1282

Ich betrüge meinen kranken Mann

Kylie

Ich hab hier lange gelesen und jetzt bitte ich euch mal um eure Meinung. Ich fühle mich nicht gut dabei aber ich habe eine Affäre mit einem Bekannten. Aber der Reihe nach.

Ich bin 44 und seit 15 Jahre verheiratet. Mein Mann ist vor 3 Jahre sehr krank geworden. Er ist noch zu Hause aber lange geht das nicht mehr so. Wir haben noch 3 Kinder. 2 davon noch klein. Sie waren Nachzügler und Zwillinge, die ich mit Ende 30 gekriegt habe. Die waren nicht geplant aber natürlich liebe ich sie sehr. Ich liebe auch meinen Mann, doch seine Krankheit und das alles kostet viel Kraft. Als ich mal total fertig war kam ein guter Bekannter zu Besuch. Er war früher ein Kollege von meinem Mann. Das war so vor 4 Monate. Er sah wie fertig ich war und lud mich ein auf ein Glas Wein bei sich zu Hause. 1 mal in der Woche kommt ein Frau vom Pflegedienst damit ich weg kann und das habe ich dann gemacht. Wir haben gequatscht und Wein getrunken und ich habe auch viel geheult. Der Bekannte war sehr süß zu mir. Hat mich getröstet und das tat mir gut. Danach haben wir viel geschrieben und eine Woche später haben wir uns wieder getroffen. Da haben wir uns auch geküsst. Was soll ich sagen seitdem treffen wir uns jede Woche. Es tut mir sehr gut aber ich habe auch ein sehr schlechtes Gewissen. Vielleicht könnt ihr euch das denken. Jetzt soll mein Mann bald in ein Hospiz weil es immer schlechter geht mit ihm. Er hat nur noch einen Lungenflügel und Krebs überall schon. Wir warten schon lange auf den Platz im Hospiz. Dann wird es auch einfacher für mich und für ihn weil er da besser versorgt werden kann. Er bekommt ja starke Schmerzmittel und Morphinpflaster und alles das. Der Pflegedienst hilft viel aber ist nur 3 mal am Tag da. Nachts vor allem ist es sehr anstrengend.

Eigentlich will ich die Affäre dann beenden, wenn mein Mann im Hospiz ist, aber der Bekannte sagt er liebt mich und will auch nach dem Tod von meinem Mann für uns da sein. Er ist wirklich sehr lieb und ich mag ihn auch. Aber Liebe ist das bei mir nicht. Ich liebe ja meinen Mann. Trotzdem wär es schön wenn wir jemand haben danach. Im Moment bin ich beurlaubt von der Arbeit. Ich arbeite bei der Stadt und bin da immer gerne aber weiß noch nicht wie ich das alles schaffen soll, wenn mein Mann tot ist. Mir graut es vor den nächsten Wochen. Und da ist der Bekannte wirklich eine große Hilfe. Er kommt auch und hilft mit Reparaturen im Haushalt und er besorgt Sachen für mich und die Kinder und auch für meinen Mann. Aber wenn ich meinen Mann so in die Augen schaue zerreißt es mich wirklich. Er ahnt vielleicht schon was aber er fragt nichts und sagt auch nichts. Wir lieben uns wirklich sehr. Manchmal denke ich vielleicht will er das sogar so. Dann muss er sich weniger Sorgen machen um uns.

Ich habe hier viel gelesen und ich weiß, ihr seid sehr streng mit Affären. Aber was denkt ihr? Kann ich das wirklich so machen? Ich schlafe sowieso sehr schlecht und dann grübel ich sehr viel. Wenn ihr mir sagt, das ist schon ok so Kylie. Das hilft mir vielleicht. Ich danke euch wirklich sehr. Ich kann ja mit keinem sprechen. Danke Danke Danke!

18.03.2021 15:09 • x 6 #1


E-Claire

E-Claire


2893
6690
Willkommen im Forum @Kylie

Es wird sicher auch strengere Stimmen als meine geben, daher mache ich mal den Anfang.

Zunächst einmal tut es mir unendlich leid, was Dir, Deinem Mann und Deinen Kindern für eine Lebensaufgabe zu teil wurde. Ich kann verstehen, daß Du gern hören möchtest, daß ich Dich verstehe oder nicht schlimm finde, was Du machst, aber ich kann Dir auch sagen, daß Dir das wenig helfen wird.

Niemand urteilt so hart über uns, wie wir selbst. Und das weißt Du ja auch, denn Dein Gewissen meldet sich ja bei Dir und das liebe Kylie kann Dir keiner abnehmen. Mit diesem musst Du selbst einen Frieden aushandeln.
Versuch mal in Dich hinein zu horchen, warum es sich so stark meldet. Wo handelst Du gegen Deine höchstpersönliche Ethik und was wäre für Dich ok?

Wäre es ok, für diesen Mann Gefühle zu haben, diese aber jedenfalls nicht jetzt auszuleben? Wäre es ok, Hilfe von diesem Mann anzunehmen, wenn Du nicht mit ihm schlafen würdest?
Wäre es ok, wenn Du Dich Hals über Kopf verlieben würdest, weil das weniger planvoll ist, als das, was Du tust?
Vielleicht fallen Dir ja noch andere Fragen ein. Versuch mal ein bißchen zu ergründen, was es genau ist, daß Dein schlechtes Gewissen auf den Plan ruft.

Und hier ist noch, was ich denke: Ich denke, Du bist in einer absoluten Ausnahmesituation, in der Du vor allem für viele funktionieren musst. Als Mutter, als pflegende Ehefrau, als Schwiegertochter etc. Einmal die Woche musst Du das nicht. Einmal die Woche darfst Du, schwach sein. Weil er oder die Situation es Dir erlaubt.
Besser wäre, Du würdest Dir selbst erlauben hin und wieder schwach zu sein und nicht meine Erlaubnis oder die von diesem Mann zu brauchen. Aber ehrlich, in einer solchen Situation einen besseren Umgang mit sich selbst zu lernen, ist schon auch ganz schön viel verlangt. Versuch so weit es geht sanfter mit Dir umzugehen. Wenn Dir hilft, was da im Moment passiert, dann nimm es an, aber bleib ehrlich.

Dir selbst gegenüber und diesem Bekannten gegenüber. Sag ihm was Du fühlst und sag ihm, Du weißt nicht, ob "danach" Gefühle für ihn entstehen oder nicht. Sag ihm, daß Du seinen Hilfe nicht nur absolut schätzt sondern gerade jetzt auch brauchst, aber daß er diese auch nur anbieten soll, wenn er damit leben kann, daß euer jetziges Arrangement vielleicht eben auch nur der jetzigen Situation geschuldet ist.

Alles, alles Liebe für Dich.

18.03.2021 15:29 • x 27 #2



Ich betrüge meinen kranken Mann

x 3


Gorch_Fock

Gorch_Fock


4881
2
9561
Hey Kylie, willkommen hier.
Ja, zum Thema Affairen kannst Du so einiges Lesen hier im Forum. Und gerade wenn Du dich noch nicht gut auskennst damit, solltest Du dich einlesen. Um auch den einen oder anderen kritischen Kommentar besser zu verstehen.
Du befindest Dich im Moment in einer absoluten Ausnahmesituation. Überlastung durch die Pflege und Kinder, hier wird schon sehr viel von Dir verlangt. Daher auch verständlich, dass Du dich nach einem bisschen Nähe sehnst.
Trotzdem solltest Du aufpassen:
- Wer ist dieser Mann wirklich? Ist er Singel? Welche moralischen Werte hat er, wenn er in einer jetzigen Situation eine Frau mit drei Kindern und todkranken Mann angeht?
- Ist hier schon mehr passiert? Wenn ihr noch nicht im Bett wart, kannst Du noch die Notbremse reinhauen. Würde ich Dir persönlich auch dringend empfehlen.
- Geschenke (Reparaturen / Besorgungen) produzieren Abhängigkeiten, liebe Kylie. Und werden von "guten" Affairenmännern natürlich bewusst eingesetzt. Ziel ist Dich ins Bett zu bekommen. Für viele Affairenmänner ein berauschendes Machtgefühl. Genau deshalb nehmen manche AMs die Frauen auch im dortigen, heimischen Ehebett.

Selbst wenn Du dir nach dem Tod Deines Mannes mit dem AM etwas vorstellen kannst, mach Dir bitte klar, dass Warmwechsel selten funktionieren. Du wirst Zeit der Trauer und der Verarbeitung brauchen. Auch wenn er noch so nett ist. Ja, bei den äußeren Umständen wirst Du wahrscheinlich 24 Stunden durch weiter funktionieren müssen, daher auch dein Wunsch nach Entlastung. Du solltest aber schauen, dass Du diese anders organisierst (Familie, Freunde).

Und noch etwas, mal aus Sicht eines Betroffenen (also auch Deines Mannes): Affairen gehören mit zu heftigsten Vertrauensbrüchen überhaupt. Als gesunder Mann hätte Dein Mann ggf. nun seine Koffer gepackt und wäre gegangen. Das kann er aber nicht. Er ist vielmehr auf Dich angewiesen. Gerade in dieser Situation verbietet sich hier jeder weitere Eskalation. Ich sage nicht, dass Du den Kontakt zu dem AM abbrechen musst. Aber Du solltest - als Mindestslöung - hier vereinbaren, dass eine körperliche Annäherung zur Zeit für Dich nicht möglich ist.

Auch aus Selbstschutz würde ich hier sehr vosichtig sein, liebe Kylie. Affairenmänner haben eigene Ziele. Es kann Dir passieren, dass noch am Tag der Beerdigung er Dir die Affaire aufkündigt, weil nebenan eine kinderlose Frau Ende 20 eingezogen ist. Und er hier auf einmal Lampen aufhängen muss. Und dann hast Du nicht nur die Trauer um Deinen Mann, sondern auch um den AM zu bewältigen.

18.03.2021 15:29 • x 25 #3


Felica

Felica


1355
3
1406
Zitat von Kylie:
Aber was denkt ihr? Kann ich das wirklich so machen? Ich schlafe sowieso sehr schlecht und dann grübel ich


Ich bin nicht streng mit Affären und hatte eine aus völlig anderen Motiven.

Natürlich ist es nicht richtig, Deinen Mann zu hintergehen. Aber ich denke, kaum einer ist in Deiner Lage je gewesen und weiss sie einzuschätzen.

Meinst Du, Du könntest ihm sagen, dass da jemand ist, der Dich unterstützt und Dir guttut?
Das Körperliche ist doch dabei gar nicht das Ausschlaggebende.

Sprecht Ihr über den Tod und das Danach?

Persönlich glaube ich, dass die kommende Zeit sehr wichtig ist und der Familie gehört. Abschied nehmen, Nähe, Liebe, auch die Kinder miteinbeziehen. Diese Zeit kommt nicht wieder.

Die Frage ist, ob Du Dir über die Affäre so derart den Kopf machen musst.

18.03.2021 15:34 • x 5 #4


6rama9

6rama9


6553
4
11282
Sehr schwierige Situation. Ich habe keine Ahnung, was man in so einer Ausnahmesituation raten kann. Was für mich aber unklar ist, warum du die Affäre beenden willst, wenn dein Mann im Hospiz ist, sie aber (fast) unter seinen Augen so lange weiterführen willst.

Ich schließ mich Gorch-Fock an... sei vorsichtig, dass der Andere hier nicht einfach deine emotionale Notlage ausnutzt. Denn mal ganz ehrlich, genau das tut er eigentlich.

18.03.2021 19:43 • x 7 #5


Holzer60


4790
5
6492
Liebe Kylie,

eine sehr schwierige und wirklich traurige Geschichte...

Natürlich halte ich nix von Affären, zumal ich selbst Betroffener bin. Aber anderseits denke ich, dass jeder Mensch ein Recht darauf hat, seinen menschlichen Grundbedürfnissen (Liebe, Nähe usw. usw.) nachzukommen. Zudem kann ich mir in etwa vorstellen, was du mit deinem Mann durchmachst und das ist in der Tat, eine echte Ausnahmesituation. Es ist zwar kein wirklicher Grund zur Rechtfertigung, aber irgendwo trotzdem nachvollziehbar.

Wir sind soziale Wesen und egal was andere denken, du musst damit klarkommen. Ich habe mal gelesen... "Bereue keinen Moment, der dich glücklich gemacht hat !" Wenn dir diese Affäre gewisse Glücksmomente beschert, dann genieße sie und bereue sie nicht !

PS

Ich kann auch nicht glauben, dass ich so etwas schreibe, aber es ist meine ehrliche Meinung und ich möchte mit dir nicht tauschen !

VG Holzer60

18.03.2021 20:01 • x 14 #6


FrauDrachin


829
1
1268
Ach Kylie,

das ist ja wirklich eine ganz schlimme Situation...
Die Frage für mich wäre, wem schadest du.

Schadet die Affäre deinem Mann? Ich glaube nicht. So schrecklich es ist, er bereitet sich darauf vor, zu gehen.
Alles was du für ihn tun kannst, ist, ihm noch möglichst viel Liebe zu geben und für ihn da zu sein. Wird das durch deinen AM verhindert? Scheinbar nicht. Vielleicht sogar im Gegenteil, er scheint dir zu helfen, durchzuhalten, ja auch für eure Kinder. Schade ist natürlich, dass dadurch in dieser Situation Unehrlichkeit zwischen euch kommt.

Der AM ist erwachsen, und weiß, worauf er sich einläßt. Mit ein bischen Empathie ist ihm hoffentlich klar, dass du momentan anderes im Kopf hast, als dich zu verlieben. Solange du ihm nichts vorspielst, würde ich sagen, du schadest ihm nicht.
Was schon gesagt wurde, ich würde darauf achten, Abhängigkeiten zu vermeiden... Mit Reparaturen und Besorgungen würde ich lieber Freunde und Familie beauftragen.

Auch deinen Kindern schadest du sicher nicht, wenn du von irgendwoher ein bischen Kraft tankst.

Dir selber? Gute Frage. Du sagst, er gibt dir Kraft, aber genauso raubt es dir auch Kraft, weil es gegen deine Prinzipien ist. Da kannst nur du beantworten, was für dich schwerer wiegt.
Ich kann dich verstehen. Es ist eine schlimme Last, die du zu tragen hast. Ich wünsche dir ganz viel Kraft.

18.03.2021 20:07 • x 11 #7


Kylie


Vielen Danke euch allen für euer Verständnis. Ich hab schon beim Schreiben die Entscheidung getroffen Schluss zu machen mit ihm. Ich hab ihn nachmittags getroffen. Er war lieb sehr verständnisvoll. Aber er hat gesagt er kann nicht auf mich warten. Das macht mich traurig. Irgendwie hab ich das gehofft. Aber es ist wohl besser so. Danke für eure Hilfe.

18.03.2021 20:25 • x 3 #8


Felica

Felica


1355
3
1406
Zitat von Kylie:
Vielen Danke euch allen für euer Verständnis. Ich hab schon beim Schreiben die Entscheidung getroffen Schluss zu machen mit ihm. Ich hab ihn nachmittags getroffen. Er war lieb sehr verständnisvoll. Aber er hat gesagt er kann nicht auf mich warten. Das macht mich traurig. Irgendwie ...


Alles Gute für Euch

18.03.2021 20:37 • #9


darkenrahl

darkenrahl


2830
5442
Zitat von Kylie:
Und da ist der Bekannte wirklich eine große Hilfe. Er kommt auch und hilft mit Reparaturen im Haushalt und er besorgt Sachen für mich und die Kinder und auch für meinen Mann. Aber wenn ich meinen Mann so in die Augen schaue zerreißt es mich wirklich. Er ahnt vielleicht schon was aber er fragt nichts und sagt auch nichts. Wir lieben uns wirklich sehr. Manchmal denke ich vielleicht will er das sogar so. Dann muss er sich weniger Sorgen machen um uns.


Also erstens, dieser Absatz erschreckt mich schon, das ist doch nur eine Entschuldigung, für euer Tun, sorry.

Aber jetzt von Anfang an:
Hi, also erstmals... mir tut es sehr leid für dich und deinen Mann, was da passiert ist mit seiner Krankheit. Ich kann es auch verstehen, dass das dich sehr mitnimmt.

Aber, ich gehöre zu denen, die Affären verurteilen auf welche Art auch diese angefangen haben. Ich kann dich verstehen, dass du Verständnis suchst und gesucht hast. Du hättest darüber auch mit deinem Mann reden sollen und zwar über alles! Ich glaube sogar, er hätte Verständnis für deine Bedürfnisse gehabt.
Was ich aber nicht verstehen kann ist, dass du ein Verhältnis mit seinem "Kollegen" angefangen hast ohne darüber mit deinem Mann zu sprechen und diesen "Kollegen" finde ich unterste Schublade.
Oder du hättest damit wenigstens warten können, bis dein Mann gestorben ist. Ich bin auch der Meinung, wenn du deinen Mann wirklich liebst, dann hättest du das anders handhaben und warten können.

18.03.2021 20:38 • x 11 #10


Gorch_Fock

Gorch_Fock


4881
2
9561
Zitat:
Er war lieb sehr verständnisvoll. Aber er hat gesagt er kann nicht auf mich warten.

Kylie, und hier kommen wir der Sache schon näher. Jetzt ist der AM bei mir auch absolut unten durch. Auf was kann er denn nicht warten? Bis Dein Mann irgendwann seinen letzten Weg gegangen ist? Genau das zeichnet Affairen aus, Kylie. Das unter Druck setzen, die Schuldumkehr. Und das "Pistole auf die Brust setzen". Was erwartet er? Das Du nun Deinen Mann ins Heim abschiebst, damit er mit Dir durch die Betten toben kann?
Dann würde ich ihm mal ein schönes Leben wünschen. Es ist gut so, dass Du reinen Tisch gemacht hast.
Ach ja: Er wird in spätestens 1-2 Wochen wieder vor Deiner Tür stehen und anklopfen. Verlass Dich drauf. Alle Affairen kommen zurück. Wahrscheinlich wird er dann mit der "ich will doch nur eine Freundschaft"-Nummer ankommen. Obacht.

18.03.2021 20:50 • x 18 #11


Kylie


Ich kann nicht viel antworten. Entschuldigung bitte. Es ist viel los gerade.

18.03.2021 20:57 • x 3 #12


Gorch_Fock

Gorch_Fock


4881
2
9561
Kein Problem, nimm Dir später einfach etwas Zeit wenn wieder Ruhe eingekehrt ist.

18.03.2021 21:04 • #13


Malina84


874
6
1145
Hallo, das tut mir sehr leid wie es um deinen Mann steht und um Eure Familie. So ein schwerer Schicksalsschlag ist hart.
Du musst Kraft sammeln, das stimmt. Ich denke aber nicht, das diese Affäre das richtige dafür ist. Versuch was für dich zu tun, frag Freunde und Familie ob sie dich irgendwie unterstützen können.

Du liebst deinen Mann und er wird bald gehen. Ich denke diese Zeit sollte ihm gelten und eurer Familie. Auch wenn du dich mal nach Nähe sehnst. Ich denke, das du es vielleicht irgendwann bereuen könntest, das gemacht zu haben.
Vor allem denke ich, das dieser Mann wohl nicht der richtige für dich ist. Er war ein Kollege deines Mannes und weiß um eure Situation. Das finde ich von ihm her nicht gut. Ich kann verstehen wenn er dir gut tut in dieser Situation aber ist es er als Mensch oder weil Er dir gerade hilft.
Ich denke du solltest versuchen mit deinem Mann und euren Kindern den letzten Weg zu gehen und danach erstmal nur für sich selbst und die Kinder da sein. Ich denke das ist das wichtigste. Das du auch verarbeiten kannst was geschehen ist.
Ein neuer Mann kann kommen wenn du auch vom Herzen bereit dafür bist.

Ich wünsche dir und deiner Familie viel Kraft für die kommende Zeit und alles Gute!

18.03.2021 21:16 • x 4 #14


XR69


73
116
Zitat von Kylie:
Ich kann nicht viel antworten. Entschuldigung bitte. Es ist viel los gerade.

Ich wünsche Dir und Deiner Familie viel Kraft.
Handel so, wie Du es für richtig hältst!

LG

18.03.2021 21:44 • x 3 #15



x 4