84

Kündigung? Ich habe einen großen Fehler gemacht

Butterblumen

Ich arbeite in einer Apotheke. Heute Abend war ich mit Kollegen alleine die ebenfalls keine Ahnung hatten. Als wir die Apotheke zu gemacht haben mussten die Sicherungen noch aus gemacht werden. Ich bin sonst nie am Sicherungskasten. Meine Kollegen wussten auch nur das ich die unmarkierten ausmachen muss. Das habe ich getan. Bloß habe ich dabei alles aus gemacht. Ich habe wirklich nur die unmarkierten aus gemacht. Jetzt waren auch die Kühlschränke aus. Unsere Botin war heute Abend noch in der Apotheke und hat sich gewundert warum alles aus ist. Mein Chef ist jetzt hingefahren und schaut was zu retten ist. Die Kühlschränke waren also mindestens 4h aus. 


Ich weiß gar nicht was ich jetzt machen soll. Meinen Chef anschreiben oder anrufen und mich entschuldigen. Erstmal abwarten?


Ich traue mich nächste Woche gar nicht mehr zur Arbeit. 


Mein Chef hält sonst viel von mir. 


Doch das kann ich nicht wieder gut machen. 


Soll ich nächste Woche ganz normal zur Arbeit gehen? Ich fürchte er schmeißt mich raus.


Das mir die ganze Sache ewig nachhängen wird. Ich glaube ich kündige besser.

12.02.2021 23:18 • #1


Varom


Irren ist Menschlich und Ehrlichkeit währt am längsten. Wenn du ihm einfach ganz klar sagst, was war, denke ich nicht, dass er dich direkt raus schmeißen wird o.O

12.02.2021 23:21 • x 3 #2



Kündigung? Ich habe einen großen Fehler gemacht

x 3


LillyP


393
718
Immer ehrlich sein. Ich arbeite selbst in der Branche. In der Apotheke gibt es am Kühlschrank einen Temperaturlogger, der zeichnet alles auf. Bei 4 Stunden muss noch nichts passiert sein. Wenn es doch zu warm war: biete an, dass du bei den Firmen anrufst und klärst, welche Medikamente auch Abweichungen vertragen. Bei Insulin zum Beispiel kein Problem. Schreib den Chef am besten an und entschuldige dich, ansonsten gehst du ganz normal zur Arbeit, ohne Angst vor Kündigung. Sind schon schlimmere Sachen passiert. Alles Gute!

12.02.2021 23:27 • x 3 #3


Gorch_Fock

Gorch_Fock


4882
2
9563
Ein Hoch mal auf die Boten, da sieht man wie wichtig sie sind, weil sie Abends nach den Touren noch mal reinschauen.
Butterblume, mach Dir keinen Kopf. Klar ist das ärgerlich, gerade jetzt in Pandemiezeiten sollten natürlich alle Medikamente einsatzbereit sein.
Das ist aber Augenblicksversagen was Du beschreibst. Dafür bist Du als Arbeitnehmer aber auch versichert. Hier hätten technische Sicherungsmaßnahmen anspringen müssen (Alarmton / ggf. USBV-Pufferung), damit das menschliche Versagen minimiert wird.
Und Du gehst ganz normal zur Arbeit, entschuldigst Dich oder rufst morgen mal Deinen Chef an. Und natürlich kündigst NICHT Deinen Beruf. Jeder hat im Job schon mal Fehler gemacht, dass passiert. Die Sachen werden im Großhandel nachbestellt und ihr seid schnell wieder lieferfähig. Das ist ein wirtschaftlicher Schaden, mehr nicht. Ansonsten wird eine Partner-Apotheke sicher aushelfen, wenn gerade Bedarf an den Stoffen ist.

12.02.2021 23:28 • x 4 #4


Holzer60


4790
5
6493
Du hast einen Fehler gemacht ? Na und, Fehler machen wir alle und niemand ist perfekt ! Also rufe deinen Chef morgen einfach an und kläre es einfach... Ein kleines "Sorry" kann niemals schaden, also unabhängig davon, was letztendlich dabei herauskommt...


PS

Mache dir keine unnötigen Gedanken und warte erstmal auf den morgigen Tag.

Ich wünsche dir viel Erfolg.

VG Holzer60

12.02.2021 23:33 • x 2 #5


Butterblumen


Tut mir leid wenn ich etwas wirr bin. Ich bin im Moment echt in Panik.

Wenn die Medikamente hin sind das geht in mehrere 1000Euro Verlust... Ich glaube nicht das er das einfach hinnimmt...

Das mit dem bei den Firmen anrufen ist eine gute Idee. Ich bin pka deshalb habe ich von den Medikamenten ehrlich gesagt nicht viel Ahnung.

Unsere Botin kommt sonst nicht immer rein. Erst wenn sie etwas noch abliefern muss.

Ich habe auch Angst das ich von den Kollegen fertig gemacht werde.

12.02.2021 23:36 • #6


LillyP


393
718
Zitat von Butterblumen:
Ich habe auch Angst das ich von den Kollegen fertig gemacht werde.

Wenn er das tut, hast du einen besseren Chef verdient. Achte bitte auf dich in Bezug auf Selbstwert, dass ist im Job und Beziehungen wichtig für dich.

12.02.2021 23:39 • x 1 #7


LillyP


393
718
Ich hab dir eine pn mit einem passenden Fachartikel geschickt.

12.02.2021 23:40 • x 1 #8


LillyP


393
718
Zitat von Butterblumen:
Ich habe auch Angst das ich von den Kollegen fertig gemacht werde.

Ah, Entschuldigung, hatte falsch gelesen, ich dachte vor den Kollegen. Deine Kollegen sollten dich bitte auch nicht fertig machen. In der Apotheke ist dafür eigentlich auch immer der diensthabende Apotheker verantwortlich und nicht die PKA. Also bitte weiter entspannt bleiben.

12.02.2021 23:44 • x 1 #9


NiHe

NiHe


197
370
Ich an deiner Stelle würde mich sofort telefonisch bei ihm melden, ihm die Sache genauso erklären wir du sie hier beschrieben hast und bekunden, dass es dir unwahrscheinlich leid tut, was vorgefallen ist. Das zeigt, dass dir das Malheur und der dadurch entstandene Schaden alles andere als egal ist.

Betone aber auch, dass nur Leute vor Ort waren, die sich mit den Abläufen offenbar nicht auskannten und bitte um schnellstmögliche Unterweisung, so dass so etwas nicht nochmal vorkommt. Mich wundert, dass dort niemand bei Ladenschluss anwesend war ist, der das Geschäft ordnungsgemäß abschließt. Das muss seitens des Arbeitgebers sichergestellt sein!

12.02.2021 23:45 • x 4 #10


Butterblumen


Bei meiner pka Kollegin habe ich eh keinen guten Stand die wird das wieder ausnutzen um versuchen gegen mich zu hetzen.
Mit den anderen Kollegen komme ich sonst klar.

Ich schaue mir den Link gleich mal an.

Die diensthabende Apothekerin ist neu und kennt sich selber nicht aus. Trotzdem ich war am Kasten und bin Schuld.

12.02.2021 23:47 • #11


Butterblumen


Ich möchte nicht die anderen mit reinziehen, weil ich schließlich am Kasten war.

12.02.2021 23:48 • #12


LillyP


393
718
Falls es dich tröstet: ist bei uns auch schon mal passiert (vor meiner Zeit), kurzer Wirbel, längst vergessen.mit dem Artikel kannst du notfalls sachlich darlegen, dass es kein Problem ist.

12.02.2021 23:50 • x 1 #13


Clara_

Clara_


1082
1
1531
Hey Butterblume,

dafür gibt es Versicherungen und wie schon geschrieben, Fehler passieren!

Alles gut!

12.02.2021 23:50 • x 2 #14


Gorch_Fock

Gorch_Fock


4882
2
9563
Butterblume, noch mal: Du wurdest nicht ordentlich eingewiesen, das sind Fehler, die dann auftreten können. Möglicherweise ist gar kein Schaden eingetreten weil die Kühlschränke die Temperatur haben halten können. Und genau für solche Fälle hat man Versicherungen.
Zudem sollte der Chef technische Vorkehrungen treffen, damit solche Fehler nicht auftreten können. Da Eure Apotheke sicher auch alarmüberwacht wird, kann man dort ggf. auch einen Alarm für die Temperatur aufschalten z.B.
Viele Apotheken haben doch WA-Gruppen für die Mitarbeiter. Ich würde Deinen Chef spätestens morgen direkt kontaktieren.

12.02.2021 23:57 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag