1448

Ich würde gerne ihr Verhalten verstehen

RyanG

RyanG


1533
4
3135
Zitat von Acht:
So komme ich mir hier auch ein bisschen vor.

Hält man Deine wie meine Geschichte hier nebeneinander, kann ich sehr sehr gut nachvollziehen, dass Du der Meinung bist, ich würde genau das hier auch machen. Euch bzw. Eure Posts nutzen, um entweder sie zu beeinflussen oder aber den Schlussstrich so dermaßen zu forcieren, dass er endgültig ist. Verstehe ich. Das werde ich auch nicht ändern können. Von daher sehe ich ein, dass Du der Meinung bist und bleibst. Alles gut.....
Dass ich das mit dem Forum erwähnte UND dann noch Mittel an die Hand gab, mich zu finden, geht genau in die Richtung. Aber ich bleibe dabei, ich hätte niemals gedacht, dass sie danach suchen wird.

Zitat von Acht:
Und ich würde deine Einschätzung teilen, wenn hier ernsthaft ein Schlussstrich in Erwägung gezogen würde. Sie kommunizieren aber ganz offensichtlich noch munter weiter miteinander.

Nein, das tun wir tatsächlich nicht mehr. Sie spricht (schreibt) kein Wort mit mir und das verstehe ich. Ich hab mich zwar nochmal bei ihr gemeldet und auch dafür entschuldigt, dass hier in die Öffentlichkeit getragen zu haben, auch wenn es anonym ist. Darauf hab ich auch keine Antwort mehr erhalten.

29.01.2022 11:46 • x 2 #781


stabilo88

stabilo88


307
6
507
Sie wird sich melden... Versprochen. War bei mir auch so...

29.01.2022 11:51 • x 1 #782



Ich würde gerne ihr Verhalten verstehen

x 3


Nureingast


250
1
403
Zitat von RyanG:
Man kann dasselbe meinen, es aber anders ausdrücken. Ohne übergriffig oder sogar beleidigend zu werden.

Da gehe ich mit, aber ganz ehrlich @RyanG, regst Du Dich denn gar nicht über andere auf, und denkst, der/die tickt wohl nicht richtig? Oder versuchst Du immer bei allen Menschen die Hintergründe zu analysieren und verstehen? Schubst Dich jemand in der U Bahn und Du denkst, oh, der/die kann nichts dafür, hatte wohl eine schwere Kindheit?

Dir kann hier keiner helfen und es bleibt Dir überlassen, welche Schlüsse Du aus allem ziehst, aber vielleicht schaffst Du es vielleicht in ein paar Jahren mal, Dein pathologisches Versteherverhalten zu erkennen und zu ändern. Ich sehe da einen langen Weg bei Dir.

29.01.2022 11:52 • x 7 #783


ElGatoRojo

ElGatoRojo


7612
1
14943
Zitat von RyanG:
oder aber den Schlussstrich so dermaßen zu forcieren, dass er endgültig ist.

Wenn es nicht deine Absicht war - dann allerdings erzeugtest du eine geniale Nebenwirkung.
Zitat von RyanG:
ich hätte niemals gedacht, dass sie danach suchen wird.

Menschen suchen gern nach Dingen, wo etwas über sie gesagt wird. Wenn du ihr den Tip gibst, dass sie da und da über sich was finden kann wird sie im Normalfall anfangen, dort zu suchen. Eher würde mich wundern, täte sie es nicht.
Zitat von RyanG:
Darauf hab ich auch keine Antwort mehr erhalten.

Was nicht verwunderlich ist. Völlig verständlich. Wär ich sie, hätte ich allerdings einen netten Vers in deinen thread geschrieben. Gerade mal so unfreundlich, dass ich um Haaresbreite vermieden hätte, dass du mich verklagen kannst.

29.01.2022 11:57 • x 4 #784


alleswirdbesser

alleswirdbesser


7237
14903
@RyanG bist du denn der einzige hier im Forum, der seine persönliche Geschichte erzählt und mit fremden Menschen kommuniziert? Wieviele sind hier angemeldet und schreiben sehr viel Persönliches, um einfach mal zu verarbeiten, was ihnen passiert, Sachen zu verstehen, andere Meinungen einzuholen? Und wie soll man das bei so einem Thema tun ohne seinen Partner oder Expartner zu erwähnen?

Ich denke auch manchmal: Hoffentlich wird keiner meiner Exen hier aufschlagen. ABER solange ich den Austausch hier für richtig und gut halte, tue ich es. Für mich.

Ich bin mir sicher, dass zum Beispiel in den Therapiesitzungen und Gruppenbesprechungen meines Forumsgrundes ich ein Thema war ohne es zu wollen und ohne je gefragt worden zu sein. Ich werde auch nie erfahren was gesprochen wurde und was ihn danach zur Trennung bewegt hatte. Ich selbst wurde völlig ausgeschlossen.

Kann ich ihm jetzt (gedanklich, es gibt keinen Kontakt) den Vorwurf daraus machen, dass er über mich und unsere Beziehung redete. Eher nicht, weil in dem Moment war ich ein Teil seines Lebens und somit ein Teil seiner Therapiegespräche. Es ging um ihn und seine Gesundheit.

Als ich hier aufschlug, weil ich nicht andauernd jemand anders mit meinen Problemen belasten wollte, hat mir das Forum auch geholfen. Ich habe mich nicht getraut einen eigenen Thread zu eröffnen, habe aber immer wieder einen regen Austausch mit anderen Usern und auch das war gut.

29.01.2022 12:01 • x 3 #785


RyanG

RyanG


1533
4
3135
Zitat von Nureingast:
Da gehe ich mit, aber ganz ehrlich , regst Du Dich denn gar nicht über andere auf, und denkst, der/die tickt wohl nicht richtig?

Doch, natürlich. Und da - anders als man hier von mir glaubt - gehe ich da auch nicht in die Defensive. Aber hier, diese vielen Posts.... glaubt hier echt jemand, ich hätte etwas erreicht beim Gegenüber, wenn ich demjenigen die Meinung gegeigt hätte? Bei jedem? Ich hätts wohl wirklich tun sollen.

Ich mache das so nie - werde niemals persönlich, wenn ich die Person nicht kenne. Weil ich weiss, dass ich mich irren und damit ungerecht, sogar verletzend werden könnte.

Zitat von ElGatoRojo:
Was nicht verwunderlich ist. Völlig verständlich. Wär ich sie, hätte ich allerdings einen netten Vers in deinen thread geschrieben. Gerade mal so unfreundlich, dass ich um Haaresbreite vermieden hätte, dass du mich verklagen kannst.

Da hätte sie jedes Recht dazu, das würde ich sofort verstehen. Aber sie hat das nicht nötig. Ich habe ihre Meinung per Mail erhalten, gehe da sehr vieles mit und die Meinung hat sie mir auch gegeigt. Und sie weiss - denke ich - auch, dass ich das nicht mal so einfach ignoriere und mir nicht zu Herzen nehme.....

29.01.2022 12:09 • x 1 #786


Waspy


75717
Zitat von RyanG:
gehe da sehr vieles mit und die Meinung hat sie mir auch gegeigt.

Zum allgemeinen Verständnis @RyanG
Ist dann jetzt Schluss mit Euch beiden - Null Kontakt außer Arbeit?
Oder geht’s noch weiter mit Dramakrümeln hier und da?
Oder wie?

29.01.2022 12:13 • #787


AnnaLüse


75717
Zitat von Nureingast:
Da gehe ich mit, aber ganz ehrlich , regst Du Dich denn gar nicht über andere auf, und denkst, der/die tickt wohl nicht richtig? Oder versuchst Du immer bei allen Menschen die Hintergründe zu analysieren und verstehen? Schubst Dich jemand in der U Bahn und Du denkst, oh, der/die kann nichts dafür, hatte wohl eine schwere Kindheit?

Aufregen und beleidigen ist schon ein Unterschied. Und ein U-Bahn-Schubser und ein geliebter Mensch - da ist doch auch ein Unterschied. Natürlich wollen die meisten Menschen das Verhalten eines nahen Menschen verstehen. Warum man von jemanden in der U-Bahn geschubst wird, ist da nicht ganz so wichtig. Und dennoch kann man sich dann aufregen ohne zu beleidigen.

29.01.2022 12:20 • #788


Nachtlicht

Nachtlicht


2654
7595
Zitat von RyanG:
Ich denke nicht, dass sie hier noch mitliest, seit sie gesucht hat.


Und ich würde ein Monatsgehalt drauf wetten, dass sie es tut.

Aber ich setze eher wenig darauf, dass sie aus den Beiträgen etwas für sich mitnimmt, tatsächlich ans Nachdenken über eigene Muster kommt, darin eine Chance zu reifen erkennt.

Zitat von RyanG:
ich hätte niemals gedacht


RyanG, dass du so einiges nie gedacht hättest hat aus meiner Sicht eng damit zu tun, dass du ja auch gedacht hast, ihr hättet eine Beziehung und kein verlängertes Affären-Kennenlern-Verhältnis. Du hast sie überhöht und idealisiert und kein realistisches Bild von ihr erschaffen in den ganzen Monaten, weil ihr euch in einer künstlichen Blase bewegt und euch tatsächlich nicht wirklich kennengelernt habt. Ich hatte dazu weiter vorn schon mal geschrieben.

Zitat von Nureingast:
vielleicht schaffst Du es vielleicht in ein paar Jahren mal, Dein pathologisches Versteherverhalten zu erkennen und zu ändern.


Ich nehme mal diesen Satz als Beispiel zum der Diskussion über die angemessene Formulierung von Beiträgen. Ich bin sicher, dass der/die ein oder andere so einen Satz als verletzend, beleidigend usw. auffassen könnte. Für mein Empfinden ist das aber einfach nur sehr direkt und auf den Punkt gebracht. Und das gab es hier im Thread genauso. Ich erinnere mich an keinen einzigen Beitrag, den ich ernsthaft als beleidigend gegenüber der (aktuell) Ex empfunden hätte.

Es hat viel mit Eigenverantwortung zu tun, wie man mit direkten Rückmeldungen umgeht. Ob man die komplett von sich weist, weil einem der Tonfall nicht gefällt, oder ob man es schafft über den ersten gefühlten Affront hinweg zu sehen und sich mit der übermittelten Botschaft zu befassen. Bei ersterem braucht man sich nicht weiter mit sich selbst auseinander zu setzen. Bei letzterem kann man seine Chance nutzen, zu reifen und sich weiter zu entwickeln. Liegt wie alles letzten Endes an einem selbst.

29.01.2022 12:23 • x 3 #789


RyanG

RyanG


1533
4
3135
Zitat von Waspy:
Ist dann jetzt Schluss mit Euch beiden - Null Kontakt außer Arbeit?
Oder geht’s noch weiter mit Dramakrümeln hier und da?

Nein, es geht nicht weiter, das ist für sie klar. Mir damit auch. Wir haben null Kontakt. Auf der Arbeit wird sie mich neutral sehen, ohne jegliche Emotion. Tatsächlich hoffe ich, dass das wirklich für sie so klappt. Egal, wie die Beziehung lief, ich will auf gar keinen Fall, dass sie sich jetzt wegen mir jeden Tag zur Arbeit schleppen muss und leidet.

Zitat von alleswirdbesser:
bist du denn der einzige hier im Forum, der seine persönliche Geschichte erzählt und mit fremden Menschen kommuniziert? Wieviele sind hier angemeldet und schreiben sehr viel Persönliches, um einfach mal zu verarbeiten, was ihnen passiert, Sachen zu verstehen, andere Meinungen einzuholen? Und wie soll man das bei so einem Thema tun ohne seinen Partner oder Expartner zu erwähnen?

Nein, ich sehe das wie Du. Und es ist auch gut, dass der Partner da ausgeschlossen bleibt, denn es geht ja erstmal nur um einen selbst...... Es ist nur eine Seite, damit wird das ganze parteiisch. Und ich wollte nur verstehen, ich sags nochmal. Deswegen habe ich den Thread eröffnet. Es sollte nicht darin ausarten, ihr die Schuld zu geben und psychischen Störungen zu unterstellen oder zu vermuten. Das wollte ich nicht.

Ich habe aber dafür gesorgt, dass sie das alles mitbekommt. Das war ein schwerer, schwerer Fehler.....

29.01.2022 12:23 • x 1 #790


Sentimentalo

Sentimentalo


1251
5
1397
Das war ja ein turbulenter Thread innerhalb kurzer Zeit!
@RyanG, ein Gewitter reinigt die Luft, sagt man. Sicher war der Spektakel auch für etwas gut!

29.01.2022 12:25 • #791


Waspy


75717
Zitat von RyanG:
Egal, wie die Beziehung lief, ich will auf gar keinen Fall, dass sie sich jetzt wegen mir jeden Tag zur Arbeit schleppen muss und leidet

Du hast ihr Leben nicht in der Hand.
Versteh das bitte -um deiner selbst willen.
Du hast Dein Leben in der Hand.
Selbst wenn sie sich schleppt und nachlädt, sonstwas, Ihr seid getrennt.
Du sei doch lieber wachsam, dass Du Dein Leben nicht verpennst.
Bevor da nicht mal Neutralität reinkommt, macht es doch keinen Sinn, da Hyper-supportiv zu sein. Oder?

29.01.2022 12:28 • x 1 #792


RyanG

RyanG


1533
4
3135
Zitat von Nachtlicht:
Es hat viel mit Eigenverantwortung zu tun, wie man mit direkten Rückmeldungen umgeht. Ob man die komplett von sich weist, weil einem der Tonfall nicht gefällt, oder ob man es schafft über den ersten gefühlten Affront hinweg zu sehen und sich mit der übermittelten Botschaft zu befassen. Bei ersterem braucht man sich nicht weiter mit sich selbst auseinander zu setzen. Bei letzterem kann man seine Chance nutzen, zu reifen und sich weiter zu entwickeln. Liegt wie alles letzten Endes an einem selbst.

Richtig. Grenzen wir es ein auf Deine Posts in meine Richtung - Du wolltest nichts anderes, als mich auf meine Themen hinweisen. Das habe ich verstanden. Und Du findest auch von mir keinerlei Antwort, in dem ich Dir gegenüber aussage Deinen Quatsch nehme ich mir nicht zu Herzen. So denke ich auch nicht. Dann komme ich niemals weiter. Ich verstehe, dass Du glaubst, ich ignoriere Deine Posts, wenn ich nicht darauf antworte, aber das ist nicht der Fall. Tatsächlich setze ich mich damit im Moment stark auseinander.

29.01.2022 12:33 • #793


RyanG

RyanG


1533
4
3135
Zitat von Waspy:
Du hast ihr Leben nicht in der Hand. Versteh das bitte -um deiner selbst willen. Du hast Dein Leben in der Hand. Selbst wenn sie sich schleppt und nachlädt, sonstwas, Ihr seid getrennt. Du sei doch lieber wachsam, dass Du Dein Leben nicht verpennst. Bevor da nicht mal Neutralität reinkommt, macht es doch ...

Ja, das weiss ich, Waspy. Ich hab da null Einfluss. Dennoch kann ich ja wenigstens hoffen, dass sie es schnell verdauen und glücklich werden kann.

29.01.2022 12:36 • #794


Waspy


75717
Zitat von RyanG:
Dennoch kann ich ja wenigstens hoffen, dass sie es schnell verdauen und glücklich werden kann.

Ja, klar auch.
Wisse nur, jede Hoffnung in ihre Richtung wird Deinen Ablöseprozess verlängern.
Und darauf hast Du 100% Einfluß.
Ob Du hoffst oder die Realität anerkennst. Deine Entscheidung.
Ihr alles Gute zu wünschen und sich trotz ganzem Drama korrekt zu Verhalten (nicht nachtreten usw.) ist sicherlich gut und wertvoll (in meiner Welt jedenfalls).
Mit Hoffnung bleibste dran kleben wie zähes Kaugummi.
Just sayin

29.01.2022 12:43 • #795



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag