180

Mein Freund hatte 6,5 Monate lang eine Affäre

Ungeliebt

Ungeliebt

794
3
674
Zitat von Tränenmeer33:
Im Moment kann ich es mir nicht vorstellen, ihn aus meinem Leben zu streichen.


Und nun? Du weisst ja selbst, dass es dich unglücklich macht.
Ich fühle gerade sehr mit mir. Ernsthaft.

05.02.2019 12:31 • #91


EchtJetzt

3163
4037
Zitat von Tränenmeer33:
Kann man überhaupt fremdgehen und dennoch den Partner lieben? :cry:


Ich glaube,es kommt darauf an,wie man " Liebe" für sich definiert und meiner Meinung nach kommt es auf das Motiv an,was hinter dem Fremdgehen steckt.
Es ist wohl eher die Frage,in wie weit deine Definition mit seiner kompatibel ist.

05.02.2019 12:33 • x 1 #92


Tränenmeer33


24
1
15
Er sagt, er hatte kein Motiv.

05.02.2019 12:38 • #93


EchtJetzt

3163
4037
Zitat von Tränenmeer33:
Er sagt, er hatte kein Motiv.


Sagt er,dann muss er da wohl mal genau hinschauen. So leicht würde ich mich mit so einer Antwort nicht abspeisen lassen.

05.02.2019 12:39 • x 1 #94


Vegetari

Vegetari

4889
3
3516
Zitat von Tränenmeer33:
Er sagt, er hatte kein Motiv.


Für mich klingt das nach jemand,
der nicht weiss was er sich und anderen damit anrichtet und Probleme hat seine Gefühle und Bedürfnisse wahr zu nehmen.

Ist so jemand ein interessanter Partner?
Wohl nicht! Er scheint Probleme mit sich selbst zu haben und ist daher beziehungsunfähig und wäre für mich unattraktiv als potentieller Partner

05.02.2019 12:42 • x 1 #95


EchtJetzt

3163
4037
Zitat von Vegetari:
Er scheint Probleme mit sich selbst zu haben und ist daher beziehungsunfähig und wäre für mich unattraktiv als potentieller Partner


Was unterscheidet deinen Mann vom Freund der TE?Er ist ja für dich weiterhin ein adäquater Partner?

05.02.2019 12:47 • #96


Wölkchen82

589
2
690
Hallo Tränenmeer,
ich sehe es ähnlich wie schon einige hier.
Zitat von Tränenmeer33:
Ich weiß doch, dass ihr Recht habt. Aber ist es wirklich so hoffnungslos? Die Zeit, die wir zusammen verbringen, ist immer wunderschön. Er ist lieb, aufmerksam. Ich konnte seine Skrupel wegen der Familie verstehen. Aber die Konzert-Frau? So lange Zeit? Er sagt, er konnte sich einfach nicht von ihr trennen, obwohl er sie nicht liebt.

Wenn es Dich nicht stört, dass er es jederzeit wieder tun könnte, ohne dass Du es bemerkst, dann ist es nicht hoffnungslos. Das ach so schlechte Gewissen hat ihn ja 6,5 Monate lang nicht davon abgehalten, sich durch andere Laken zu wühlen. Muss ja ein furchtbar schlechtes Gewissen sein.
ER hat sie aktiv (!) angesprochen! Er war 'auf der Jagd' - wie man so schön sagt.

Zitat von Tränenmeer33:
Er sagt, er hatte kein Motiv.

Oh, sowas ist toll. Er braucht nicht mal ein Motiv um Dich derart zu verletzen. Einfach mal aus einer Laune heraus. Und dann wars so toll, dass er das über ein halbes Jahr lang gemacht hat. Vielleicht hat die andere gedroht, ihn auffliegen zu lassen? Jemand, der seinen Partner so hintergeht, und das ohne Motiv - dem nehme ich die Reue nicht ab. Entweder er hat ein Motiv und redet nicht mit Dir darüber oder er ist tatsächlich ein notorischer Fremdgänger.
In beiden Fällen würde ich Dir raten: LAUF:
Wie willst Du denn so jemandem je wieder vertrauen?

Es tut mir sehr leid für Dich, dass der Typ Dich so ver@rscht hat und Du noch an ihm hängst :knuddeln:
Es gibt da draußen Männer, die es verdienen, dass man an ihnen hängt. Der Typ scheint kein solches Exemplar zu sein.

05.02.2019 12:53 • x 3 #97


Vegetari

Vegetari

4889
3
3516
Zitat von EchtJetzt:

Was unterscheidet deinen Mann vom Freund der TE?Er ist ja für dich weiterhin ein adäquater Partner?



Deine Frage ist offtopic!
Mein Mann spielt hier in der Threat Frage keine Rolle. Wir gehen hier ihr Thema durch und nicht meins.


Mein Mann war nie ein notorischer Fremdgänger und es war einmal aufgrund unser Ehe Krise passiert. Er /wir haben es therapeutisch aufgearbeitet unsere Beziehung hat in seltenen Fällen heute noch Krisen ,aber es vertieft sich immer mehr und man kann es nicht vergleichen wie es vor der Krise war. Eigentlich wird unsere Beziehung langsam immer besser :)

05.02.2019 13:02 • x 1 #98


Gretel

Gretel

2036
2
1968
Zitat von Vegetari:



Mein Mann war nie ein notorischer Fremdgänger


Was berechtigt Dich zu der manipulativen Aussage, dass der Freund der TE ein "notorischer Fremdgeher" sei?

Seine EF hatte er jedenfalls NICHT mit der TE betrogen.

05.02.2019 13:23 • x 2 #99


AnnaLena49

91
217
@Tränenmeer

Ich kann deinen Kummer sehr, sehr gut verstehen. Und den Schmerz, den er ausgelöst hat. Ich selbst habe im Oktober 18 auch die Hölle durchlebt. Nach 18jähriger Beziehung hat mir mein Partner mitgeteilt, dass er eine Affäre mit einer sehr viel jüngeren Frau hatte, die zudem noch schwanger ist und mittlerweile Zwillinge von ihm hat.

Es war der Horror. Aber er wollte sich nicht trennen, sondern eine Menage a trois führen. Er meinte, man könne doch auch zwei Menschen lieben. Für mich war das einfach unakzeptabel. Mir war klar, ich verliere gegen die andere, da sie die kleinen Kinder hat und er sie ganz einfach nicht loslassen will.

Ich habe ihn auch nicht vor die Wahl gestellt. Mir war klar, da mache ich mich lächerlich.

Ich habe mich komplett herausgenommen. Er lies jedoch nicht locker. Er liebe mich und könne ohne mich nicht leben. Tja, leider ohne die andere auch nicht. Natürlich versprach er, keinen S. mehr mit ihr zu haben. Soll ich das glauben? Die andere Frau verspricht sich eine Ehe mit ihm (was logisch ist, sie hat ja kleine Kinder mit ihm und will versorgt sein). Sie wird doch alles daran setzen, ihn für sich zu gewinnen.


Und ich kenne ja diesen Lebemann, der wird doch nicht widerstehen, wenn sie sich ihm vor die Füße wirft.


Ich habe gelitten wie ein Hund. Weil Liebe kann man nicht abstellen. Weder nach 2 Jahren und schon gar nicht nach 18 Jahren. Mir war klar, wenn ich auf sein Angebot eingehen würde, müsste ich mich zurücknehmen, mein komplettes ich unterdrücken, um das aushalten zu können.


Will ich das meiner Seele antun?


Mir ist klar geworden, dass der Trieb stärker ist als Liebe. Und das ist sogar erwiesen. Also einen Mann, der diesen Eroberungs- Trieb in sich hat, der wird IMMER wieder fremdgehen. Er kann sich nicht ändern.


Das ist wie ein Alk., der sich ewig zwingen muss, niemals mehr zur Flasche zu greifen. Wir kennen alle die Rückfallquoten. So traurig es ist, diese Fremdgeher sind nicht "heilbar". Selbst die schönste Frau wird sie nicht halten können. Denn sie brauchen die Jagd.



Nun kann Frau entscheiden, ob sie das toleriert. Offene Beziehung oder was auch immer. Fakt ist, dass man(in dem Fall Frau) damit umgehen kann. Die wenigsten werden es können und sich daher dafür entscheiden, auf ihn zu verzichten. Aber es wird immer eine Next geben, die es eine Zeitlang probiert und mitmacht.



Aber auch, wenn man die Wahrheit kennt, ist es schwer, den anderen loszulassen. Denn man hat immer die Hoffnung, er ändert sich. Aber er wird sich niemals ändern.


Du alleine kannst entscheiden, ob du das ertragen kannst (vor allem die Ängste, die immer wieder kommen werden, weil man immer weiß, es kann jederzeit wieder passieren).


Probiere es aus. Verbring das Jahr 2019 mit ihm und entscheide dann, wie es dir damit geht. Trennen kannst du dich immer. Aber pass dabei gut auf dich auf. Sobald du leidest, entscheide dich für DICH. Du bist die wichtigste Person in deinem Leben.

05.02.2019 13:29 • x 3 #100


Sahnekirsche

Sahnekirsche

463
569
Zitat von Tränenmeer33:
Er sagt, er hatte kein Motiv.


Und was war dann der Grund für die ständigen Trennungen? Schlechtes Wetter?

05.02.2019 13:30 • #101


Vegetari

Vegetari

4889
3
3516
Zitat von Gretel:

Was berechtigt Dich zu der manipulativen Aussage, dass der Freund der TE ein "notorischer Fremdgeher" sei?

Seine EF hatte er jedenfalls NICHT mit der TE betrogen.


Lies mal genauer!
Die hatten sich anscheinend auseinander gelebt, lebten aber wie gewohnt zusammen als Paar und Eltern. Seine EF fiel aber aus allen Wolken als er bereits mit ihr ein Verhältnis angefangen hatte und hat sehr darunter gelitten.
Für mich ist das ein Vertragsbruch!
Bevor er mir der TE eine Beziehungsanbahnung anfängt ,hätte er sich vorher sauber von seiner EF trennen müssen!
Daher hat er seine EF betrogen und damit die TE hat es hier offen zugegeben das sie Teil des Betrugs war und sie die EF verstehen konnte ,weswegen sie wütend und verärgert auf die beiden waren oder noch ist.

05.02.2019 14:04 • #102


Tränenmeer33


24
1
15
Nein, er war unsicher, ob das richtig war, sich von seiner Frau zu trennen.

05.02.2019 14:05 • #103


Vegetari

Vegetari

4889
3
3516
Zitat von Tränenmeer33:
Nein, er war unsicher, ob das richtig war, sich von seiner Frau zu trennen.


Er war damals unsicher aber nicht wirklich getrennt von seiner Frau vor euch ....habe ich das richtig verstanden?

05.02.2019 14:09 • #104


Gretel

Gretel

2036
2
1968
Zitat von Tränenmeer33:
Als wir uns kennenlernten lebte er noch mit seiner Familie, aber nicht im gleichen Zimmer mit seiner Frau. Er erzähle ihr so gut wie sofort von mir. Er hat mich nie versteckt. Wenige Monate, nachdem wir zusammengekommen sind, ist er ausgezogen. Ich habe seine Frau kennengelernt


Alles klar?

05.02.2019 14:10 • x 1 #105




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag