435

Ich weiß nicht, wie ich eine Freundin finden soll

scallisia

scallisia


1715
7
2578
Zitat:
Warum der Wunsch nach einer Partnerin immer gleich automatisch als "Bedüftigkeit" ausgelegt wird, kann ich nicht nachvollziehen, eine Paarbeziehung ist ein ganz natürliches menchliches Bedürfnis.


Natürlich ist das ein ganz natürliches menschliches Bedürfnis. Aber es ist eben auch nicht alles.

Zitat:
Warum ich eine Freundin möchte, habe ich schon mehrfach gesagt, ich möchte einfach eine Person, mit der ich Zeit zu zweit verbringen kann, gemeinsame Hobbys, Unternehmungen usw.

Sicherlich ist es schön so etwas mit einem Partner zu teilen. Aber das kann man auch allein genießen, mit einer Gruppe Gleichgesinnter oder einem Freund/einer Freundin.

Zitat:
ber auch, jemanden zu haben, dem man alles anvertrauen kann und sich eine zweite Meinung holen kann, denn in einer Beziehung ist man ja immer auch offener als mit Freunden.

Ein Vertrauter im Leben ist schön. Aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich Freunden gegenüber meist offener war als meinem Exmann gegenüber, der mich leider so manches Mal nicht verstanden hat oder verstehen wollte.

Mein Problem mit deinen Aussagen ist, dass du einen anderen Menschen benötigst, um dir das zu holen was du brauchst. Sicherlich wäre es schön, jemanden in seinem Leben zu haben, der einem das alles gibt. Aber glaube mir, das ist nicht der richtige Weg. Ich hatte diesen Jemand. Und der ist jetzt weg. Einfach so. Was ist dann mit mir passiert? Ich bin tief gefallen. Und falle immer noch. Ich habe mich von diesem Menschen - ohne es zu merken - so abhängig gemacht. Ich war immer der Meinung, er würde mich mehr brauchen als ich ihn. Das war bestimmt auch mal so, aber irgendwann hat sich das gedreht, ohne dass es mir auch nur im geringsten bewusst war. Ich leide immer noch. Gebe mir die ganze Schuld, zweifele an mir, stelle mir tagtäglich die Frage: was ist bloß so falsch an mir, dass er mich nicht mehr wollte? Etc. Und dass alles, weil ich genau die Dinge, die du beschreibst unterbewusst in einem anderen Menschen gesucht habe als in mir. Das ist das Gefährliche.
Klar wünsche ich mir auch jemanden. Aber dieser jemand muss nach alldem erst noch für mich gebacken werden. Ich war in den letzten 1,5 Jahren auch immer mal wieder verzweifelt auf der Suche. Es bringt einfach nichts. Es bringt nur noch mehr Schmerz und Druck.

28.01.2019 09:13 • x 4 #136


Cilia


104
4
103
Wenn man ein grundsätzliches Bedürfnis nach Liebe und Partnerschaft hat, ist das eben so. Warum versucht ihr das dem TE auszureden? Er wünscht sich eine Partnerin, und das ist auch völlig legitim. Ich wünsche mir auch einen Partner, und empfinde es nicht schön als Single. Natürlich darf man nicht alles von einem anderen Menschen abhängig machen, aber der Sinn des Lebens ist für mich einfach, dieses mit einem Mann zu teilen, und eine Familie zu gründen. Das ist etwas ganz elementares.

28.01.2019 09:42 • x 2 #137


Katasmile


3276
5088
Das ist ja genau der Punkt. Man sollte auch sonst versuchen, ein erfülltes Leben zu haben.
In letzter Zeit lernte ich Männer kennen, einfach so. Beim Grillen mit Freunden, bei Treffen mit Freunden, beim Theater, aber aucg auf einer SB.. heisst nicht, dass das mit allen etwas werden würde/ könnte oder ich das will...Aber neue nette Bekanntschaften einfach weil ich aktiver bin als früher und Spaß habe und fröhlich, offener und neugierig bin. Das strahlt man dann anscheinend aus.

Ich finde es gerade einfach spannend, Menschen kennen zu lernen.

dabei KGR, war ich früher genauso wie du. Etwas schüchtern, ruhig. Bin ein introvertierter Mensch. War auch total okay. Aber Kata 2.0. ist neugieriger und offener. Wobei mir mein Beruf dabei sehr geholfen hat. Wenn man täglich mit hunderten Menschen zu tun hat, die dir Feedback geben, direkt und indirekt, dann hilft das.

28.01.2019 10:01 • x 6 #138


Wölkchen82


1358
2
1719
Zitat von Cilia:
Wenn man ein grundsätzliches Bedürfnis nach Liebe und Partnerschaft hat, ist das eben so. Warum versucht ihr das dem TE auszureden?

Wirklich ausreden möchte ihm das denke ich niemand. Der Großteil hier (mich eingeschlossen) vermutet, dass er so darauf fixiert ist, unbedingt eine Freundin zu finden, dass er sich damit selbst sabotiert. Er sieht in fast jeder Frau eine potentielle Partnerin und hat Angst, etwas falsches zu sagen. Deswegen überlegt er, was er am Besten sagt, wie er sich am Besten gibt. Damit bremst er sich und hemmt er sich. Und es wirkt eventuell auch einstudiert statt locker. Im Zweifel spricht er eine Frau gar nicht an, weil ihm nichts passendes einfällt. Dieses verbissene auf Partnerin-finden fixierte Verhalten versuchen wir ihm auszureden
Denn ich finde, er schreibt hier sympathisch und offen. Und wenn er das ins reallife rüber kriegt, dann dürfte eine Partnerin nicht lange auf sich warten lassen. Die Erkenntnis, dass er sich durch dieses unbedingte Wollen selbst ein Bein stellt, die fehlt glaub aber noch.

28.01.2019 11:02 • x 4 #139


scallisia

scallisia


1715
7
2578
Besser als @Wölkchen82 hätte ich es nicht erklären können. Es geht doch auch darum, warum man einen Partner möchte. Was für Erwartungen hat man? Welche Erwartungen sind erfüllbar und welche nicht? Möchte ich einen Partner um mich ganz und wertig zu fühlen? Oder darf ein Partner auch einfach nur eine Bereicherung sein?
Das hat mit ausreden wollen nichts zu tun. Aber vielleicht überdenkt der TE mal seine Motivation hinter seiner Partnersuche?

28.01.2019 11:08 • x 3 #140


keinheldmehr


2437
1
2189
Gestern lernte ich beim trainieren eine 81jährige jungebliebene Baroness kennen ,welche einst auf Sand gelaufen war,als sie einem Heiratsschwindler auf die niederländisch Antillen folgte,dieser sie um den Großteil ihres Vermögens erleichterte und verschwand. Als sie mir von dem Herrn erzählte,da leuchteten ihre inzwischen leicht trüb gewordenen Augen auf und sie vermeldete,es wären trotz allem die schönsten Wochen ihres langen Lebens gewesen.Danach hätte sie noch zwei mal geheiratet,jedoch seien ihre Männer schnell verstorben.Durch Gottes unerforschlichen Ratschlag erhielt sie eine erkleckliche Pension und geniesse ihren Lebensabend. Ergo:Das Schicksal hält für jeden etwas bereit.

29.01.2019 10:40 • x 3 #141


keinheldmehr


2437
1
2189
Lieber KGR,das macht nichts.Ich kann manchmal auch mit Beiträgen anderer wenig anfangen.Erst Monate später wulpert dann ein Gedanke hoch,der mir wichtig erscheint. Neulich auf einer Party mit eindeutig Frauenüberschuß( lags am Motto ?) spielte ein Mann auf einer mitgebrachten Panflöte liedgut von Nirvana,Flaming Lips,Stones usw. Nach einer Stunde verschwand er mit einer recht hübschen jungen Dame.

29.01.2019 11:10 • x 1 #142


Katasmile


3276
5088
Musikalität zieht immer. Und potentielle Zungenfertigkeit und Puste-/Atemtechnik...hust

29.01.2019 14:13 • x 6 #143


butzwurst

butzwurst


149
2
150
Zitat von Katasmile:
Zungenfertigkeit

Diese muss erst einmal zum Einsatz kommen . Bis dahin muss diese ja durch das Produzieren der richtigen Kommunikation bewiesen werden.

Zitat von scallisia:
Partner - eine Bereicherung

Da sagste was . Ich denke das ist ein wichtiger Punkt.

30.01.2019 10:37 • #144


keinheldmehr


2437
1
2189
Zitat von Katasmile:
:mrgreen: Musikalität zieht immer. Und potentielle Zungenfertigkeit und Puste-/Atemtechnik...hust


Ja da ist was dran, gerade die großen Blasorchester ziehen viele in ihren Bann!Hüstel-Prust!

30.01.2019 17:40 • #145


Catwoman2017


Ich hab als Kind schon gesagt, wenn ich heirate, dann einen der E-Gitarre spielen kann

30.01.2019 17:48 • x 1 #146


KGR


Gestern Abend hab ich mal versucht, in Bars/Clubs Frauen anzusprechen. Eigentlich bin ich gar nicht mehr so schüchtern wie früher. Ich hab inzwischen überhaupt keine Probleme mehr dabei, eine Frau anzureden und ein Gespräch anzufangen, wenn ich eine sehe, die alleine ist. Problem ist nur, dass man die Frauen im Nachtleben nur selten alleine antrifft, die sind immer in Gruppen unterwegs und das finde ich extrem schwer, wenn ich alleine bin und eine Frau, die ich gerne anreden würde, gerade mit 3 Freundinnen redet.

Wie machen das andere Männer? Bin ich der einzige, der das extrem schwer findet?

01.02.2019 16:35 • #147


schmaloo

schmaloo


7097
2
8784
Zitat von KGR:
Problem ist nur, dass man die Frauen im Nachtleben nur selten alleine antrifft, die sind immer in Gruppen unterwegs und das finde ich extrem schwer, wenn ich alleine bin und eine Frau, die ich gerne anreden würde, gerade mit 3 Freundinnen redet.

Wie machen das andere Männer? Bin ich der einzige, der das extrem schwer findet?


Klar, es ist schwer eine Atmosphäre um dich herum zu schaffen die so angenehm ist dass alle was davon haben.
Aber anderes geht´s nicht.
Es geht in dem Fall nicht darum deine " Dame " zu begeistern sondern in die Gruppe einen " Wow.... Willkommen " hinzukriegen. Finden sie dich Interessant, wirst du gerne in die " Gruppe " aufgenommen.
Dann redest " flirtest " du aber mit allen und schaust denen in die Augen, und nicht nur deine Dame.
Deine Dame wird es schätzen und die 2 andere würde deinen Mut honorieren in dem sie ab und zu kurz verschwinden,
aber euch im Blick behalten.....

Sie checken alles. Deine Dame auch.....

01.02.2019 17:09 • x 1 #148


KGR


Zitat von schmaloo:
Klar, es ist schwer eine Atmosphäre um dich herum zu schaffen die so angenehm ist dass alle was davon haben.
Aber anderes geht´s nicht.
Es geht in dem Fall nicht darum deine " Dame " zu begeistern sondern in die Gruppe einen " Wow.... Willkommen " hinzukriegen. Finden sie dich Interessant, wirst du gerne in die " Gruppe " aufgenommen.
Dann redest " flirtest " du aber mit allen und schaust denen in die Augen, und nicht nur deine Dame.
Deine Dame wird es schätzen und die 2 andere würde deinen Mut honorieren in dem sie ab und zu kurz verschwinden,
aber euch im Blick behalten.....

Sie checken alles. Deine Dame auch.....

Leider hab ich bei solchen Dingen überhaupt keine Erfahrung und keine Übung. Bin als Jugendlicher nie fortgegangen, hab lieber zuhause Videospiele gespielt als mich mit Mädels zu beschäftigen und mir war das relativ egal, wie ich jemanden kennen lerne. Meine erste und einzige Freundin hab ich dann mit 21 in einem Videospielforum gefunden. Kurz gesagt, ich hab null Flirterfahrung, bin aber auch eigentlich selbst Schuld. Aber ich versuche ja, daran zu arbeiten.

Vor kurzem hab ich einen Mann kennen gelernt, der ziemlich gut mit Frauen reden kann und sehr cool und lustig ist, ich sollte den vielleicht mal ausfragen, wie er das macht und ob er mir das beibringen kann...

02.02.2019 11:38 • x 1 #149


Fahrradkette

Fahrradkette


431
1
568
Zitat von KGR:
Kurz gesagt, ich hab null Flirterfahrung, bin aber auch eigentlich selbst Schuld. Aber ich versuche ja, daran zu arbeiten.


Ist doch ne super einstellung. Klasse wenn du dran arbeitest... dieses Selbst schuld ding und hätte ich mal... wääääh.
HätteHätteFahrradkette.

Wichtig ist doch eher, dass du jetzt was machst. Ist doch gut mal rauszukommen. hats dir spaß gemacht oder wars noch anstrengend?
Ey Mädels in gruppen ansprechen ist doch aber schon ne mutige nummer. das trauen sich nicht viele. du bist nicht der einzige, der da hemmungen hat.
von daher hut ab und weiter viel spaß dabei haben.

02.02.2019 14:40 • x 2 #150




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag