111

Ist die Trennung nahe?

Manche

34
1
19
Hallo,

Ich bin seit fast 12 Jahren mit meiner Freundin zusammen. Wir sind relativ jung zusammengekommen (ich war 16, sie war 14). Wir sind beide in den letzen Jahren unseren Weg gemeinsam gegangen, haben uns wie in jeder Beziehung oft gezankt, waren aber insgesamt sehr glücklich. Wir verbrachten sehr viel Zeit über die Jahre hinweg, da wir die gleichen Hobbies haben und immer nur gemeinsam Urlaub machten. Es war perfekt. Vor ein paar Jahren schloss meine Freundin ihr Studium ab und hat nun seit endlich einem Jahr ihre Traumstelle bekommen. Sie arbeitet viel und gibt sich ihren Job hin, was auch gut so ist. Ich studiere Berufsbegleitend und werde ebenfalls in einem halben Jahr fertig.

Schon lange hatte ich den Wunsch mit ihr zusammenzuziehen und wir hätten auch eine große Wohnung, die uns nichts kosten würde. Der Nachteil, es ist das erste OG meines Elternhauses. Grundsätzlich mag sie meine Familie, wollte aber nie zu 100% zu mir ziehen. Bei ihr Zuhause reicht der Platz nicht aus. Meinen Vorschlag irgendwo in eine neutrale Wohnung zu ziehen wurde folgendermaßen abgelehnt: Ihre Mutter hilft ihr am Abend immer beim Vorbereiten für ihren Job (was ich auch machen würde), deshalb möchte sie noch Zuhause wohnen. So lange bis ihr Job routine bekommt.

Ein weiteres Problem ist der S.. Es ist etwas unangenehm aber wir hatten noch nie so richtig welchen. In den jungen Jahren wollte sie sich Zeit nehmen, was ich auch so akzeptierte. Später haben wir es immer wieder versucht, ich konnte nicht in sie eindringen. Es funktionierte einfach nicht. In den letzten 2 Jahren haben wir es vielleicht noch 5x versucht, jedoch ergebnislos. Oft haben wir darüber geredet, warum es nicht klappen könnte, dann hatten wir ein besseres Gefühl, aber es wurde nie besser. Ich war bereits beim Urologen und habe mir operativ meine Pimose entfernen lassen, um zu sehen ob es daran lag. Mit ihr habe ich auch gesprochen und gesagt sie solle beim Frauenarzt rat holen, ich könnte auch gerne mitkommen. Allerdings war das für sie zu beschämend.

Nun ein Tag vor Weihnachten sagt sie mir, dass sie nicht weiß ob sie mich noch liebt, oder ob ich für sie schon mehr nur ein guter Freund bin. Sie bat mich um ein paar Tage abstand um herauszufinden ob ich ihr fehlen würde. Das ein anderer im Spiel ist, ist völlig ausgeschlossen. So etwas hätte sie mir gesagt, bzw. wir sind immer zueinander ehrlich.
Sie sagte auch dass sie aus diesem Grund nicht mehr mit mir zusammenziehen wollte.

Denkt ihr das wir noch eine chance haben? Die Probleme müssen wir in den Griff bekommen, da es so nicht mehr weiter gehen kann. Wie soll ich jetzt damit umgehen? Das ich ihr den Abstand lasse ist mir klar, aber was mache ich? Ich fühle mich jetzt schon von ihr verlassen und möchte nicht an den schlimmsten Fall denken. Meine Liebe zu ihr ist natürlich nicht mehr so stark wie am Anfang, jedoch würde ich definitv noch von liebe sprechen. Ich hab sogar schon überlegt ihr nächstes Jahr einen Antrag zu machen.

24.12.2020 14:56 • #1


Manche


34
1
19
Was ich noch ergänzen möchte:

Wegen des Zusammenziehens, natürlich hat es mich etwas gestört, wir haben ca. 2-3 Tage pro Woche beieinander geschlafen. Wir haben uns quasi abgewechselt. Einmal bei mir, einmal bei ihr. Das war ein Kompromiss von uns beiden.

Wir sind auch sonst so oft wie möglich in der Freizeit miteinander zusammen gewesen.

Sie hat mir gerade noch geschrieben, dass ich ein paar meiner Weihnachtsgeschenke bei ihr habe und ob sie mir diese bringen soll. Ich möchte eigentlich nicht drauf antworten...Was würdet ihr machen?

24.12.2020 15:07 • #2



Ist die Trennung nahe?

x 3


Fee2020


107
3
109
Gebe ihr den Abstand den sie braucht, aber bedenke auch, dass auch genau das passieren könnte, wovor du Angst hat - Trennung. Bitte schließe es nicht aus, bereite dich darauf vor, für den schlimmsten Fall. Ihr Argument, nicht zu wissen ob sie dich liebt oder nur noch als guten Freund mag, solltest du ernst nehmen..

Mehr kannst du nicht tun. Prinzipiell nur abwarten und Tee trinken, nicht bedrängen.
Aber was du tun kannst : An deinem eigenen Leben arbeiten, treffe dich mit Freunden, versuche deinen Hobbies alleine nachzugehen. Regel dein Leben ohne sie.

12 Jahre sind für so ein junges Pärchen eine lange Zeit, vorallem das ihr nicht mal zusammen gewohnt habt.
Es kann natürlich sein,dass sie vielleicht gerne noch etwas anderes erleben will, frei sein und unabhängig in die Welt schauen. Sich ein bisschen präsentieren etc.
Ich vermute, dass sie vielleicht Angst hat, sie jetzt schon so fest zu binden, ohne wirklich die Welt (ohne dich) gesehen zu haben.

Es ist nur eine Vermutung!

Zitat von Manche:
Es ist etwas unangenehm aber wir hatten noch nie so richtig welchen.


Wie seid ihr denn letztendlich verblieben?
Also ich vermute, dass das auch ein Grund sein kann. Hattet ihr wirklich nicht einmal richtig S...?
Ich glaube, dass eine Beziehung nur funktionieren kann, wenn man auch auf dieser Ebene arbeiten kann miteinander.
Das war bei euch anscheinend nie der Fall.

Es tut mir Leid für dich, dass es ausgerechnet jetzt passiert. Lass dich drücken

24.12.2020 15:10 • #3


Manche


34
1
19
Danke für die Antwort. Mir ist es klar dass sie das ernst meint. Wenn es soweit kommt kann ich allerdings nicht als guter Freund bleiben, das könnte ich nicht ertragen.

Mit Freunden treffen ist so eine Sache. Wir haben beide unsere Freunde durch unsere Beziehung verloren. Sie hat nur noch ihre Cousine und ich hab keinen mehr. Kontakt wollten wir beide schon mal zu unseren alten Freunden aufbauen, was aber nicht gut ging. Diese haben sich ebenfalls verändert und gehen auch eigene Wege.

Wir haben ja sogar schon einmal für mehrere Wochen bei mir zusammen gewohnt. Da waren wir auch sehr glücklich, nur dann hat sich ihr Arbeitsort verändert, der jetzt näher an ihrem Elternhaus ist... Es handelt sich um 10 min Autofahrt.

Ob sie glaubt etwas verpasst zu haben habe ich auch angesprochen. Sie meinte sie wisse es aber selber nicht. Präsentieren tut sie sich nicht so gerne, sie stand lieber immer im Hintergrund.

Zitat von Fee2020:
Wie seid ihr denn letztendlich verblieben?

Wir sind verblieben dass sie nun für ein paar Tage zuhause bleibt und sich nicht melden wird. Ich solle mich aber heute (einen tag später) melden, dass ich quasi noch am leben bin. Wenn ich Redebedarf habe, solle ich mich auch melden, da sie angst hat, dass ich mir etwas antue.

Leider Ja. Wir haben es oft probiert, sie hat immer verkrampft und ich konnte kein einziges mal in sie eindringen. Sie klagte immer wegen schmerzen. Wir haben dann immer viel geredet, und uns zugesprochen. Wie gesagt, ich war dann sogar beim Arzt deswegen, aber sie hat nie mit einem darüber gesprochen. Letztendlich wurden die Versuche weniger und der Frust größer. Dass dann nichts mehr kam, war aber nicht von mir aus. Ich versuchte es mit Mass., aber sie sprang gar nicht mehr drauf an.

Dankeschön!

24.12.2020 15:25 • #4


Manche


34
1
19
Zitat von Manche:
Sie hat mir gerade noch geschrieben, dass ich ein paar meiner Weihnachtsgeschenke bei ihr habe und ob sie mir diese bringen soll.


Soll ich die Nachricht unbeantwortet lassen?

24.12.2020 15:35 • #5


Unicorn68

Unicorn68


587
916
Hallo Manche,
Ich würde ihr antworten. Zumindest mitteilen, was Du möchtest.
Ja bitte, bringe ,....
Nein danke.
Mehr nicht.

24.12.2020 15:44 • x 1 #6


Manche


34
1
19
Zitat von Unicorn68:
Hallo Manche,
Ich würde ihr antworten. Zumindest mitteilen, was Du möchtest.
Mehr nicht.


Ihre Nachricht : Hallo, ich hoff, dir gehts halbwegs gut!
Ich hab noch die Geschenke!
Soll ich sie dir bringen?

Ich hab jetzt geantwortet: Hallo, nein. Ich konnte Ersatz auftreiben.

Ich fühl mich irgendwie so schlecht. Heute kommt sie mit ihrer Familie zusammen, ich mochte die alle so gern, schon fast lieber als meine eigene :/

24.12.2020 15:51 • x 1 #7


Fee2020


107
3
109
Zitat von Manche:
Wenn es soweit kommt kann ich allerdings nicht als guter Freund bleiben, das könnte ich nicht ertragen.

Das ist auch nachvollziehbar. Es wird, wenn, dann auch dazu führen, dass ihr den Kontakt abbrechen müsst. Du kannst es sonst nicht verarbeiten, denn wie gesagt, so eine lange Zeit, kann m.E. keiner mal eben wegstecken!

Zitat von Manche:
Wir haben beide unsere Freunde durch unsere Beziehung verloren.

Das tut mir Leid, ich hoffe du weißt für die Zukunft, was du nicht nochmal tun wirst.
Ich habe diesen Fehler auch mal gemacht, im Nachhinein habe ich sie wieder und bin froh drum,dass es mir keiner übel genommen hat. Aber Freunde bleiben leider meistens länger!
Wie wär's wenn du einfach mal so online guckst, online Spiele etc. Da trifft man ja so viele Menschen. Wegen Corona ist das ja leider alles momentan beschränkt.

Zitat von Manche:
Ob sie glaubt etwas verpasst zu haben habe ich auch angesprochen. Sie meinte sie wisse es aber selber nicht.


Ich vermute es.

Zitat von Manche:
Präsentieren tut sie sich nicht so gerne, sie stand lieber immer im Hintergrund.

Damit war gemeint, das sie sich vielleicht gerne auch anderen Männer zeigen möchte. Sorry, falsch ausgedrückt.

Zitat von Manche:
Ich solle mich aber heute (einen tag später) melden, dass ich quasi noch am leben bin

Würde ich nicht, oder bist du depressiv?

Zitat von Manche:
Leider Ja. Wir haben es oft probiert, sie hat immer verkrampft und ich konnte kein einziges mal in sie eindringen. Sie klagte immer wegen schmerzen.

Dann hat sie es nie wirklich zugelassen.
Gibt es da evtl. Gründe für, zB. in der Vergangenheit etwas schlimmes erlebt?

Zitat von Unicorn68:
Ich würde ihr antworten. Zumindest mitteilen, was Du möchtest.

ja das sehe ich auch so. Wie du magst. denke, dass wird aber auch nur dir wehtun, sie zu sehen und gleichzeitig nicht zu wissen, was jetzt Sache ist.

Nachtrag:
Zitat von Manche:
Ich hab jetzt geantwortet: Hallo, nein. Ich konnte Ersatz auftreiben.

Ich fühl mich irgendwie so schlecht. Heute kommt sie mit ihrer Familie zusammen, ich mochte die alle so gern, schon fast lieber als meine eigene :/


Mehr würde ich auch nicht mehr sagen. Dieses ,, ich hoffe dir gehts gut..'' sooo unnötig
Das ist schade keine Frage, denke aber daran, dass es heute nur um dich geht. mach dir mit deinen Eltern einen angenehmen Tag! Mache dein Handy aus, damit du zur Ruhe kommst

24.12.2020 15:56 • x 3 #8


Manche


34
1
19
Danke für deine Nachrichten, es tut gut hier zu schreiben.

Zitat von Fee2020:
Wie wär's wenn du einfach mal so online guckst, online Spiele etc. Da trifft man ja so viele Menschen. Wegen Corona ist das ja leider alles momentan beschränkt.


Eigentlich habe ich absolut keine lust zu irgendetwas. Ich liege seit gestern 19:00 auf dem Sofa und hab keinen Plan mehr was gerade geschieht.

Zitat von Fee2020:
Ich vermute es.

Das Gefühl gab sie mir nie :/

Zitat von Fee2020:
Damit war gemeint, das sie sich vielleicht gerne auch anderen Männer zeigen möchte. Sorry, falsch ausgedrückt.


Das habe ich schon so verstanden. Ich denke allerdings nicht des es so etwas ist. Vielleicht lieg ich auch falsch.

Zitat von Fee2020:
Würde ich nicht, oder bist du depressiv?

Wo ist die Grenze bei der ich so depressiv ist, dass ich mich melden soll. Sie war gestern 1,5h da um mir das zu sagen. So wirklich über alle Themen sprechen konnte ich so unvorbereitet nicht.

Zitat von Fee2020:

Dann hat sie es nie wirklich zugelassen.
Gibt es da evtl. Gründe für, zB. in der Vergangenheit etwas schlimmes erlebt?


Evtl ja, sie hatte vor mir einen Freund (4 monate), mit dem sie nicht glücklich war. Er hat sich immer mit ihr heimlich getroffen und sie haben sich gegenseitig die Hand angelegt, obwohl sie das nicht so gerne wollte. Deshalb wollte sie sich anfangs bei mir Zeit lassen und ich wollte das unterstützen. Ich habe sie nie bedrängt und war immer verständnisvoll dafür.

24.12.2020 16:09 • #9


Manche


34
1
19
Zitat von Fee2020:
Das ist schade keine Frage, denke aber daran, dass es heute nur um dich geht. mach dir mit deinen Eltern einen angenehmen Tag! Mache dein Handy aus, damit du zur Ruhe kommst


Irgendwie kann ich das heute nicht, dafür bin ich zu sehr am Boden.

Über das S. Problem sind wir ja auch so verblieben, dass wir das mit niemanden besprechen, das ist nur unsere Sache. Nebenbei könnte ich darüber im Bekanntenkreis sowieso nicht darüber sprechen. Schon garnicht mit meinen Eltern.

Eigentlich würde ich gerne mit ihr noch einmal alle Themen durchsprechen, bevor die kontaktlose Phase länger dauert, ich weiß aber nicht ob sie das auch möchte.

Nachtrag:
Gestern ging es einfach zu schnell und ohne Vorwarnung, ich wusste teilweise nicht was ich auf ihre Gedanken antworten soll. Es kam so unverhofft und plötzlich.

24.12.2020 16:15 • #10


Unicorn68

Unicorn68


587
916
Lass die Feiertage vorüber gehen. So gewinnt ihr beide etwas Abstand.
Mach genau das, was Dir gerade guttut.
Zu Deinen Eltern, alleine, Decke über Kopf, irgendeinen Blödsinn im TV etc.
Dann würde ich fragen, ob sie mit Dir ein Gespräch möchte.

24.12.2020 16:19 • x 2 #11


Fee2020


107
3
109
Zitat von Manche:
Eigentlich habe ich absolut keine lust zu irgendetwas. Ich liege seit gestern 19:00 auf dem Sofa und hab keinen Plan mehr was gerade geschieht.


Ja gut kann ich verstehen. Was machst du denn sonst so gern? Beschäftige dich irgendwie. Quatsche mit deinen Eltern. Kann verstehen wenn du kb darauf hast. Aber denke gerade jetzt ist es wichtig, nicht allein zu sein oder wenigstens jemanden um sich zu haben wenns geht.

Zitat von Manche:
Das Gefühl gab sie mir nie :/

Zitat von Manche:
Das habe ich schon so verstanden. Ich denke allerdings nicht des es so etwas ist. Vielleicht lieg ich auch falsch.


Man weiß nie was in dem Kopf von anderen Menschen abgeht, ich würde auch gerne Gedanken lesen können

Zitat von Manche:
Wo ist die Grenze bei der ich so depressiv ist, dass ich mich melden soll. Sie war gestern 1,5h da um mir das zu sagen. So wirklich über alle Themen sprechen konnte ich so unvorbereitet nicht.


Also muss man sich Sorgen machen, dass du dir etwas antust etc.?

Zitat von Manche:
Evtl ja, sie hatte vor mir einen Freund (4 monate), mit dem sie nicht glücklich war. Er hat sich immer mit ihr heimlich getroffen und sie haben sich gegenseitig die Hand angelegt, obwohl sie das nicht so gerne wollte. Deshalb wollte sie sich anfangs bei mir Zeit lassen und ich wollte das unterstützen. Ich habe sie nie bedrängt und war immer verständnisvoll dafür.

mhhh kann natürlich ein Grund sein, finde es gut das du ihr die Zeit gegeben hast. Ich hätte ansonsten einfach mal zu einem S.Therapeuten geraten... ich finde das nicht schlimm. Leider denken zu viele Menschen, dass man sich schämen muss..
Aber denke dafür ist es zu spät erstmal..

24.12.2020 16:19 • x 1 #12


Manche


34
1
19
Zitat von Unicorn68:
Lass die Feiertage vorüber gehen. So gewinnt ihr beide etwas Abstand.
Mach genau das, was Dir gerade guttut.
Zu Deinen Eltern, alleine, Decke über Kopf, irgendeinen Blödsinn im TV etc.
Dann würde ich fragen, ob sie mit Dir ein Gespräch möchte.


Ich denke es ist so das beste, danke für deine Sichtweise!

24.12.2020 16:22 • #13


jaqen_h_ghar


Zitat von Manche:
Mit ihr habe ich auch gesprochen und gesagt sie solle beim Frauenarzt rat holen, ich könnte auch gerne mitkommen. Allerdings war das für sie zu beschämend.

Das ist mit großer Wahrscheinlichkeit kein medizinisches, sondern ein psychologisches Problem.

24.12.2020 16:24 • x 4 #14


Fee2020


107
3
109
Zitat von Unicorn68:
Lass die Feiertage vorüber gehen. So gewinnt ihr beide etwas Abstand.
Mach genau das, was Dir gerade guttut.
Zu Deinen Eltern, alleine, Decke über Kopf, irgendeinen Blödsinn im TV etc.
Dann würde ich fragen, ob sie mit Dir ein Gespräch möchte.


Ja, das finde ich gut!
Alles Gute TE

24.12.2020 16:30 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag