117

Männer die sofort in eine neue Beziehung springen!

Positivevibes

5
1
17
Ich weiß das man das nicht pauschalisieren soll oder kann,
aber ich habe in meinem Bekannten-und Freundeskreis sehr oft erlebt,
das die Männer nicht mal nach 1-2 Monaten Trennung, eine neue Beziehung beginnen.
Wie ist das möglich?
Man kann doch die alte Beziehung nicht von jetzt auf gleich vergessen.
Man kann doch nicht auf eine kaputte Beziehung direkt eine neue aufbauen?
Sollte man sich nicht erst einmal mit der Trennung befassen statt alles zu verdrängen
und so zu tun als ob nichts gewesen wäre? Ich rede hier vor allem von den Männern, die länger als 2 Jahre eine Beziehung mit ihrer Partnerin hatten und kaum machen Sie aus heiterem Himmel Schluss mit ihr, schon haben sie die nächste am Start.
Die verlassenen hingegen müssen nicht nur mit der Trennung klar kommen sondern auch noch mit dem Schmerz, das der Ex sie sehr schnell mit einer neuen ersetzt hat und die ihm wohl nie wirklich etwas bedeutet hat. Das ist so egoistisch.
Ich hoffe ich bekomme hierzu Antworten aus der Sicht der Männer.

14.01.2018 14:08 • x 4 #1


Gorch_Fock

Gorch_Fock


2892
4903
Hey Positive, willkommen hier im Forum. Gute Fragestellung. Ich denke aber, dass diese gar nicht besonders geschlechtsspezifisch ist.
Klar, Männer sind aus meinem eigenen Erleben oftmals noch etwas "kämpferischer" wenn es geht, die eigenen Ziele umzusetzen. Dazu kann auch eine neue Beziehung gehören. Und ich denke schon, dass Männer schon reflektieren über ihre Beziehungen. Aber ich glaube auch das dies erst mit zunehmendem Lebensalter stärker wird, da dann die Einschläge durch Zerstörung langjähriger Partnerschaften, Verlust von Kindern und / oder materiellem Wohlstand noch mehr zum Nachdenken zwingt als das mit Anfang / Mitte 20 der Fall ist, wo man außer für seine Studentenbude oftmals für nichts wirklich Verantwortung hat.
Der berühmte "Warmwechsel" kommt auch bei Frauen sehr oft vor. Und hier agieren Frauen meist deutlich cleverer als Männer. Diese Beziehungen werden verdeckt oft lange Zeit vorbereitet und dann kommt es - für den Verlassenden - oftmals unerwartet zum großen Knall. In späteren Lebensjahren (bedingt durch Heirat / Kinder) kommt für den Mann fast immer auch eine große finanzielle Verlustphase zur Trennung hinzu. Während dessen die Frau mit Next, Kindern und oftmals materiell gut gestellt weitermachen kann wie zuvor.
Aber auch das kann man nicht Verallgemeinern. Es gibt auch genug Frauen, die von ihren Männern hier klein gehalten werden bzw. durch psychische Auffälligkeiten die Trennung mit oder von diesen zur Hölle wird.

14.01.2018 14:20 • x 4 #2


Downinahole


Ich hatte Hoffnung. Und erfahre jetzt, dass er sich schon Tage nach der Trennung (die von ihm ausging, weil er sich durch meine Traurigkeit wie gefangen und ohne mich wie befreit gefühlt hat) wieder auf die Piste geschmissen hat. Es fühlt sich jetzt so an, als hätte er mich niemals geliebt, auch wenn er das bestreitet. Auch wenn manche sagen, das sei nur Ablenkung. wie kann man sich so schnell entlieben? War ich denn gar nichts wert? Er sprach bis kurz vor der Trennung von Hoffnung und dass es auch nicht darum ging, dass er mich nicht mehr liebt. Wir sind keine 18 mehr! Sondern Mitte und Ende 30!

14.01.2018 14:27 • x 2 #3


Positivevibes


5
1
17
Es ist nur nicht nachzuvollziehen für den verlassenen.
Diejenige leidet und hat viele Fragen und der Ex hat schon eine neue und lebt sein Leben weiter als ob nichts gewesen ist. Ich habe gehört, das wenn Männer Schluss machen, das es eine kurzschlussreaktion ihrerseits ist oder sie bereits schon viel eher losgelassen haben und emotional abgeschlossen haben und dann die Trennung äußern. So hat die Frau aber keine Möglichkeit mehr etwas zu tun oder die Beziehung zu retten.
Alles in einem ist es einfach unfair.
Sich zu trennen ist das eine, aber direkt eine neue zu haben ist schon für den verlassenen ein Härtefall.

14.01.2018 14:29 • x 6 #4


Downinahole


Es ist wohl noch keine neue. Aber er "macht halt rum" einfach weil ers kann. Und denunziert mich damit auch noch öffentlich.

Ich bin jetzt seit 4 Wochen in einer Klinik. Komme einfach nicht darüber hinweg. Er hat mein Herz rausgerissen. Mein Leben zerstört.

14.01.2018 14:31 • x 1 #5


Killian

Killian


2097
1547
Denke ist keine Frage des Geschlechts ! Egal ob Mann oder Frau, kennst es halt als Frau aber geht Männern genauso !

Denke ne Beziehung muss man reflektieren und verarbeiten, hast Du völlig recht ! Man muss auch eigene Schuld erkennen, verarbeiten usw.

Können aber Menschen selten die eh nen schlechtes Selbstwertgefühl haben, auch Beziehungen suchen und eingehen um sich aufzuwerten, unehrlich sind bei der Beziehungsanbahnung.

Wie die Onkelz so schön Sagen, erst vergöttert und dann verdammt wenn man nicht bekommen hat was man will !

Viele ziehen nen Schauspiel ab und geben was vor das sie nicht sind um besser zu erscheinen als sie sind oder erscheinen wollen. Nen Ende der Beziehung enttarnt ihr Schauspiel, macht sie klein und können sie nicht ertragen. Stürzen sich in die nächste Beziehung wo sie wieder Aufwertung erfahren zumindest am Anfang und inkl Schauspiel. Sie kommen aus dieser Negativspirale nicht raus ! Verarbeiten auch nicht sondern verdrängen !

Und das sind die Warmwechsler hier sorry. Aber wie gesagt, ist egal ob Mann oder Frau.

14.01.2018 14:33 • x 6 #6


Downinahole


Er ist sehr selbstbewußt. Braucht niemanden. Ist ein glücklicher Mensch. Ich hab ihn runtergezogen. Das ist ein hartes Urteil gegen mich und treibt mich mitunter so weit, dass ich mich so werlos fühle und nicht mehr weiter machen möchte...

14.01.2018 14:38 • #7


j18s14


77
68
Naja, mein Ex (19) hat sich nach der Trennung von mir 1 2 Wochen später schon in eine neue Beziehung mit einer 22 jährigen gestürzt. Kann ich auch nicht verstehen, wie man mich nach drei Jahren SO SCHNELL ersetzen kann.
Und kurz bevor er Schluss gemacht hat, meinte er zu mir das ich das wichtigste in seinem Leben bin, er war übelst anhänglich wie die letzten drei Jahre zuvor auch und hat eine Woche bevor er Schluss gemacht hat noch oft mit mir geschlafen und mir dabei auch immer wieder gesagt wie sehr er mich liebt.

14.01.2018 15:41 • x 1 #8


etnervt

etnervt


817
693
Ich habe eine Freundin, die grundsätzlich nur wechselt, wenn die Nachfolge geklärt ist.

Das lässt sich nicht am Geschlecht festmachen.

Zitat von Downinahole:
Und erfahre jetzt, dass er sich schon Tage nach der Trennung (die von ihm ausging, weil er sich durch meine Traurigkeit wie gefangen und ohne mich wie befreit gefühlt hat) wieder auf die Piste geschmissen hat. Es fühlt sich jetzt so an, als hätte er mich niemals geliebt, auch wenn er das bestreitet. Auch wenn manche sagen, das sei nur Ablenkung. wie kann man sich so schnell entlieben?


Der der geht beschäftigt sich mit dem Thema Trennung ja normalerweise schon länger und ist dem der verlassen wird um einige Schritte voraus. Deshalb kommt es einem oft so vor, als wenn der andere einen nie geliebt hat und ganz normal weitermachen kann. Das macht der Vorsprung aus.

14.01.2018 15:52 • x 3 #9


Downinahole


Wir waren nicht sehr lange zusammen. Aber sehr verliebt und haben wohl viel zu schnell Nägel mit Köpfen gemacht. So viel Zeit um weit voraus zu sein, kann er gar nicht gehabt haben, denn er behauptet immer, mir sei gar nicht klar, wie lange er um mich gekämpft hat. Es spielt jetzt auch keine Rolle mehr. Mein Lebenstraum der ihn einschloss ist tot. Selbst wenn er sagte dass alles was ich jetzt tue, damit es mir besser geht, vielleicht letztendlich auch uns hilft. Aber ich bin ja schon ausgetauscht. Wohl mit mehreren.

14.01.2018 17:41 • #10


Illusion Liebe


91
2
72
Zitat von Downinahole:
Wir waren nicht sehr lange zusammen. Aber sehr verliebt und haben wohl viel zu schnell Nägel mit Köpfen gemacht. So viel Zeit um weit voraus zu sein, kann er gar nicht gehabt haben, denn er behauptet immer, mir sei gar nicht klar, wie lange er um mich gekämpft hat. Es spielt jetzt auch keine Rolle mehr. Mein Lebenstraum der ihn einschloss ist tot. Selbst wenn er sagte dass alles was ich jetzt tue, damit es mir besser geht, vielleicht letztendlich auch uns hilft. Aber ich bin ja schon ausgetauscht. Wohl mit mehreren.



Das sind alles nur leere Worte von deinem Ex, kannst du unter Ulk buchen!

Du kannst es ja ganz anders als er machen, komm zur Ruhe, dann kommt ein neuer Partner für Dich von ganz alleine.

Hauptsache du lässt deinen Ex nie wieder ran.

14.01.2018 21:51 • #11


Downinahole


Ich bleibe lieber alleine.

14.01.2018 22:00 • x 1 #12


vorbei


4709
1
5417
ich hab mal ne provokante frage

warum sollte er sich nicht mit jemand anderem zusammen tun , wenn er mit dir nicht mehr zusammen ist?
er ist ein freier mensch und dir gegenüber zu nichts mehr verpflichtet

warum machst du deinen wert von ihm abhängig und nicht von dir selber?
und mit 33 ein lebenstraum tot ist wohl etwas übertrieben.. da kann noch sooo viel kommen, vielleicht sogar andere lebensträume

also warum sollte er / sie nach der trennung alleine bleiben? weil es DIR nicht gefällt?

14.01.2018 22:14 • #13


Downinahole


Ich weiß absolut, dass er tun kann, was er will. Aber krass ist es schon, das SOFORT nach der Trennung zu tun. Aber ja, er kann machen, was er will. Aber so öffentlich gleich der ganzen Welt zu zeigen, wie egal ich ihm bin, ist eigentlich nicht seine Art. Er ist 38 und nicht 18. Aber so ist es jetzt. Ich kann es nicht ändern. Ich hätte das nie so gemacht. Und habe es, wenn ich der "Verlasser" war, aus Respekt auch nicht getan.

14.01.2018 22:31 • #14


vorbei


4709
1
5417
er zeigt nicht, wie egal du ihm bist, sondern wie wichtig ihm die neue partnerin ist.. das ist ein gewaltiger unterschied
und da ist es auch egal wie alt er ist oder sie

du wärest auch nicht anders, das würdest du in deinem neuen glück genau so tun ... und das wäre auch völlig verständlich

14.01.2018 22:48 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag