128

Mein Mann schreibt heimlich anderen Frauen!

Schlurfi2020


1122
2
1033
Zitat von Tieftraurig2020:
Bei all dem Lesen stelle ich mir die Frage, warum um Himmels willen geht denn hier alles nur um Sechs?


Die Antwort gibst Du Dir doch selbst, durch Deine eigenen Erfahrungen, siehe hier:

Zitat von Tieftraurig2020:
Mir ist Übrigens das Selbe passiert und ich habe meinem Jetzt-Ex nach ein paar Monaten in denen ich mich verbogen habe, den Korb gegeben. Er hat gesehen wie einfach es ist, Bettgespielinnen aus dem Netz zu ziehen und wenn ich nicht will wie er, sie mir vor die Nase zu halten.



Es geht fast immer und ausschließlich um 6 und damit verbundenen Eigenschaften, Tätigkeiten und Einstellungen. Attraktivität, Ausstrahlung, Begierde etc. Daraus etwas hochsensibles zu drehen, wo nichts sensibles für diesen Mann ist, spricht Bände. Misskommunikation.

25.12.2020 12:17 • x 1 #61


Andrea-1805

Andrea-1805


25
1
21
Zitat von Tieftraurig2020:
Bei all dem Lesen stelle ich mir die Frage, warum um Himmels willen geht denn hier alles nur um Sechs? Er hat nach einer langen Ehe, die auf grenzenloses Vertrauen der TE gebaut war, dieses Vertrauen missbraucht. Ist doch völlig egal ob er sich sechsuell nur anderweitig Lust holen wollte oder ob er z.B. das gemeinsame Geld in Spielhallen verdaddelt und sie finanziell in den Ruin treibt. Fakt ist, die Ehe war von Beiden Seiten anderweitig geplant und er ist "ausgebrochen" und macht sein eigenes Ding. Das hat einen massiven Vertrauensbruch gegeben. Wenn einer die ...


Du hast es auf den Punkt gebracht. Das wäre auch meine Richtung mit der ich mich wohlfühlen könnte.

25.12.2020 12:23 • #62



Mein Mann schreibt heimlich anderen Frauen!

x 3


Andrea-1805

Andrea-1805


25
1
21
Zitat von Schlurfi2020:

Die Antwort gibst Du Dir doch selbst, durch Deine eigenen Erfahrungen, siehe hier:




Es geht fast immer und ausschließlich um 6 und damit verbundenen Eigenschaften, Tätigkeiten und Einstellungen. Attraktivität, Ausstrahlung, Begierde etc. Daraus etwas hochsensibles zu drehen, wo nichts sensibles für diesen Mann ist, spricht Bände. Misskommunikation.


Aber all das gilt doch auch für dich als Mann! Ich lese immer nur was Frau machen sollte, nicht was der Mann bereit ist zu geben. Sorry an der Stelle bin ich raus

25.12.2020 12:26 • x 5 #63


Schlurfi2020


1122
2
1033
Zitat von Andrea-1805:

Du hast es auf den Punkt gebracht. Das wäre auch meine Richtung mit der ich mich wohlfühlen könnte.


Wenn er das jahrelang nicht so gelebt hat, wird er das doch gar nicht machen..

Für ihn ist es kein Vertrauensbruch, sondern eine Ausweichmöglichkeit. Was sich daraus entwickelt, ist die Frage. Fakt ist: Er ist mit Dir nicht mehr alleine glücklich, er braucht die anderen Frauen, um irgendetwas zu kompensieren. Wenn er schon immer introvertiert war, was Du ja schreibst, dann dürfte Dich dieses Verhalten eigentlich nicht verwundern, sondern eher bestätigen.

25.12.2020 12:30 • x 1 #64


Schlurfi2020


1122
2
1033
Zitat von Andrea-1805:

Aber all das gilt doch auch für dich als Mann! Ich lese immer nur was Frau machen sollte, nicht was der Mann bereit ist zu geben. Sorry an der Stelle bin ich raus


Kannst Du gerne sein, aber nochmal zum Nachlesen: Für ihn ist es kein Problem, also stellt sich für ihn auch keine große Diskussionsfrage. Das willst ausschließlich Du. Er wird sich nicht bewegen, also, bleibt nur, DU bewegst Dich oder ziehst ggf die Konsequenzen. Du glaubst doch nicht ernsthaft, wenn er jahrelang sich so verhalten hat, dass er sich ändert, bloß weil Du Krawall schiebst? Er sieht gar keine Probleme,so schaut´s aus. Und ja, ihr habt ein Bettproblem, das kompensiert er mit den anderen Damen.

Und ein Kommunikationsproblem, das kompensiert er mit den geheimen Emails.

So, nun bin ich erstmal raus. Mach das beste draus oder zieh die Konsequenzen. Tipps hast Du bekommen.

25.12.2020 12:34 • x 1 #65


Tieftraurig2020


128
1
177
Zitat von Schlurfi2020:
Fakt ist: Er ist mit Dir nicht mehr alleine glücklich, er braucht die anderen Frauen, um irgendetwas zu kompensieren. Wenn er schon immer introvertiert war, was Du ja schreibst, dann dürfte Dich dieses Verhalten eigentlich nicht verwundern, sondern eher bestätigen.


Das würde ich allein auf sechs nicht stehen lassen. Und erst recht nicht darauf, dass dieser Mann nach all den Jahren morgens aufwacht und sagt:" hey, jetzt fällt es mir auch auf, mir fehlt etwas am sechs". Vielmehr hat wohl ein Prozess stattgefunden,der den Mann veranlasst hat, sich im www auszuprobieren. Nicht selten liest man von Midlifecrises oder Hörner abstroßen oder Marktwert testen. Sorry, aber bei diesen Themen ist die TE als Verursacherin raus. Einfach pauschal zu sagen, du hast mir etwas nicht gegeben, was ich nach Ü 15 Jahren jetzt neu für mich entdeckt habe ohne das er jemals vorher etwas angedeutet hat wäre mir als Begründung zu wenig.
Die TE ist doch sechsuell völlig aufgeklärt und wäre sogar jetzt noch bereit mit ihm diese neue Vorliebe zu teilen.

Und "Vertrauensbruch" ist nun wirklich kein Ding was man biegen kann wie man will. Wenn soetwas viele Jahre ein "tabu" war dann ist und bleibt es ein Vertrauensbruch, denn die TE hat darauf vertraut, dass er sich nicht hinter ihrem Rücken im www anmeldet und mit anderen Damen schlüpfrig schreibt. Es tut ihr weh, es verletzt sie und er lügt weiter nachdem sie ihm ihre Gefühle offenbart hat. Was bitteschön soll das sonst sein?

Im Übrigen hat auch die TE bereits geschrieben, dass ihr der Sechs so wie er ihr geboten wurde auch nicht ihr Highligt des Tages war. Also denke ich, dass man den vielleicht eingestaubten Sechs nicht als Begründung seiner außerehelichen Flirterein alleine sehen kann. Wer lange Verheiratet war weiß, dass es nunmal so ist, dass es auch in diesem Punkt immer Höhen und Tiefen gibt.

25.12.2020 13:01 • x 3 #66


Freundin

Freundin


494
1
1115
geht-er-fremd-t58259.html?hilit=MirEgal
Das ist auch sehr hilfreich zu lesen liebe Te!
Das schreiben in 6ueller Weise mit anderen Frauen, macht viele Männer süchtig. Das ist nicht ungefährlich, da die Sucht gesteigert werden muss!

25.12.2020 13:06 • x 2 #67


Schlurfi2020


1122
2
1033
Zitat von Tieftraurig2020:

Das würde ich allein auf sechs nicht stehen lassen. Und erst recht nicht darauf, dass dieser Mann nach all den Jahren morgens aufwacht und sagt:" hey, jetzt fällt es mir auch auf, mir fehlt etwas am sechs". Vielmehr hat wohl ein Prozess stattgefunden,der den Mann veranlasst hat, sich im www auszuprobieren. Nicht selten liest man von Midlifecrises oder Hörner abstroßen oder Marktwert testen. Sorry, aber bei diesen Themen ist die TE als Verursacherin raus. Einfach pauschal zu sagen, du hast mir etwas nicht gegeben, was ich nach Ü 15 Jahren jetzt neu für mich entdeckt habe ohne das er jemals vorher etwas angedeutet hat wäre mir als Begründung zu wenig.
Die TE ist doch sechsuell völlig aufgeklärt und wäre sogar jetzt noch bereit mit ihm diese neue Vorliebe zu teilen.

Und "Vertrauensbruch" ist nun wirklich kein Ding was man biegen kann wie man will. Wenn soetwas viele Jahre ein "tabu" war dann ist und bleibt es ein Vertrauensbruch, denn die TE hat darauf vertraut, dass er sich nicht hinter ihrem Rücken im www anmeldet und mit anderen Damen schlüpfrig schreibt. Es tut ihr weh, es verletzt sie und er lügt weiter nachdem sie ihm ihre Gefühle offenbart hat. Was bitteschön soll das sonst sein?

Im Übrigen hat auch die TE bereits geschrieben, dass ihr der Sechs so wie er ihr geboten wurde auch nicht ihr Highligt des Tages war. Also denke ich, dass man den vielleicht eingestaubten Sechs nicht als Begründung seiner außerehelichen Flirterein alleine sehen kann. Wer lange Verheiratet war weiß, dass es nunmal so ist, dass es auch in diesem Punkt immer Höhen und Tiefen gibt.


Der Vertrauensbruch ist aus seiner Sicht keiner, er bagatellisiert dieses, Drama macht die TE. Sie wird dieses Problem aber nicht erst kürzlich haben mit ihm, da stimme ich zu. Ich denke, (leider) durch die Krebserkrankung hat er die Chance gesehen, sich Abwechslung zu verschaffen. Wie lange das schon geht, wie weit das schon gegangen ist, kann hier ja niemand sagen, nicht mal die TE selbst. Wie auch?

Sie hat keine Schuld am Verhalten des TEs, aber sie ist beteiligt an der möglichen Lösung - oder Auslöschung. Fakt ist, sucht sich jemand außerhalb einer Ehe ero.. schen Kontakt zu anderen Menschen, sind die Bedürfnisse dahingehend nicht gedeckt. Wie lange oder kurz das schon war, ist zweitrangig. Es ist ein Fakt.

Schlimmer bald noch ist (für mich): Es wird nicht darüber gesprochen, das kenne ich von meiner Ehe, da herrschte auch Unzufriedenheit und das Ergebnis ist bekannt: Weib beging Affäre (vor mir) und es war endgültig aus, weil die Ehe bis dahin auch nur hinplätscherte. Sie wollte nicht reden, ich irgendwann auch nicht mehr, man reibt sich auf. Gewisse Parallelen sehe ich auch hier. Die TE tut mir aufrichtig leid, aber die Diskussion wird um das falsche Thema geführt. Der Verrat ist nicht das Problem (für den Mann), sondern die Art und Weise, wie er das kommuniziert und kompensiert. Das will die TE aber augenscheinlich partout nicht wahrhaben wollen, sie versteift sich auf die Vertrauensfrage, die für den Mann überhaupt nicht Diskussionsgrundlage ist. Da besteht eben das Kommunikationsproblem und ich vermute mal, nicht erst seit kurzem.

25.12.2020 13:10 • x 1 #68


Tieftraurig2020


128
1
177
Zitat von Schlurfi2020:
Es geht fast immer und ausschließlich um 6 und damit verbundenen Eigenschaften, Tätigkeiten und Einstellungen. Attraktivität, Ausstrahlung, Begierde etc. Daraus etwas hochsensibles zu drehen, wo nichts sensibles für diesen Mann ist, spricht Bände. Misskommunikation.


Quatsch ... siehe hier:

Zitat von Schlurfi2020:
Er hat gesehen wie einfach es ist, Bettgespielinnen aus dem Netz zu ziehen und wenn ich nicht will wie er, sie mir vor die Nase zu halten.


Er wollte simple und einfach erzwingen, dass ich zu ihm ziehe

Und auch hier wage ich anzuweifeln, dass es dem Mann nur um Sechs geht, denn Sechs, wie er es jetzt offenbar mag, hat die TE ihm doch bereits in Aussicht gestellt. Wieso sollte er dann noch nebenbei im www rumgeistern? Macht keinen Sinn ...

25.12.2020 13:10 • x 1 #69


Schlurfi2020


1122
2
1033
Zitat von Tieftraurig2020:
Und auch hier wage ich anzuweifeln, dass es dem Mann nur um Sechs geht, denn Sechs, wie er es jetzt offenbar mag, hat die TE ihm doch bereits in Aussicht gestellt. Wieso sollte er dann noch nebenbei im www rumgeistern? Macht keinen Sinn ...


Doch, macht Sinn.

Was hat denn die TE geschrieben? Er schreibt über Dinge, die er nicht mal mit ihr nur besprechen würde.

Ergo: Er ist 6uell unausgelastet, in welcher Form auch immer. @Freundin könnte auch richtig liegen.

Es sind zwei Themen, die belasten: 6 und Kommunikation. Aber nicht Vertrauen, das ist nur einseitig ein Problem, erste Themen sind beidseitig vorhanden. Sie will, er nicht. Er will etwas, was sie vermutlich nicht will. Ist geschockt, was er wie über was (wohl?) schreibt. Eindeutiger gehts nicht.

25.12.2020 13:15 • #70


Schlurfi2020


1122
2
1033
Zitat von Tieftraurig2020:

Quatsch ... siehe hier:



Er wollte simple und einfach erzwingen, dass ich zu ihm ziehe


Das mit dem zu ihm ziehen - das konnte man doch gar nicht herauslesen, dass es bei Dir darum ging.

25.12.2020 13:17 • #71


Tieftraurig2020


128
1
177
Zitat von Schlurfi2020:

Das mit dem zu ihm ziehen - das konnte man doch gar nicht herauslesen, dass es bei Dir darum ging.


Ich habe doch aber auch gar nichts über Sechs geschrieben, wie konntest du denn das rauslesen?

25.12.2020 13:54 • x 1 #72


Bones


6024
10785
Ich finde das ganze Thema schwierig, weil hier eine sehr schwere Erkrankung der TE mit im Spiel ist.Welche Frau nimmt sich während so eine unglaublich schweren Behandlung,den Ängsten und den Schmerzen als s.Wesen war?Der Feind sitzt doch im eigenen Körper.
Eine Freundin hat Jahre gebraucht, dieses Trauma hinter sich zu lassen und sich wieder mit ihrem Körper anzufreunden.

25.12.2020 14:16 • x 4 #73


Tieftraurig2020


128
1
177
Zitat von Bones:
Ich finde das ganze Thema schwierig, weil hier eine sehr schwere Erkrankung der TE mit im Spiel ist....
... dieses Trauma hinter sich zu lassen


Absolut!

Auch Männer können beim Miterleben solcher lebensbedrohenden Krankheiten von geliebten Partner/innen Traumatas zurückbehalten. Hier nur an fehlenden Sechs als Ursache für das Fremdflirten zu denken,wäre mir auch zu wenig.

Ich wünsche der TE, dass sie das Schweigen des Ehemannes durchbrechen kann und der (wahren) Ursache seines Handels auf den Grund gehen kann.

25.12.2020 15:29 • x 1 #74


Nachtlicht

Nachtlicht


1687
4082
Zitat von Bones:
Ich finde das ganze Thema schwierig, weil hier eine sehr schwere Erkrankung der TE mit im Spiel ist.


Ich finde dass sie das leider noch verletzbarer macht, aus den von dir genannten schweren Belastungen, die das für Körper und Seele mit sich bringen kann. Aber ich vermute ehrlich gesagt, dass das für das vorliegende Problem tatsächlich eher eine untergeordnete Rolle spielen könnte.

Will damit sagen, dass solche Dinge wie Fremdflirten, Fremddirtytalking und Fremdgehen auch ganz ohne schwere Erkrankung des/der Partnerin recht häufig vorkommen und man sich nicht auf das Suchen einer "behebbaren" Ursache im Außen versteifen sollte, weil die eigentlichen Gründe wahrscheinlich in Wahrheit viel mehr mit dem Mann als mit der TE verknüpft sind.

25.12.2020 16:05 • x 4 #75



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag