1934

Machtgefälle auflösen um Trennung zu verhindern

Kern

Kern


270
2
282
Zitat von darkenrahl:
Hallo @Kern Magst du uns ein update geben, wie sind alle gespannt, wie es bei dir weitergeht

Hi!
Viel geändert hat sich nicht. Meine Frau wohnt seit einer Woche mit dem kleinen bei ihrer Mutter. Sie hat sich arrangiert, und den Zustand akzeptiert. Wir leben nun tatsächlich getrennt. Ich hoffe wir können das im Sinne der Kinder gut meistern, das ist jetzt das wichtigste!

Wir machen morgen gemeinsam eine Aufstellung der finanziellen Verpflichtungen, und versuchen erstmal uns so zu einigen dass jeder klar kommt. Es soll alles im Guten vonstatten gehen, Anwälte werden früh genug über uns herfallen. Streit gibts keinen, aber meiner Frau fällt es halt sehr schwer. Sie sieht aus wie der Tod, kann nichts essen, der Liebeskummer hat sie ergriffen.
Auch wenn mir das Leid tut, fühle ich mich aber in einer Einbahnstraße.

Wenn sich etwas Neues ergibt, berichte ich selbstverständlich hier. Auch wenn ich dafür Rückgratlos und schwach erscheine für manche.

01.10.2021 13:07 • x 2 #1081


Karili


1855
1
4496
Mach dir keine Gedanken was andere denken. Geh deinen Weg. In deinem Tempo, mit deinen Loops und Kreuzungen. Alles Gute Kern!

01.10.2021 13:27 • x 2 #1082



Machtgefälle auflösen um Trennung zu verhindern

x 3


Kern

Kern


270
2
282
Zitat von Karili:
Mach dir keine Gedanken was andere denken. Geh deinen Weg. In deinem Tempo, mit deinen Loops und Kreuzungen. Alles Gute Kern!

Vielen Dank!

01.10.2021 15:34 • #1083


unbel Leberwurs.


11580
1
12818
Zitat von Kern:
Sie sieht aus wie der Tod, kann nichts essen, der Liebeskummer hat sie ergriffen.


Sie wird sich die Schuld am Scheitern der Ehe geben, deren Niedergang sie mit der Affäre ausgelöst hat. Sie war wie ein langsam wirkendes Gift für eure Beziehung.

Dir ist es nicht gelungen, ihr das wirklich zu verzeihen und ihre sicherlich ehrlichen Bemühungen anzunehmen.
Diese Erkenntnis wird bei ihr nun endgültig durchschlagen...

01.10.2021 16:34 • #1084


darkenrahl

darkenrahl


3568
7341
Zitat von unbel Leberwurst:
Sie wird sich die Schuld am Scheitern der Ehe geben, deren Niedergang sie mit der Affäre ausgelöst hat. Sie war wie ein langsam wirkendes Gift für eure Beziehung. Dir ist es nicht gelungen, ihr das wirklich zu verzeihen und ihre sicherlich ehrlichen Bemühungen anzunehmen. Diese Erkenntnis wird bei ihr nun ...

Ich denke eher, der Knackpunkt ist und war ihr Verhalten nach der Affäre, siehe Paartherapie etc.
Seine Frau liess ihn doch im Wind hängen so wie sie seine Gefühle ignorierte.

01.10.2021 17:31 • x 1 #1085


DonaAmiga

DonaAmiga


3532
4
5321
Zitat von unbel Leberwurst:
Sie wird sich die Schuld am Scheitern der Ehe geben, deren Niedergang sie mit der Affäre ausgelöst hat.

Das sehe ich anders.
Eine Affäre ist nicht der Auslöser für den Niedergang einer Ehe, sondern lediglich ein Symptom. Der Niedergang begann schon viel eher; anderenfalls hätte es keine Affäre gegeben.

Zitat von unbel Leberwurst:
Sie war wie ein langsam wirkendes Gift für eure Beziehung

Oh! Glimmt da der Scheiterhaufen für die Verbrennung der Hexe?

Aber egal. Die zwei sind auseinander, Kern kann sich feiern lassen, alles schick.

01.10.2021 18:07 • x 1 #1086


NurBen


3915
2
5044
Zitat von DonaAmiga:
Das sehe ich anders.
Eine Affäre ist nicht der Auslöser für den Niedergang einer Ehe, sondern lediglich ein Symptom. Der Niedergang begann schon viel eher; anderenfalls hätte es keine Affäre gegeben.

Naja, sie hat den Mund nicht aufgemacht und sich nicht um die Beziehung gekümmert. Auch nach der Affäre mit Paartherapeut etc. kam von ihr nichts. Lediglich der TE war bemüht.

Sie hatte mehr als genug Zeit und Gelegenheit an der Beziehung zu arbeiten. Und hat sie nicht genutzt.
Den Kummer den sie hat resultiert daraus, weil sie dachte "Der Idiot bleibt eh bei mir." und jetzt hat er sie nicht nur abserviert, sondern es gibt noch eine Andere.
Daran wird ihr Ego ordentlich zu beißen haben.

01.10.2021 18:30 • x 4 #1087


DonaAmiga

DonaAmiga


3532
4
5321
Zitat von NurBen:
Lediglich der TE war bemüht.

Sagt er.

01.10.2021 18:31 • #1088


NurBen


3915
2
5044
Zitat von DonaAmiga:
Sagt er.

Die Frau ist ja auch nicht hier.

01.10.2021 18:35 • x 2 #1089


Elfe11


2700
3
2383
Andere Mütter haben auch schöne Töchter!

01.10.2021 20:34 • x 1 #1090


Felica

Felica


5563
3
5365
Zitat von DonaAmiga:
Eine Affäre ist nicht der Auslöser für den Niedergang einer Ehe, sondern lediglich ein Symptom.

Den Satz finde ich ziemlich gut.

01.10.2021 20:38 • x 1 #1091


unbel Leberwurs.


11580
1
12818
Zitat von DonaAmiga:
Das sehe ich anders. Eine Affäre ist nicht der Auslöser für den Niedergang einer Ehe, sondern lediglich ein Symptom. Der Niedergang begann schon ...


Bitte lesen, was ich schreibe. Ich sagte nicht, dass sie an dem Niedergang in der Ehe Schuld IST, sondern dass sie sich diese Schuld dafür GIBT.

01.10.2021 21:07 • x 1 #1092


Angi2


5031
6
4609
Zitat von DonaAmiga:
Eine Affäre ist nicht der Auslöser für den Niedergang einer Ehe, sondern lediglich ein Symptom. Der Niedergang begann schon viel eher; anderenfalls hätte es keine Affäre gegeben.

Sehe ich auch so.

01.10.2021 21:50 • x 1 #1093


DonaAmiga

DonaAmiga


3532
4
5321
Zitat von unbel Leberwurst:
Bitte lesen, was ich schreibe. Ich sagte nicht, dass sie an dem Niedergang in der Ehe Schuld IST, sondern dass sie sich diese Schuld dafür GIBT.

, ja, stimmt. Mit dem "Zweiten" liest man besser. Und nicht "sie" - die Frau - war am Niedergang der Ehe schuld, sondern "sie" - die Affäre. Jetzt richtig?
Wenn ja, dann nehme ich den Scheiterhaufen selbstverständlich zurück.

01.10.2021 22:42 • x 1 #1094


Karili


1855
1
4496
wow! Niedergang... der Begriff ist sonst immer nur mit dem römischen Reich oder der Hochkultur der Azteken verbunden. Dabei sind immer alle und alles untergegangen. Ich wünsche Kern, dass ihm das erspart bleibt und seine Ehe nur ganz normal zerrüttet ist.

02.10.2021 00:30 • x 2 #1095



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag