185

Ich bin betrogen worden, Trennung

MissLilly

MissLilly


826
1
1343
@Lebengehtweiter

Deine Empfehlungen in allen Ehren (für einige Fälle sind sie sicher richtig), aber ich denke für die tatsächlichen Bedürfnisse des TE innerhalb einer Beziehung, werden sich solche "Spielchen" am Ende bzw. langfristig betrachtet nicht als zielführend erweisen. Denn so lange der TE sich Aktionismus in seiner Persönlichkeit nur kurzfristig antrainieren kann und nicht wirklich gefühlt davon überzeugt ist (also vollkommen ungeachtet seiner Wirkung auf andere Menschen) wird er früher oder später immer wieder dieselbe Schaiße in seinem Leben an Land ziehen...

19.07.2020 12:28 • x 2 #196


Waleran


105
3
45
Zitat von MissLilly:

Oh man, ich fürchte da muss wirklich ein versierter Tiefenpsychologe ran, wenn man bedenkt mit welcher Blindheit und Vehemenz du deine Passivität lebst bzw. konsequent weiter verfolgst!



Nö, natürlich nicht und deshalb hast du zeitgleich zu diesem Thread hier auch noch einen anderen mit folgendem Inhalt erstellt:



Da nützt es auch nicht die Forumsleitung darum zu bitten den oben besagten Thread wieder zu löschen, nur weil man das erhoffte Ergebnis nicht erzielt, sondern ganz im Gegenteil einen ziemlich eindeutigen Gegenwind bekommt !
So wie hier zum Beispiel und dessen Eindruck ich mich persönlich inzwischen auch nicht mehr länger erwehren kann..sorry




Ja, das stimmt. Leider ist das eine Kurzschlussreaktion gewesen. Dafür spüre ich auch Scham.
Wenn ich den Wald vor lauter Bäumen nicht sehe, dann stoßt mich doch bitte darauf statt mich auf etwas hinzuweisen, was einfach nur peinlich ist.

19.07.2020 12:29 • #197



Ich bin betrogen worden, Trennung

x 3


Revell

Revell


1660
1
2465
Zitat von Waleran:
Kurzschlussreaktion


Es ist eine Kurzschlussreaktion nach der anderen .
Checkst du das denn nicht?

19.07.2020 12:30 • x 2 #198


MissLilly

MissLilly


826
1
1343
Zitat von Waleran:
Wenn ich den Wald vor lauter Bäumen nicht sehe, dann stoßt mich doch bitte darauf statt mich auf etwas hinzuweisen, was einfach nur peinlich ist.


Sorry, aber genau das tun wir hier doch in einer Tour und das ganz offensiv, nur leider siehst du das selbst dann nicht, auch wenn man dir mit aller Kraft die Scheuklappe von den Augen reisst. Denn sinnbildlich betrachtet, tust du nichts weiter als sie dir postwendenden wieder zuzukleben.. Und wenn der Tesafilm alle ist, dann gibts du dich selbst bei geöffneten Augen wie ein Blinder...ein Blinder der du rein körperlich betrachtet aber gar nicht bist!

19.07.2020 12:33 • x 3 #199


Lebengehtweiter


192
195
@MissLilly
Gebe dir recht was den TE angeht. War halt nur ein Hinweis von mir, wenn er um seine Ehe kämpfen möchte.

Aber solange der TE nicht selber weis, was er will, ist für mich die Tipperei vergebene Liebesmühe.

@te: Habe gerade mal den Verlauf überflogen. Falls ich es übersehen habe,sry.

Aber wie alt bist du eigentlich?

19.07.2020 12:40 • #200


Waleran


105
3
45
Das muss alles in mir arbeiten. Ich sehe, dass Ihr Euch sozusagen den A... aufreißt und ich begreife nicht, was Ihr meint und ich tun soll. Ich mache das nicht absichtlich, das treibt mich noch mehr in die Verzweiflung.

19.07.2020 12:41 • #201


MissLilly

MissLilly


826
1
1343
Zitat von Revell:
Es ist eine Kurzschlussreaktion nach der anderen .
Checkst du das denn nicht?


Ne tut er offenbar nicht, weshalb man entweder über den Wechsel des Therapeuten nachdenken sollte oder vielleicht doch besser erstmal zum Augenarzt geht?!

Sorry, aber ich merke gerade das ich anhand meines eigenen Naturells (siehe meine Signatur unter jeden meiner Beiträge bzw. meines Lebensmottos) hier kurz davor stehe über die Stränge zu schlagen , weshalb ich mich mit meinen Beiträgen wohl besser zurückhalten sollte...Ich muss gestehen, dass wenn es um Kinder geht, mein Verständnis sich für die instabile Emotionalität von Erwachsenen, recht schnell erschöpft..

19.07.2020 12:41 • x 3 #202


Revell

Revell


1660
1
2465
Zitat von Waleran:
Das muss alles in mir arbeiten. Ich sehe, dass Ihr Euch sozusagen den A... aufreißt und ich begreife nicht, was Ihr meint und ich tun soll. Ich mache das nicht absichtlich, das treibt mich noch mehr in die Verzweiflung.


Besser in so einer Situation ist es , erstmal nichts zu tun und zur Ruhe, zur Besinnung zu kommen.
Anstatt am Fließband konsequent das falsche zu tun und Unbeherrschtheit und Aktionismus walten zu lassen.

Es ist nicht zielführend Irgendetwas etwas zu tun, sondern was man tut.

Zitat von MissLilly:
Ich muss gestehen, dass wenn es um Kinder geht, mein Verständnis sich für die instabile Emotionalität von Erwachsenen, recht schnell erschöpft..


Same here

19.07.2020 12:43 • x 2 #203


MissLilly

MissLilly


826
1
1343
Zitat von Lebengehtweiter:
ist für mich die Tipperei vergebene Liebesmühe.


Genau das ist es! Nicht mehr und nicht weniger...leider...


Zitat von Lebengehtweiter:
Aber wie alt bist du eigentlich?


Er ist (satte) 49 Jahre alt !

19.07.2020 12:44 • x 2 #204


MissLilly

MissLilly


826
1
1343
Zitat von Waleran:
Ich mache das nicht absichtlich


hör bitte auf dich für Dinge zu rechtfertigen, für die dich niemand angeklagt hat, denn um Absicht geht es hier nicht, sondern einzig und allein um das hier:

Zitat von Waleran:
das treibt mich noch mehr in die Verzweiflung.


...nämlich die permanente Rechtfertigung etwas nicht zu tun oder meinet wegen zu tun, weil man es ja (vollkommen unabsichtlich) nicht verstanden hat.

19.07.2020 12:50 • x 1 #205


Revell

Revell


1660
1
2465
Zitat von Waleran:
Ich müsste handeln, sie beeindrucken, um überhaupt eine Chance zu haben.


Du beeindruckst sie auch .
Aber nicht so wie du das möchtest.

Alter!
Du brauchst einen Plan und einen einigermaßen kühlen Kopf.
Nimm dich doch mal ein paar Tage raus um mal klar zu kommen wie du vorgehen möchtest .

Es geht darum, dass du tust was du fühlst, nicht das was man dir rät.
Ich habe aber keine Ahnung was du fühlst, weil du vollkommen unsortiert und unbeherrscht bist.

19.07.2020 12:54 • x 1 #206


Lebengehtweiter


192
195
Zitat von Waleran:
Das muss alles in mir arbeiten. Ich sehe, dass Ihr Euch sozusagen den A... aufreißt und ich begreife nicht, was Ihr meint und ich tun soll. Ich mache das nicht absichtlich, das treibt mich noch mehr in die Verzweiflung.


Boh TE. Du bist 49 Jahre. Solange du nicht weist, was du willst, kannst du gar nichts machen.

Wenn dir geraten wird, dass Trennungsjahr einzuleiten und dir ne Wohnung zu suchen, kommst du wieder mit irgendwelchen fadenscheinigen Ausreden. Klassiker: Die manipulieren dann meine Tochter.

Merkst du nicht selber das dies nur eine Schutzbehauptung von dir ist um ein Grund zu haben gar nichts zu machen.

Wenn es nicht die Tochter wäre, würdest du wahrscheinlich die Furcht vorschieben, dein Lieblingshamster zu verlieren.

19.07.2020 12:58 • x 1 #207


MissLilly

MissLilly


826
1
1343
Zitat von Revell:
Du beeindruckst sie auch .
Aber nicht so wie du das möchtest.


Auf den Punkt gebracht und das ziemlich genau! Dem kann ich nur noch hinzufügen, dass dich auch selbst das Ergebnis deiner Handlungen ihrer gegenüber bisher in keiner Weise tatsächlich für DICH erfüllend, berührt!

Zitat von Revell:
Es geht darum, dass du tust was du fühlst, nicht das was man dir rät.


Noch besser als der Kommentar davor, so dass ich dafür nur noch traurigen Beifall klatschen kann !

19.07.2020 13:01 • x 2 #208


Waleran


105
3
45
Ich versuche Euch zu sagen, was ich bzw. wie ich mich fühle. Ich spüre Wut, die nicht raus kommt, Angst, Verzweiflung, Trauer und Scham. Mein Gefühl sagt mir, dass ich um sie kämpfen will und der Kopf sagt nein. Es ist einfach alles durcheinander. Ich versuche mich nun ein paar Tage raus zu nehmen und zu sortieren. Sie kommt heute oder morgen zurück. Hier lässt sich nichts voraussagen.

19.07.2020 13:27 • x 2 #209


Waleran


105
3
45
Vielleicht doch noch ein paar Worte, mit denen ich versuche zu vertstehen, weshalb ich hin und hergerissen bin und nicht weiß, in welche Richtung ich gehen soll.

Sie steht immer absolut aufrecht da, redet nie aus dem Bauch heraus, spricht immer über deutlich, will jedem alles recht machen und merkt irgendwann sehr viel später, dass sie überlastet ist, gibt aber nichts ab. Sie ist ihrer Mutter sehr ähnlich. Ihr Vater ist aufgrund seines Berufes wenig zuhause gewesen, sie musste regelmäßig umziehen, hat sich dadurch nie heimatlichen und freundschaftlich gebunden. Ihre Mutter hat alles geregelt und zuhause war alles immer perfekt. Nirgends liegt was herum. Möbelhausatmophäre. Wenn sie einige Tage unterwegs gewesen ist und nachgause kam, wurden erst mal die Taschen abgestellt, alles auf den Millimeter zurechtgerückt.
Wenn ihre Stimmung eher gedämpft gewesen ist, kuschelte sich an mich, redete viel herzlicher, ihre Stimme klang ruhiger und versöhnlicher, saß morgens ruhig und entspannt an ihrem Platz und sagte "Guten Morgen Schatz". Da ist nie was aufgesetzt und kontrollieren gewesen, ich durfte mich ihr nähern, bzw. näherte sie sich mir.

19.07.2020 19:25 • #210



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag