305

Seid Ihr wieder glücklich

Puschel8
Das freut mich! Kannst Du Deine Geschichte ganz kurz beschreiben?

17.09.2021 21:33 • #31


R
Ich habe lange gelitten, vielleicht musste ich das auch. Es war ein Jahr danach noch schlimm, dann ging es eigentlich und ich war irgendwie glücklich alleine zu sein. Ich hab das genossen keinerlei Verpflichtungen in der Hinsicht zu haben. Knapp 2 Jahre nach der Trennung habe ich dann meine jetzige Freundin kennengelernt. Und jetzt frage ich mich, wie ich jemals so leiden konnte wegen dieser Person. Ich bin fest davon überzeugt, dass man immer wieder glücklich wird. Die Zeit hilft einem ungemein, auch wenn sich das wie ne Ewigkeit anfühlt.

17.09.2021 21:38 • x 11 #32


A


Seid Ihr wieder glücklich

x 3


H
Zitat von Puschel8:
Das freut mich! Kannst Du Deine Geschichte ganz kurz beschreiben?

Lange verheiratet, dann unfreiwillig getrennt, heftige Zeit mit pubertären Kindern und Berufstätigkeit, Datingphase (furchtbar! und aufschlussreich), Single ziemlich lange, mehr oder weniger zufrieden - dann PÄNG! seit einem Jahr.

Kurzbeschreibung

17.09.2021 21:41 • x 4 #33


tina1955
Die vielen positiven Berichte hier sagen uns doch, man ist nie zu alt um glücklich zu sein, man muss es halt zulassen und darf sich nicht selbst im Wege stehen.

17.09.2021 21:49 • x 5 #34


Puschel8
Vielen Dank für Eure Geschichten! Das ist unglaublich Mut machend.

Bitte schreibt weiter! Immer her mit den Happy ends!

17.09.2021 21:49 • x 2 #35


C
Zitat von Heidemarie:
@Puschel8 Ich bin wieder glücklich, was ich wirklich lange nicht mehr geglaubt hatte. Die neue Beziehung ist ungewöhnlich, doch ausgesprochen ...

Erkennt man u.a. nicht auch daran eine gute Partnerschaft? Er unterstützt dich sogar dabei, wieder besser mit deinem Ex zu kommunizieren und kann als unbeteiligter 3. Dir eine gute Hilfe sein. Toll

18.09.2021 07:21 • x 1 #36


C
Zitat von Heidemarie:
Lange verheiratet, dann unfreiwillig getrennt, heftige Zeit mit pubertären Kindern und Berufstätigkeit, Datingphase (furchtbar! und ...

Datingphase... das wäre ein eigener Thread ich fands unheimlich lustig in der kinderfreien Zeit mal wieder anders unterwegs zu sein. Rückblickend war auch das eine schöne und spannende Zeit die ich ohne Trennung vorab natürlich nicht erlebt hätte.

18.09.2021 07:24 • x 3 #37


Tommy1904
2004 Ex Frau kenngelerrnt. Heimat verlassen und zu ihr gezogen. Neuen Job angefangen (wo ich heute noch bin).
2007 geheiratet, 2 Kinder.
2011 dann Trennung ihrerseits.
Hatte was mit ner anderen Frau. Wollte wohl mal schauen wie das andere Ufer ist.
2012 Scheidung. Bin wegen der Kinder und des Jobs hier geblieben. Bis heute noch.

Anfang 2016 meine letzte Große Liebe kennengelernt. Vom Gefühl her meine schönste Liebe.
Ebenfalls 2 Kinder. Super patchwork.
Hatte vor zu ihr zu ziehen und mir was neues aufzubauen.
2017 wurde mein Vater schwer krank, was eine schwere Zeit war.
2018 erlag er seiner Krankheit.
Ende 2019 noch Urlaub geplant und gebucht für 2020, Vorstellungsgespräche gehabt für neuen Job bei ihr in der Heimat,kam 2 Tage nach der Buchung abends ne 2 Satz WhatsApp Nachricht (wohl sehr modern heutzutage),wo sie die Trennung ausgesprochen hatte.

Hab ich ehrlich gesagt, noch heute ein wenig dran zu knabbern.

Aber, hab mein Leben soweit wieder im Griff.
Bin in 2 Vereinen tätig, kümmer mich um meinen Nachwuchs wenn sie da sind, hab nen Dach übern Kopp und nen Job.

Und alles andere ist nur Bonus.
Klar, hätte man gerne jemand an seiner Seite, aber das wichtigste ist, mit sich selbst klarzukommen.
Der Rest wird die Zeit zeigen.
Und bis dahin sind wa gut zu uns selbst

Gruss Tommy

18.09.2021 08:55 • x 9 #38


L
Zitat von Puschel8:
Vielen Dank für Eure Geschichten! Das macht Mut! Und immer weiter mit diesen Geschichten.

Soll ich auch? Ich mach einfach mal für Dich:

1. Beziehung mehr als 10 Jahre - zusammen in eine andere Stadt gezogen, er fing was mit einer Arbeitskollegin an. Ich merkte, das was im Busch ist, zog es ihm aus der Nase ging sofort.

Dann ein paar Monate Single in der neuen Stadt.

Neuer Mann - sprach mit an. On / off weil er noch mit seiner Ex tändelte (ohne, dass ich es wusste). Ich habe ausgehalten (Frau warst DU doof) und wir waren fest zusammen. Viele Probleme. Ich habe ihn nach mehr als 10 Jahren verlassen für meinen

jetztigen Ehemann. Wir sind sehr glücklich, aber auch da gibt es Wolken - wie in jeder Beziehung.

Wichtig ist, Puschel, meiner Meinung nach den Fokus bewusst auf andere Dinge zu richten.

18.09.2021 09:16 • x 3 #39


Puschel8
Da schreib ich doch glatt mal selber was:

Einen Bekannten hat seine Frau sitzen lassen. Vor einigen Jahren samt Kinder.
Er hat wieder jemanden kennengelernt. Diese Frau hat seine Kinder wie ihre eigenen großgezogen.
Und nun bekommen sie noch ein gemeinsames Kind.

Wenn das mal kein Happy end ist...

18.09.2021 12:25 • x 1 #40


Horizonte
Ein sehr schöner Thread.
Hier ist mein Beitrag :

Nach mehr als 13 Jahren startete EM mit Kollegin eine mehrmonatige Affäre, verliebte sich. Es kam raus u. nach weiteren Lügen wollte ich nicht mehr.

Ich kann es ihm bis heute nicht verzeihen, wie er mit unserer Partnerschaft u. mir umgegangen ist. Am liebsten würde ich ihn aus meinem Leben streichen aber durch die beiden Kinder bleibt ein Mindestmaß an Kontakt.

Er hat es hier allein nicht ausgehalten (nicht unsere Heimat) u. ist nach 1 Jahr weiter weg zu ihr gezogen. Ich bin mit den Kindern in der mir lieb gewonnen Stadt geblieben. Mit tollen Job, ein paar netten Menschen u. in der kleinen hübschen Wohnung.

Mir ging es teilweise nicht gut. Auch der stressige Alltag mit Corona hat dazu beigetragen.

Einmal war ich kurz verliebt, es passte aber leider nicht. Das hat mich nochmal etwas zurück geworfen.

Danach war ich wieder auf einen guten Weg, datete ab u. zu ohne große Erwartungshaltung, verließ mich nur noch auf mein Bauchgefühl.

Dann traf ich ihn, einen ganz tollen Menschen (1 1/2 J. nach der Trennung). Seit einigen Monaten lernen wir uns immer besser kennen u. es passt bisher sehr gut. Ich bin vorsichtig aber auch überrascht, wie schön es mit ihm ist u. genieße unsere gemeinsame Zeit.

Die Scheidung steht noch an aber bis jetzt fühlt sich alles richtig an, so wie es ist.

Ich bin optimistisch u. werde meinen Weg gehen, wie ich es immer tat.

18.09.2021 21:45 • x 5 #41


Puschel8
Wie schön! Danke

18.09.2021 21:57 • #42


Puschel8
Gibt es noch mehr Geschichten?

Von Menschen, die es geschafft haben, sich nach einer unfreiwilligen Trennung wieder aufzurappeln, neu zu orientieren, neue Pläne schmiedeten, sich Träume erfüllten oder vielleicht sogar nochmal die große Liebe fanden...

19.09.2021 10:53 • #43


PuMa
Meine Schwester.

Man sollte meinen, Menschen wie meine Schwester würden sich niemals verlieben können, weil schlimme Dinge ihnen wiederfahren sind.

Aber sie ist heute verheiratet. Mal mehr und mal weniger glücklich, so wie jeder eigentlich.

Aber all das was ihr zuvor passierte, hat nichts mehr ihr selbst zu tun. Sie ist heute ein anderer Mensch, sie wurde zwar dazu gemacht. Aber nichts desto trotz, ihr Schlüssel war, los lassen!

Du kannst die Vergangenheit nicht ändern. Aber du kannst deine Zukunft jeden Tag aufs neue, zu einem besseren Tag machen.

19.09.2021 11:21 • x 2 #44


Herakles
Zitat von PuMa:
Du kannst die Vergangenheit nicht ändern. Aber du kannst deine Zukunft jeden Tag aufs neue, zu einem besseren Tag machen.

Da fällt mir der Spruch ein:
Lass dir vergangenes nicht das heutige diktieren, aber lass es dir für die Zukunft eine Lehre sein.

19.09.2021 11:30 • x 8 #45


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag