800

Partner hat beruflich noch Kontakt zur Ex-Affäre

Sturmhöhe


Diese Freundin hätte nun auf diesen Mann verzichten sollen, weil er der Exliebhaber deiner Frau ist und diese Frau wiederum hat sich sofort getrennt als sie betrogen wurde und ihr seid alle in einem Freundeskreis und besprecht das.
Habe ich das richtig verstanden?
Aber beide waren Single als sie zusammen gekommen sind?

26.10.2020 13:55 • #301


Isely

Isely


7421
2
12874
Zitat von Leonhard:
Die Reaktionen anderer Freundinnen sind eindeutig: Von "Widerlich" bis "Freundschaft kündigen".


Ist es ja auch. Widerlich. Vor allem möchte in der Regel keiner der Damen selbst in solch eine Situation kommen, sprich eine, die was mit deinem Mann anfangen möchte.
So was spricht sich rum und meistens steht dann in solchen Bekanntenkreisen kein Stein mehr auf den anderen.

26.10.2020 13:56 • #302



Partner hat beruflich noch Kontakt zur Ex-Affäre

x 3


Leonhard

Leonhard


200
2
506
Zitat von Sturmhöhe:
Habe ich das richtig verstanden?

Ich denke ja.
Zitat von Sturmhöhe:
Aber beide waren Single als sie zusammen gekommen sind?

Sie schon. Er ist zwar inzwischen von zu Hause ausgezogen, doch den genauen zeitlichen Ablauf kennen wir nicht. Sie meint, sie wäre nicht der Grund für die Trennung gewesen. Da hat sie zwar vermutlich recht, doch exakt dasselbe wird auch die Freundin (Nachbarin) ihres Noch-Mannes zu Recht sagen; ob sie dieser nun vergeben wird? (Oh, mann, es wird kompliziert. Wenn ich das lesen würde, könnte ich es nicht glauben.)

Zitat von Sturmhöhe:
Diese Freundin hätte nun auf diesen Mann verzichten sollen

Es gibt natürlich kein Gesetz dagegen.
Dass man sich nach einer Trennung Jemanden sucht, der leicht zu haben ist, kann ich nachvollziehen. Jedoch, gehst Du dann eine Beziehung(!) mit einem stadtbekannten Frauenflüsterer ein, der die Ehe einer guten Freundin zerstören wollte und über den Du Dich deswegen aufgeregt hast?
Würdest Du als ehemalige AF mit dem Freund Deines Ex-AP etwas beginnen? An anderen Angeboten hat es ihr übrigens nicht gemangelt (von Dickpics über alte "Freunde" bis hin zu ihrer ehemaligen Affäre).

Aber was wundern wir uns, hier gibt es ja viel eklatantere Fälle von Mangel an Loyalität. Ich finde die aktuelle Konstellation nur äußerst skurril und wollte Euch informieren.

Ich halte Euch auf dem Laufenden.

26.10.2020 14:34 • x 5 #303


Sturmhöhe


Meine Freunde sind meine Freunde. Das schon teilweise seit Jahrzehnten und durch Dick und Dünn. Die Wahl ihrer Partner haben daran nie etwas geändert. Das ist für mich Loyalität.

26.10.2020 14:38 • #304


Isely

Isely


7421
2
12874
Zitat von Leonhard:
Aber was wundern wir uns, hier gibt es ja viel eklatantere Fälle von Mangel an Loyalität. Ich finde die aktuelle Konstellation nur äußerst skurril und wollte Euch informieren.


Ja das ist wahr.
Gottlob gibt es aber auch Menschen die einfach Loyal innerhalb einer Freundschaft sind.

26.10.2020 14:59 • x 1 #305


Sturmhöhe


Zitat von Isely:

Ja das ist wahr.
Gottlob gibt es aber auch Menschen die einfach Loyal innerhalb einer Freundschaft sind.

Ich verstehe nicht warum der Freundin illoyalität vorgeworfen wurde?
Wem genau gegenüber?
Noch weniger verstehe ich den Klatsch darüber.
Gott Lob gibt es Kreise, in denen nicht geklatscht wird.
Ich verstehe auch nicht wie Liebe und Schadenfreude in einer Partnerschaft existieren können.
Bei dem Partner, den ich liebe, kommt Schadenfreude auf, wenn ihm ein Denkzettel verpasst wird?

26.10.2020 15:20 • x 1 #306


Isely

Isely


7421
2
12874
Nicht jeder Mensch muss alles verstehen, gottlob.
Manche bleiben unwissend, andere wollen einfach mal nur etwas rumstochern.
So,what.

Liebe ist etwas wunderbares, und wer sie nicht lebt, hat eben Freunde. Auch schön.

26.10.2020 16:20 • x 1 #307


Irgendwann


36
70
Lieber Leonhard
Ich habe , als deine/eure Geschichte 1 Jahr alt war, mal nachgefragt wie es euch so geht.
Wie ist der Stand heute zwischen euch? Unabhängig der Geschichte mit der Freundin deiner Frau.
Hast du nicht ein wenig ein mulmiges Gefühl wenn z.B. in einem halben Jahr deine Frau zu ihr eingeladen wird, im wissen das er auch dort ist? Wie gehst du/ihr damit um? Ich meine jetzt ist die Affäre deiner Frau noch näher als zuvor.Vielleicht ist das alles noch ein wenig gar frisch,aber ich denke auch eure Geschichte ist ja noch nicht mal 1 1/2 Jahr alt seit der Beziehung 2.0.
Liebe Grüsse Irgendwann

26.10.2020 17:07 • x 2 #308


Leonhard

Leonhard


200
2
506
Hi, ich komme leider jetzt erst dazu, in Ruhe zu antworten:
Zitat von Irgendwann:
Wie ist der Stand heute zwischen euch?

Zitat von Irgendwann:
auch eure Geschichte ist ja noch nicht mal 1 1/2 Jahr alt seit der Beziehung 2.0

Den Umständen entsprechend gut, wie man so schön sagt. Natürlich wird man ständig daran erinnert, doch das triggert nicht mehr, bzw. nur ganz selten. Uns ist beiden klar, dass ein Vergessen auch nicht möglich sein wird; es geht darum damit umgehen zu können. Humor hilft sehr dabei.
Gefühlt sind wir noch nicht bei Ehe 2.0, sondern laden noch das Update, sortieren uns neu, halten regelmäßiges Paarzwiegespräch, horchen in uns rein, spüren Nähe und neue Intimität. Mein Gefühl sagt mir, dass für 2.0 noch eine Art Ritual stattfinden sollte und wir uns ganz klar nochmal füreinander entscheiden können. Diese neuen Facetten meiner Frau kenne ich ja erst seit einem guten Jahr.....so leicht bin ich auch nicht zu haben

Zitat von Irgendwann:
Hast du nicht ein wenig ein mulmiges Gefühl wenn z.B. in einem halben Jahr deine Frau zu ihr eingeladen wird, im wissen das er auch dort ist?

Zitat von Irgendwann:
Ich meine jetzt ist die Affäre deiner Frau noch näher als zuvor.

Ich werde dazu gleich noch etwas sagen, doch aktuell ist diese Situation sehr hypothetisch. Wir würden, wenn überhaupt, gemeinsam eingeladen werden....und auf absehbarer Zeit gemeinsam dankend ablehnen, wenn der Ex-AP gleichzeitig anwesend sein sollte. Das ist schade, denn vor nicht ganz zwei Wochen waren wir noch zum Familien-Geburtstag des Jüngsten eingeladen und fühlen uns den Kindern ebenfalls verbunden. Momentan ist die Freundschaft von meiner Frau jedoch auf Eis gelegt worden.

31.10.2020 13:05 • x 3 #309


commitmentor

commitmentor


47
81
Hallo Leonhard, freut mich erneut zu lesen, dass Ihr es offensichtlich geschafft habt, Eure Ehe erfüllend zu erhalten. Ich wünsche Dir, dass es Du Deinem gelungenen Fazit aus Beitrag #288 und Deinem letzten auch zukünftig hier nichts sonderlich unangenehmes mehr hinzufügen musst. Ob der ehemalige AM Deiner Frau nun eine neue Beziehung hat, sollte Deiner Frau - mittlerweile - hoffentlich auch egal sein.

31.10.2020 15:13 • #310


Leonhard

Leonhard


200
2
506
Ist ja OT, doch...
Zitat von Sturmhöhe:
Ich verstehe nicht warum der Freundin illoyalität vorgeworfen wurde?
Wem genau gegenüber?

Nach einer Woche sehe ich folgende Aspekte:
- Mir hätte die Freundin keinen größeren Gefallen tun, als den Ex-AP vom Markt zu nehmen; dafür vielen Dank.
- Mit einem stadtbekannten Frauenflüsterer locker anzubändeln kann ich ebenfalls nachvollziehen. Vermutlich hätte ich bei einer
Trennung zunächst ebenfalls etwas Unkompliziertes "für´s Ego" gesucht.
- Nach so einer harschen Trennung (nach über 15 Jahre Ehe und 30 Jahre Kennen und Beziehungsgedöns) innerhalb eines
halben Jahres eine feste Beziehung einzugehen halte ich für sie (und ihre Kinder) für arg früh. Dazu bei seinem Ruf und seinem
Warmwechsel. Ich weiß nicht wie Getrennte das sehen, doch eine andere Freundin hat sich bewusst mit einem neuen
Partner Zeit gelassen, bis sie "den neuen Papa" vorgestellt hat....naja zugegeben etwas übertrieben formuliert.
- Wieviel gute(!) Freundinnen (oder auch Freunde) kennt Ihr, wo eine direkt mit dem Ex der anderen zusammen ist? Ich kenne zwar
einige schräge Geschichten, doch mir fällt bisher keine ein. Das bringt doch völlig schräge Situationen mit sich, wenn Du in dem
Auto knutschst wo noch vor einem Jahr die Andere lag oder Dir womöglich die identischen Liebeseinflüsterungen anhören
"darfst".

Das alles sind ja Punkte, die die Freundin und ihre Wahl nur selbst betreffen, doch:
- Vor dem Hintergrund, dass der Mann (noch vor einem Jahr) vor lauter Liebesverzweiflung die Ehe der Anderen bewusst zerstören
wollte ist das ein Loyalitätsbruch und zeigt, dass ihr die Freundschaft nicht so wichtig ist. Sie wusste, wie sehr wir an der Sache
auch noch in diesem Jahr geknabbert haben. Und das ist...
- der Hauptgrund: Die Freundin ist seit über einem Jahr über die Affäre sehr gut informiert. Ihr wurde das Herz ausgeschüttet,
Briefe und Mails gezeigt, intime Details gebeichtet. Sie hat alle Emotionen mitbekommen und war eine Vertraute auch noch in
diesem Sommer, als der Ex-AP erneut eine dienstliche Mail für einen persönlichen Kommentar nutzte. Im Gegenzug hat sie es
monatelang nicht geschafft einfach mitzuteilen, dass sie sich inzwischen mit dem Ex-AP trifft und sich sogar eine Beziehung
anbahnt.
Meine Frau hätte ihr dann doch nichts mehr weiter berichtet und das wäre auch OK gewesen. Man weiß doch nicht, was beim
Pillow-Talk doch aus Versehen rausrutscht. Stattdessen wurde von ihr nur süffisant gegrinst und meine Frau wurde im Dunklen
gelassen. Der Freundin war das vollkommen klar, sonst hätte sie beispielsweise nicht gesagt, sie wolle sie nicht als Freundin
verlieren.

Wir kommen hier wieder zum Spiegel vorhalten. Meine Frau erfährt nun, wie es ist, wenn man von Vertrauten Personen hintergangen und nicht für gleichwertig angesehen wird. Sie muss nun ebenso die vergangenen Monate durchgehen und sich fragen, wie sie bestimmte Situationen neu bewerten muss. Ihr Vorwürfe an die Freundin sind nahezu identisch zu denen, die ich meiner Frau machen konnte; beispielsweise: "Warum hast Du nach den ersten Treffen nicht einfach etwas sagen können?". Ich muss dann einfach nur laut schweigen; sie erkennt es selbst.

Sie hat eine Nacht drüber geschlafen und am vergangenen Montag per Mail die Freundschaft auf´s Eis gelegt. Ironischerweise konnte sie die Worte genau dieser Freundin zitieren. Diese war nämlich im Frühjahr mal sauer auf meine Frau, weil sie es "wagte", die Trennungsgeschichte auch von der Seite des zukünftigen Ex-Mannes zu beleuchten bzw. ehrlich zu ihr war. Wenn also Ehrlichkeit unter Freundinnen einen Kontaktabbruch herbeiführen kann; was ist dann bei Unehrlichkeit? Ich möchte nicht wissen, wie die Freundin dann erst reagiert hätte.

Soweit dieser aktuelle Stand.

01.11.2020 09:18 • x 4 #311


Butterblume63


2214
1
4977
Hallo Leonhard!
Ich bewerte nicht das Vorgehen der Freundin deiner Frau.
Für deine Frau aber evtl. eine wichtige Lektion für ihr weiteres Leben. Manche lernen es nur auf die harte Tour was " Verrat und weiteres hintergehen " anrichten.

01.11.2020 14:34 • x 5 #312


Irgendwann


36
70
Lieber Leonhard
Danke für dein Update.
Ich denke für deine Frau wird das Ganze noch mal eine andere Ebene eröffnen gerade im Bezug was Ihr beide durchgemacht habt und noch dran seit.
Ich hoffe schwer, dass ihr noch mehr bewusst wird mit was für einem tollen und extrem geduldigen Mann sie an der Seite hat. Es hätte bei euch auch anders ausgehen können und wünsche mir für euch Beide und eure Kinder nur das beste und bleibt als Paar am Ball.
Liebe Grüsse Irgendwann

01.11.2020 15:43 • x 2 #313



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag