444

Ihn betrogen und belogen

Miraa

35
1
18
Das ich mir hier gleich keine Freunde machen werde ist mir klar und das ist nicht mein richtiger Name, möchte unbekannt bleiben. Also wie fange ich an, ich habe vor 3 Wochen einen Heiratsantrag von meinem Ex bekommen. Wir waren drei Jahre lang zusammen, vor ca. 7 Monaten habe ich bemerkt, dass ich ihn nicht mehr liebe. Ich liebe ihn eher als normalen Freund und nicht mehr als meinen festen Freund und habe eine Affäre vor 4 Monaten begonnen.
Ich bin gar nicht der Mensch für sowas grausames, aber die Affäre hat mir einfach gut getan, nein habe keine Gefühle für die Affäre, es war nur was lockeres mehr nicht. Ich kenne die Affäre schon lange, hatten mal vor Jahren was, aber auch damals war es war lockeres zwischen uns.
Als ich den Antrag bekam, stand ich wie erstarrt da und ab dem Zeitpunkt wusste ich, dass es nicht mehr so weiter gehen kann. Ich habe nein gesagt und bin weggelaufen. Habe meine Sachen gepackt und meinen Eltern gesagt, dass sie ihm nicht sagen soll wohin ich hingegangen bin. Bin dann weit weggefahren aus meiner Stadt, zu meine Verwandten und hier bin ich jetzt seit drei Wochen. Habe mir hier direkt eine neue Nummer besorgt, damit mein Ex mich einfach nicht erreichen kann.
Ich habe vor, dieses Wochenende wieder zurückzugehen, aber ich weiss was mich da erwarten wird. Und ich möchte mich dem nicht stellen, vor allem kann ich ihm und allen, wie meiner Familie und meinen Freunden nicht die ganze Wahrheit sagen. Ich kann das mit der Affäre nicht auspacken, es geht einfach nicht.
Mein Ex kennt ihn und die Familien kennen sich, dass kann ich ihm nicht antun. Vor allem möchte die Affäre das auch nicht, es würde ein großer Streit entstehen. Am liebsten würde ich nie wieder zurückgehen.

03.05.2021 20:55 • #1


Ladi


427
592
Und was erwartest du jetzt für einen Ratschlag von dem Forum?
Ich sag mal so, wer sch. baut, muss auch dafür gerade stehen.
Falls du eher der bindungsängstliche Typ bist, solltest du das vielleicht mal in Angriff nehmen, wenn du in Zukunft gesunde Beziehungen führen möchtest.
Viel Glück

03.05.2021 21:06 • x 5 #2



Ihn betrogen und belogen

x 3


Fliesentisch

Fliesentisch


194
1
257
Zitat von Miraa:
Das ich mir hier gleich keine Freunde machen werde ist mir klar und das ist nicht mein richtiger Name, möchte unbekannt bleiben. Also wie fange ich an, ich habe vor 3 Wochen einen Heiratsantrag von meinem Ex bekommen. Wir waren drei Jahre lang zusammen, vor ca. 7 Monaten habe ich bemerkt, dass ich ihn nicht mehr ...


Keine Freunde?! Gute Güte, du tust ihm doch jetzt schon das Schlimmstmögliche an! Deine Affäre kommt in jedem Fall heraus, denn irgendwann wird er es sich zusammenreimen, deine Affäre wird es ihm sagen oder der liebe Gott gibt ihm eine Erleuchtung am nächsten Laternenpfahl. Er macht dir einen Heiratsantrag, du rennst weg, brichst den Kontakt ab und lässt ihn im eigenen Kummer ersaufen, nachdem du ihm fremdgegangen bist, behauptest aber weiterhin, ihn als Freund zu lieben?!

Meine Ex hat mir den Schmarrn auch erzählt, was ein toller Mensch ich sei und wie sie mich vermissen würde, zwei Wochen später hatte sie einen Neuen. Das hat mir das Herz herausgerissen, in Stücke zerlegt und wieder eingeflößt. So eine Reaktion auf einen Heiratsantrag würde mich wahrscheinlich umbringen. Und das meine ich nicht bildlich. Du bist nicht der Mensch für Grausames? Genau das tust du aber gerade! Sammel deinen Mut und deinen Stolz, geh zu ihm und gesteh ihm alles! Sag ihm, dass es nicht reicht und dass du dich anderweitig orientierst, dass bist du ihm nach dieser Aktion schuldig. Dieses Ghosting ist das Widerlichste, was du einem Menschen antun kannst, der dich so geliebt hat, dass er sein restliches Leben mit dir teilen wollte! Es kann doch nicht dein Ernst sein, ihm jetzt das Herz zu brechen und dann mir nichts, dir nichts umzuziehen, nur um sein Leid und seinen Schmerz nicht mehr mitansehen zu müssen! Sorry, aber du bist 24 und mehr als alt genug, um Verantwortung für dein Tun zu übernehmen! Das hat er verdient, das hat eure vergangene Zeit verdient!

Die Affäre war DEINE Entscheidung, die Trennung hinauszuzögern war DEINE Entscheidung, zu flüchten war DEINE Entscheidung. Also warum zur Hölle schaffst du es nicht, diese Entscheidung vor ihm zu rechtfertigen? Er klingt doch nach einem ganz passablen Freund, also wieso schenkst du ihm keinen reinen Wein ein? Wir alle müssen uns für unsere Fehler rechtfertigen, da hilft auch kein Weglaufen und Wegducken. Sorry, da bleibt mir die Spucke weg.

03.05.2021 21:07 • x 18 #3


Dracarys


1394
7
3085
Du möchtest Dich dem, was Dich erwartet, nicht stellen?
Klar, ist unangenehm, wird Dich aber nicht umbringen.
Beim Anpfiff vom Chef oder Mama musst Du auch Dinge ertragen.
Warum nicht bei dem Menschen, den Du geliebt hast?

Du bist kein Kind mehr und hast die Nerven, eine Affäre zu führen.
Und eine deutliche und ehrliche Aussprache samt Geständnis lässt Dich zaudern?
Echt jetzt?

03.05.2021 21:15 • x 10 #4


Tee-Freundin

Tee-Freundin


1293
2318
Von jemandem geghostet zu werden ist NOCH schlimmer, als eine ehrliche Ablehnung.
Den Fluchtinstinkt verstehe ich, doch ist die Angst vor der Sache das größere Problem, nicht die Sache als solche.
Klar, nicht schön, doch je länger Du wartest, umso schlimmer wird es für Dich und umso größer die Hemmschwelle.
Er hat ein Recht auf einen respektvollen Umgang und auf die Wahrheit, dass Du ihn nicht mehr liebst.
(Die Affäre würde ich nicht unbedingt erwähnen.)
Damit er auch für sich abschließen kann.
Keine 1000 Fragezeichen, Zweifel und Vorwürfe mehr in seinem Kopf rumgeistern.
Die Phantasie kann schlimmere Dinge anstellen als die Realität.
Was denkst Du, wie es ihm jetzt geht?
Wird er noch da wohnen?
Er könnte sich durchaus Sorgen um Dich machen.

Versetze Dich mal bitte in ihn hinein:
Du machst ihm einen Antrag,
er sagt nein, (Schlag in die Magengrube, Schmerz, Fragezeichen, Kummer)
packt seine Sachen und verlässt fluchtartig das Haus ( Unglaube, Fassungslosigkeit, Herz entzwei, Selbstzweifel) und
ist dann 21 Tage total unerreichbar - 0 Lebenszeichen.
(Missachtung, Empathiefreiheit seinerseits, Täuschung im Menschen, den Du zu kennen glaubtest, Unverständnis)

Was genau erwartet Dich denn?
Wie kannst Du damit möglichst gut fertig werden?
Wen und was brauchst Du dafür?
Was kannst Du tun um deinen Ex so wenig wie möglich weiter zu verletzen und den angerichteten Schaden und Schmerz zu verringern?

Lerne aus dieser Geschichte für die Zukunft.
Damit Du das nur 1x im Leben machst.
Kommuniziere das nächste Mal vernünftig mit deinem Partner und hab' deine Gefühle und Bedürfnisse mehr im Blick.

03.05.2021 23:00 • x 13 #5


frechdachs1


1820
1
2137
Dann rede mit ihm ruhig, wie deine Gefühle für deinen Ex waren, bzw. nicht mehr waren. Das NEIN sollte Verletzung genug sein, die Affäre muss er nicht mehr wissen, glaube ich. Sie bedeutete ja auch nichts in deinen Augen und führte auch nicht dazu, dass du den Antrag ausschlugst. Stell dich ihm, denn das hat er verdient. Erkläre ihm, dass deine Gefühle so nicht mehr da waren und du den Antrag ausschlagen musstest, weil du ihn sonst auch ins Unglück gestürzt hättest.

Eines muss ich noch dazu sagen. Einen solchen Schritt zu gehen, wie es dein Ex tat und diese Reaktion zu erhalten ist wohl das schllimmste was einem passieren kann. Sowas kann für ihn ein echtes Trauma bedeuten und ne Menge für sein weiteres Leben kaputt machen. Also hast du auch eine Verpflichtung ihm gegenüber die Sache gerade zu rücken. Nimm den Mut zusammen und stell dich bitte der Verantwortung.

03.05.2021 23:28 • x 10 #6


IDK


488
1
413
Zitat von Miraa:
Habe mir hier direkt eine neue Nummer besorgt, da


Da ich ähnlich tot stellend zurück gelassen wurde, treibt mich die Frage um: Warum hast du deine Nummer geändert? Man könnte doch auch blockieren?

Ja dieses tot stellen, vom Menschen der einem einst täglich nah war, ist grausam.

Ich würde die Affäre aus Rücksicht auch nicht sofort beichten! Dein Noch-Partner wird und hat erstmal genug Kummer zu verarbeiten.


Ich wünsche dir ein gutes Händchen.

04.05.2021 01:14 • x 2 #7


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


7121
3
14920
Zitat von Miraa:
und das ist nicht mein richtiger Name, möchte unbekannt bleiben.

Ach was! Nicht mit dem richtigen Namen in einem Forum - gibt es denn sowas!?

Halloooo, werd erwachsen! Oder such Dir ne andere Spielwiese!

04.05.2021 01:47 • x 7 #8


Dediziert


1806
1
2918
Zitat von Miraa:
vor ca. 7 Monaten habe ich bemerkt, dass ich ihn nicht mehr liebe.

Und wieso hast du da nicht den Mund aufgemacht?
Nimms mir nicht übel, doch ich verstehe nicht, wieso du da nichts gesagt hast, sondern lieber noch ein viertel Jahr gewartet hast und dann das hier gestartet hast.
Zitat von Miraa:
habe eine Affäre vor 4 Monaten begonnen.

Und hier hast du bloß
Zitat von Miraa:
vor 3 Wochen einen Heiratsantrag von meinem Ex bekommen

diese Reaktion hinbekommen?
Zitat von Miraa:
Ich habe nein gesagt und bin weggelaufen.

Woher kommt das denn?
Läufst du immer weg, wenn es für dich unbequem ist?
Zitat von Miraa:
Vor allem möchte die Affäre das auch nicht, es würde ein großer Streit entstehen

Ach was und deine Flucht inklusive Nummernwechsel, dich tot stellen, würde keinen großen Streit verursachen?
Ich reihe mich in den allgemeinen Tenor ein:
übernimm Verantwortung und werde erwachsen.

04.05.2021 08:04 • x 1 #9


Tin_

Tin_


1967
4013
Zitat von Ladi:
Ich sag mal so, wer sch. baut, muss auch dafür gerade stehen.

Isso

Zitat von Ladi:
Falls du eher der bindungsängstliche Typ bist, solltest du das vielleicht mal in Angriff nehmen, wenn du in Zukunft gesunde Beziehungen führen möchtest.

Das mit "Bindungsangst" kommt ja immer früher in den Threads... Jetzt schon als direkte, erste Antwort. Da steht, dass sie ihn nicht mehr liebt! Mehr lesen, weniger interpretieren.

Sorry, dass es dich trifft, aber nur geht das echt langsam auf den Sack.

Übrigens finde ich es spannend, wie empathisch hier auf die TE eingegangen wird. Hat mal jemand ihre Gedanken und ihre Gefühlswelt hinterfragt? Die Verurteilungen hier wiederholen sich täglich... Klar, Moral ist sehr individuell. Aber vielleicht ist es mal cleverer, nicht auf den ersten Empörungsimpuls zu hören und loszutippeln.

04.05.2021 08:17 • x 6 #10


Isely

Isely


10068
2
18857
Was ein Widerspruch...

Die anderen moralisieren also, nur ich nicht...

04.05.2021 08:36 • x 3 #11


Tin_

Tin_


1967
4013
Zitat von Isely:
Was ein Widerspruch...

Die anderen moralisieren also, nur ich nicht...

Ach ja? Auch für dich: mehr lesen, weniger interpretieren. Aber weil du so nett gefragt hast, erkläre ich es dir:

Zitat von Tin_:
Klar, Moral ist sehr individuell. Aber vielleicht ist es mal cleverer, nicht auf den ersten Empörungsimpuls zu hören und loszutippeln.


Da steht: Moral ist individuell, das ist ein Fakt, keine Wertung. Das "Klar" deutet darauf hin, dass ich auch Verständnis dafür habe, dass andere Leute (in Verbindung mit "individuell") eine andere Moral leben.

Der Satz danach ist ein Vorschlag inkl. eines schwachen Konjunktives. Zu erkennen am "Aber vielleicht" und der subtilen Fragestellung.

Gerne habe ich dir geholfen. Vorschlag für die Zukunft: einfach nett nachfragen, dann erkläre ich dir was du möchtest.

04.05.2021 08:41 • x 1 #12


Toretto


1226
2
1842
Zitat von Tin_:

Der Satz danach ist ein Vorschlag inkl. eines schwachen Konjunktives. Zu erkennen am "Aber vielleicht" und der subtilen Fragestellung.


Vielleicht wird deine Vorstellung von Moral und angemessener Antwort einfach nur überwiegend nicht geteilt?
Warum kannst du nicht antworten ohne die vorherigen Antworten zu diskreditieren?

By the way: Wie fändest du die Aussage "Vielleicht ist Tin dumm und muss noch viel lernen?" (das Adjektiv ist beispielhaft)
Empfindest du eine solche Aussage als Beleidigung oder als Vorschlag zum Lernen?

04.05.2021 09:01 • x 3 #13


Toretto


1226
2
1842
Zitat von Miraa:
Das ich mir hier gleich keine Freunde machen werde ist mir klar und das ist nicht mein richtiger Name, möchte unbekannt bleiben. Also wie fange ich ...


Es ist unfassbar was manche Menschen abziehen. Zum Glück wird dein Ex Freund seine Traumfrau sicherlich irgendwann finden. Du hingegen hast lebenslänglich mit dir selbst.

04.05.2021 09:05 • x 1 #14


Ladi


427
592
Kollege Tin ich habe geschrieben Falls! Ausserdem gibt es nur 2 Bindungstypen. Bindungsängstliche und Verlustängstlich.
Im Klugsch.n bin ich auch gut!

04.05.2021 09:10 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag