103

Schluss mit unendlich viel Zärtlichkeit

gexor

20
1
18
Hallo Zusammen,

meine Freundin (29) bzw. ex hat vorletzten Sonntag mit mir (33) Schluss gemacht. Ich hatte Sie Anfang 2020 über Tinder kennengelernt und die ersten Dates waren wahnsinnig toll, sie hat aber sehr schnell gesagt das es wirklich langsam gehen muss. Im Anschluss hat sie aber selbst ein enormes Tempo vorgegeben bis zu einem gewissen Punkt. Ab da ging es los mit zweifeln und sie hat ununterbrochen Fehler und Unterschiede zwischen uns geschoben. Zum Großteil einfach total fragwürdige. Sie hat dann gebremst und gesagt wenn es ihr zu eng wird dann flieht sie weil sie das immer macht. So lief das halt irgendwie, zum Teil war es unendlich schön zum Teil hatte ich immer die Angst sie geht irgendwann. Sie hat mich ihren Eltern vorgestellt (als erstes Mann in ihrem Leben dem sie das zugestanden hat). Wir hatten bomben S., bis dann die ersten Kond. geplatzt sind und mit ihrer panischen Angst schwanger zu werden. Ab da ging es bergab mit unserem S. weil sie Wahnsinnige Angst hatte das es wieder passiert. Passiert ist es seit bestimmt 6 Monaten nicht mehr aber durch ihre Angst war unser S. echt schwierig.

Eine Woche bevor sie Schluss gemacht hat (wo sie bereits gesagt hatte sie macht sich Gedanken) war sie noch bei mir, wir lagen auf dem Sofa waren zärtlich und auch wenn sie eigentlich heimfahren wollte blieb sie dann doch. Am Tag der Trennung stand Sie vor meiner Tür kam rein viel mir sofort um den Hals und hat bitter geweint. Sie hat mir dann erklärt wir wären nicht so glücklich wie wir es nach so einer Zeit sein müssten, hat Gründe aufgeführt die meiner Meinung nach nicht das ende einer Beziehung bedeuten können aber Sie wollte unbedingt einen Schlussstrich ziehen (Pause war für Sie keine Option) weil Sie auch Zeit für sich braucht da sie sehr unglücklich mit Ihrem Körper ist (obwohl sie echt eine Wunderschöne Frau ist) mit dem Job überfordert und eigentlich auch gar nicht weiß was sie sich vom Leben wünscht. Sie meinte aber auch es kann sein sie merkt irgendwann das es der größte Fehler ihres Lebens wäre aber darauf warten dürfte ich nicht. Ich hätte sie aber auf Händen getragen und war immer für sie da. Es tut ihr so Leid sie wollte nie dass das so Endet.

Dann hat sie mich sehr viel geküsst (nein nicht nur auf die Wange, sie hat meine Lippen gesucht) hat mich gestreichelt, schließlich hat Sie ihre Sachen Zusammengesucht, hat sich auf mein Bett gesetzt und gesagt es tut mit leid das ich das jetzt tue, zieht mich zu sich ins Bett und umklammert mich und da lagen wir dann eng umschlungen. An der Tür wollte sie beim rausgehen nochmal ganz viele Küsse von mir und ich hab gemerkt wie jedes Faser ihres Körper nicht gehen wollte, beim rausgehen hat Sie sich nochmal sehr lang umgedreht aber ging dann.

Wir hatten dann noch ein paar Whatsapp geschrieben und vor ein paar Tagen noch sehr lange telefoniert, dabei wurde aber eigentlich nur nochmal alles durchgekaut. Sie war glücklich meine Stimme zu hören und ich Ihre, konnten uns aber nicht wirklich verständigen wie es jetzt weiter gehen soll. Ich wollte eigentlich das sie kommt aber das will sie nicht weil wir dann doch nur da weiter machen wo wir aufgehört haben. Sie meinte dann wir sollten keine Bilder mehr schicken und nicht viel schreiben.

Zack ein paar Stunden später bekomme ich ein Bild von ihrem neuen Piercing, das wollte sie mir noch unbedingt zeigen.
Ich hab ihr gesagt das es schön sei, dafür hat sie sich noch bedankt.

Seitdem (letzten Samstag) kein Kontakt mehr. Ich denke nicht das es meine Aufgabe jetzt noch auf Sie zuzugehen, ich habe Ihr alle Wege offen gehalten ich hab ihr gesagt wenn Sie will soll sie einfach kommen, ich hab ihr gesagt das ich sie Liebe und es für einen Fehler halte. Außerdem soll sie sich endlich mal mit sich selbst beschäftigen und sich klar werden was mit ihr los ist.

Entschuldigt aber noch kürzer konnte ich das nicht schreiben. Würde mich freuen wenn ihr mir eure Meinung mitteilt, mir einen Tipp habt oder irgendwas.

Danke

16.03.2021 18:22 • x 2 #1


Snipes

Snipes


1150
6
2178
Hey @gexor,

beschäftige mal mit Bindungsangst und mache dich im Netz mal schlau darüber. Was Du schreibst passt alles, selbst der zeitliche Ablauf.

16.03.2021 19:47 • x 1 #2



Schluss mit unendlich viel Zärtlichkeit

x 3


Tempest


1353
4
1005
Zitat von gexor:
meine Freundin (29) bzw. ex hat vorletzten Sonntag mit mir (33) Schluss gemacht. Ich hatte Sie Anfang 2020 über Tinder kennengelernt und die ersten Dates waren wahnsinnig toll, sie hat aber sehr schnell gesagt das es wirklich langsam gehen muss. Im Anschluss hat sie aber selbst ein enormes Tempo vorgegeben bis zu einem gewissen Punkt. Ab da ging es los mit zweifeln und sie hat ununterbrochen Fehler und Unterschiede zwischen uns geschoben. Zum Großteil einfach total fragwürdige. Sie hat dann gebremst und gesagt wenn es ihr zu eng wird dann flieht sie weil sie das immer macht. So lief das halt irgendwie, zum Teil war es unendlich schön zum Teil hatte ich immer die Angst sie geht irgendwann.

Das ist das Distanz-Nähe Problem, das ist unheilbar

Zitat:
zum Teil war es unendlich schön zum Teil hatte ich immer die Angst sie geht irgendwann


sagte ich das nicht schon?

Love it or leave it, (as soon as you can)
Dieses Spiel kann endlos gespielt werden, solange beide mitspielen

16.03.2021 19:47 • x 2 #3


Bones


6919
13046
Auch,wenn du soetwas nicht lesen möchtest,finde ich ihren Abgang überdramatisch.Auch das Bild vom Piercing ist sowas von überflüssig.

16.03.2021 19:56 • x 7 #4


gexor


20
1
18
Danke für eure Antworten!

Ich habe tatsächlich sehr früh erkannt das sie Bindungsangst hat und hab mich intensiv damit außeinandergesetzt. Allein deswegen ging das überhaupt 15 Monate. ich hatte ihr das sogar irgendwann mal gesagt aber da meinte sie das wäre nicht so.

Hinzu kommt das ich zu allem übel das komplette Gegenteil bin, ich habe definitiv Verlustangst. Wir sind zwei Menschen die sich triggern. Ich war nach dem Ende der Beziehung auch erstmal 1 Woche in einem tiefen sehr tiefen Loch. Ich denke wir beide haben uns gezielt ausgesucht um zu wachsen? Die Sache ist nur gewachsen ist nichts ich denke ich kenn mein Trauma (tot vom Vater) aber ich weiß nicht wie ich das Überwinden kann.

Das ihr Abgang über dramatisch war ist mir ja auch bewusst, ich frag mich nur wieso sie das macht? Entweder hat sie noch große Gefühle und kommt nicht mehr mit sich selbst klar oder aber sie hat mich einfach nur extrem lieb und es tut ihr leid. Sich dann in Küsse und Zärtlichkeiten zu stürzen war dann nur echt übel weil so abzuschließen ist heftig.

16.03.2021 20:11 • x 1 #5


Landlady_bb

Landlady_bb


1098
3
1491
Zitat von gexor:
Außerdem soll sie sich endlich mal mit sich selbst beschäftigen und sich klar werden was mit ihr los ist
und was sie will. Bei 'ner 15jährigen kann ich so'n Hin und Her vielleicht noch nachvollziehen. Aber auch nur höchstens vielleicht. Bei 'ner 29jährigen wirkt das auf mich nichts weiter als bekloppt und unreif.

16.03.2021 20:17 • x 3 #6


Tempest


1353
4
1005
Zitat von Bones:
Auch das Bild vom Piercing ist sowas von überflüssig.

Piercings sagen viel über innere Probleme aus, wer keines hat, ist da zumindest nach Außen erstmal neutral
Probleme haben wir ja alle, aber eben nicht FÜR Alle
Wer sich Monster auf die Brust tätowiert, erwartet etwas, genauso wie der, der sich Engel, A.r-schgeweihe, Segelschiffe oder sonstwas in die äußeren Werte einbrennt.
Letztendlich zählen aber die inneren Werte, ungeschminkt und ohne digitale Hilfe.
Das zu erkennen, nennt sich Jugend - Erwachsenen Problem.

16.03.2021 20:19 • #7


Tom73

Tom73


1483
3248
Zitat von Tempest:
Piercings sagen viel über innere Probleme aus, wer keines hat, ist da zumindest nach Außen erstmal neutral Probleme haben wir ja alle, aber eben nicht FÜR Alle Wer sich Monster auf die Brust tätowiert, erwartet etwas, genauso wie der, der sich Engel, A....


Sorry...Schwachsinn...und leider total OT!

Für Dich haben also alle gepiercten und Tattoowierten Menschen ein Problem?...So lese ich das hier grade!
Was erwarten Sie den deiner Meinung nach?...Vielleicht teilst Du uns ja das auch noch mit!

Ich kann nur für mich sprechen, aber ich erwarte gar nichts...ich mache das für mich und nicht für andere, weil ich da was erwarte!

Selten so einen Schwachsinn gelesen...sorry nochmal!

LG TOM

16.03.2021 20:27 • x 7 #8


Tempest


1353
4
1005
Zitat von Tom73:
Für Dich haben also alle gepiercten und Tattoowierten Menschen ein Problem?...So lese ich das hier grade!

du hast du bisher für Dich nur interpretiert, genauso wie ich das für mich getan habe.
Gesetze gibt es dazu bisher zum Glück noch nicht
Aber wer nach innen nichts zu bieten hat, der muss das eben nach außen tun.
Bitte verstehe das nicht falsch, jeder wie er will, aber wir Alle kommunizieren irgendwie, über die Augen, über die Haut, über die Kleidung, über den Job, über das Auto etc.
Das zu verneinen, heißt, dass man nichtmal zu seinen eigenen Werten steht.
Wer wie darauf reagiert, ist sehr individuell, und das ist auch gut so.
Nochmal, es gibt kein besser oder schlechter, es gibt nur ein passt oder passt nicht

16.03.2021 20:35 • #9


Clara_

Clara_


1049
1
1457
Zitat von gexor:
Ich habe tatsächlich sehr früh erkannt das sie Bindungsangst hat und hab mich intensiv damit außeinandergesetzt. Allein deswegen ging das überhaupt 15 Monate. ich hatte ihr das sogar irgendwann mal gesagt aber da meinte sie das wäre nicht so.


Ich will jetzt nicht gemein klingen, aber bei den falschen Männern hatte ich auch Bindungsangst.

Und zwar bei solchen:
Zitat von gexor:
ich habe definitiv Verlustangst.


Verlustangst killt in deinem Fall das Geschlecht! Frauen wird das Klammern noch eher verziehen, umgekehrt allerdings so gut wie nie!

16.03.2021 20:36 • #10


Mienchen

Mienchen


1684
6
2438
Huhu, den Abgang finde ich ehrlich gesagt auch ein bisschen dämlich, entschuldige.

Ja was will sie denn damit ausdrücken? Ihr schlechtes Gewissen beruhigen? Ich neige dazu um einen Kasten B i e r zu wetten, das sie sich gerne mal geritzt hat und die Welt ihr jedes Mal übel mitspielt.

Du ganz ehrlich, hak das Mädel als schlechte Erfahrung ab und such dir eine echte Frau.

16.03.2021 20:37 • x 5 #11


Clara_

Clara_


1049
1
1457
Zitat von Tom73:
Für Dich haben also alle gepiercten und Tattoowierten Menschen ein Problem?


In der Regel kleistert man sich zu, damit nicht erkannt werden soll, wie klein man sich innerlich eigentlich fühlt.

Eine Fassade als Schutzschild quasi, dafür alles super nette Menschen, allerdings unsicher ohne Ende.

16.03.2021 20:42 • #12


gexor


20
1
18
@Mienchen

ne geritzt oder ähnliches hat Sie sich nie, sie ist eine sehr erfolgreiche Frau, mit vielen Freunden und einem Job in dem Sie abartig verdient (der sie aber ebenso unglücklich macht, schafft es aber nicht sich nach was neuem umzuschauen)

das ritzen läuft bei ihr auf anderer Ebene ab, sie hat ein völlig verdrehtes Körperbild muss wie eine verrückte Sport treiben und ist aber nie glücklich mit sich.

16.03.2021 20:43 • #13


Tom73

Tom73


1483
3248
Zitat von Tempest:
du hat das bisher für Dich nur interpretiert, genauso wie ich das für mich getan habe. Gesetze gibt es dazu bisher zum Glück noch nicht


Ich interpretiere gar nichts, sondern lese....und nehme wahr....wenn Du es nicht so meintest wie geschrieben, dann solltest du das in einem Beisatz erwähnen!

Und deine Art wie Du dich hier mit diesem Zitat ausgedrückt hast (Piercings sagen viel über innere Probleme aus) hilft dem TE hier überhaupt nicht.

Und die Frage sei noch erlaubt bevor das hier absolut OT wird.....

Wieviele gepiercte und Tattowierte Menschen mit Problemen und wieviele die das nicht sind kennst Du denn?...

Ich denke das du diesen Menschen gegenüber eher sehr voreingenommen bist und vorab Urteile fällst ohne jegliches Hintergrundwissen über diese zu haben.....Für mich bist Du einfach weltfremd und voreingenommen...sorry...meine Interpretition von Dir..

Und nun sollte man hier wieder zum Problem des TE zurückkehren...

Lieber TE...sorry für meinen kurzen OT Einwand...

16.03.2021 20:44 • x 4 #14


Tom73

Tom73


1483
3248
Zitat von Clara_:
In der Regel kleistert man sich zu, damit nicht erkannt werden soll, wie klein man sich innerlich eigentlich fühlt. Eine Fassade als Schutzschild quasi, dafür alles super nette Menschen, allerdings unsicher ohne Ende.


Noch so eine....ich lach mich tot......

16.03.2021 20:45 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag