111

Ist die Trennung nahe?

Manche


34
1
19
Zitat von Tempi:
Melde Dich bei der Schwester und bitte um ein Treffen.
Schmücke den Text aber nicht aus.


Ich bin irgendwie kein Freund von kurzen Texten...

Hallo SCHWESTER,
es tut mir leid dass ich euch nicht zu Weihnachten schreiben konnte. Mir fehlte es einfach an kraft. Ich hoffe ihr hattet trotzdem eine schöne Weihnachtszeit. FREUNDIN hat wahrscheinlich schon viel mit dir über die jetzige Situation gesprochen. Für mich kam das ganze so plötzlich und überraschend, dass ich mich nicht einmal annähernd richtig mit ihr aussprechen konnte. Ich konnte ihr nichtmal meine Sichtweise ehrlich schildern, sondern hab auf ihre Fragen im Nachhinein gesehen Falsche antworten gegeben, was ich jetzt bereue. Das was ich zu ihr gesagt habe, empfinde ich nun völlig anders. Ich hab sie an dem Tag an dem sie mir das gesagt hat einfach vorzeitig nach Hause geschickt, da ich in diesem Moment einfach nicht mehr klar kam. Jetzt weiß ich nicht ob ich noch eine Chance bekomme mit ihr über mein Empfinden zu ihr zu sprechen bevor sie eine Entscheidung trifft. Sie bat um ein paar Tage Abstand und ich möchte das so gut wie es geht respektieren. Ich versuche ihr deshalb nicht irgendwelche Gefühle per SMS zu senden. Ehrlich gesagt fehlt mir ein Gespräch mit einer Person die FREUNDIN wirklich gut kennt. Ich weiß nicht ob du mit mir so ein Gespräch führen möchtest und ich akzeptiere auch ein nein. Ich würde auch nicht wollen das du für mich FREUNDIN irgendwie manipulierst oder drängst, denn sie muss eine Entscheidung treffen, was für sie am besten ist.
Euer MANCHE

26.12.2020 07:59 • x 1 #46


Tempi

Tempi


1953
2
2427
Zitat von Manche:
Wie seht ihr das mit dem Aussprechen?

Nicht mit ihr.
Gerade möchte sie nicht.

Schreibe Dir alles von der Seele, aber gib es niemandem zu lesen.
Lies es Dir in ein paar Wochen, Monaten wieder durch.
Du wirst erschrecken, aber auch schmunzeln.

Ich hatte immer schon nach 14 Tagen die ersten 2-3 Seiten vernichtet, da sich bereits eine Besserung bemerkbar machte, ich zunehmend Wut entwickelte... die sich dann in etwas Schönes verwandelte.
Außerdem waren mir meine Texte peinlich. Es sollte niemand darauf stoßen.

26.12.2020 08:02 • #47



Ist die Trennung nahe?

x 3


Tempi

Tempi


1953
2
2427
Mach mal, Manche.
Du wirst vermutlich gar nicht anders können gerade.

Mann/Frau fühlt sich wie ein Ertrinkender.
Manipulation steckt schon dahinter, denn die Schwester wird sehen, wie elend Du jetzt schon ausschaust und es ihrer Schwester mitteilen.

Ab unter die Dusche mit Dir!
Wechseldusche!

26.12.2020 08:06 • #48


Manche


34
1
19
Zitat von Tempi:
Ich persönlich empfinde Jagns Zeilen an Dich sehr viel konstruktiver, als ich es jemals hinbekommen könnte. Der fühlt Dir mal so richtig auf den Zahn. Seine Zeilen/Texte wirst Du in ein paar Wochen viel besser verstehen.

Im Moment willst Du diesen ganzen Spuk einfach noch nicht wahrhaben.


Irgendwie hast du / er ja auch recht. Mein Problem ist nur dass ich mit ihr immer alles über ein wirklich intensives Gespräch lösen konnte. Ob der Ausgang des Gesprächs positiv oder negativ war sei dahingestellt. Aber ich habe das Gefühl dass meine Worte an dem Tag zu ihr völlig Falsch waren und nicht das was ich wirklich fühle. Das könnte viel Später, wenn es vorbei sein sollte für uns beide Nachteile haben.

Auf die Frage von Ihr ob ich sie denn noch immer so Liebe wie am Anfang und ob mich das mit dem 6 nicht stört, antwortete ich: "Natürlich nimmt in einer Beziehung einmal die Liebe etwas ab und manchmal als du mein verlangen nach 6 nicht erwidert hast fühlte ich mich eher wie ein Freund, der mit dir kuscheln darf." Das ist eigentlich völlig falsch was ich in dem Moment gesagt habe, Ich mochte sie am Anfang sehr gerne und war wirklich verliebt. Aus diesem Verliebtsein ist in mir allerdings Liebe geworden, und diese hat sich mit der Zeit immer mehr verstärkt. Ich schaute sie fast täglich an und dachte mir immer, es welches Glück ich habe. Egal wie sehr das Alltagsleben abflacht, die Momente die ich mit ihr erlebt habe, haben meine Gefühle so dermaßen angezogen, dass ich sie mehr den je Liebe. Ich habe ihr eigentlich nicht das gesagt was ich wirklich meistens fühle, sondern vielmehr das was ich in einer Bruchteil einer Sekunde gedacht habe. Sie meint nun ich habe ihre Sichtweise bestätigt, obwohl es ganz anders in mir aussieht. Das war aber nur ein Punkt, von mehreren. Ich bin einfach schlecht in spontanen Antworten. Ich möchte nur sicherstellen, dass sie kein falsches Bild von mir hat bevor sie sich entscheidet. Momentan glaubt sie das ich ähnlich wie sie keine Chance mehr sehe, was aber das absolute Gegenteil ist.

26.12.2020 08:21 • x 2 #49


Manche


34
1
19
Zitat von Tempi:
Mach mal, Manche.
Du wirst vermutlich gar nicht anders können gerade.

Mann/Frau fühlt sich wie ein Ertrinkender.
Manipulation steckt schon dahinter, denn die Schwester wird sehen, wie elend Du jetzt schon ausschaust und es ihrer Schwester mitteilen.

Ab unter die Dusche mit Dir!
Wechseldusche!


Eigentlich möchte ich nur für mich herausfinden ob das ganze Absehbar war und ob ich irgendwie noch etwas ändern könnte.
Wenn ich das ganze Objektiv betrachte wirkt es wirklich wie Manipulation. Ich möchte allerdings nicht das wie aus meinen letzten Zeilen oben so dastehen, als ob nichts mehr für sie empfinde. Ich würde aber der Schwester sagen, dass sie nicht sagen soll das wir ein Gespräch hatten. Ob sie es wirklich nicht sagt, liegt aber nicht in meiner Hand.

Nachtrag: Soll ich ihr also eher nicht schreiben?

26.12.2020 08:27 • x 1 #50


Tempi

Tempi


1953
2
2427
Egal, was wir schreiben, Kleiner, Du wirst (musst) jetzt Dein Ding durchziehen.

Sprung gegen die Wand und Abpraller.

Sie kennt Dich gut genug und kann Worte, Körperhaltung, Mimik/Gestik richtig deuten.

26.12.2020 08:29 • x 1 #51


Tempi

Tempi


1953
2
2427
@Manche Nachtrag: Soll ich ihr also eher nicht schreiben? [/quote]
Du belastest sie unnötig und ziehst sie da mit hinein.
Ich persönlich finde, dass der Weihnachts-Gedächtnis-Gruß an die Eltern genug war.

26.12.2020 08:31 • x 1 #52


Liessa

Liessa


892
1548
Zitat von Manche:
Natürlich nimmt in einer Beziehung einmal die Liebe etwas ab und manchmal als du mein verlangen nach 6 nicht erwidert hast fühlte ich mich eher wie ein Freund, der mit dir kuscheln darf.

Ich persönlich denke ja eher, dass die spontane Antwort richtiger war als deine jetzige, die durch Vermissen und Schmerz geprägt ist. Natürlich ist fehlender S. in der Beziehung ein Problem, wenn man nicht selbst geschlechtslos ist. Da fehlt einem doch eine komplette Ebene, die man (wenn es gut läuft) nur mit dem Partner teilt, den man liebt.

26.12.2020 08:32 • x 2 #53


Manche


34
1
19
Zitat von Tempi:
Du belastest sie unnötig und ziehst sie da mit hinein.
Ich persönlich finde, dass der Weihnachts-Gedächtnis-Gruß an die Eltern genug war.

Vielleicht hast du recht, ich denke ich lass es vorerst. Wenn ich darüber nochmal nachdenke, möchte ich eigentlich von der Schwester eine Aussage ob ich ihr schreiben soll, oder ob ich sie einfach lassen soll.

Ich reite deswegen auf dem Thema so herum, weil ich schon einmal gegen ihren Willen ihr meine Gefühle geschrieben habe und sie dann zu mir gesagt hat, das es das richtige war das ich mich doch gemeldet habe.

26.12.2020 08:39 • #54


Wollie

Wollie


828
1451
Lese hier die ganze Zeit still mit und für mich wäre der fehlende S.....ein Baustein welcher auf Dauer in einer sonst intakten Beziehung fehlt und diese ggf. zum Einsturz bringen kann und wie hier vielleicht schon getan hat.
Lieber TE....ich kann deine Gefühlswelt sehr gut nachempfinden und Ja...ich würde vielleicht auch alles versuchen um die Sache wieder "rumzubiegen".....als Aussenstehender der nur einen kleinen Ausschnitt sieht (wie alle hier) kann ich dir nur raten die Sache erstmal ruhen zu lassen, auch keine Schwester einschalten, dies macht alles nur noch komplizierter und letztendlich bringt es nichts. Lass deiner Freundin die Zeit welche sie braucht. Sie wird wenn sie bereit ist sich melden. Wenn nicht hast du deine Antwort. Alles andere treibt sich nur noch weiter weg von dir.

26.12.2020 08:40 • x 1 #55


Manche


34
1
19
Zitat von Liessa:
Ich persönlich denke ja eher, dass die spontane Antwort richtiger war als deine jetzige, die durch Vermissen und Schmerz geprägt ist. Natürlich ist fehlender S. in der Beziehung ein Problem, wenn man nicht selbst geschlechtslos ist.


Das Problem war das ich das aber in dem selbem moment nicht einmal gedacht habe, sondern einfach etwas gesagt habe, was ich irgendwann mal in einem kurzen Moment von früher gedacht habe. Darum würde ich das nicht als richtiger Bezeichnen. Vergleichbar wäre das mit: Man geht auf der Straße und sieht jemanden die einem gefällt. Es stimmt zwar für einen kurzen Moment, aber lieber hätte man insgesamt jemand anderes.

26.12.2020 08:45 • #56


nimmermehr

nimmermehr


907
2
1975
Du bist gerade wie ein Ju'nkie auf Dro'genentzug. Kalter Entzug. Du hast sogar die entsprechenden körperlichen Symtome.

Nun denkst Du tatsächlich, das was du gerade denkst, fühlst und ihr noch sagen möchtest ist das, was du WIRKLICH denkst und fühlst. Ist es aber nicht. Das ist das, was ein Ju'nkie seinem Dea'ler sagen würde um wieder an die Dro'ge zu kommen, koste es was es wolle.

Das was du gerade bist, denkst und fühlst, bist nicht DU. Mach Dir das klar. Du bist du vorher gewesen, bevor diese Panik und Verzweiflung dich erfasst hat. Und Du wirst Du erst wieder, wenn Du diesen Entzug durchgestanden hast, wieder schlafen kannst und keine körperlichen Symptome hast.

Alles was Du gerade denkst und planst hat nur den Zweck, ihr = deiner Dro'ge - wieder näher zu kommen. Die Eltern und Schwester z.B. kontaktieren und über sie emotionalen Druck aufzubauen auf der Mitleidsschiene. Ja, Du machst das aus Verzweiflung und nicht absichtlich, aber Du stülpst gerade all diesen Menschen, die für die Entscheidung deiner Freundin nicht können und eine Solidarität mit ihr haben, eine Mitverantwortung für dich über. Seht her, ich bin am Boden, der De'aler gibt mir keine Dro'gen mehr, bitte helft mir.

Fakt ist, dass diese Menschen der falsche Ansprechpartner sind für dich, das ist IHRE Familie. Hilfesuchen und Rat solltest Du bei DEINER Familie. Auch die kennt sie gut, dich noch mehr, steht zu dir, was also soll das Gespräch mit der Schwester bringen, außer auf diesem Umweg wieder Nähe aufzubauen zu ihr und gleichzeitig emotionalen Druck über eine ihr nahestehende Person?

Tut mir Leid, aber solange Du in diesem Zustand bist, solltest Du niemanden mehr kontaktieren von ihr und ihren Leuten. Du musst ihr auch nicht deine Worte neu erklären, denn außer dass sie sieht, wie verzweifelt du inzwischen schon geworden bist, womit sie ja eh schon rechnet, weil sie dich kennt, erreichst du nichts, baust nur noch mehr Druck auf, der sie emotional noch weiter wegtreiben wird. Willst Du dass sie aus Mitleid und Verantwortungsgefühl nur noch zu dir zurück kommt? Glaubst du das ist Basis einer funktionierenden Beziehung?

So hart das ist, durch den Entzug musst Du durch, alles, was Du gerade versuchst, verlängert nur dein Leid. Und wie der Jun'kie denkst Du, die Dr'oge ist dein Heilmittel. Aber du weißt, was dem Ju'nkie wirklich hilft, und das ist auch das, was dir hilft. Den Entzug durchstehen mit Hilfe von Menschen, die nicht in der Dro'genszene sind, in deinem Fall Menschen, die nicht im nahen Umfeld deiner Freundin sind.

Alles Gute für dich, und scheu dich bitte nicht, psychologische Nothilfe in einer Klinik in Erwägung zu ziehen. Es gibt Medikamente, die dir helfen können, das besser durchzustehen.

26.12.2020 08:51 • x 8 #57


Wollie

Wollie


828
1451
Zitat von Manche:
einfach etwas gesagt habe, was ich irgendwann mal in einem kurzen Moment von früher gedacht habe.

bist du sicher dass du solche Gedanken nicht schon immer mal hattest ? Ich glaube ja dass du dir selbst etwas vormachst in dem was du schreibst von perfekter Beziehung usw......der fehlende S......macht dir mehr zu schaffen und deiner Freundin.....glaube dies ist in Wirklichkeit die Bruchstelle bei euch......warum dies so ist möchte und kann ich nicht beurteilen.....es gibt asexuelle Menschen...auch wenn ich für mich so niemals leben könnte.

26.12.2020 08:51 • x 1 #58


Manche


34
1
19
Zitat von Wollie:
Lese hier die ganze Zeit still mit und für mich wäre der fehlende S.....ein Baustein welcher auf Dauer in einer sonst intakten Beziehung fehlt und diese ggf. zum Einsturz bringen kann und wie hier vielleicht schon getan hat.


Wenn ich jetzt mal von der anderen Seite komme. Bei vielen ehemaligen Freunden sieht man zurzeit wie sie auf Instagram / FB Bilder von Hausbau und Kindern teilen. Sie ist sehr Kinderlieb und möchte auch wenn der Zeitpunkt da ist Kinder haben (genau wie ich). Kann es sein dass dies ein weiterer Grund ist, warum sie mit mir wegen des nicht funktionierenden GV keine Zukunft sieht?

26.12.2020 08:53 • #59


Wollie

Wollie


828
1451
Ja...da hast du eine Antwort ja schon......wäre naheliegend. Warum das mit dem GV nicht funktioniert bei euch kann ich nicht beurteilen. Aber dieser "gordische Knoten" wird sich durch Druck deinerseits nicht lösen....lass ihr die Zeit die sie braucht. Rechne aber damit dass es kein Comeback geben könnte. Vor allem wenn dieses Problem für euch weiter im Raum steht.

26.12.2020 08:56 • x 2 #60



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag