1667

Ich kann nicht mehr - Trennung seit 1,5 Jahren

Clair

Clair

621
3
527
Hallo,

ein liebes Dankeschön Vorweg an alle die sich Zeit für meinen Beitrag nehmen.
Ich bin 31 Jahre und war 12 Jahre mit meinem Mann zusammen ( seit 2012 verheiratet ) .

Letztes Jahr im Juni wollte mein Mann die Trennung er konnte mir keinen wirklichen Grund hierfür sagen, außer das er seine Gefühle zu mir in Frage stellen würde , das alles passierte eine Woche vor meinem 30 igsten Geburtstag wir hatten immer so locker darüber gesprochen das wir mit 30 darüber nachdenken Kinder zubekommen. Vielleicht war das Anlass für Ihn alles nochmal in Frage zustellen .

Ich bin 1 Woche vor meinem 30 igsten Geburtstag ausgezogen. Er konnte es damals kaum abwarten mich aus dem gemeinsamen Haus raus zuhaben und alle rechtlichen DInge zu klären .
Hinterher stellte sich raus das meine beste Freundin und Trauzeugin ( ich kenne Sie seit ich 10 Jahre alt bin ) sich gleichzeitig von Ihrem Jahrelangen Partner getrennt hatte und jetzt bei meinem Ex ein und ausgeht. Ich hatte mich schon gewundert warum Sie aufeinmal nicht mehr für mich da ist. Bis heute Streiten beide alles ab. Sie hat mich aber komplett aus Ihrem Leben gestrichen und komischerweise zu meinem Mann wohl aufeinmal auch keinen Kontakt mehr .

Ich habe immer um unsere Ehe gekämpft obwohl er mich verlassen hat. Wir hatten eigentlich immer Kontakt und waren uns auch Nahe. im November wollten wir es dann nochmal versuchen Silvester trennte er sich dann wieder von mir mit den Worten es würde sich irgendwie nicht richtig anfühlen. Meine Welt brach wieder komplett zusammen .

Im März lernte ich jeamden neues kennen wirklich einen sehr lieben und führsorglichen Mann ganz anders als ich bisher kannte aber wenn ich ehrlich bin war ich noch nicht frei dafür und ich habe oft Abends neben Ihm gelegen und geweint und hatte wieder immer wenn meinem Ex es gerade passte Kontakt zu ihm und war für ihn da.

Im Juni an meinem Geburtstag ( 1. Jahr getrennt lebend ) hatte mein Ex Mann dann ein kleines Eifersuchtsdrama und er blockierte mich im Whatsapp damit kam ich gar nicht klar und ich rief ihn an nach langem hin und her landeten wir wieder im Bett wie immer die alte Leihe das fühlt sich nicht richtig an BLA BLA.

Im August habe ich mich dann wieder von dem ganzen Drama erholt und ich kam wieder mit dem Mann zusammen den ich im März bereits kennenlernte und für meinen Mann verlassen hatte und er tat mir gut dennoch hatte ich immer noch viele Gedanke Erinnerungen an die letzten 12 Jahre. Aber mir ging es deutlich besser . Ich flog mit meinem neuen Freund in den Urlaub und mal wieder meldete sich mein EX ich wäre seine Frau und er könnte nur mich lieben und er braucht mich. ich sagte ihm das ich mit meinem neuen Freund im Urlaub bin und er mich in ruhe lassen soll.
Frisch gelandet stand mein Ex vor der Tür und ich wurde wieder schwach und ich lies ihn rein. was jetzt kommt hat mir den Boden unter den Füßen weg gerissen.

Er erzählte mir das auch er jemanden im März kennengelernt und er schnell gemerkt hätte er würde nur mich lieben und nicht von mir loskommen er trennte sich von diesem Mädel und drei Wochen später flatterte ihm ein Schwangerschaftstest ins Haus er ging mit dieser Frau zum Arzt und war für Sie , obwohl so wie er sagt es der größte Schock seinen Lebens war. Im dritten Monat haben die beiden das Kind verloren sie trafen sich wohl noch 1-2 mal um darüber zusprechen und jetzt wäre wohl funkstille.

Nach dieser Gesichte habe ich ihn erstmal rausgeworfen, ich war natrülich am Boden
Ich trennte mich von meinem Freund ich merke einfach das ich von meinem EX-Mann einfach nicht loskomme.

Jetzt spielt mein Ex-Mann wieder eine große Rolle er möchte es unbedingt wieder versuchen , stellt sich das aber alles ganz locker vor womit ich natrülich überhaupt nicht klar komme eigentlich sollte man ja meinen er würde sich jetzt besonders um uns bemühen aber Fehlanzeige einige beispiele die echt dehmütiegend waren.

- Er nimmt sich nie wirklich Zeit für mich
- er hätte auf nichts bock uund fühlt sich verloren , geht aber feieren biken oder oder
- er schläft mit mir und bleibt aber nicht über Nacht - er könnte zuhause am besten schlafen
- Samstag hab ich ihn angerufen weil ich mich ausgesperrt hatte und dachte er könnte mich kuru fahren - er sagt er ruft mich zurück um 18 Uhr kam dann eine Nachricht sein Akku wäre leer gewesen. er schichte mir dann Samstag Abend ein Bild von seiner Blutenden Hand er hat eine Glastür bei sich eingeschlafen den wirklichen Grund habe ich dafür nicht erfahren.

Wenn ich darüber reden möchte und Lösungansätze suche Paartherapie etc. sagt er : er fühlt sich innerlich verloren und er kann nicht mit und auch nicht ohne mich und er kann im moment niemanden in sein Leben bzw. an sich ran lassen. möchte mich aber nicht verlieren.

Ich muss dazu sagen er war 12 Jahre immer ein guter Ehemann so wie er jetzt ist kenne ich Ihn gar nicht nur Party Alk. Festivals etc. vielleicht steckte hinter der Trennung auch der Gedanke sich auszutoben ? So war er nie !

Ich hatte ein Gespräch mit seiner Mutter sie sagte mir das sie daran glaubt das wir es schaffen und einen weg finden und Ihr Sohn mich liebt und braucht aber das halt auch viel passiert ist und er im Moment in einer schlimmes Phase ist er hört wohl nur traurige Musik und geht am Wochenende feiern und baut viel Mist?

Wenn wir uns sehen möchte er einfach immer nur ein bisschen quatschen über lockere Dinge wenn ich Anfange zu weine und darüber sprechen möchte ist ihm das alles zu krampfig wir kommen dann eigentlich immer aneinander und kaum ist er aus der Tür raus (nachdem wir auch S. hatten) bricht meine Welt total zusammen,

Nochmal zu mir meine jetztige Situation ist ganz schlimm ich habe mich seit 2 Wochen komplett eingekesselt 10 KG abgenommen habe Haarausfall und Schlafstörung jeder Gedanke dreht sich um ihn warum wieso weshalb er kann ohne mich nicht ? Schickt micht aber immer wieder weg? Habe kaum noch soziale Kontakte gehe zwar zur Arbeit aber dort funktioniere ich nur noch.

Eine Art Kontaktsperre löschen blockieren etc. schaffe ich nicht aus Angst ihn entgültig zu verlieren ich kann ihn nicht loslassen.
Jeder sagt mir so wie er mit mir umgeht geht man nicht mit jemanden um den man liebt - JA ICH WEIß würde es auch zu jeder Freundin sagen die mir so eine Geschichte erzählt ! Aber ich selber kann ihn einfach nicht los lassen.

Ich habe für mich beschlossen einen Therapie platz suchen aber überall Wartelisten ich soll in 6 - 8 oder 10 Wochen wieder anrufen.

Ich selber bin extrem müde von der ganzen Situation weil sich alles nur um ihn dreht jeder Gedanke , dieses Forum hat mir schon etwas geholfen ich habe mir hier viele Gesichten durchgelesen und gesehen es geht vielen ähnlich das hat mir in sofern geholfen zusehen das es Menschen gibt die sich ähnlich fühlen und es auch irgendwie geschafft haben.

WIe soll ich da nur wieder rauskommen, ist das vielleicht schon so eine Art Hörigkeit?

Liebe Grüße

Clair

18.09.2018 15:29 • x 5 #1


Sabine 49


4413
1
6261
Hallo Clair,

wenn du es schon nicht schaffst, den Kontakt abzubrechen, dann lass das mit dem S. Kein S. mehr, wenn er bei dir auftaucht.

Du bist für ihn, so wie er sich benimmt, höchstens eine Freundschaft plus. Er kommt vorbei, es wird ein bisschen gequatscht, dann gibt es S. und anschließend verdrückt er sich sofort wieder in seine Wohnung.

So musst du dich nicht behandeln lassen, auch wenn du Gefühle für ihn hast und er angeblich gerade nicht weiß, was er will. Wobei ich mir auch nicht sicher bin, was du wirklich willst. Da liegst du neben deinem neuen Freund und weinst. Dein Ex wird doch immer erst dann aktiver, wenn er sieht seine bequeme home-base bzw. s-base bricht ihm weg.

Du bist ihm nicht hörig, aber viel zu sehr in die Vorstellung verstrickt, es muss unbedingt dieser Mann sein. Versuch dich mal gedanklich von ihm weg zu bewegen. Ihr wohnt ein Jahr getrennt, ihr könntet euch jetzt scheiden lassen. Wie würdest du dir dein Leben ohne ihn vorstellen und wie lange willst du das so noch mitmachen?

Glaubst du wirklich er ist der Mann, der ein zuverlässiger Partner sein könnte für die Kinder, die du wohl mal haben willst?
Am besten für dich wäre vermutlich wirklich, den Kontakt radikal abzubrechen. Ihr seid getrennt, du hast noch Gefühle für ihn, das nutzt er aus, um dich als Mülleimer zu benutzen, wenn er Probleme hat, selbst ist er aber an dir und deinen Problemen nicht interessiert. Dazu gibt es noch ein paar Streicheleinheiten und S., egal wie sehr vorher gestritten wird.

Dem allem kannst du dich entziehen, radikal. Keine Anrufe und keine Nachrichten mehr, keine Treffen. Vielleicht findet ihr so heraus, was ihr wollt und ob das gemeinsam überhaupt noch möglich ist.

18.09.2018 15:45 • x 4 #2


mcteapot


Zitat von Clair:
Ihr Sohn mich liebt und braucht
Brauchen reicht nicht für, siehste selbst. Er braucht dich immer dann, wenn es beginnt dir gut zu gehen
Zitat von Clair:
darüber sprechen möchte ist ihm das alles zu krampfig
Logisch, weil du ihn dann nervst. Weil du ihn dann brauchst, und das passt eben nicht.
Zitat von Clair:
ich kann ihn nicht loslassen.
Quatsch mit Soße, lies dir @tulpenmädchens Thema durch, geht alles wenn Frau will
Zitat von Clair:
ist das vielleicht schon so eine Art Hörigkeit

100%, derart toxisch. Und es werden immer mehr, die solche Partner haben und auch mehr, die Ihnen entkommen, dank Forum und was auch immer.

Du lebst jetzt also getrennt von ihm, blockiere seine Nummer, anschließend löschen. Ich weiß, du kennst sie auswendig, trotzdem! Keine Vorbei kommen mehr, kein Händchen halten, kein Kiste hüpfen!
Kontakt völlig auf NULL

18.09.2018 15:46 • x 9 #3


KBR


9228
5
14985
Wenn Du jetzt keinen Therapieplatz bekommst, lass Dich in eine psychosomatische Klinik einweisen. Das ist wie eine Krankenhauseinweisung (dann halt stationär oder Tagesklinik). Ich denke, eine Luftveränderung könnte helfen, Abstand zu finden.

18.09.2018 16:24 • x 5 #4


Clair

Clair


621
3
527
Harte Worte aber wohl wahr ;(

18.09.2018 16:43 • x 1 #5


mcteapot


Zitat von Clair:
ganz schön harte Worte hier ;(

Wolltest du kuscheln? Hättest du erwähnen müssen

18.09.2018 16:43 • x 3 #6


KBR


9228
5
14985
Das mit der Klinik ist nicht hart gemeint gewesen sondern als Ausweg/Lösungsansatz, falls Du wirklich schnell professionelle Hilfe willst.

18.09.2018 16:50 • x 2 #7


Sabine 49


4413
1
6261
10 kg in kürzester Zeit abgenommen, das spricht eine deutliche Sprache, wie schlecht es dir geht.

Es ist deine Entscheidung, wie lange du in dem Zustand jetzt verharren willst oder aber mal endlich dein Selbstschutz anspringt und du das alles nicht mehr mit dir machen lässt.

Jetzt geht es dir unglaublich schlecht, aber Aussicht, dass es besser wird, die hast du nicht. Bei einer Trennung könntest du dich um dich kümmern, du würdest auch leiden, aber doch mit der Perspektive, dass für dich dann irgendwann ein neues, anderes Leben kommt und vielleicht auch ein anderer Mann, der sich nicht nur nimmt, was er will, sondern dich als ganze Person will und respektiert.

18.09.2018 16:54 • x 3 #8


emma12345


Hallo


Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Sei für sich da. Nur für dich. Wenn es Dir bereits auf die Gesundheit schlägt 10 kg abgenommen, da solltest Du Dir am meisten Wert sein.

18.09.2018 17:03 • #9


Clair

Clair


621
3
527
Natürlich möchte ich nicht kuscheln , das alles sagt mir auch mein normaler verstand und jede Freundin ! Wäre ich stark genug dafür hätte ich das garantiert schon durchgezogen !

18.09.2018 17:15 • #10


Sabine 49


4413
1
6261
Lass ihn nicht mehr in diene Wohnung, dann stellen sich diese Probleme gar nicht.

Bisher bietest du dich ihm ja schon an wie auf dem Silbertablett. Alles komplett vorhersehbar für ihn. Vielleicht kommt er mal in die Puschen, wenn du dich anders verhältst und nicht nur dann, wenn ein anderer Mann an deiner Seite ist.

18.09.2018 17:20 • #11


Clair

Clair


621
3
527
KBR ich meinte nicht dich , komme hier noch nicht so ganz zurecht bin ganz frisch hier ... Mit der klinik ist bei mir jobmässig leider schwer - ich weiß jeder hat ein Recht darauf

18.09.2018 17:23 • #12


Sabine 49


4413
1
6261
Wie stellst du dir das denn vor? Einfach so weiter machen? Du hast jetzt schon so viel Leidensdruck, dass du einen Thread eröffnet hast.

Kannst du dich noch konzentrieren bei der Arbeit? Was meinst du, warum das jetzt die letzten Wochen nochmal so massiv schlechter geworden ist mit deinen Reaktionen auf die Situation? 10kg in zwei Wochen, das ist wirklich viel

18.09.2018 17:51 • #13


KBR


9228
5
14985
Was soll dein Arbeitgeber denn gegen einen Krankenhausaufenthalt einwenden?

18.09.2018 18:09 • #14


Seyla

Seyla


343
2
536
Ich hab auch gedacht, dass ich keine Pause brauche und bei der Arbeit nicht fehlen darf. Die Quittung kommt. Wenn du die Möglichkeit mit der Klinik hast, dann nutze sie unbedingt! Du kannst so nicht mehr lange funktionieren und das hilft deiner Arbeit auch nicht.

18.09.2018 18:12 • x 1 #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag