Zufall, der die Affäre ans Licht gebracht hat?

Ist das vielleicht die AF selbst, die, nachdem die beiden es haben krachen lassen, dir deren Affäre selber aufgetischt hat?

21.07.2020 23:17 • x 1 #11


Cally


35
1
30
Liebe Gracia,

ja soweit alles richtig.

Nein es ist aufgeflogen, weil er sich nicht bei seinem besten Freund abgesichert hat, wo er die drei Tage außer Haus verbracht hat.
Man(n) wird scheinbar unvorsichtig, wenn der A* auf Grundeis geht.

21.07.2020 23:23 • #12


Gracia


7062
4336
Ah. Bester Freund = Alibi

21.07.2020 23:26 • x 1 #13


Cally


35
1
30
Zitat von Gracia:
Ah. Bester Freund = Alibi


ja genau, der war wohl bereits seit längerem in alles eingeweiht. Saß auch hier des öfteren auf der Couch und deckte ihn in jeglicher Hinsicht.

21.07.2020 23:28 • #14


Gracia


7062
4336
Zitat von Cally:

ja genau, der war wohl bereits seit längerem in alles eingeweiht. Sitzt auch hier schön auf der Couch und deckt ihn in jeglicher Hinsicht.


Der sitzt bei euch auf der Couch?
Da hat der nichts zu suchen. Gesprä chspartner ist dein EM

21.07.2020 23:32 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag