128

Mein Mann schreibt heimlich anderen Frauen!

Andrea-1805

Andrea-1805


25
1
21
Zitat von Heffalump:
du brauchst dich nicht zu rechtfertigen. Wir stecken weder in deiner Ehe, noch in exakt dieser Situation

Das empfinde ich auch nicht so, alles gut

25.12.2020 10:34 • #46


CaveCanem

CaveCanem


4082
1
5994
Zitat von Andrea-1805:
Da stehe ich auch zu


Jo. Aber ob das Dich und Deine Ehe weiterbringt ist doch die Frage.

Was erwartest Du, dass er daraufhin tun soll?

25.12.2020 10:37 • x 1 #47



Mein Mann schreibt heimlich anderen Frauen!

x 3


Johanna15


1363
2422
Ich glaube auch, wenn die Thematik schon flirty und se xuell ist, dann sind die meisten bereit, auch einen Schritt weiter zu gehen. Ich hab schon oft erlebt, dass sowas der erste Schritt zu "mehr" werden kann.
Das schlimmste an der Geschichte ist, dass Du jetzt in Angst und Zweifel lebst, wie weit er gehen würde und was sich noch so auftut. Ob er bei Deinen Fragen die Wahrheit sagt, seine Ausflüge als Bagatelle hinstellt, was sonst noch gewesen sein könnte und vieles mehr...Ein Stück vom Vertrauen ist doch sicherlich weg gebrochen oder? Der geliebte Mensch fühlt sich vielleicht sogar fremd an.

Für mich persönlich wäre das ein Tiefschlag. Vielleicht bin ich da spießig, nicht locker genug, da es ja erstmal nur Fantasien waren, aber mir würde es wahnsinnig zu setzen.

Ich drück dir die Daumen, dass Du mehr rausfindest, was Dich hoffentlich beruhigen kann.

25.12.2020 10:38 • x 3 #48


Andrea-1805

Andrea-1805


25
1
21
Zitat von Johanna15:
Ich glaube auch, wenn die Thematik schon flirty und se xuell ist, dann sind die meisten bereit, auch einen Schritt weiter zu gehen. Ich hab schon oft erlebt, dass sowas der erste Schritt zu "mehr" werden kann.
Das schlimmste an der Geschichte ist, dass Du jetzt in Angst und Zweifel lebst, wie weit er gehen würde und was sich noch so auftut. Ob er bei Deinen Fragen die Wahrheit sagt, seine Ausflüge als Bagatelle hinstellt, was sonst noch gewesen sein könnte und vieles mehr...Ein Stück vom Vertrauen ist doch sicherlich weg gebrochen oder? Der geliebte Mensch fühlt sich vielleicht sogar fremd an.

Für mich persönlich wäre das ein Tiefschlag. Vielleicht bin ich da spießig, nicht locker genug, da es ja erstmal nur Fantasien waren, aber mir würde es wahnsinnig zu setzen.

Da stimme ich dir voll und ganz zu. So denke ich auch.

Ich drück dir die Daumen, dass Du mehr rausfindest, was Dich hoffentlich beruhigen kann.

25.12.2020 10:40 • x 1 #49


Andrea-1805

Andrea-1805


25
1
21
Zitat von Andrea-1805:


Ein offenes und ehrliches Gespräch wäre sehr gut für mich. Dann könnte ich auch mein kopfkino vielleicht abstellen.

25.12.2020 10:54 • #50


Schlurfi2020


1135
2
1061
Zitat von Andrea-1805:

Ein offenes und ehrliches Gespräch wäre sehr gut für mich. Dann könnte ich auch mein kopfkino vielleicht abstellen.


Dann solltest Du es aber anders angehen, denn ich vermute mal, es ist schon eine gewisse Schieflage in Eurer Beziehung da. Wenn er sich generell nicht traut, mit Dir, der eigenen Partnerin, offen über seine Bedürfnisse und Gedanken zu sprechen, dann sagt das auch schon was aus. Nämlich nicht viel Gutes in Deine Richtung. So leid es mir tut.

25.12.2020 10:58 • x 2 #51


YouNme


55
4
68
Ich möchte Dir hier meine Erfahrungen mitteilen...
Ich habe einige Male versucht online wen kennen zu lernen, da ich ein bisschen spezieller sechsuell unterwegs bin.
Der letzte Mann, der vielversprechend klang, gestand mir nach einer Woche schreiben, er sei vergeben, Vater und will nichts an seiner Situation ändern.
Er hätte bisher meistens nur Chataffären gehabt, aber auch schon eine echte und er will mich unbedingt in echt ...
Ich glaube ihm dass er nichts ändern will, durch das heißschreiben mit anderen Frauen auch regelmäßigen Sechs mit seiner Partnerin hat und diese Frau auch liebt.
Aber - unsere Vorlieben sind wirklich extrem und speziell, sodass ich ihm auch glaube dass er mich treffen würde, wenn ich denn will (ich lass mich nicht auf vergebene Männer ein).
Es ist nicht leicht, ständig nur Vorspeisen zu bekommen, aber niemals richtig satt zu werden.
Wenn Du wissen willst ob er Dir treu ist, schau Dir seine Gehaltsabrechnungen an und gucke, ob gelegentlich einzelne Urlaubstage auftauchen. Ob er krank geschrieben war etc. Anders funktionieren echte Affären kaum.

25.12.2020 11:04 • x 1 #52


Johanna15


1363
2422
Zitat von Schlurfi2020:
Wenn er sich generell nicht traut, mit Dir, der eigenen Partnerin, offen über seine Bedürfnisse und Gedanken zu sprechen, dann sagt das auch schon was aus. Nämlich nicht viel Gutes in Deine Richtung


Ich habe ein Problem damit, dass seine Feigheit ihr angelastet wird.
Wir wissen natürlich viel zu wenig über beide und der Beziehungsdynamik, aber es könnte durchaus sein, dass er einen schwachen Charakter hat und den bequemen Weg wählt.

25.12.2020 11:05 • x 4 #53


Andrea-1805

Andrea-1805


25
1
21
Zitat von Schlurfi2020:

Dann solltest Du es aber anders angehen, denn ich vermute mal, es ist schon eine gewisse Schieflage in Eurer Beziehung da. Wenn er sich generell nicht traut, mit Dir, der eigenen Partnerin, offen über seine Bedürfnisse und Gedanken zu sprechen, dann sagt das auch schon was aus. Nämlich nicht viel Gutes in Deine Richtung. So leid es mir tut.

Leider konnte er noch nie wirklich über seine Bedürfnisse reden. Wie sollte ich es deiner Meinung nach angehen?

25.12.2020 11:08 • x 1 #54


Schlurfi2020


1135
2
1061
Zitat von Johanna15:
Wir wissen natürlich viel zu wenig über beide und der Beziehungsdynamik, aber es könnte durchaus sein, dass er einen schwachen Charakter hat und den bequemen Weg wählt.


Passt nicht, sorry.

Sie schreibt selbst, dass er generell sehr verschlossen ist und war, auch vor dem jetzigen Problemfall.

Ergo: Auch davor war er schon eher zurückhaltend, auch da war sie wohl nicht durchgedrungen.

Die schreckliche Sache mit dem Krebs, die Veränderungen dadurch, werden sein Bild, seine Meinung und seine Ansichten manifestiert haben. Er kann mir ihr schlicht nicht darüber reden, will es vielleicht nicht. Hätte er einen schwachen Charakter, hätte er die TE beispielsweise ja während ihre Erkrankung auch verlassen können. Oder eine Affäre starten können. Hat er aber, nachdem, was wir wissen, nicht. Aber das ändert nichts daran, dass er lieber anderen Frauen mitteilungsfreudiger ist. Daraus könnte sich natürlich auch mal was entwickeln, aber ich denke, der Drops war schon lange vorher unzerkaut den Magen durchlaufen.

25.12.2020 11:10 • x 1 #55


Schlurfi2020


1135
2
1061
Zitat von Andrea-1805:
Leider konnte er noch nie wirklich über seine Bedürfnisse reden. Wie sollte ich es deiner Meinung nach angehen?


Das ist die Frage.

Analysiere Dich mal selbst, stell Dich mal neben Dir, stell Dir vor, Du bist ein Mann wie Dein Mann ist und frage Dich, was diesem Mann an Deiner Person "stören" könnte, warum er sich, der eigenen Frau, nicht offenbart. Und frage bitte nicht Freundinnen um Rat, sorry, die sind immer auf der Seite der "Freundin", tuen der damit aber keinen Gefallen.

Gibt es in Deinem Umfeld noch andere Menschen, die das ganze neutral bewerten können? Die Euch beide kennen und schätzen?

Eine Möglichkeit wäre folgende (wurde glaube ich auch schon erwähnt):

Schreibe ihm, mach ein "Spiel" mit ihm. Er scheint ja nicht wortkarg im Schreiben zu sein, aber im Reden, vielleicht ist das ja seine Art, gut zu kommunizieren. Versuch es mal auf diesem Wege, das wäre mein Vorschlag.

Und wenn Du es unbedingt mündlich machen möchtest, dann ein anderer Vorschlag:

Entscheidend ist die Atmosphäre, ob ein solches Gespräch fruchten soll oder nicht. Mal eben zwischen Tür und Angel ist genauso schlecht wie die Pistole auf die Brust beim gemeinsamen Essen oder so. Und wenns beim Beischl...f ist, ich denke, er braucht eine entspannte, ungehemmte Atmosphäre, um sich frei zu bewegen, frei zu äußern. Die scheinst Du nicht bieten zu können, darum blockt er Dich ab. Meine Vermutung.

25.12.2020 11:17 • x 1 #56


Andrea-1805

Andrea-1805


25
1
21
Zitat von Schlurfi2020:

Passt nicht, sorry.

Sie schreibt selbst, dass er generell sehr verschlossen ist und war, auch vor dem jetzigen Problemfall.

Ergo: Auch davor war er schon eher zurückhaltend, auch da war sie wohl nicht durchgedrungen.

Die schreckliche Sache mit dem Krebs, die Veränderungen dadurch, werden sein Bild, seine Meinung und seine Ansichten manifestiert haben. Er kann mir ihr schlicht nicht darüber reden, will es vielleicht nicht. Hätte er einen schwachen Charakter, hätte er die TE beispielsweise ja während ihre Erkrankung auch verlassen können. Oder eine Affäre starten können. Hat er aber, nachdem, was wir wissen, nicht. Aber das ändert nichts daran, dass er lieber anderen Frauen mitteilungsfreudiger ist. Daraus könnte sich natürlich auch mal was entwickeln, aber ich denke, der Drops war schon lange vorher unzerkaut den Magen durchlaufen.

Er hat noch nie, weder mit mir noch in vorangegangen Beziehungen richtig über seine Bedürfnisse gesprochen, leider. Da hat auch mein Schalentier nichts mit zu tun. Aktiv müssen andere sein, dann lässt er sich gerne mitnehmen, aber mehr auch nicht

25.12.2020 11:19 • x 1 #57


Andrea-1805

Andrea-1805


25
1
21
Zitat von CaveCanem:

Jo. Aber ob das Dich und Deine Ehe weiterbringt ist doch die Frage.

Was erwartest Du, dass er daraufhin tun soll?

Einfach ehrlich sein, mehr nicht

25.12.2020 11:47 • x 1 #58


Tieftraurig2020


134
1
179
Bei all dem Lesen stelle ich mir die Frage, warum um Himmels willen geht denn hier alles nur um Sechs?

Er hat nach einer langen Ehe, die auf grenzenloses Vertrauen der TE gebaut war, dieses Vertrauen missbraucht. Ist doch völlig egal ob er sich sechsuell nur anderweitig Lust holen wollte oder ob er z.B. das gemeinsame Geld in Spielhallen verdaddelt und sie finanziell in den Ruin treibt. Fakt ist, die Ehe war von Beiden Seiten anderweitig geplant und er ist "ausgebrochen" und macht sein eigenes Ding. Das hat einen massiven Vertrauensbruch gegeben. Wenn einer die Strukturen einer langjährigen Beziehung ändern möchte, dann möge er bitte erwachsen ins Gespräch kommen. Wenn er meint er könne dies nicht direkt tun, gibt es viele andere Möglichkeiten sich Unterstützung wie Freunde, Familie, Paartherapie, Kirche etc ins Boot zu holen.

Über Ausreden wie "schlechten" ehelichen Sechs kann ich nur lächeln. Denkt der Mann denn, die anderen Frauen wären immer die engagierte Neue ohne eigene Probleme die sich auch dann auf deren sechsuelle Beziehung auswirken würden. Auch die Neue ist irgendwann die Alte.

Ich finde im Übrigen gut, dass du ihn über die heimliche E-Mail Adresse angeschrieben hast. Wer Offenheit erwartet, muss auch Offenheit geben. Es fängt damit an ihm zu sagen, dass du über sein heimliches Tun informiert bist. Vielleicht kann er eher per Mail ins Gespröch kommen als von Face to Face.
Ich würde mir aber unabhängig von dem Sechs, den du jetzt völlig losgelöst von deiner eigenen Leidenschaft ja durchaus mechanisch nach den hier beschriebenen Weisen geben könntest, erstmal Gedanken machen, was du brauchst um ihm wieder vertrauen zu können und wirklich lustvollen Sechs mit diesem Mann noch erleben zu können.

Mir ist Übrigens das Selbe passiert und ich habe meinem Jetzt-Ex nach ein paar Monaten in denen ich mich verbogen habe, den Korb gegeben. Er hat gesehen wie einfach es ist, Bettgespielinnen aus dem Netz zu ziehen und wenn ich nicht will wie er, sie mir vor die Nase zu halten.
Ich leide noch, aber für mich hat diese Beziehung so keinen Bestand mehr, weil mein Ex mir einfach meine Art von vertrauensvoller Beziehung wie ich sie für mich verstehe und für mich erleben möchte und in der ich mich wohlfühle nicht mehr geben kann.
Ich habe versucht mich anzupassen und gemerkt das kommt einem Verbiegen gleich, damit werde ich niemals glücklich werden.

Du musst für dich herausfinden, was du bereit bist aufzugeben. Ein Stück weit ist es zumindest schon der Glaube an eine gute, harmonische Ehe basierend auf Vertrauen.

25.12.2020 11:59 • x 4 #59


Schlurfi2020


1135
2
1061
Zitat von Andrea-1805:
Er hat noch nie, weder mit mir noch in vorangegangen Beziehungen richtig über seine Bedürfnisse gesprochen, leider. Da hat auch mein Schalentier nichts mit zu tun. Aktiv müssen andere sein, dann lässt er sich gerne mitnehmen, aber mehr auch nicht



Also wenn er immer schon so war, weißt Du am Besten, wie Du mit ihm kommunizieren kannst. Oder habt Ihr jahrelang nebeneinander hergelebt?

25.12.2020 12:11 • #60



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag