119

Ich die Geliebte Schon wieder! Wie komme ich los?

Mimi37

Mimi37

55
34
Zitat von bazinga:
Eines kann ich dir versichern. Dieser Mann ist kein Verlust.

Der Weg, den typen loszulassen,
Führt nur über dich. Über ein starkes bzw wieder erstarktes Selbstwertgefühl.

Ich wünsche es dir.


Ich danke dir wirklich.
Weißt du ich bin immer so voller Zorn. Weil er so tut als das ich unersetzlich, wertvoll und was besonderes bin. Und das schafft er mit seinen wenigen Worten. Den von dir beschriebenen Staubkörnchen... und dann kommt eben diese Wut weil er sich gegensätzlich verhält. Kein anruf, keine Nachricht... nichts.
Gestern allein hat er sich bedankt das ich trotz allem, ihm die Tür nicht ganz zu schlage.

Ich denke es ist an der Zeit los zu lassen.
Ich hoffe nur ich schaffe es.

10.02.2019 11:14 • x 1 #16


onlysad66

onlysad66

137
1
121
Hallo Mimi, ich kann mir gut vorstellen, wie du dich fühlst. Ich bin auch hier gelandet, weil ich mit jemandem zusammen war, der mich nicht liebte. Er war nicht verheiratet, aber er wollte keine feste Beziehung. Mein Körper hat dann gestreikt. Nach mehreren Anläufen hab ich es geschafft ihn zu verlassen. Aber es war sehr schwer und wie ich mich da gefühlt habe das wünsche ich niemandem. Er hat auch noch fleißig weitergeschrieben, wollte mich sehen, aber ich wusste, er meinte es nicht ernst.

Jetzt bin ich bei mir angekommen. Ich habe dann spöter einen so lieben Mann kennengelernt. Jemand der mich nicht oft genug sehen kann, der mich anruft Tag und Nacht, wann immer ihm danach ist, weil er mich vermisst. Jemand der mich so liebt wie ich bin. Der Zeit für mich hat. Der sich um mich kümmert, wenn es mir nicht gut geht und immer für mich da ist.

Es wird auch für dich wieder jemanden geben, der dich glücklich machen kann. Daran musst du fest glauben. Alles andere ist verlorene Lebenszeit und ein ständiger Kampf. Du solltest dich erstmal um dich kümmern und dir etwas gutes tun. Und ihn gehen lassen, auch wenn es schwer fällt. Aber eines Tages wirst du wieder glücklich sein und stolz auf dich. Und erfahrungsgemäß kann ich dir sagen, dass er dir dann so was von egal sein wird..

10.02.2019 11:44 • x 3 #17


bazinga

bazinga

700
2093
Zitat von Mimi37:
das ich trotz allem, ihm die Tür nicht ganz zu schlage.

Ich denke es ist an der Zeit los zu lassen.
Ich hoffe nur ich schaffe es.


Und diese Tür solltest du UNBEDINGT zuschlagen. Zuschlagen, Bretter drauf, zunageln. Am besten zusätzlich noch ne Mauer setzen.

Denn .... die kommen immer wieder. Immer. So will es das affärengesetz.
Tür zuschlagen bedeutet kompletten kontaktabbruch. Ihm jeglichen Zugang zu dir unmöglich machen. Jeglichen ! Konsequent!
Das ist die eine Seite der Medaille. Und sehr schwer, ich weiß.

Die andere Aufgabe für dich ist es, in dir die Gründe für deine Bedürftigkeit zu suchen. Wenn du bei dir nichts änderst, bist du rückfallgefährdet. Oder wirst Opfer eines anderen fremdgängers.

Deine Wut, die du gerade empfindest, ist schon mal gut. Wut ist ein guter Treiber. Für den Anfang.

Eine Lektion hast du schon gelernt.
Achte nicht auf Worte/gelaber/geseier/worthülsen/rumgeplärre/Versprechen und das ganze leere gewäsch.
Achte nur auf Taten.
Dann bist du schon auf einem guten Weg.

Und du hoffst nicht, dass du es schaffst.
Du WILLST es schaffen !

Du bist ihm nichts schuldig, lass dir deine Energie nicht abziehen. Die gehört zu dir !

10.02.2019 11:59 • x 4 #18


Mimi37

Mimi37

55
34
Zitat von bazinga:
Die andere Aufgabe für dich ist es, in dir die Gründe für deine Bedürftigkeit zu suchen. Wenn du bei dir nichts änderst, bist du rückfallgefährdet. Oder wirst Opfer eines anderen fremdgängers
!


Ich denke auch das es an der zeit ist und all euer Zuspruch tut umgemein gut. Ich dachte ich bin alleine und ich dachte auch immer das ich die böse bin, da ich ja von der Frau weiß.
Aber es ist schön vorurteilsfrei behandelt zu werden und das macht es einfacher auch klarer zu denken.

Ich glaub auch den grund meiner Bedürftigkeit zu kennen. Aber er liegt leider sehr tief und ist nicht einfach zu beheben. Aber ich geb mir Mühe... selbst wenn es bedeutet das ich am Ende alleine da stehe. Aber dann bin ich immerhin zufriedener.

10.02.2019 12:15 • #19


Simone1978

329
2
268
Zitat von Mimi37:

Ich denke auch das es an der zeit ist und all euer Zuspruch tut umgemein gut. Ich dachte ich bin alleine und ich dachte auch immer das ich die böse bin, da ich ja von der Frau weiß.
Aber es ist schön vorurteilsfrei behandelt zu werden und das macht es einfacher auch klarer zu denken.

Ich glaub auch den grund meiner Bedürftigkeit zu kennen. Aber er liegt leider sehr tief und ist nicht einfach zu beheben. Aber ich geb mir Mühe... selbst wenn es bedeutet das ich am Ende alleine da stehe. Aber dann bin ich immerhin zufriedener.

Du bist zwar dann Single, warst du aber doch jetzt eigentlich auch schon... Dafür bekommst du jetzt aber eine reelle Chance es zu ändern. Seh es positiv

10.02.2019 12:18 • x 2 #20


Mimi37

Mimi37

55
34
Zitat von Simone1978:
Du bist zwar dann Single, warst du aber doch jetzt eigentlich auch schon... Dafür bekommst du jetzt aber eine reelle Chance es zu ändern. Seh es positiv


So betrachtet bin ich seit 6 Jahren Single.
Ich hatte die reelle chance aber ich bin blockiert aufgrund diverser Ängste die nach Auslandsaufenthalten entstanden sind. Es ist ein wunder das ich noch existiere und stark bin.

Er war halt da bevor ich krank wurde und daran hab ich mich geklammert, weil ich dachte ich kenne ihn und er respektiert meine Verletzlichkeit. Was er auch anfangs getan hat...

Ich wollte nur seine Liebe. Und ihn..

10.02.2019 12:29 • x 1 #21


Simone1978

329
2
268
Zitat von Mimi37:

So betrachtet bin ich seit 6 Jahren Single.
Ich hatte die reelle chance aber ich bin blockiert aufgrund diverser Ängste die nach Auslandsaufenthalten entstanden sind. Es ist ein wunder das ich noch existiere und stark bin.

Er war halt da bevor ich krank wurde und daran hab ich mich geklammert, weil ich dachte ich kenne ihn und er respektiert meine Verletzlichkeit. Was er auch anfangs getan hat...

Ich wollte nur seine Liebe. Und ihn..

Siehst du. Du bist stark, wie du selbst schreibst. Und es gibt Interessenten. Augen auf

10.02.2019 12:37 • x 1 #22


Löwin45

Löwin45

109
191
Zitat von Mimi37:
und ich die einzige bin die immer Zeit für ihn hat

Zitat von Mimi37:
Gestern allein hat er sich bedankt das ich trotz allem, ihm die Tür nicht ganz zu schlage.

Seine Aussagen belegen es doch:
Das ist nicht die große Liebe für ihn.
Wenn er dich wirklich lieben würde, hätte er sich um dich bemüht - spätestens dann, als seine erste Ehe zerbrach.
Statt dessen suchte er sich eine neue Ehefrau und du standest nie zur Disposition.
Das er dennoch versucht, dich warmzuhalten ist purer Egoismus und hat so gar nichts mit Liebe zu tun.

Zitat von Simone1978:
Bedenke, dass er dich im Endeffekt an einer echten glücklichen Beziehung hindert.

Genau!
Du opferst ihm deine Jugend, deine Lebenszeit und wirst das irgendwann sehr bereuen.
Er ist weder gut für deine Gegenwart noch für deine Zukunft.
Die Zeit verstreicht und die Verletzungen werden massiver.
Mein Rat: sofort diese Affaire stoppen.

10.02.2019 12:58 • x 1 #23


Mimi37

Mimi37

55
34
@Löwin45

Ich danke dir für deinen Text.
Genau die frage hab ich mir auch gestellt... weshalb er sich nach der Trennung von seiner ersten Frau nicht bemüht hat.
Er hatte Angst war seine Antwort. Aber das war gelogen. Ich mein, ich habs nur vermutet.. aber du hast es bestätigt. Ich stand einfach nie zur Disposition.
War es dann dumm von mir mich nochmal und nochmal auf ihn einzulassen?.. ich hätte glaub besser früher schon auf meinen Kopf gehört und nicht auf mein Herz.

Es tut jetzt schon sehr weh.
Ich hasse ihn für seine Spielchen und doch fehlt er mir (wie bescheuert) .
Danke für deinen Rat. Ich werde mich bemühen stark zu bleiben.

10.02.2019 13:28 • #24


Simone1978

329
2
268
Hass und Liebe liegt zu nah aneinander.
Er sollte dir irgendwann einfach egal sein.
Sag mal, findest du dich selbst so sch., dass du diesem Versager nachtrauerst?
Kleine Denkhilfe, was für eine tolle Frau du in Wirklichkeit bist. Er sollte deinen Verlust nachtrauern

10.02.2019 13:38 • x 1 #25


Mimi37

Mimi37

55
34
Zitat von Simone1978:
Hass und Liebe liegt zu nah aneinander.
Er sollte dir irgendwann einfach egal sein.
Sag mal, findest du dich selbst so sch., dass du diesem Versager nachtrauerst?
Kleine Denkhilfe, was für eine tolle Frau du in Wirklichkeit bist. Er sollte deinen Verlust nachtrauern


Ich musste grad lachen.
Nein so sch. finde ich mich gar nicht. Ich hab viel geleistet, bin Alleinerziehende seit Geburt und war an Orten, dessen Namen macht andere allein schon nachdenklich.
Ich bin nicht so verkehrt und dachte das erkennt er auch... aber ich glaub langsam echt zu verstehen das er einfach der falsche ist.

10.02.2019 13:44 • x 2 #26


Simone1978

329
2
268
Zitat von Mimi37:

Ich musste grad lachen.
Nein so sch. finde ich mich gar nicht. Ich hab viel geleistet, bin Alleinerziehende seit Geburt und war an Orten, dessen Namen macht andere allein schon nachdenklich.
Ich bin nicht so verkehrt und dachte das erkennt er auch... aber ich glaub langsam echt zu verstehen das er einfach der falsche ist.

So gefällst du mir. Das ist eine Frau, die Mann will

10.02.2019 13:49 • x 1 #27


Löwin45

Löwin45

109
191
Zitat von Mimi37:
Ich bin nicht so verkehrt und dachte das erkennt er auch... aber ich glaub langsam echt zu verstehen das er einfach der falsche ist.

Solche Dinge zu erkennen, setzt ein gewisses Maß an Empathie voraus.
Er hat jetzt schon 3 Frauen, die ihn lieben bzw geliebt haben, angelogen und lügt immer weiter.

Nun, für mich klingt das nicht nach einem Menschen, den du verdient hast bzw. irgendeine andere Frau.

Du schreibst, dass er Angst als Grund genannt hat.
Das glaube ich sofort. Er hat Angst, dass du oder auch eine der anderen betr. Frauen seiner armseligen Gefühlswelt auf die Schliche kommen.

Nun, er erwartet Zeit und Huldigung und gibt doch eigentlich selber nichts außer Worte.

Dafür bist du ganz SICHER zu schade!

10.02.2019 15:24 • x 2 #28


bazinga

bazinga

700
2093
Aber nein, liebe mimi, du bist wirklich nicht allein. Nicht allein als affärenfrau (hier im Forum werden dir beim Lesen noch die ohren schlackern) und auch nicht im realen Leben.

Du bist in dieser toxischen Konstellation allein. So allein, dass du mit deinem Kummer hier gelandet bist.

Für eine neue bzw reale Beziehung ist es viel zu früh. Zur Zeit liegt der Fokus erst mal auf Dir selbst. Wie du selbst schon weißt, hast du schwierige Baustellen, die du anpacken mußt. Überdeckst/verdrängst du sie weiter, drehst du dich im Kreis.

Viele Menschen holen sich professionelle Unterstützung. Das ist legitim und für die meisten sehr hilfreich. Ich brauchte auch diese Unterstützung von außen. Nie im Leben wäre ich von allein auf die Ursachen meiner damaligen Bedürftigkeit gekommen.

Das ablösen von diesem Mann, von der Illusion von Liebe kostet sehr viel Kraft.
Ich kann dir nur versichern, dass es sich lohnt.
Erst mal musst du für dein seelenwohl sorgen. Selbstliebe! Erst dann ist der Weg für eine gesunde Beziehung, in der du NICHT leidest, frei.

Aber eins nach dem anderen.
Zunächst alle Kontrollmöglichkeiten stoppen. Kriegst du das schon hin ?

Hab mut, wir begleiten dich :)

10.02.2019 15:48 • x 2 #29


Gorch_Fock

Gorch_Fock

2085
3541
Hey Mimi, auch ich kann Dir nur empfehlen Dich tiefer mit dem Thema Affaire zu beschäftigen. Du fängst jetzt an damit, dass ist gut. Lies auch mal andere Geschichten im Forum. Bei Frauen wie Dir ist das Problem, dass Du lange Zeit etwas in ihm gesehen hast, was überhaupt nicht da war. Ein guter Affairenmann weiß, welche Knöpfe man drücken muss. Und hier kommt genau der Knackpunkt: Für eine Frau bedeuten Gefühle = Wahrheit. Das ist aber nicht so. Als Mann kann ich diese Techniken (die man mit Fachwissen sofort aus Deiner Beschreibung erkennen kann) lernen. Aus Büchern und diversen Foren, die sich mit PUA (Pick-Up-Artist, zu deutsch Aufreißer) beschäftigen. Es gibt auch Männer, die diese Fähigkeit einfach "mitbringen". Aber auch hier sind schon heftige charakterliche Defizite am Start.
Du schreibst zu dem körperlichen nicht viel. Und genau deshalb wird er Dich gewählt haben. Denn einem Affairenmann geht es um die Auslebung der Sechsualität. Das Ganze wird garniert mit den Punkten, die man zur Aufrechterhaltung einer Affaire braucht. Ein erfahrener AM wird z.B. das "Zeigen / Treffen in der Öffentlichkeit" immer einbauen, weil es ein natürliches Bedürfnis von Schattenfrauen befriedigt. Blumige Worte und in Deinem Fall die Anwendung der Kino-Technik (Dich zu küssen, körperliche Nähe herstellen, überraschend handeln) sind PUA-Lehrbuch-Methoden die sehr wirkungsvoll sind. Auch sein Rückzuck und dann wieder ankommen, sind bekannte Techniken. Fast jeder Affairenpartner kommt wieder an, wenn der Druck auf Sechs wieder steigt. Lügen und Betrug sind immer Bestandteil einer solchen Beziehung. Hast Du ja jetzt selber gemerkt.
Du schreibst etwas von Ängsten, welche im Ausland aufgetreten sind. Was ist dort genau passiert? Selbst wenn Du es hier nicht teilen willst, würde ich Dir anraten, dass Du Montag mal nach guten Psychologen in Deiner Umgebung schaust und Termine / Wartelisten abcheckst. Du solltest diese Punkte aktiv angehen. Du bist jetzt Mitte 30. Wenn Du noch eine Familie gründen willst, solltest Du diese Punkte abarbeiten und auch Deinen Selbstwert wieder auf einen gutes Level Bringen.
Gegenüber Deinem AM musst Du einen harten Cut durchführen. Rufnummer wechseln. Blockieren. Knallharte Kontaktsperre. Anders geht es nicht.

10.02.2019 15:48 • #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag