101

Kinderwunsch verursacht großen Streit

Florentine


907
6
1546
Zitat von Vegetari:
Trennung ,Alleinerziehend ohne Arbeit ....Hartz 4 Armut....dann wohl alles vorprogrammiert..

Sorry, aber ich finde, das geht zu weit.

Ich kenne einige Paare und Frauen, die während des Studiums/Referendariat/Ausbildung Kinder bekommen haben und die nach der Elternzeit ihren Bildungsweg wieder aufgenommen haben.
Ein Job als "Garantie"?!
Wenn ich DARAUF gewartet hätte...ich habe, schwanger mit dem 2.Kind dann meinen ersten unbefristeten Arbeitsvertrag unterschrieben (habe ich natürlich bei Unterschrift nicht erzählt).
Manche Firmen stellen gar lieber junge Frauen ein, die bereits Kinder haben, da dann das "Risiko" nicht so hoch ist, dass die sich unmittelbar nach der Einarbeitung dann in Elternzeit verabschieden.
Nachdem ich selbst 1 Jahr arbeitslos war, mein Mann zweimal arbeitslos war (und gerade Berufsunfähigkeit im Raum steht), kann ich über diese "Sicherheit" eines Jobs zur Familienplanung nur noch müde lächeln.

Als wäre das Leben ein Entwurf am Reißbrett.
Der passende Moment?! Immer.
Wie viele super passende glückliche Momente hat es bei all den Leuten hier gegeben. Alles perfekt durchgeplant und durchgestyled: am Ende kann man sich davon auch nichts kaufen.

Ich kann die "Argumentation" des Freundes irgendwo verstehen.
Ebenso aber dich, liebe TE, dass du verletzt bist, implizieren die Aussagen deines Freundes doch, dass die Trennung stets mitgedacht wird (in DEM Fall, sollte er gar keine Kinder zeugen, denn die kosten immer) und du nicht in der Lage sein wirst/willst, dein eigenes Auskommen zu erwirtschaften.

Dass er dann nachträglich, nach dem eigentlich klar sein sollte, dass es für dich ein wichtiges Thema ist, noch Witze darüber macht, zeigt, dass ihm die Tragweite offenbar nicht klar ist.
Oder es ist ein etwas plumper Versuch, seinen eigenen Worten den Ernst zu nehmen.
Vielleicht schaffst du es ja in einem ruhigen Moment, ihm das nochmal verständlich zu machen: dass dir das Thema wichtig ist, dass du dieses Verhalten nicht witzig findest und dir einen anderen Umgang damit wünschst, da du dich so nicht ernstgenommen fühlst.

Alles Gute.

07.11.2019 22:45 • x 3 #16


HerzausTränen


21
1
2
Zitat von Otten82:

Öhm ja, aber nur " im besten Alter " zu sein zeichnet die TE für was genau aus ?

Vielleicht findet sie aber auch so schnell niemanden der sie + Kind durchfüttern will.
Er hat seine Gründe ja ganz klar gesagt und da bin ich völlig bei ihm.
Ich habe immer mein eigenes Geld verdient und erwarte das ausser bei Krankheit oder wirklich unglücklichen Umständen auch von meinem Partner.

Würde der aber lieber erstmal ein oder zwei Kinder wollen um weiterhin zu Hause zu bleiben, dann würde ich mich fragen wer hier Blödsinn verzapft.


Hallo
Erstmal möchte ich hier zu äußern , da das einfach total schwachsinnige Unterstellungen sind.

Ich wollte eigentlich immer keine Kinder und war der Ansicht , dass das auch so bleibt .
Der Kinderwunsch kam dadurch zustande , dass mein Freund eben immer diese Sprüche über eine mögliche Schwangerschaft gebracht hat und es bei mir dazu führte, dass ich es mir langsam vorstellen konnte ein Kind von ihm zu bekommen .

Aber VON IHM und keinem anderen Mann. Wenn er das nicht möchte , tut mir das natürlich weh und ist bitter für mich , aber damit ist das Thema für mich auch begraben da es mit einem anderen Mann für mich nicht infrage kommt.

Ich möchte mich nicht durchfüttern lassen. Ich mache unseren ganzen Haushalt alleine und fühle mich als Hausfrau eben sehr wohl. Ich war immer schon ein Familienmensch und aus Karriere mache ich mir nichts.

Ich weiß das man das in der heutigen Zeit nicht sagen darf, da es ja als nicht mehr zeitgemäß gilt wenn die Frau zuhause den Haushalt schmeißt und das Kind hütet.

@ all
Danke nochmal für eure Antworten.
Im Moment weiß ich auch garnicht so recht wo mir der Kopf steht. Ich bin Immernoch sehr verletzt über seine Aussagen und blicke neidisch auf Frauen , die schwanger sind und wo der Partner sich mit ihr gemeinsam freut.
Ich verstehe es einfach nicht , warum man nicht richtig verhütet wenn man kein Kind möchte und dazu immer wieder Aussagen über eine Schwangerschaft trifft.
Ich finde auch nicht , dass ich mich jetzt um sichere Verhütung kümmern muss , wenn er weiß das ich ein Kind möchte und auch nicht abtreibe , falls es passiert.
Er weiß wo die Kond. liegen, wenn er eine Schwangerschaft absolut vermeiden möchte.
Mal davon abgesehen , dass wir eh kaum noch miteinander schlafen und ich auch irgendwie nicht mehr so richtig in Stimmung dazu bin.

27.11.2019 19:39 • #17



Kinderwunsch verursacht großen Streit

x 3


Otten82


2422
1
5077
Du fühlst dich als Hausfrau wohl, aber wie es scheint fühlt er sich nicht " wohl " dich zu finanzieren.

Er sagt ja , dass du dir nen Job suchen sollst.

27.11.2019 19:43 • x 1 #18


HerzausTränen


21
1
2
Zitat von Otten82:
Du fühlst dich als Hausfrau wohl, aber wie es scheint fühlt er sich nicht " wohl " dich zu finanzieren.

Er sagt ja , dass du dir nen Job suchen sollst.


Ich sag ja auch nicht , dass er das toll finden muss.
Davon ab , habe ich eigenes Geld und er finanziert mich auch nicht.

27.11.2019 19:44 • #19


Otten82


2422
1
5077
Warum sagt er dann , dass er dich nicht weiter finanzieren will?

27.11.2019 19:46 • #20


Otten82


2422
1
5077
Zitat von HerzausTränen:

Ich sag ja auch nicht , dass er das toll finden muss.
Davon ab , habe ich eigenes Geld und er finanziert mich auch nicht.


Er muss es ja nicht " toll finden "

Augenhöhe in der Partnerschaft bei dir nicht vorhanden.

Ich sehe es wie dein Freund: " in was für einer Welt lebst du eigentlich "

27.11.2019 19:48 • x 1 #21


HerzausTränen


21
1
2
Zitat von Otten82:
Warum sagt er dann , dass er dich nicht weiter finanzieren will?

Er argumentiert dann immer mit der Miete , Strom usw .
Ich bin zwar meistens bei ihm , habe aber trotzdem noch eine eigene kleine Wohnung wo ich dann auch zwischendurch mal bin. Dazu kaufe ich regelmäßig ein und beteilige mich so gut es eben geht an den laufenden Kosten , auch wenn ich natürlich nicht so viel Geld habe wie er.

27.11.2019 19:49 • #22


HerzausTränen


21
1
2
Zitat von Otten82:

Er muss es ja nicht " toll finden "

Augenhöhe in der Partnerschaft bei dir nicht vorhanden.

Ich sehe es wie dein Freund: " in was für einer Welt lebst du eigentlich "

Nun gut , wenn du meinst du kannst mich wegen ein paar Zeilen so super einschätzen.
Damit war einfach gemeint , dass er das nicht mittragen muss , wenn es ihm nicht so gefällt. Er ist ja nicht mit mir verheiratet und kann sich jederzeit trennen. Er wusste von Anfang an , dass bei mir außerdem eine Erwerbsunfähigkeit vorliegt.
Aber wenn du hier nur schreibst um mich zu verurteilen und zu stänkern, halte dich doch einfach aus dem Thema raus.

27.11.2019 19:53 • #23


Otten82


2422
1
5077
Dein Freund, der dich kennt UND so kennengelernt hat unterstellt dir indirekt Faulheit.

Wie kommt er darauf?
Wie kommt er darauf, dass obwohl er dich gut kennt meint, dass du arbeiten KÖNNTEST aber nicht WILLST?

Ist komisch oder ?
Und ja, die Hausfrauen von RTL2 können auch alle nicht arbeiten, wegen Gründen.

27.11.2019 20:06 • x 1 #24


HerzausTränen


21
1
2
Zitat von Otten82:
Dein Freund, der dich kennt UND so kennengelernt hat unterstellt dir indirekt Faulheit.

Wie kommt er darauf?
Wie kommt er darauf, dass obwohl er dich gut kennt meint, dass du arbeiten KÖNNTEST aber nicht WILLST?

Ist komisch oder ?
Und ja, die Hausfrauen von RTL2 können auch alle nicht arbeiten, wegen Gründen.

Mit Sicherheit ist man sehr faul , wenn man dem Partner so gut es geht den Rücken freihält und sich komplett alleine um den Haushalt und die Versorgung seines Haustieres kümmert.
Davon ab wird man nicht einfach so Erwerbsunfähig geschrieben , da müssen schon gute Gründe vor liegen. Aber du weißt es ja anscheinend besser , gebildet durch RTL, wie immer . Alle Arbeitslosen sind faul , dumm, trinken den ganzen Tag Alk. etc.
Hab einfach deine vorgefertigte Meinung und lass mich bitte in Ruhe . Dankeschön .

27.11.2019 20:10 • #25


Otten82


2422
1
5077
Du hast meine Frage nicht beantwortet.

Ich kümmere mich auch um Pferde, Kind, Haushalt und gehe arbeiten.

Warum glaubt dein Freund, der dich gut kennt, dass du arbeiten könntest?
Kannste drehen und wenden wie du willst, da passt was nicht.

Wer finanziert eigentlich deinen baldigen " Unfall " wenn dein Freund sich trennt und nur den Zwangsunterhalt zahlt?

Haste da mal drüber nachgedacht? Der Sozialstaat ist bestimmt nicht dafür da Kinder zu finanzieren unter solchen Voraussetzungen wie " ich will eins und mein Partner verhütet nicht"

Der Sozialstaat ist für Notfälle und nicht für offenen Auges ins Unglück laufen weil man es ja selber nicht bezahlen muss.

27.11.2019 20:32 • x 3 #26


Vegetari

Vegetari


6929
3
5573
Mein Gottchen ,

ist das wahr , Du bist erst 25 und hast schon einen Kinderwunsch in einer nicht so stabilen Partnerschaft und bist zur Zeit arbeitslos und hoffst schwanger zu werden , damit Freund und Staat Dich früher oder später sponsert , ggfs wenns sein muss auch als Alleinerziehende 25 jährige ?


Habe ich das so richtig verstanden oder liege ich falsch ?

27.11.2019 21:20 • x 4 #27


Wong


9
30
Zitat von HerzausTränen:
Es hat einen guten Grund das ich Erwerbsunfähig bin , den ich hier aber nicht breittreten möchte. Unter dieser Situation leide ich sehr , aber es macht sich natürlich besser wenn man nach unten tritt, ich verstehe schon .


Ich kann mir vorstellen, das es sicherlich wirklich einen Grund gibt, warum du erwerbsunfähig bist.

Ist deine Erwerbsunfähigkeit dauerhaft?
Oder besteht die Möglichkeit das sich deine gesundheitliche Situation bessert?

Ist dir bewusst, dass ein Kind sehr viel Verantwortung und Arbeit bedeutet?
Mehr Arbeit und mehr Verantwortung als einer Erwerbstätigkeit nachzugehen.
Kannst du dieser Aufgabe überhaupt gerecht werden?

Ich meine wenn du nicht belastbar genug bist um einen regulären Beruf auszuüben, dann kann ich mir schwerlich vorstellen, dass du belastbar genug bist ein Kind zu versorgen.

Ein Haustier und ein zwei Personen Haushalt sind nicht vergleichbar mit dem was auf dich zukommen würde. Wie Otten82 schreibt: die meisten wuppen das nach der Elternzeit eher so nebenher, neben Arbeit und Kind.

Bitte mach dir vorher wirklich Gedanken und einen Plan, ob und wie du ein Kind körperlich, psychisch und finanziell dauerhaft versorgen kannst.

28.11.2019 00:31 • x 6 #28


Abendrot


1660
3019
Zitat von HerzausTränen:
Nun gut , wenn du meinst du kannst mich wegen ein paar Zeilen so super einschätzen.

Zitat von HerzausTränen:
Davon ab wird man nicht einfach so Erwerbsunfähig geschrieben , da müssen schon gute Gründe vor liegen.

Na , dann mal Butter bei die Fische - bedeutet - lege deine Situation offen dar, woher erhälst du Geld ,das du beisteuerst , warum bist du nicht in der Lage arbeiten zu gehen ? Hast du eine Ausbildung ?
Das sind wichtige Informationen , um dich und die Reaktion deines Freundes, verstehen zu können .

28.11.2019 00:47 • x 2 #29


delphin123


Spannend, wie hier die Damenwelt über HerzausTränen herfällt.

Mit 25 nen Kinderwunsch und Hausfrau sein wollen, igitt, in was für ner Welt lebst Du eigentlich...

Na in der Welt, in der die überwiegende Mehrheit unserer (westeuropäischen) Mütter und Großmütter gelebt haben und ind der noch viele, viele junge Bayerinnen, Svhwäbinnen und Badenerinnen heute leben. Wenn die Kids mit 6 in der Schule sind, wird nebenher ein paar Stunden gejobbt. Und ansonsten übernimmt man sämtliche Pflege-, Sorge- und Organisationsarbeit der Familie.

Nur weil sich Frauen heute aussuchen können, ihr Leben anders zu gestalten, ist diese Lebensgestaltung, soweit sie frei gewählt ist, doch nicht verachtenswert.

Es braucht dazu nur einen Mann, der sich der Rolle des Ernährers stellen möchte. Und die Reife und Fähigkeiten hat, das dann auch durchzuhalten. Und das scheint Dein Freund, HaT, nun nicht zu haben oder zu wollen. Also such Dir bitte ganz schnell einen, der diese Voraussetzungen mitbringt und Dich nicht aus Unbeholfenheit verletzt und Deine Wünsche ins Lächerliche zieht.
Da draußen gibt es genug Männer, die für sich ein Leben wie das ihres Vaters wünschen und dafür auch bereit sind, entsprechende Leistung zu zeigen.

Und eine Erwerbsunfähigkeit soll daran hindern, Kinder gut großzuziehen? Und daher soll die TE jetzt hübsch die Hosen runterlassen, damit die anderen Damen beurteilen können, ob sie der TE eine Mutterschaft zutrauen? Sagt mal, geht's euch noch gut?
Wenn es danach ginge, würde ich gern den Kinderschutzbund zu der einen oder anderen selbstgerechten Person schicken, damit unter all der Selbstbeweihräucherung mal das Kindeswohl in Augenschein genommen wird. Daher ist es gut, dass es mir nicht zusteht, ein Urteil darüber abzugeben, wen ich hier für eine gute Mutter halte. Und genausowenig steht euch dieses Urteil gegenüber der TE zu.

HerzausTränen, tu Dir selbst den Gefallen, Dich auf keinen Fall in diesem Forum oder vor Deinem Freund für Deinen Kinderwunsch zu rechtfertigen oder hier Deine Krankengeschichte auszubreiten. Die geht hier niemanden etwas an. Wer Dir wohl gesonnen ist und bislang keine Ahnung hat, was Erwerbsunfähigkeit bedeutet, kann sich selbst im Internet informieren und sich dann dafür entschuldigen, das mit "kann dann auch keine Kinder versorgen" gleichzusetzen.

Ist es mal wieder soweit, dass Frauen sich für ihre Lebensentwürfe schämen müssen?

Dass die Solidargemeinschaft, die ebenso dafür sorgt, dass Abendrots Familie krankenversorgt und gepflegt werden kann und Ottens Kinder zur Schule gehen können und im Brandfall aus dem Gebäude gerettet werden, egal wie dumm, faul oder "gesellschaftlich wertvoll" sie sind, verteidigt werden muss?

Dass Männer darin bestärkt werden, sich auf gar keinen Fall finanziell an einer Familie zu beteiligen?

Und 25jährige doch bitteschön erstmal was "leisten" sollen, bevor sie eine Familie gründen?

Manchmal tut es richtig weh, sich mit euch einen Planeten teilen zu müssen.

Besonders fällt auf, dass kein/r auch nur ansatzweise Hilfestellung für die TE angeboten hat. Was wollt ihr in diesem Thread denn dann? Euch auskotzen und selbstdarstellen? Beweisen, wieviel mehr ihr es verdient habt, euren Lebensentwurf umzusetzen als die TE?

HerzausTränen, such Dir einen soliden Mann, der ein Mindestmaß an Feingefühl und Empathie mitbringt, und sorg gut für Dich und die Deinen. Und wenn Du Deine Ziele offen und klar kommunizierst und verfolgst, kannst Du sie auch umsetzen.
Laß Dich von niemandem dabei aufhalten.

28.11.2019 03:06 • x 8 #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag